Mittelgroßes Aquarium im Motorraum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mittelgroßes Aquarium im Motorraum

    Ich hatte heute Termin für den Einbau einer neuen WSS bei meinem besten Kumpel (ein VFL E61). Davor bin ich noch in die Waschstraße gefahren, da der Wagen von Blütenstaub u.ä. richtig klebrig war. Als dann die Jungs die ganzen Plastikteile im Motorraum abgebaut haben, staunte ich nicht schlecht als das Abteil vor dem Fahrer fast randvoll mit Wasser war ;( =O Hab dann mal reingegrabelt und unter dem BKV (glaube ich :rolleyes: ) das Loch freigepurpelt. Plumps und schon war meine Garage versaut X/ Wie kann es sein, daß dieser Abfluß verstopft wird?? Was wenn ich nicht gerade denn WSS-Tausch hätte machen lassen. Durch dieses Abteil gehen ziemlich viele Kabel und wie lange die Durchführung dicht hält stelle ich mal in den Raum. Wirklich normal rankommen tut man da ja nicht bzw. habe ich noch nie von einer prophylaktischen Reinigung dieses Abflußes gehört. Nun gut es ist ein 2004-er, vielleicht muß man doch alle heiligen Jahre da mal ordentlich aufräumen...

    Timiboy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

  • Ja der wird voll mit Wasser. Auch rechts und dann säuft unter Umständen das Motorsteuergerät ab. Ich wechsle jedes Jahr meine Mikrofilter und bau dafür die komplette Verkleidung ab um Blätter und Co zu entfernen da mein Auto draußen steht ;)
    :finger:
  • @Bearmode

    Ich spreche vom Motorraum - Du musst die komplette Plastik der Innenraumfilter abbauen, dann wird das besprochene Abteil sichtbar. Das Ablaufloch befindet sich ziemlich genau unter dem BKV und ist im Durchmesser mehr als daumengroß.

    @Andreas53639

    BKV war sicher 30-40 Minuten quasi geflutet. Das abgeflossene Wasser roch auch ein wenig sumpfig, dürfte also schon eine Zeitlang schlecht ablaufen :heul: Es ist aber alles in Ordnung, bin extra jetzt noch mal ein Runde gefahren. Bei der E-Box war alles trocken...Gott sei Dank

    @CCC88

    Ich habe bis jetzt immer nur die Deckel abgenommen und die Innenräume schön geputzt. Ab heute gehört komplettes Gehäuse rausnehmen zum Standartprogramm bei Filterwechsel :thumbup:

    Timiboy
  • Beim E39 war das wohl öfter mal ein Thema, das die BKV abgesoffen sind und dadurch ziemlich viel Schaden entstand.
    Da gibt's im E39-Forum sogar einen angepinnten Thread für. Würde mich nicht wundern wenn das beim E60/61 ähnlich ist, hat er doch jede Menge Wehwechen vom Vorgänger mitbekommen.... :-/
    Gruß Simon
    (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
  • Der Anblick war auf jeden Fall ziemlich seltsam, ja fast beängstigend 8| Hab sogar in der Eile so schnell wie möglich das Wasser raus zu kriegen, vergessen ein Bild zu machen. Für den Moment zu mindestens ist aber alles ohne Folgen abgelaufen...

    Timiboy
  • Leider fehlen einige Bilder, sind wohl beim Umzug verloren gegangen ;( Kann man das vielleicht korrigieren? Wie ist es eigentlich bei der E-Box? Da ist ja wohl auch ein Ablauf, wie kommt man an den ran?

    Am WE werde ich mal meinen E61 zerlegen und die Abläufe kontrollieren. Bin richtig gespannt wie da die Lage ist...

    Timiboy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

  • SimonK schrieb:

    Beim E39 war das wohl öfter mal ein Thema, das die BKV abgesoffen sind und dadurch ziemlich viel Schaden entstand.
    Da gibt's im E39-Forum sogar einen angepinnten Thread für. Würde mich nicht wundern wenn das beim E60/61 ähnlich ist, hat er doch jede Menge Wehwechen vom Vorgänger mitbekommen.... :-/
    Korrekt, beim E39 ist der Bremskraftverstärker (Fahrerseite) von Karosserieblech umgeben und säuft daher ab, wenn das Wasser nicht abläuft, was da gar nicht sein sollte.

    Beim E6x ist das genau umgekehrt, der Bremskraftverstärker liegt offen unter dem Luftfilterkanal und kann nur absaufen, wenn das Wasser sowieso schon unterm Fenster steht.
    Dafür hat man das gleiche Problem rechts mit dem Motorsteuergerät.
  • Nun ja reinblasen ist ja schön und gut aber bei der E-Box wirklich an den Abfluß kommen ist eine andere Sache! Kann doch nicht sein, daß man die E-Box komplett raushebeln muß?? Ich gehen jetzt mal an meinen E61 und kümmere mich um das BKV-Abteil! Berichte dann später wie es dort ausgeschaut hat!

    Timiboy
  • Ich komme da mit den Fingern ran, etwas eng und der Kabelbaum muss gedrückt werden, aber geht.

    Ansonsten würde ich den Reifen runter machen, Radhausverkleidung raus, sind nur ein paar Schrauben ^^ und dann kommt man von unten sehr gut ran.
  • Habe den ganzen Plastikberg abgebaut und mal alles ordentlich geputzt. Es ist schon verdammt eng unter dem BKV. Ging aber mit ein wenig Mühe. Die seitlichen Abläufe habe ich auch ordentlich durchgespült. Sollte unter der E-Box auch so ein kleiner Ablauf vorhanden sein, ist der nicht zugänglich ohne Abbau der selbigen. Nie im Leben glaube ich, daß diese Arbeit im Zuge des Filterwechsels beim :) gemacht wird! Wenn dann nur mit Verrechnung mindestens einer Arbeitsstunde. Ich habe es natürlich übertrieben und nicht nur am Wagen gereinigt und gespült sondern auch alles Plastikteile schön gewaschen :D

    Anbei ein paar Bilder vom Zustand vor der Reinigung...
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

  • Anbei mal die Ansicht des Wasserkastens rechts (unter dem Motorsteuergerät). Der Abfluss (roter Pfeil) ist deutlich größer, als der unter dem BKV.
    Von oben muss man da am Motorkabelbaum vorbei am Rand runter langen.

    Der grüne Pfeil markiert den Ablauf von oben, der das meiste Wasser von der Scheibe ableitet.

    082 Kopie.jpg

    Für das Bild habe ich die Radhausverkleidung nur zur Hälfte abgeschraubt, allerdings sind die Kunststoffnieten am Kotflügel ziemlich ecklig, da die Stifte gerne im Schweller verschwinden :bad:

    EDIT: Ich habe noch ein Bild von der linken Seite gefunden:

    464 Kopie.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saft6luck ()