Welche Funktion hat der innere Scheinwerfer bei Bi-Xenon?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mariozankl schrieb:

    Hier nochmal zwei Grafiken die das verdeutlichen.
    Vielen Dank für diese schöne Grafik. Demnach sollte also die zentral angebrachte Birne die H 8-Birne für die Coronaringe sein.

    Ich habe mal nochmal ein Foto gemacht, mit Coronaringe an, man sieht deutlich die NICHT leuchtende Birne im zentralen Bereich des Scheinwerfers.

    Entweder gibt diese geheimnisvolle Birne schwarzes Licht ab, das vollkommen unsichtbar ist und erst in den Lichtleitern zu sichtbarem Licht wird, oder ...... diese Birne ist doch nicht die H 8-Coronabirne.


    Grüße
    Udo
    Dateien
    • 100_1583[1].JPG

      (299,62 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • @udogigahertz

    das ist die H8-Lampe für die Ringe...

    Durch die stark abgetönte Reflektorattrappe sieht es so aus als würde die Lampe nicht leuchten, - tut sie aber.
    was du siehst, sind lediglich die Umrisse der leuchtenden Lampe.
    Wenn du das Standlicht ausschaltest, wirst du auch die Lampe nicht mehr sehen.


    Edit:

    Sieht irgendwie so aus, als wäre die lichtundurchlässige schwarzeTönung der Lupenattrappe flöten gegangen (ausgebleicht).

    auf deinem Bild sieht man deutlich die Lichtleitereingänge für den äußeren Ring (rote Pfeile, 11 und 5 Uhr), - diese werden von der H8-Lampe angestrahlt.

    bei einem intakten Scheinwerfer kannst du die H8 nicht oder nur sehr wage erkennen, da muss man aber schon seeeeehr genau hinschauen ( bei Standlicht EIN)


    100_1583[1].JPG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cruzer ()

  • Man kann verschiedene Parameter wählen. Unter anderem auch das die H7 mit angehen. Bei Lichthupe oder auch beim Fernlicht. Und bei verbauten Leuchten müssen diese auch leuchten. Ist Voraussetzung beim TÜV, so der der Prüfer das Modell kennt und auch die Funktion, wird man damit keine Plakette bekommen. Soviel zur Klasse mancher Codierer und den großen Tönen.

    Übrigens: unsere Politiker machen das auch Hauptberuflich, da sind auch nicht nur Leuchten bei.
  • Wie gesagt, wenn es dem Prüfer auffällt. Beim VfL ist es jedenfalls normal, auch wenn auf man auf Bi-Xenon codiert, das die H7 nicht funktionslos sind. Bei meinem war es Serienmäßig so.

    Heißt Licht aus: Lichthupe mit H7
    Licht an: Lichthupe mit H7 Fernlicht mit H7 und Xenon.

    Und wenn man dann möchte kann man Lichthupe auf Xenon codieren. Und das egal ob Licht an oder aus.

    Aber ich verdiene weder mein Geld damit, noch bin ich ein guter Codierer.
  • Ob man die Plakette bekommt oder nicht ist leider nicht ausschlaggebend.
    Frag dich mal, wieviele verschiedene Marken und Modelle der TÜV Prüfer jede Woche prüft.
    Der kann sich doch beim besten Willen nicht merken, bei wem jetzt welche Lampe brennen und muss.
    Solange es hell wird, wenn man das Fernlicht einschaltet und die Lichthupe betätigt, wird dir niemand ans Bein pissen - geschweige denn das überhaupt merken.
    Lies meinen Blog über meinen 530d auf ivy-e60.blog
  • chris30o0 schrieb:

    Ob man die Plakette bekommt oder nicht ist leider nicht ausschlaggebend.
    Frag dich mal, wieviele verschiedene Marken und Modelle der TÜV Prüfer jede Woche prüft.
    Der kann sich doch beim besten Willen nicht merken, bei wem jetzt welche Lampe brennen und muss.
    Solange es hell wird, wenn man das Fernlicht einschaltet und die Lichthupe betätigt, wird dir niemand ans Bein pissen - geschweige denn das überhaupt merken.
    ...seh ich auch so. Sonst hätte der BMW-Werkstattmeister mich längst mal drauf hingewiesen und ich hätte die Codierung rückgängig machen lassen. Aber sei es drum...
  • Cruzer schrieb:

    @udogigahertz

    das ist die H8-Lampe für die Ringe...

    Durch die stark abgetönte Reflektorattrappe sieht es so aus als würde die Lampe nicht leuchten, - tut sie aber.
    was du siehst, sind lediglich die Umrisse der leuchtenden Lampe.
    Wenn du das Standlicht ausschaltest, wirst du auch die Lampe nicht mehr sehen.


    Edit:

    Sieht irgendwie so aus, als wäre die lichtundurchlässige schwarzeTönung der Lupenattrappe flöten gegangen (ausgebleicht).

    auf deinem Bild sieht man deutlich die Lichtleitereingänge für den äußeren Ring (rote Pfeile, 11 und 5 Uhr), - diese werden von der H8-Lampe angestrahlt.

    bei einem intakten Scheinwerfer kannst du die H8 nicht oder nur sehr wage erkennen, da muss man aber schon seeeeehr genau hinschauen ( bei Standlicht EIN)


    100_1583[1].JPG
    Ich war soeben bei BMW mit genau dieser Frage.
    Nach anfänglicher Ratlosigkeit des Meisters und nach einer ausführlichen Untersuchung, ob diese Lampe nicht doch angeht und ich nur irgendwie unfähig wäre, diese anzumachen, nach Durchsicht der Ausstattung wurde folgendes festgestellt:

    Diese von Außen gut sichtbare Birne ist eine Halogen H 3 55 Watt Birne, es ist definitiv NICHT die H 8 für die Coronaringe, es ist das Abbiegelicht, das ich jedoch gemäß meiner Ausstattungsliste NICHT habe. Wieso das trotzdem inaktiv eingebaut wurde, weiß niemand so genau, da ist man auf Vermutungen angewiesen, wahrscheinlich wäre es für BMW teurer gewesen, extra dafür einen Komplettscheinwerfer OHNE dieses Leuchtmittel eingebaut zu bestellen als die Teile einfach so zu verwenden, aber das ist Spekulatius.

    Um den TÜV zu beruhigen, sollte BMW irgendwann eine Ausnahmegenehmigung beim Kraftfahrtbundesamt beantragt haben, dass da eine Lampe ohne Funktion drin sein darf, die TÜVs müssten über entsprechende Informationen verfügen. Da werde ich dann bei der nächsten TÜV-Untersuchung mal den Prüfer drauf ansprechen.


    Grüße
    Udo