Getriebeölwechsel bei 200tkm

  • Getriebeölwechsel bei 200tkm

    Hallo Board

    Mein dicker nähert sich der 200tkm Marke.
    Er hat keine teschnischen Probleme, und ich habe nicht vor, ihn in einer absehbaren Zeit zu wechseln.

    Meine Frage - lohnt es sich bei 200tkm #den ersten# Getriebeölwechsel durchzuführen, oder lieber das Auto laufen lassen?
    Habe bei ZF nachgefragt und eine rein formale Antwort bekommen - ja, klar, wir empfehlen es bei 80-120tkm, aber, falls Sie Ihr Auto noch paar Jahre fahren wollen, - lohnt es sich auf jedem Fall.
    Irgendwie bin ich mit dieser Aussage nicht 100% glücklich.

    Was meint ihr?
  • Lass es sein.

    1) Dein Getriebe schaltet gut.
    2) Ab 200 Tkm kann es nach einem Getriebeölwechsel zu Schaltproblemen kommen. Hat mir Herr Jager von ZF Dortmund persönlich erklärt.
    3) Is auch net gerade mehr günstig. Siehe Anhang
    4) Habe bei meinem E39 540i und meinem jetzigen den Ölwechsel durchführen lassen. Hat sich aber nichts geändert. Sind jetzt ca. 1.000,- für 2 mal Ölwechsel. Hätt ich mir sparen können.

    :trinken:

    Gruß Ralle
    Dateien
  • Wenn man sich mal anschaut das die Dämpfer in der Mechatronik sich abnutzen und das Öl auch eine gewisse Lebenszeit hat dann macht ein Wechsel schon Sinn.

    Genauso wie der Wechsel des Motor Öls. Dort wo gearbeitet wird dort entsteht auch abrieb.

    Spülung würde ich nach Tim so und so aber weglassen.
  • T.Halera schrieb:

    Wenn man sich mal anschaut das die Dämpfer in der Mechatronik sich abnutzen und das Öl auch eine gewisse Lebenszeit hat dann macht ein Wechsel schon Sinn.

    Genauso wie der Wechsel des Motor Öls. Dort wo gearbeitet wird dort entsteht auch abrieb.

    Spülung würde ich nach Tim so und so aber weglassen.
    Das mit der Mechatronik ist schon richtig, aber das würde der Fahrer erfühlen, dass es ein Problem gibt. (Verspätetes Schalten etc.) Weißt du eigentlich warum ZF den Ölwechsel NICHT empfiehlt? Und auch keine Garantie gibt?

    Der Motorölwechsel ist eine ganz andere Geschichte und den lasse ich ein mal pro Jahr durchführen. Egal ob ich nur 5.000 oder 10.000 Km fahre. Das hat aber mit etwas ganz anderem zu tun. Und die Aufgaben sind ganz anders.

    Hast du Erfahrung mit der Tim-Eckhart-Spülung?

    Habe übrigens viel Gutes darüber gelesen...

    Lass ich aber trotzdem nicht machen... :pop:
  • Ralle hat schon recht mit seiner Aussage. Wenn man mit 200.000 km den ersten Getriebeölwechsel macht dann ist das mit einem gewissen Risiko verbunden. In diesem, und auch in anderen Foren, gibt es einige Berichte wo Getriebe, die ihren ersten Service mit hoher Laufleistung erhalten haben, kurz nach dem Getriebeölwechsel kaputt gegangen sind.

    Es gibt einige ZF Niederlassungen die bei über 200.000 km von einem (ersten) Service abraten obwohl sie damit Geld verdienen könnten.

    Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht ob ich bei der Laufleistung den ersten Service machen würde. Wenn das Getriebe sauber und ruckfrei schaltet würde ich vermutlich nichts machen lassen. Bei mir steht nächstes Jahr der zweite Getriebeservice an. Mittlerweile merke ich schon das mein Getriebe nicht mehr so schön schaltet wie noch vor ein paar Jahren. Darum werde ich diesmal auch die Mechatronik überholen lassen. Beim letzten mal war es nur ein Ölwechsel + Spülung.
  • also bei mir 200810 um genau zu seien muss der gemacht werden. Der Vorbesitzer hat es einfach nicht für wichtig erachtet aber mir ist das wichtig. Es schaltet sauber aber manchmal beim Gas geben merkt man so ein Geräusch wie wenn die bremse angezogen ist oder die lenkung lange nicht bewegt wurde. Also dieses eklige quitschen von alten Bauteilen die lange nicht bewegt wurden.

    Trotz allem was man liest und hört werde ich das trotzdem machen denn! Man liest im Netz immer nur von Problemen.

    Ich will nicht wissen wie viele bei diesem oder mehr Kilometer zum ersten mal gewechselt hatten und alles super war!
  • T.Halera schrieb:

    Die Mehrheit ist vernünftig wie man Gott sei dank sehen kann :)!
    Vernunft ist, wenn man auf den Hersteller ZF hört, der eindeutig sagt, ab 200.000 Km empfehlen wir den Ölwechsel NICHT mehr.

    Aber fangt nicht an zu heulen, wenn ihr nach dem Ölwechsel ein neues Getriebe kaufen müsst, denn ab 200.000 Km können die Verschleißpartikel aus den Dichtungen etc. gespült werden und dann funktioniert das Getriebe nicht mehr.

    Und wer es trotzdem machen lässt muss es auf eigene Gefahr machen lassen. Da übernimmt ZF keine Garantie bei einem Folgeschaden.

    Quelle

    Herr Sagert wird es euch genau erklären können.

    Ruft ihn doch einfach mal an!


    Carl-Jörg Sagert


    Meister Reparatur-Werkstatt PKW


    Telefon: 02301 91229-40
  • Bitte nicht alles immer so verallgemeinern. Nicht das dir mal einer das Gegenteil beweist.... :)
    Ich überlege noch ob ich es demnächst mal wechseln lasse. BMW-Meister sagte letztens nach Probefahrt - mach wenn du unbedingt Geld verbrennen willst. Nötig ist es nicht.
    Ich überlege noch....
    Gruß Simon
    (fährt BMW seit 1997) :thumbsup: