DVBT2 Umstellung legt TV lahm - Wollt Ihr das ändern?

  • Neu

    Wo wir dabei sind... Gibt es eine GÜNSTIGE Lösung, wie man eine Rückfahrkamera in das System einbinden kann, das auch über den R-Gang automatisch an/aus geschaltet wird?
    Ich habe verschiedene Threads gelesen. Mal sollte es über NightVision gehen, mal über zusätzliche (ziemlich teure) Module, mal über die originale Lösung usw.

    Die Frage ist, ob man durch den TV Tuner (habe sogar das originale DVB-T Modul verbaut) irgendwelche Vorteile hat bzgl. einer zusätzlichen Audioquelle....
    Aber ansonsten könnte man doch zumindest Videos abspielen lassen über den Video Eingang?
  • Neu

    Antwort an seed7:
    Tut mir mir leid, daß ich Deine Eitelkeit verletzt habe. Ist Dir schon mal aufgefallen,
    daß der originale BMW Sound im E61 von Gehöramputierten entwickelt wurde?
    Da war der nachträgliche Einbau auf der rechten Seite vom Armaturenbrett, wo andere ihre Cola abstellen,
    sehr nützlich. Mit CNC einen schönen Ausschnitt gefräst, sieht nicht verwerflich aus.
    Ich wollte mich an diejenigen wenden, denen TV für 1100€ einfach sinnlos erscheint.
    Also nochmal, sorry.
  • Neu

    nimm das nicht ernst ... das sind oft die Leute die sinnlose ,dumme und unpassende komentare in Thema posten um aufmerksamkeit zu bekommen .

    Deine idee ist ok aber es gibt diese lösung schon eine weile .

    kostentechnisch ist es auf jeden fall top .

    1100€ für TV im auto sehen ist es mir nicht wert und auch schwachsinn.( Da kaufe ich mir lieber einen schönen TV für zuhause)
  • Neu

    Matthias,

    wo wir gerade bei Geschwätz sind:
    kurze Info nebenbei

    Das was der TE als "Lösung" geschrieben hat ist technisch komplett falsch und wird ohne seinen externen Radio nie funktionieren!
    Es ist keine Lösung sondern mit Verlaub Blödsinn, also bitte nicht nachmachen :thumbup:

    gerne erkläre ich auch warum
  • Neu

    Seed7 schrieb:

    Erstens kostet der DVBT2 keine 1100.-€ sondern nur 400.-€ und zweitens gibt es auch für den alten Tuner noch wenigstens 50.-€ bis 100.-€

    Somit wären wir bei rund 300.-€ für die OEM Lösung
    Kann ich bestätigen erst letztens bei BMW gekauft. 1100€ ist aus den Wolken gegriffen, man kann nicht einfach irgendwas behaupten.
  • Neu

    Billythekid schrieb:

    400 - 600€ TV Module bei BMW +Einbau kommt man an die 1000€.


    uli07 schrieb:

    Fahrt ihr alle extra in einen Stau um Fernsehen zu gucken oder mußte der Fernseher aus der Wohnung dem BMW weichen :cool:
    Fernsehen gucken im Stau? Das macht man doch im Wald nach dem Frühstück 8)
    Man sollte es schon korrekt formulieren.

    Bei Null dann Ja.

    Wenn man TV schon hatte swap und fertig.
  • Neu

    kalifan schrieb:

    8.Nun kommt das Problem mit dem Tonsignal. Da die meisten sicher keinen MOST Adapter haben, sollte jeder seine Lösung finden. Ich hatte schon vor 2 Jahren ein zusätzliches JVC Autoradio eingebaut, um USB Sticks abspielen zu können. Da konnte ich jetzt ganz entspannt den AUX Eingang nutzen. Wenn Ihr ähnliches vorhabt, oder ein Verstärker oder Equalizer rein soll, ohne die alte Technik zu beeinträchtigen, könnt Ihr die Lautsprecherleitungen anknabbern und die Lautsprechersignale über Elkos ca 1000µF/25V einspeisen. Wenn der DVBT2 Empfänger in Betrieb ist, muß das interne Radio stummgeschaltet werden.

    kalifan schrieb:

    Cruzer,
    lies doch nochmal Punkt 8 : Für das Tonsignal sollte jeder seine eigene Lösung finden.
    Punkt 8 habe ich schon aufmerksam gelesen, aber versteh mich nicht falsch

    Manche hier verwechseln sicher deinen JVC-AUX IN mit dem Werks-AUX IN, davor wollte ich nur warnen weil das hald nicht geht. TV-Video und gleichzeitig Audio über die AUX-Buchse funktioniert nunmal nicht serienmäßig.

    Einzig wer Nivi hat, kann hier trixen.

    ... dann Lautsprecher anknabbern und lediglich mit den Vorverstärkerausgängen des T2-Tuners betreiben ? Wird so nicht funktionieren...

    kurzum - ohne zusätzliche Kosten wie Verstärker, ext Radio, Interface oder was auch immer ist dein Vorschlag keine technische Lösung, zumal man dann eben nicht mehr nur bei 119.-€ landet.

    von der Bedienung des T2- Tuners nur per Fernbedienung garnicht zu sprechen...


    matthias_p schrieb:


    Ich wollte das modul neu kaufen sowie zusenden zum codieren und sollte dann trotzdem 600€ bezahlen .( name nenne ich hier nicht )
    was hättest du für das T2-Modul bezahlt beim Freundlichen ?

    Momentan sind es regulär 463.-€ und 7% sind immer drin, also ~430.- € müsste es für jeden zu bekommen sein zzgl Codierung
  • Neu

    Wir müssen unterscheiden zwischen Elektronikern und Schraubern. Ich habe aus diesem Thread gelernt, das man alles in Rechtsanwaltsdeutsch schreiben muß, um niemenden auf den Schlips zu treten. Eigentlich wollte ich meinen kleinen Erfolg mit anderen teilen. Es gibt aber immer Schlauere. Ich hätte erwartet, das mal eine Anfrage kommt-Wie soll das gemacht werden und wo sollen die Kabel ran und wie hört sich das ganze an u.s.w. Aber nur Besserwisserei bringt´s nicht! Ich habe doch niemanden aufgefordert das nachzumachen, ich wollte denjenigen helfen, die sauer über die DVBT Umstellung sind und Ambitionen für elektronische Veränderungen haben.
    Warscheinlich trennen verschiedene Mitglieder von hier Welten. Der eine macht alles so, wie es der Hersteller vorbereitet hat und andere haben eigenes technisches Verständnis und können es nützlich umsetzen.
    Die erste Gruppe sollte natürlich schnell diesen thread verlassen und nicht mit bla bla diesen Beitrag veschandeln.
    Und nochmal zu meinem Vorredner-

    ... dann Lautsprecher anknabbern und lediglich mit den Vorverstärkerausgängen des T2-Tuners betreiben ? Wird so nicht funktionieren...

    sowas hat doch keiner behauptet! Ich hatte auf technisches Verständnis vertraut.

    Natürlich geht es um verstärkte Ausgangssignale, wie sie aus einem NF Verstärker kommen. Sprich Radio, Equalizer, Endstufe usw.

    Die beste Lösung wäre, sich in den Most Verteiler einzuklinken, kann ich aber nicht bzw bin ich nicht bereit Unsummen dafür auszugeben.
    Ich bin Automatisierungselektroniker und habe schon manches Programm vom Hersteller einfach gelöscht.
    Man muß immer abwägen, wie schnell man zum Ziel kommt und wie kommt man mit den Folgen zurecht.
    Leute beißt Euch nicht fest und denkt auch mal quer. Nicht immer geht nicht, passt nicht, will ich nicht.
    Wer ist kreativ? Kann nach einfachen Lösungen suchen?Ich bin auch lernfähig. Ich kann auch zuhören. Aber "Blödsinn" ist woanders angesiedelt.
    Den hier find ich gut:

    "Fernsehen gucken im Stau? Das macht man doch im Wald nach dem Frühstück"
  • Neu

    matthias_p schrieb:

    @
    Der Tuner sollte um die 480 glaube kosten bei BMW aber ich sollte um die 600€ nur für das codieren extra bezahlen bei dem Typen :spinnen:
    Ich kann auch DVD schauen von daher ist es mir dann auch egal geworden und zu schade um das geld .


    wie meinst du das mit nivi und trixen ?
    bei Leebmann momentan regulär 463.-€, mit Forenrabatt entsprechend weniger.

    600.-€ für's codieren ?? hat wohl 'n Knall


    Nivi:
    statt dem Nivi-Bild wird das Bild einer anderen Quelle eingespeist, parallel dazu läuft Audio über AUX-IN, - das alte Videomodul kann ersatzlos ausgebaut werden.