E61 535d abspecken, wie und wo?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vassago schrieb:

      z.B.: 1. Ist es schon länger bekannt, dass der Versicherungsschutz niemals komplett erlischt, wenn die Veränderungen am Fahrzeug nichts mit dem Unfall zu tun hatten. Die Versicherung kann dich lediglich bis 5000€ in Regress nehmen! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie ein fehlender DPF Schuld an einem Unfall sein soll und das wird schwerlich ein Gutachter können.
      2. Um Gewicht zu sparen, ist der komplette Vorderwagen des E60 aus Alu! Also wurde eher versucht, Gewicht einzusparen.
      Das mit dem Versicherungsschutz ist so eine Sache, meiner Erfahrung nach versuchen die Versicherungen immer, so wenig wie möglich zahlen zu müssen, es geht bei dieser Regressregel auch nur um die Schäden, die der Versicherte bei Dritten angerichtet hat, was auch sehr sinnvoll ist.

      Hättest du meinen Beitrag nicht nur verlinkt, sondern auch richtig gelesen, so wäre dir aufgefallen, dass ich hier nicht von einem Unfall geschrieben hatte, den der Tuningfreund verursacht hatte, sondern von einem Fall, bei dem er unschuldig in einen Unfall verwickelt wurde.

      Stellt sich nun heraus, dass dieses Auto keine Betriebserlaubnis hatte, so wird sich jede Versicherung zunächst mal querstellen und jegliche Zahlung verweigern, möchte man trotzdem was haben, so wird man klagen müssen. So ein Zivilprozess kann sich durch 3 Instanzen hinziehen, wird viel Geld und kosten und kann 10 Jahre dauern. Ausgang: Völlig ungewiss.

      Ja, der gesamte Vorderwagen beim E 60 /E 61 ist aus Alu, aber nicht um das Gesamtgewicht zu drücken, sondern um einen ausgewogene Gewichtsverteilung zu bekommen. Das ist bei diesem Auto gelungen, jeweils 50% lasten auf den Achsen.

      Und? Was kann der Tuningfreund, der Gewicht sparen möchte, nun damit anfangen?

      Nicht hilfreich, nur Gemecker und dazu noch ziemlich unqualifiziert.


      Grüße
      Udo
    • temius schrieb:

      CCC88 schrieb:

      Du hast technisch gesehen keine Ahnung von dem was Zugstreben machen und wofür sie ausgelegt sind. Sicherheitsrelevante Teile durch irgendwas selbstgepfuschtes ersetzen hilft weder dir noch dem im schlimmsten aller Arten, nämlich einem Todesfall zum Auferstehen. Bau alles raus aber lass die Finger von Fahrwerksteilen und Bremsen. ;)
      Bevor du solche Behauptungen aufstellst, wäre gut erstmal richtig zu lesen zu lernen. Ich habe nicht gefragt welche Funktion Zugstreben haben, sondern aufgrund von welchen Komponenten diese bei manchen E61 verbaut werden.
      Ich glaube wir reden hier aneinander vorbei. Die Zugstrebe ist eine Komponente der Fahrwerksaufhängung. Was Temius aber wohl meint ist die Versteifungsstrebe am Unterboden, welche von BMW komischerweise auch mit Zugstrebe benannt wurde. Die ist tatsächlich nur bei Ausstattung mit Panoramadach verbaut.
    • temius schrieb:

      CCC88 schrieb:

      Du hast technisch gesehen keine Ahnung von dem was Zugstreben machen und wofür sie ausgelegt sind. Sicherheitsrelevante Teile durch irgendwas selbstgepfuschtes ersetzen hilft weder dir noch dem im schlimmsten aller Arten, nämlich einem Todesfall zum Auferstehen. Bau alles raus aber lass die Finger von Fahrwerksteilen und Bremsen. ;)
      Bevor du solche Behauptungen aufstellst, wäre gut erstmal richtig zu lesen zu lernen. Ich habe nicht gefragt welche Funktion Zugstreben haben, sondern aufgrund von welchen Komponenten diese bei manchen E61 verbaut werden.
      Bau sie aus und schau was passiert. Dienen zur Stabilität des Fahrzeuges. Lass es bleiben und kauf dir ein Renncar und versuch dich nicht an Sachen die keine Besserung bringen. :bad:

      Außerdem definiere erstmal welche Zugstreben du meinst. Das Fahrzeug hst mehr als zwei davon... :rolleyes:
      :finger:
    • udogigahertz schrieb:

      Vassago schrieb:

      z.B.: 1. Ist es schon länger bekannt, dass der Versicherungsschutz niemals komplett erlischt, wenn die Veränderungen am Fahrzeug nichts mit dem Unfall zu tun hatten. Die Versicherung kann dich lediglich bis 5000€ in Regress nehmen! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie ein fehlender DPF Schuld an einem Unfall sein soll und das wird schwerlich ein Gutachter können.
      2. Um Gewicht zu sparen, ist der komplette Vorderwagen des E60 aus Alu! Also wurde eher versucht, Gewicht einzusparen.
      Das mit dem Versicherungsschutz ist so eine Sache, meiner Erfahrung nach versuchen die Versicherungen immer, so wenig wie möglich zahlen zu müssen, es geht bei dieser Regressregel auch nur um die Schäden, die der Versicherte bei Dritten angerichtet hat, was auch sehr sinnvoll ist.
      Hättest du meinen Beitrag nicht nur verlinkt, sondern auch richtig gelesen, so wäre dir aufgefallen, dass ich hier nicht von einem Unfall geschrieben hatte, den der Tuningfreund verursacht hatte, sondern von einem Fall, bei dem er unschuldig in einen Unfall verwickelt wurde.

      Stellt sich nun heraus, dass dieses Auto keine Betriebserlaubnis hatte, so wird sich jede Versicherung zunächst mal querstellen und jegliche Zahlung verweigern, möchte man trotzdem was haben, so wird man klagen müssen. So ein Zivilprozess kann sich durch 3 Instanzen hinziehen, wird viel Geld und kosten und kann 10 Jahre dauern. Ausgang: Völlig ungewiss.

      Ja, der gesamte Vorderwagen beim E 60 /E 61 ist aus Alu, aber nicht um das Gesamtgewicht zu drücken, sondern um einen ausgewogene Gewichtsverteilung zu bekommen. Das ist bei diesem Auto gelungen, jeweils 50% lasten auf den Achsen.

      Und? Was kann der Tuningfreund, der Gewicht sparen möchte, nun damit anfangen?

      Nicht hilfreich, nur Gemecker und dazu noch ziemlich unqualifiziert.


      Grüße
      Udo
      Jungs was seid Ihr so negativ drauf verstehe ich nicht? Ich verstehe die ganzen Diskussionen nicht. Hier wurde bisher nichts illegales oder sicherheitskritisches empfohlen (bis auf die gelochten Stoßfänger am Slalomwagen). Es wurde nirgends ein Wort erwähnt ob die Maßnahmen am Straßenwagen, Rennwagen oder was auch immer vollständig umgesetzt werden. Wir reden hier nur darüber, was an einem E61 technisch möglich ist.

      @CCC88: ja dies sind die Streben, die oben beschrieben wurden, mir sind sonst keine bekannt, die nicht immer verbaut werden?
    • @550iT: Danke.
      @Ben-G: ja, genau die sind gemeint, danke.

      Hat schon jemand Erfahrungen mit Li-Ion am PKW gehabt? Ich nutze einen am Motorrad, habe aber noch nichts über PKW's gelesen (nur, dass Porsche die an manchen Fahrzeugen verbaut). Wird wahrscheinlich zu schnell leer gezogen am Fzg. mit viel Elektrik?
    • Ich habe immer mehr den Eindruck, hier geht es um reinste Verarschung, allein wenn ich sowas lese:

      Billythekid schrieb:

      Gelochte Bremsscheiben weren eine Option. Musste man aber nachwiegen ob die gelochten tadsachlich leichter sind als die Bremsscheiben ohne Löcher.
      Da zweifelt doch tatsächlich jemand daran, ob durch das Weglassen von Material das Werkstück leichter werden würde. Nein, natürlich nicht, es wird schwerer, viel schwerer.

      Des weiteren meint man hier ernsthaft, dass diese Gewichtserleichterungen im Gramm-Bereich wirklich einen irgendwie messbaren winzigen Einfluss auf die Leistungsdaten des Autos haben?

      Wohlgemerkt, das Auto liegt im Bereich von 1,9 Tonnen, deutlich abgemagert könnte man auf 1,6 Tonnen kommen und dann sollen 20 Gramm da den Ausschlag geben?

      Es scheint hier so einige Spinner zu geben, wieso um alles in der Welt will jemand ein eher dem Fahrkomfort und Luxus zuzuordnendes Auto unbedingt zur lärmenden und unkomfortablen Rennsemmel machen wollen? Nur, um den Beschleunigungswert um 1 Sekunde anzuheben? Dafür jedoch den Verlust auf allen Komfort hinnehmen?

      Da gäbe es viel eher geeignete und viel dankbarere Tuningobjekte, wie wäre es mit mit einem Einser oder Dreier-BMW mit dem jeweils stärksten Motor? Oder einem Polo, Golf oder einem anderen, schon von Hause aus leichtem Auto? Womöglich eines, das schon ab Werk über keinen Luxus verfügt, den man nun mit Mühe und Kosten ausbauen müsste?

      Preisfrage: Warum sieht man als Grundkarosse der Tourenrennwagenrenner kaum Fünfer-BMW, sondern immer nur Dreier oder Einser?

      Grüße
      Udo
    • Kleinvieh macht auch Mist.
      Moin, heute habe ich meinen Luftfilter gewechselt und festgestellt das der Luftfilterkasten ganz schön schwer ist. Da kann man bestimmt auch noch ein Kilo einsparen wenn man diesen runden Sportlufi drauf macht, sofern du keine Unterdruckschlaeuche im Luftfilter Gehäuse hast. Sonst hilft nur eine aus Carbon.