Motor Kaputt nach kabelbrand ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motor Kaputt nach kabelbrand ?

    Hallo BMW Freunde, :trinken: :top: :top:

    Mein BMW ist ein 525d ,e60,bj 2006. ca 235000km. ( Vollaustattung, XENON, Tempomat,Leder,Sitzheizung,Navi,PDC,usw...)

    Ich bin gehörlos,daher nicht so gut Deutsch schreiben.ich hoffe ihr könnt verstehen. :kap: :kap:

    Fahre damit seit 8jahren,hab bei der Weltwirtschaftskrise 2008 sehr günstig gekauft.

    Seit 6wochen steht er nur rum,motorschaden.

    Ein kluger Mann vom ADAC war da,hat angehört,motor ok,nur irgendwas springr er nicht an,er sagt dass kein Diesel kommt...
    Also prüft er mit Messgerät und bestätigt dass kein strom läuft,intankpumpe kaputt...
    Ok Abschleppen zum BMW Werkstatt,
    Intankpumpe wurde erneuert.
    Nichts,Bleibt wie vorher..
    Neue Druckregelventil + Drucksensor brachte kein Besserung.
    Zufällig fand sie kabelbrand am Motor.
    3 leitungen zum Stecker bei Drosselklappe sind zusammengeschmolzen!!

    Ich hab Reparaturazftrag abgebrochen,weil BMW vermutet könnte 3000€ od mehr kosten wenn weitere Fehler nicht gefunden wird...

    Trotzdem hab 1500€ bezahlt für NICHTS, Pech... :(
    Hab dann nachHause abschleppen lassen.

    Hab dann genauer angeschaut,der heisse Abgase hat kabel zerstört.
    Zwischen Abgasbrücke und AGR Ventil war vielleicht 3schrauben gelockert..
    Da strömen Abgase raus...

    Also 3 Kabeln provisorisch erneuert.
    (Leitungen nix vertauscht,da Verschiedene Farbe)
    Motor springt nix,aber Motor läuft nur mit Anlasser....das gleiche wie vorher.

    Vielleicht Elektronik von Drosselklappe kaputt wg kurzschluss?also drosselklappe gekauft.
    AGR ventil ist seit März gesäubert.jetzt auch noch sauber.
    Trotzdem Niiiiixxxx. Grrr.

    Also lange überlegt,also muss doch was an Dieselleitung sein..
    Ok,dann Schlauch und Kraftstoffilter trennen.
    Kein Diesel kommt raus,nur tropfen...auch bei Versuche Motorstart.
    Ok,dann vielleicht verstopfte Kraftstofffilter.
    Hab dann Filter abmontiert,nochmal test
    Motorstarten ,uiih da spritzt diesel voll in den Topf!
    Gut,dann neue Bosch Filter eingebaut und zusammenmontieren.
    (Heizelement vor Filter ist auch ok,Diesel fließt auch raus.)
    Ca 5x lange Anlasser starten lassen,Motor springt nicht an,1 std später nix, 1 tag Später auch klappt nix. Grrr.

    DIESELENTLÜFTUNG laut Forum hier nicht nötig,da selbst automatisch...?
    Soll ich trotzdem irgendwo Leitung nähe Dieselinjektor abzapfen um zu testen ob tatsächlich diesel rauskommt??
    Tip welche leitung abschrauben?

    Jetzt weiss ich nicht mehr...Seit 2 Wochen nur probieren und forum lesen...
    Jetzt lande ich hier und bittet um eure Hilfe.

    Ich möchte diese schöne e60 nicht verkaufen,das tut weh.

    Hier zeige ich fotos.>Siehe Anhang

    Habe von BMW fehlerlisteprotokoll angefordert und bekommen..
    Da steht vielleicht ladedrucksteller kaputt.
    Aber das spielt kein Rolle,oder?
    Motor würde trotzdem anspringen bei defekten Turbo und ladedrucksteller?
    (mit weniger Leistung)


    Im März hab AGR und Ansaugbrücke gesäubert,Drallklappe raus,neue Stopfer rein, neue DPF ,Katalysator gesäubert,3 Temperatur sensoren für Abgase neu,Abgasgegendrucksensor neu.Glühkerzen neu.
    lief ja ok bis juli....
    Über euren tipps wäre ich sehr dankbar. .

    Wie kann ich vorgangsprotokoll ( von BMW VertragsFachwerkstatt) hochladen und wohin speichern ? Das sind mind.20seiten!

    Ihr könnt mich fragen falls ich was vergessen paar Infos dazugeben...


    Mfg Siggi :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:
    Dateien
  • ich Hab Hier gestern für euch beide geantwortet, ist aber leer, hab vielleicht nicht senden gedrückt...Sorry.Jetzt muss klappen.

    Hi Matze und DoltYourself ,

    Der schutzdeckel für Sicherungsblock im Motorraum war schon offen auch die vom Handschuhfach,da hat BMW Werkstatt warscheinlich dort nachgeschaut.
    ich selbst hab nochmal ALLE Sicherungen im Kofferraum und im Handschuhfach geprüft.keins ist kaputt. Werkstatt hat auch da vorher geprüft...

    Nur Steuerrgerät kann ich nicht prüfen ob ok ist...

    was genu meinst du Kabelbaum am Motorsteuergeät..? meinst du Steuergerät für Glühkerzen ?

    Endlich heut Spätnachmittag kam der Nachbar,der repariert auch autos nebenher als Hobby,aber eben nicht richtige Mechaniker,aber er arbeitet bei Daimer und Studiert igenieur. Er hat Fehlerauslesegerät mit Laptop dabei, Software und Gerät ist von Delphi . Der gerät hat auch Daten zur BMW e60...erkennt dies auch an.
    Delphi Gerät bekommt kein Verbindung zur Steuergerät,mehr kann er nicht tun. das kann nur BMW Werkstatt...
    Hab ihm kurz nochmal gezeigt Wie hört sich an bei Motorstarten, Er sagt dasselbe,Motor ok,nur irgendwie Diesel kommt nicht ins Motor!`

    Also ich überlege, Soll ich die Dieselleitung nähe Injektoren/Nockenwelle abschrauben und testen Starten ob wirklich Diesel rauskommt?
    Wie muss ich folgendes machen? Ein "Mutter" von der Dieselleitung von der 1.Zylinder abschrauben? oder doch ALLE abschrauben ??

    ich zeig ein Foto ,ick kann nicht so genau beschreiben. soll ich es machen?


    Hallo @ 530xit :

    Hallo ich komme 30km südlich Stuttgart. Wollt schon gleich bei AvaTAR Foto hochladen und Profil "Wohnort Suttgart "eingeben, ist aber nicht möglich da Einstellung hier nichts zu finden....Bei Foto hochladen kam die meldung "Foto erfolgreich eingestellt", aber ist kein Foto zu sehen....grrr. 10x dasselbe... :dau: :dau:

    Also zurück zu mein BMW :
    Der Raildrucksensor mit ET 13 53 7787167 wurde von BMW Werkstatt erneuert und die Druckregelventil (ET nr 13537805733) auch erneuert.
    beides haben 330€ plus Arbeitskosten230€ gekostet... <X <X :lol: :lol:

    Also ich versuchs mal mit Mengenregelventil,aber wie oben geschrieben wäre besser wenn jemand mit ISPNA Fehlerauslesegerät mitbringt und bei mir überprüft und Fehler auslöschen,nochmal Prüfen...


    ich denke vielleicht ist die Hochdruckpumpe kaputt,weil Diesel war eine Weile nicht mehr gekommen...dann HD-Pumpe verschlissen???
    hab anderen Kabeln mit starke LED Lampe anderen Kabeln geschaut.ist ok...
    ich hab vor 2 wochen die Ansaugbrücke abgebaut ,darunter Kabeln und verschiedene Leitungen nach Auffälligkeiten geschaut.
    Sieht alles ok aus....
    Dateien
  • AB=Ansaugbrücke. So wie sie aussieht, ist sie nicht mehr dicht, da stimmt der Ladedruck nicht mehr und dann kommt der Ladedrucksteller als Fehler. Starten sollte er trotzdem.

    Wenn die Drosselklappe zu bleibt, startet er nicht.

    Der "Kurzschluss" der Drosselklappe steht nicht im Fehlerspeicher, hatte BMW schon was dran gemacht?
    Falls nicht, war das kein Kurzschluss, das würde die DDE auf jeden Fall erkennen.

    Warum kam da nichts durch den Filter? Hast du den noch? Kannst du ihn öffnen und schauen, ob der wirklich verstopft war? NB Das sollte er auch erkennen.

    Da stehen so viele Fehler im Speicher, die alle kritisch sind. Sieht nach Folgefehlern aus. Ich würde die Löschen und schauen, was noch stehen bleibt.

    Wenn der Nockenwellensensor tatsächlich defekt ist, startet er z.B. auf keinen Fall.
  • Schau mal nach den Sicherungen am motorsteuergerät. Beifahrerseite den Deckel vom Pollenfilter ausbauen und das Gehäuse vom Pollenfilter ausbauen. Darunter liegt die Steuergerätebox. Da sind nochmal 6 Sicherungen drin.

    Die Kabel waren an der Drosselklappe weg geschmort?
  • hi,
    Wie bereits geschrieben , normalerweise hat die drosselklappe eine Sicherung !

    Es kann möglich sein das der Ausgang im steuergerät defekt ist .

    Du müsstest jemanden bei dir haben der die Bauteile separat ansteuern kann bzw. Den kabelbaum durchmisst.

    Kann es evtl. Möglich sein das der kabelbaum beim einbauen der ansaugbrücke an der spritzwand eingeklemmt wurde ?
  • Der Maschinist schrieb:

    Wenn sie nicht angesteckt ist startet dein Motor nicht, dreht sich die Nockenwelle mit???? Der Nockenwellengeber ist abgelegt, nicht das ein kettenriss vorliegt, könnte die untere Kette sein da auch kein Rauldruck aufgebaut wird
    das Auto war ja bei Bmw wenn ich es richtig gelesen habe.
    einen Kompressionsloser Motor hört man auch und sollte BMW wenn dann mitbekommen haben .

    Es kann viel spekuliert werden aber ohne ein vernünftiges Feedback bringt es glaube ich jetzt nichts.
  • Ja mich hat nur der Fehlerspeichereintrag gerade gewundert in Verbindung mit denn raildruckfehler aber es kommt auch immer darauf an wer an denn motor die Störungssuche macht, auf die schnelle kann man ja den Sensor ausbauen und beim starten beobachten ob die Nockenwellen mitdrehen. Wenn das Passt wie schon geschrieben erstmal den Kabelbaum usw inst....
  • ich glaube nicht dass Steuerketten gerissen ist, Motor lief ja bis ich zum Baumarkt geparkt habe und einkaufen ging.
    Als ich nach 10min zurückkam startet Motor nicht mehr.
    Motor war schon seit einigen Monaten unterschiedliche Zeiten starke leistungsverlust.
    Wollte auch bald zur Werkstatt wg Leistungsverlust,sobald meine Töchtern mit meiner EX in Urlaub fliegt.( Bin alleinerziehende Vater,Zeitlich knapp und braucht Auto).

    ALso soll ich Nockenwellensensor erneuern ,und Mengenregelventil bei HD-Pumpe auch ?

    Problem ist, hab Werkstatt hier nähe ( 4km) angefragt, ob sie bei mir zuhause BMW Fehlerauslesen und löschen kann...Geht nicht,da der Gerät mit PC am Werkstatt verbunden ist..
    Autohaus BMW Briem ( 4standorten) will ich nicht mehr , nächste andere BMW Werkstatt wäre 30km---
  • An deiner stelle würd ich mal alles zusammenschrauben wieder, die ansaugbrücke usw. das ist wichtig und dann mit tester schritt für schritt gehen, weil sonst zeigt er alle fehlermeldungen an.

    Es gibt noch 1 möglichkeit: kabel am krümmer geschmolzen, siehe dort den kabelstrang. das kann die symptome auch verursachen.
  • ich freue mich dass du mich helfen kannst,aber heute und morgen ist schlecht.
    Morgenfrüh 6uhr hole ich kleinkinder vom Urlaub aus dem Flughafen ab,da muss ich heut alles vorbereiten...ist blöd, ich hatte 4wochen Zeit..grrr. viel zeit kaputtgegangen zum rumprobieren.hatt auch viel arbeit in der Firma,das kotzt mich an.

    Bist du dir sicher dass du mit Verbindung hinbekommst ?
    Aber ich muss auch eins nach anderem Teile bzw Sensoren tauschen,dann jedesmal neu Fehler Gerät auslesen,da musst du jedesmal kommen.
    Wenn du nähe wohnst wäre ok,kommst immer wieder ,wenn ich 1-2teile repariert.
    Aber wenn du soweitweg bist, lohnt sich nicht.

    Was meinst du?