535d LCI - Vibrationen / Drehzahlschwankungen bei 1300 - 1800 untere Teillast

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 535d LCI - Vibrationen / Drehzahlschwankungen bei 1300 - 1800 untere Teillast

    Hallo Forum,

    folgendes Problem liegt bei meinem 2008er 535d Touring an.

    Der Wagen vibriert / ruckelt + hat leichte Drehzahlschwankungen (ca. 200 Umdrehungen +/-) bei gleichbleibender bzw. leicht beschleunigter Fahrt um 1500 Umdrehungen. In Kurvenfahrt fühlt es sich "stärker" an. Es scheint bei kaltem Motor / Getriebe weniger zu sein (subjektiv).

    Folgende Fakten zum Problem:

    1.) Fehlerspeicher Motor u. Getriebe (über Carly ausgelesen): Leer*
    *Zu beginn war in der DME: 00480A (Partikelfiltersystem). Ruß ca. 40gr.
    -> Fehler gelöscht, Regeneration angefordert u. auf die Autobahn, danach Ruß auf ca. 6gr runter. Keine Fehler mehr.

    2.) Luftmassenmesser-Stecker abgezogen.
    -> Fehlerbild unverändert.

    3.) Injektoren wurden 04/2017 bei Motorüberholung Ultraschallgereinigt. Danach fuhr alles Super!

    4.) Hardyscheibe war 04/2017 Optisch einwandfrei (schließe das aber aufgrund der Drehzahlschwankungen eh aus das es an der Hardy / Kardan liegt).

    Was noch nicht gemacht wurde:

    1.) Getriebeölwechsel inkl. Filter ! (Es ist fraglich ob dies überhaupt schonmal gewechselt wurde!)
    - Auto seit 13.000km in meinem Besitzt: kein Wechsel
    - Vorbesitzer hatte das Fahrzeug ca 90.000km: kein Wechsel
    - 1te Hand (Firmenfahrzeug): Wechsel unwarscheinlich

    2.) DPF Reinigung

    Habt Ihr weitere Tipps / Vermutungen?

    Dankeee! :) :punish:
  • Gleiches Auto, gleiches Baujahr und gleiches Problem.

    Bei mir schwankt die Drehzahl um ca. 20 - 50 U/min im Sekundentakt besonders bei 1.300 bis 1.800 U/min.

    Es fällt die Drehzahl minimal ab, wenn ich vom Gas runter gehen und steigt schlagartig etwas an, wenn ich Gas gebe. Bei einer direkten Übertragung dürfte das nicht sein, oder?

    Wenn die Wandlerüberbrückungskupplung fest geschlossen ist, kann es überhaupt zu Drehzalschwankungen kommen ?

    Was könnte das sein ?

    Beste Grüße an Euch.
  • Drehmomentwandler kann es nur bei eingelegtem Gang sein. In N oder P ist der ja ausgekuppelt.

    Habt ihr denn schon mal mit BMW Software die Injektoren Werte überprüft? Sprich die einspritzmenge? Kann auch eine minimal defekte Drosselklappe sein oder ein verstopftes Agr Ventil? Wenn das nicht zu 100% sauber ist und richtig arbeitet entstehen auch solche Fehler.
  • Die Werte habe ich schon länger nicht mehr ausgelesen. Das werde ich demnächst nachholen.
    Das AGR-Ventil ist aber bestimmt sauber und frei. Ich reinige es stets, wenn ich am Motor schraube.

    Die Motordrehzahl pendelt bei mir nicht im Leerlauf, sondern bei konstanter Fahrt.
    Z.B. bei 120 km/h und eingelegten Tempomat ist die Geschwindigkeit absolut konstant. Der Drehzahlmesser pendelt aber stets um geschätzt 20-50 U/min.
    Das begreife ich aber nicht, da Motor, Getriebe und Antrieb fest geschlossen sein müssten. Warum springt die Drehzahl im Fahren bei Gasgeben minimal nach oben und fällt bei Gaswegnahme nach unten ? Ist das das Automatikgetriebe? Wird die Wandlerüberbrückungskupplung (WÜK) bei Minimallast nur minimal kraftschlüssig geschlossen, so dass Drehzahlschwankungen somit möglich werden. Irgendwie kommt es mir vor, dass wenn die Drehzahlabweichungen dann erkannt werden, sich die WÜK fester schließt. So kommt es mir zumindest vor.

    Hat jemand eine Erklärung für die geschilderten Drehzahlabweichungen bei konstanter Fahrt?
  • Gestern hatte ich Zeit für die AGR.

    Das Auslesen der analogen Werte mit I.. A zeigte zwar keinen Fehler, jedoch sehr schwankende IST Luftmassenwerte. Die Werte pendelten um ca. 30 % um den SOLL Wert. Die Drosselklappe mischt sich in den schwankenden Regelkreis ein und dreht munter auf und zu.

    1. Ist der ungleichmäßig ermittelte Luftmassenwert ein Indiz für ein defekten Luftmassenmesser? Die Drosselklappe ist in den Pendelbewegung nicht so flott.

    Das AGR Ventil habe ich ausgebaut, es ist noch sehr sauber und scheint nicht defekt zu sein.

    2. Lässt sich der auffällige LMM bis zum Einbau eines neuen reinigen? Mit Bremsenreiniger und Druckluft habe ich zu 100% schlechte Erfahrungen gemacht.

    Maschinist: Vorab besten Dank für den Tipp. Den Wert von 0,7 habe ich mit RG versucht einzustellen, oder es was gebracht hat kann ich dir erst auf der Autobahn sagen. Soll ich den Wert mit einem neuen LMM erneut korrigieren?

    Beste Grüße Schraubi x
  • Jetzt habe ich einen neuen LMM verbaut. In I..A ausgelesen sind die Werte ähnlich den SOLL Luftmassen schwanken aber noch im Sekundenbereich. Auch die Nadel des Drehzahlmessers pendelt noch. Die Drosselklappe wird wahrscheinlich weiter fleißig drehen.

    Ist es die Drosselklappe, die vielleicht beim Drehgeber einen weg hat, oder was könnte es sonst noch sein ?
  • Drosselklappe habe ich abgesteckt.

    Ergebnis: Drehzahlnadel schwankt weiter und ein Fehlereintrag über die fehlende Kommunikation mit der Drosselklappe im Fehlerspeicher.

    Ich glaube, die Drosselklappe macht beim gleichmäßigen Fahren häufig und schnell auf und zu, weil der Klang des Motors sich entsprechend wechselhaft röhrend anhört.

    Könnte eine Defekt am Drehgeber der Drosselklappe vorliegen oder stellt sie sich nur so wild, weil sie so angesteuert wird?

    Hat jemand weiteren Rat für mich?
  • Rockmann535d schrieb:

    Problem gelöst.

    Bei mir war es der Wandler, bzw die Wandlerüberbrückungskupplung darin.
    Oder das EDC für die WÜK.

    Habe beides getauscht.
    (Überholter Wandler ca. 500€, EDC Gelb ca. 80€, Getriebeöl ca. 100€)

    Gruß!
    Bei mir schließt die WÜK einwandfrei, wenn ich Gas gebe.

    Schließt die verschlissene WÜK im unteren Drehzahlbereich nicht reibschlüssig, wenn man nur gleichmäßig fahrt?
    Ist die WÜK bei Teillast geringer angepresst als bei größeren Antriebsmomenten ?
    Ist das EDC ein Steuergerät im Steuerungskasten (Nähe Motorsteuerung) oder ein Teil der Getriebemechatronik?

    Beste Grüße