Mischbereifung auf E61 225 und 245 35 R19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mischbereifung auf E61 225 und 245 35 R19

    Moinmoin,

    Ich habe bei meinem E61 Lci (KEIN X-Drive) rundum 9x19 ET18 Felgen montiert, und durch Gewindefahrwerk dezent tief gelegt. Als Bereifung habe ich an der VA 225/35R19 und an der HA 245/35R19, Traglasten, Geschwindigkeitsindex etc. passt alles, habe auch Reifenfreigaben vom Reifenhersteller. Es schleift nichts und passt alles wunderbar.

    Jetzt meinte der Tüv-Prüfeingenieur, dass er mir die zwar eintragen würde, allerdings fehle ihm ein Vergleichsgutachen oder irgendein Dokument, mit dem er sich absichert, dass man eine Mischbereifung mit 225 an der VA und 245 an der HA fahren kann. Er hat mich an seinen Kollegen verwiesen, der am 22.8. wieder da ist, und nach eigener Aussage "mehr Ahnung davon hat".

    Hier sind ja auch eine Tüvler unterwegs und vielleicht jemand der sich mit sowas auskennt?

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Stefan
  • Hättest du für vorne auch 245/35r19 genommen, wäre es kein Problem gewesen, die einzutragen. Bei 225/35r19 ist die Abrollumfang zu klein, dabei muss du die Tachoanpassung machen.
    Mehr Informationen unter :
    reifenrechner.auto-treff.com/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIMA312 ()

  • Moin,
    Von den Differenzen herist das lt. dem Prüfer noch im Rahmen, das hatte er durchgerechet. Vielleicht hat er sich verrechnet?

    Problem bei VA 245: Schabt am Kotflügel - deswegen ja die 225er. Hatte vorher ja 245er drauf rundum aber passt eben mir der Tiefe nicht.

    Grüße
  • naja n 9er Felge mit et18 ist vorne halt auch mutig. Erstaunlich dass du überhaupt ne Freigabe für nen 225er Reifen bekommen hast.

    Das mit dem tüv könnte jetzt schwierig werden. 225 & 245 gemischt war ab Werk nie freigegeben und 225 auch nur bis 17", wenn ich das richtig im Kopf habe.
    Wäre es sonst ne Möglichkeit den Wagen nicht ganz so tief zu legen und/oder die Kotflügelinnenkannten anzulegen? 245er rundum und schick.
  • Kanten sind umgelegt.
    Problem ist mit 245 rundum und 2cm Höher war eben chić aber jetzt ists eben sehr sehr geil. Und bin jetzt mit der Tiefe auf dem "Minimum" was erlaubt ist und das finde ich schon sehr gut und dass da eben die 9x19 et18 mit der 225 sieht schon echt gut aus.
    Habe Nankang NS 2 drauf, VA sowie HA, da sich der schön zieht.
    Achilles gibt 225 35 r19 sogar bis 9,5" Breite frei, die passen aber nicht vom Tragfähigkeitsindex/Speedindex.
  • Genau, 88Loadindex zusammen mit dem Y Speedindex, ergibt eine Maximale Traglast bei 250km/h (+Toleranz) ~1100kg an Achslast VA, minimum wären 87Y oder 90W an der VA (1070 kg Max Achslast). Deswegen muss ich ja auch leider 245 hinten fahren da es da keinen kleineren Reifen mit der Tragfähigkeit und der Geschwindigkeit gibt... Hinten sind ja 1300kg Achslast bei 250km/h (+Toleranz) ergibt ja Minimum 93Y bzw 95W.
    Dateien
  • Cellist schrieb:

    Von den Differenzen herist das lt. dem Prüfer noch im Rahmen, das hatte er durchgerechet. Vielleicht hat er sich verrechnet?
    Ja, hat er.
    Der Unterschied von 225/35x19 zu 245/35x19 beträgt 2,14% und liegt damit ausserhalb der erlaubten Toleranz von max. 1,5%!!
    Gruß Stefan


    Es gibt keine Stundenkilometer!! :angry: :angry:




    Suche neuen Schutzengel, meiner ist mit den Nerven am Ende. :thumbup:
  • Nein, dank des H&R Fahrwerks fährt es sich so komfortabel und sportlich wie ein Audi A5 Sline mit 20" und standard S-Line Fahrwerk.

    Mit den 225ern schleift gar nichts vorne, auch sehr zu Verwundern des Tüvprüfers, deine Kreisfahren unternommen und das Fahrzeug versxhränkt hat.

    Wie gesagt das einzige was dagegen sprach war, dass er kein Vergleichsgutachten mit 225 und 245 in Mischbereifug gefunden hat und nicht wusste ob man das so eintragen darf, und da er sich lt. Eigenaussage nicht so sehr damit auskennt (eben die Vertretung die nur Fahrwerke mit Teilegutachten einträgt und auch keine eigenbauten abnimmt sondern nur den "einfachen Kram" macht) hat er mir den Segen nicht gegeben. Wenn der richtige wieder da ist werd ich wohl auch mehr wissen - wollt nur mal zusätzlich nachfragen.
  • Bei mir steht im Schein für einen E61 530d Traglastindex 93 für BEIDE Achsen.
    Es gibt nach kurzer I-Net Suche mWn keine BMW Freigabe für 88 Traglastindex.
    Wer da (als Prüf-Ing) bei einem 535d an der VA 225er(!!!) mit 88er Traglast einträgt, sorry, nee da brauch ich kein Vergleichsgutachten.
  • Andreas53639 schrieb:

    Bei mir steht im Schein für einen E61 530d Traglastindex 93 für BEIDE Achsen.
    ja, weil´s beim E61 einfacher war an beiden Achsen gleiche LI aufzuziehen, hat aber nix mit der max. Achslast zu tun !!

    Andreas53639 schrieb:

    Es gibt nach kurzer I-Net Suche mWn keine BMW Freigabe für 88 Traglastindex.
    Wer da (als Prüf-Ing) bei einem 535d an der VA 225er(!!!) mit 88er Traglast einträgt, sorry, nee da brauch ich kein Vergleichsgutachten.
    Mein E61 525iA LCI hat lt. Fahrzeugschein an der VA eine max. Achslast von 980Kg.
    Zwei Reifen mit LI 88 haben zusammen eine max. Traglast von 2x560Kg=1120KG.
    Warum sollte das nicht ausreichen ( nur bezogen auf die Traglast ) ?????

    Ich habe an der VA auch 20" Reifen mit LI 90 eingetragen.


    Aber wie ich oben schon geschrieben habe, passt eben die Kombination VA 225/35 und HA 245/35 nicht zusammen !!!
    Gruß Stefan


    Es gibt keine Stundenkilometer!! :angry: :angry:




    Suche neuen Schutzengel, meiner ist mit den Nerven am Ende. :thumbup:
  • Ja Lastindex ist immer in Abhängigkeit vom Speedindex zu sehen, sobald Bauartbedinge Höchstgeschwindigkeiten über 230km/h im Spiel sind, darüber nimmt die Tragfähigkeit nämlich mit steigener BBHG ab. Deswegen auch 87Y oder 90W, da bei W (bis 270km/h) die Abnahme früher beginnt als bei Y (bis 300km/h) und daher der W Reifen in 88er Traglast nicht reichen würde aber der Y schon. Die eingetragenen Werte aus dem Fahrzeugschein mit den Achslasten und TI und SI steht ja weiter oben.

    Du wirst wohl Recht haben mit den Abrollumfängen, Stefan,
    mal sehen was der Tüvmensch sagt, wahrscheinlich dann das Gleiche.
    Vielen Dank schonmal für die Auskünfte und Meinungen.

    Grüße,
    Stefan