[Kaufberatung] 535D und Tuning

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Kaufberatung] 535D und Tuning

      Hallo E60 Forum,

      nach sehr langer Überlegung habe ich mich fast, dazu entschieden einen 535D zu kaufen, deswegen such ich hier jetzt meine letzte Hilfe, ihr seid sozusagen der letzte Punkt der mich davon entweder abstimmt oder zusagt.

      Zum Fahrzeug, es muss ein 535D sein Facelift, M Paket, Schwarz, Limo.

      1. Wie viel sollte ich dafür ausgeben? Bis wie viel sind die die meisten Schrott, bzw. weniger gut und sollte man die Finger davon lassen?
      2 Beim Kauf auf was soll ich da achten wenn ich vor dem Fahrzeug stehe?
      3. Haben alle Facelift Modelle ein Sportgetriebe? Falls nicht was genau ist anders als beim ''normalen''?
      4. Scheckheft muss?
      5. Tachomanipulation wie raus bekommen?
      6. Lieber ein 150.000KM ohne Scheckheft Auto kaufen oder eins mit 240.000 mit Scheckheft?
      7. Anfälligkeit wo, was genau?
      8. Wie Probelmatisch ist die Kette?

      4. Tuning: Ich habe jetzt seit Wochen viele Videos gesehen, auch sehr viel gelesen, nun weis ich echt nicht was ich glauben soll, der eine sagt so der andere so.

      Tuning:

      1. Was ist den genau jetzt das ''Limit'' was Motor inkl. Getriebe aushalten?
      2. Laut PP wenn AGR off, DPF off, Blindstopfen raus, Drallklappen raus sind sichere 380PS und ca 700NM möglich. Andere sagen bei 320 PS ist schon Ende.


      Ich hatte mir Sicherheit noch mehr Fragen die ich alle vergessen hab leider weil die Anmeldung hier bisschen länger dauerte weil es nicht klappte mit dem Code. :D

      Also ich möchte so viel aus dem Motor holen wie es nur geht, aber noch auf der sicheren Seite sein.

      Gruß
    • .Ragnar schrieb:

      Also ich möchte so viel aus dem Motor holen wie es nur geht, aber noch auf der sicheren Seite sein.
      Da ist an sich schon der Widerspruch zu finden. Entweder tunen bis der Arzt kommt und mit den Risiken leben, oder Serie lassen.
      Für den Rest Deiner Fragen empfehle ich das Lesen des folgenden Themas:
      motor-talk.de/forum/kaufberatung-e60-e61-t4644842.html
    • Vassago schrieb:

      .Ragnar schrieb:

      Also ich möchte so viel aus dem Motor holen wie es nur geht, aber noch auf der sicheren Seite sein.
      Da ist an sich schon der Widerspruch zu finden. Entweder tunen bis der Arzt kommt und mit den Risiken leben, oder Serie lassen.Für den Rest Deiner Fragen empfehle ich das Lesen des folgenden Themas:
      motor-talk.de/forum/kaufberatung-e60-e61-t4644842.html
      Hab ich schon, danke dir. Wollte es aber nochmal höchst persönlich von E60 Junkies lesen. :)

      Okay dann entscheide ich mich für Tunen bis der Arzt kommt.
      Ich bin der Japaner Fahrer gewesen, da ging es immer so zu 300PS Standhaft, bei 320 Springt dir alles auf die Straße. Wenn du verstehst was ich mein.
    • mal kurz nachgefragt :

      warum willst du dir unbedingt ein 535 d kaufen und den dann bis der Arzt kommt tunen ??
      Macht es denn nicht mehr Sinn , ein Auto mit entsprechend PS zu kaufen ??
      Warum willst du dich nur für so einen Kick strafbar machen ??
    • Hätte auch den 535d dem 530d vorgezogen, jedoch war die steuer + haftpflicht bei uns doch um einiges höher. In D dürfte das jedoch nicht so ins Gewicht fallen, da würde ich schon einen 550i suchen haha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linus89 ()

    • Tuning kannst schon machen, aber wenn dann ordentlich und das kostet weil du zumindest in eine Downpipe oder DPF Umbau (Leerräumen) investieren musst. Wagner LLK ebenso um die Temperaturen nochmal zu senken. Da bist gleich mal bei 1500 Euro
    • Lass den Threadersteller doch ... hab mir auch den 535d geholt mit dem Hintergedanken zu "optimieren". Und wer bei Kosten von 2000€ für Tuning anfängt zu quieken, sollte es eh gleich lassen. :D

      Nochmal meine 2 Cents zu den Eingangsfragen

      >1. Wie viel sollte ich dafür ausgeben? Bis wie viel sind die die meisten Schrott, bzw. weniger gut und sollte man die Finger davon lassen?

      Kann man pauschal glaube ich nicht sagen, mein Tipp, Privatverkäufer der einen seriösen und das Auto einen gepflegten Eindruck (Scheckheft, Rep. Rechnungen, allg. Zustand) macht. Alle Händler 535d die ich mir angeschaut hab klangen wie ein Sack Nüsse, hatten gedrehten Tacho ... :rollen:

      >2 Beim Kauf auf was soll ich da achten wenn ich vor dem Fahrzeug stehe?

      Keine ungewöhnlichen Geräusche, Bremsen, Reifen i.O., was du dir bei einem anderen Auto auch anschauen solltest. Empfindlichkeit Gaspedal... Hinweis auf Gaspedaltuning :pinch:

      >3. Haben alle Facelift Modelle ein Sportgetriebe? Falls nicht was genau ist anders als beim ''normalen''?

      Kann ich als VFL Nutzer nix sagen. Die haben aber auch den DS Modus, wo sich das Getriebe (früheres zurückschalten) auch dynamischer verhält. ^^

      >4. Scheckheft muss?

      Meiner hatte kein vollständiges (nur bis 2/3 der Laufleistung), aber Rephistorie mit Rechnungen nachweisbar/nachvollziehbar.

      >5. Tachomanipulation wie raus bekommen?

      STG auslesen und hoffen das der Tachodreher faul war und nicht alle geändert hat. ;)

      >6. Lieber ein 150.000KM ohne Scheckheft Auto kaufen oder eins mit 240.000 mit Scheckheft?

      240.000km mit Scheckheft bei entsprechend glaubwürdigen Pflegezustand. ^^

      >7. Anfälligkeit wo, was genau?

      Drallklappen? Sonst hält an dem Hobel eigtl alles.

      >8. Wie Probelmatisch ist die Kette?

      Hört man nicht so oft von Problemen. bei heftigen Tuning kann die halt sich schonmal etwas längen mit der Zeit. Zu Leistungsausbeute, je nach Umbauten (DPF, LLK, etc.) gehen 380PS bestimmt, wenn man immer schön das Aggregat wartet ab und zu mal ein Verschleißteil wechselt. Darunter zählt dann ggf. auch Wandler, Getriebe...

      Meiner, hat seit dem (Priavt-)Kauf noch nix gehabt und rennt mit jetzt >230tkm und 330PS/620Nm wie die Hölle. Aber nach der Getriebeüberholung (Spülung, Dichtungen, Mechatronik) kriegt er noch ne Schippe drauf... Mehr ist immer besser. :lol:
    • 330ps bei "nur" 620NM ?
      irgendwie würde mich stark interessieren durch was GENAU die beiden daten beeinflusst werden. Ja schon klar, Ladedruck, Raildruck einspritzdauer und winkel, aber was beeinflusst was....

      Die 35d Motoren halten schon einiges aus besonders mit dem hp28er Getriebe, da fahren manche mit 900NM herum ohne Probleme
    • Hatte auch schon testweise 350PS/740Nm drauf. Auf der BAB war´s der Himmel auf Erden... :D

      Das Drehmoment haben wir dann trotzdem erstmal reduziert weil die Mechatronik vom Getriebe beim "durchladen" etwas in schwitzen kam. Das kann durch den per "Fahrerwunsch" angeforderte Drehmoment angepasst werden. Fühle mich aber auch so nicht untermotorisiert. :saint:
    • Erstmal vielen dank für die vielen Antworten.

      Also warum ''dieses'' Projekt, ich fuhr bis jetzt nur Benziner, irgendwann hatte ich die Schnauze voll davon, und ich muss jetzt ca. täglich 70KM fahren, da kommt mir ein Diesel gut. Und ich bin halt ein Geschwindigkeit und Leistungsjunkie. :D
      Und da der E60 eh schon immer gefallen hat, warum nicht. :)

      2000€ für Tuning ist mir egal, sollen auch 3000€ sein wenn es ordentlich gemacht werden soll.
      Ich mach umbau technisch eh alles selber, hab meine eigene Hebebühne.

      ''hp28er'' Getriebe? Gibts das schon Serie? Und woher weis ich das es eins hat?

      Also will so bis 17.000 ausgeben, ab besten vom Händler weil da fühle ich mich irgendwie sicherer, hab mir schon 2 angeschaut Privat, aber naja war einfach unsicher jedes mal, usw.

      Bis jetzt hab ich die gefunden suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…KW&pageNumber=2&scopeId=C

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…KW&pageNumber=1&scopeId=C

      Der erste hat zwar viel KM aber Scheckheft bei BMW.
      Der 2. angebliche nur 150.000 KM. DPF AGR schon off. Aber Airbag ist aufgegangen nach einem ''kleinen'' Unfall.

      Den 2. zu kaufen ist wie Lotto spielen. Der 1. vielleicht auch wegen dem KM.
      Hänlder technisch gibts nichts mehr, also nicht nach meinen wünschen.
    • 3. Haben alle Facelift Modelle ein Sportgetriebe? Falls nicht was genau ist anders als beim ''normalen''?
      - Die Sport-Funktion kann man am 6HP-28 freischalten durch nachrüsten eines Knopfes (auf youtube gibt es einige Anleitungen)

      4. Scheckheft muss?
      - Besser ja.

      5. Tachomanipulation wie raus bekommen?
      - Am einfachsten wie bereits geschrieben auslesen und schauen ob etwas vergessen wurde. Besser den Gesamtsprittverbrauch im Steuergerät auslesen (lässt sich wohl nicht verstellen) und auf den aktuellen Kilometerstand teilen. Dann schauen ob der Verbrauch plausibel erscheint.

      8. Wie Probelmatisch ist die Kette?
      - Bei 200k wechseln. Am FL sind die Ketten schon problematischer als beim VFL. Meist reißt die Kette, da die Hochdruckpumpe sich blockiert. Hier kann man präventiv ab und zu 2-Takt Öl in Diesel beimischen, dies schmiert die Hochdruckpumpe und Injektoren zusätzlich.

      Tuning:

      1. Was ist den genau jetzt das ''Limit'' was Motor inkl. Getriebe aushalten?
      - Der Wandler des HP28 hällt offiziell 650 NM, das Getriebe 700NM. Wobei wie schon beschrieben fahren auch viele mit >800NM rum, das Getriebe hällt das normal aus.
      Motor ca.380-390PS/800-850NM.

      2. Laut PP wenn AGR off, DPF off, Blindstopfen raus, Drallklappen raus sind sichere 380PS und ca 700NM möglich. Andere sagen bei 320 PS ist schon Ende.
      - Grundsätzlich fällt die Standfestigkeit mit jeder Leistungssteigerung. Mit DPF/AGR Off sind 380/800 machbar (DPF off ist wichtig, da die Turbos sonst überhitzen. AGR bringt nur untenrum was, aber auf jeden Fall ratsam abzuschalten). Falls du immer warm und kalt fährst, möglichst dickflüssiges Öl mit kürzeren Wechselintervallen (ca.10-15 tkm) einsetzt, keine Rennen fährst, keine Starts von zwei Pedalen, keine Vollgasstarts aus dem ersten Gang heraus, soll der Wagen halten. Am besten ein größeres LLK verbauen um die Ansaugluft zu kühlen, da der Standard-LLK im Sommer nicht mehr nachkommt.