Feder gebrochen (M-Fahrwerk) e61 LCI - Teilenummern usw

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Feder gebrochen (M-Fahrwerk) e61 LCI - Teilenummern usw

    Hallo zusammen,

    heute morgen bin ich zum Auto gekommen - losgefahren - komischer Geruch - ausgestiegen und siehe da, über die Nacht ist auf der Fahrerseite die Feder gebrochen.
    Somit also Glück im Unglück, wobei der Reifen wohl auch schon was abbekommen hat :cursing:
    Der ADAC hat den Wagen zu unserem lokalen KFZ-Dienst gefahren - gerade den Anruf bekommen --> 850€ !!! :apaul: (ohne ggf. noch neuen Reifen!)

    Jetzt hab ich mir gedacht (da ich Bühne usw. zur Verfügung habe), dass ich mal fix in den WebETK gehe, die T-NR der Feder raussuche, bestelle, fertig.
    Leider ist es wohl nicht so einfach - ich habe zwar eine Teilenummer gefunden, jedoch finde ich im ganzen (Google)Internet nicht einen Händler.
    Selbst Lebmann hat keine Feder. Und ich möchte ungern irgendein Billig-Driss kaufen. Am liebsten hätte ich die Federn gerne vom OEM-Partner - doch wer ist das?

    Bisher weiß ich, dass ich
    a) auf beiden Seiten die Federn wechseln muss/sollte
    b) auf beiden Seiten die Federunterlagen (oben/unten) wechseln muss
    c) auf Grund der Laufleistung auch direkt die Domlager beidseitig wechseln sollte.

    Als Feder hab ich das gefunden: 31 33 6 769 006
    Als Federunterlage das hier: 31 33 1 091 867 (oben) und 31 33 1 096 664 (unten)
    Für das Domlager konnte ich bisher leider gar nichts finden :(

    Kann mir ggf. einer mit mehr Informationen helfen.
    Wichtig wäre vor allem ob die Teilenummern korrekt sind und warum ich dazu kein Zubehör finde? Außer von Herstellern, die ich noch nie gehört habe?!?
    Und vielleicht kann auch einer sagen, ob ich an alles gedacht habe, oder noch was fehlt?

    Jeder Tipp ist wichtig, da ich mit der Familie nächste Woche in Urlaub fahren muss ! (Haus gemietet usw) - bis dahin muss der dicke wieder laufen.
    Ggf. auch Hinweise auf "übliche Problemchen" die bei der De-/Montage auftreten.

    Fahrzeugdaten:
    e61 LCI - BJ: 2009
    M-Fahrwerk (original)
    VIN: CU62603
    Schlüsselnummer: 0005 AIK

    Herzlichen Dank an alle die helfen können/wollen. :anbet:

    P.S Was ich auch schon überlegt habe, einfach ein paar Feder von Bilstein, Eibach usw. einzubauen.
    Dummerweise gibts die nur mit 30mm (M hat glaub ich nur 15mm), sodass ich natürlich nicht weiß, ob das vorne mit meinen Breyton 19" vorne 245er mit 10mm Spurverbreiterung noch passt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maddeen ()

  • Anscheinend werden diese nicht mehr hergestellt oder sind momentan nicht Lieferbar.

    Entweder wie du selbst schon geschrieben hast gleich tiefer legen oder gebrauchte Federn verbauen fürs erste und nach dem Urlaub in Ruhe schauen.

    Bei bedarf hätte ich noch 2 Federn da vom M Paket, allerdings vom 530d VFL, aber die sollten ja Baugleich sein.

    Gruß
    Snowman
    Logic 7 Kabelbaumanfertigung
  • Werde es wohl einfach mal mit dem Eibach Prokit versuchen (siehe Link) -- 120€ für zwei Federn .. das ist völlig ok.
    Eibach ProKit

    Dazu kommen dann die Domlager bzw. Stützlager von Lemförder für 40€ (beide)
    Zzgl. die Kleinteile - die ich jetzt einfach vom Kostenvoranschlag von BMW abgeschrieben haben (100€ . für Zusatzdämpfer, Federunterlagen, Staubschutzmanschette usw)
    Macht nicht mal 300€..

    Danach muss ich ja sicher wieder zu jmd. der irgendwas codiert oder? Weil das Heck muss wohl abgesenkt werden (was klar ist), sonst hat man ja nen Keil

    P.S Für die Nachwelt mal so der Ansatz des Freundlichen .. immerhin hab ich so die Teilenummer... Drecksäcke !!

    Dateien
    • Bild 763.png

      (804,2 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maddeen ()

  • Schaue nach der Farbmarkierung (die bunten Punkte) auf deiner alten Feder (alternativ über den Federkatalog im ETK auf der BMW Homepage), rufe den ZF/SACHS/LEMFÖRDER online WebCat auf, schaue nach deiner Farbmarkierung und Google die dazugehörige SACHS Teilenummer. Kosten eigentlich alle um die 50€ für den E60.
    Habe das gleich auch schon hinter mir...
  • P.S. Die Teilenummern der Federn sind nie im ETK drin. Die müssen immer über die Farbmarkierung oder über die Federtabelle zugeordnet werden.

    Bei meinem E61 530d auch mit M-Sportahrwerk ab Werk war es folgende Teilenummer 31 33 6 769 006,
    die Farbmarkierung ist bei mir 1x grau 2x rosa, die passende Sachs Teilenummer ist 998482.

    Hier mal alle Teilenummern die du brauchst:
    - 2x Stützlager 802 186 (SACHS) oder 27001 01 (Lemförder) (à ca 18€)
    - 1x Zusatzdämpfer Satz/ Staubschutzsatz Service Kit (für M-Fahrwerk) 900 084 (SACHS) (ca. 20€; für beide Seiten)
    - 2x Feder laut Federtabelle/Farbcodierung (SACHS) (à ca. 50€)
    - 2x Federunterlage oben 31331091867 (BMW)
    - 2x Federunterlage unten 31331096664 (BMW)
    - 2x Sechskantmutter selbstsichernd (Kolbenstange Stoßdämpfer an Stützlager) 31106774714 (BMW)
    - 6x Bundmutter selbstsichernd (Stützlager an Karosserie) 31316769731 (BMW)
    - 2x Staubschutzmanschette 31331110196 (BMW)
    - 2x Bundmutter selbstsichernd (Federbeinklemmung an Schwenklager) 33326760668

    Die Unterlegscheibe die auf deinem KVA steht brauchst du nicht wirklich. Bei mir war die noch tadellos in Ordnung und über 5€ für eine Scheibe ist für mich Wucher!

    Jetzt brauchst nur noch ein Federspanner und ein Spezialschlüssel um die oberen Schrauben (Stoßdämpfer Kolbenstange an Stützlager) lösen und mit korrektem Drehmoment anziehen zu können.


    Wenn noch Fragen, schreib mir ne PN oder E-Mail.

  • Danke für den Tipp -- aber bei den wahnwitzigen Lohnkosten (die muss man sicher immer bezahlen) und für die Vermessungskosten (200€ - hab die nen Rad ab?), mach ich das lieber selber.
    Bin jetzt mit allen Ersatzteilen (90% original via Lebmann) + Eibach-ProKit und Domlager von Sachs bei gerade mal 240€ - dazu kommt dann noch die Vermessung (50€) und der Lack ist ab :)
  • Der Maschinist schrieb:

    Tipp von mir, Fahr mal zum Am besten zur NL da brauchst dafür im Normalfall nix bezahlen!
    Fahrwerksfedern vorne werden bezahlt, da die nicht brechen dürfen, weiß nur fast keiner
    Warum sollen die Federn nicht brechen dürfen? Dass kein zufälliger Fehler, also z.B. Materialfehler oder Produktionsfehler zum Brechen der Feder führen dürfen ist klar, da es sich um ein sicherheitskritisches Bauteil handelt. Der Bruch ist aber meistens ein Folgefehler durch Fremdeinwirkung. Die meisten Federbrüche sind auf Korrosion zurückzuführen. Ein Steinschlag auf der Lackschicht der Feder reicht da aus.

    Ich bezweifle stark, dass BMW sich bei einem so alten Fahrzeug kulant zeigt. Aber ich lasse mich gerne belehren. Kläre uns doch auf!
  • Der Maschinist schrieb:

    Ich arbeite dort und selbst ein e39 wo die Federn vorne gebrochen waren bekam alles auf Kulanz, aber nicht wenn die hinteren gebrochen wären.
    Würde aber zur NL fahren ;) mehr sag ich nicht....
    Klar kann man zur NL fahren, aber ohne Begründung werden die dort wahrscheinlich nicht einmal ein Kulanzantrag stellen.
    Habe selbst einige Jahre bei BMW gearbeitet und habe davon noch nie gehört. Und warum unterschieden wird zwischen vorderen und hinteren Federn ergibt sich mir auch nicht wirklich. Außer die Federn kommen von unterschiedlichen Zulieferern und die hatten ein Qualitätsproblem. Beim E61 ist das ja sowieso egal, da der ja hinten keine Schraubfedern hat.
    Jetzt rück halt raus mit der Sprache und mach nicht so ne Geheimniskrämerei daraus....