Kauf von BMW E60 (530d xDrive)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kauf von BMW E60 (530d xDrive)

      Hi Leute,

      ich bin auf der Suche nach einem schönen E60, wie der Titel schon sagt. Bin auch schon fündig geworden und habe mir auch mehrere Autos angeschaut, besonders hat mit ein 530d xDrive gefallen, hat eine gute Ausstattung, schöne Innen- und Außenfarbe. Da ich mich aber mich gerne beraten lasse wenn ich was kaufe, und weil ich kein Experte auf dem Gebiet bin, wäre ich super glücklich wenn ihr mir vielleicht eure Meinung mitteilen könntet.

      Das Auto hat 180.000 km und kostet 10.950 €, 04/2008.
      Automatik, Leder (beige), Kurvenlicht, Standheizung, elektrische Sitze, Tagfahrlicht, Sportsitze, Bluetooth, Licht- und Regensensor, Navigationssystem, Schiebedach, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, Tempomat usw.

      Passt eigentlich auch in meinem Preissegment und die Ausstattung gefällt mir.

      Nun aber zu den konkreten Fragen:
      • Was habt ihr für Erfahrungen mit E60 über 150.000 km?
      • Ist dieses Preis gerechtfertigt?
      • Was sind die bekannten Problemen bei diesem Modell?
      • Bei dem o.g Modell sieht der Fahrersitz schon abgenutzt ab, verständlich für diese Laufleistung, kann man das irgendwie aufbereiten?
      • Schiebedach? Gibt es bekannte Probleme mit der Dichtung oder Ähnliches?
      • Was hat es denn mit der Sportsitze auf sich? Inwiefern unterscheiden diese sich von den Komfortsitzen?


      • Und letztendlich, was ist eure persönliche Erfahrung mit diesem Fahrzeug?


      Als Alternative gäbe es noch ein ähnliches Modell (520d) mit 168.000 km bei 12.950 €, der hat jedoch keine Standheizung, dafür aber Komfortzugang und Soft-Close Türen. Jedoch bin ich der Meinung dass Standheizung nützlicher ist :P .

      Vielen Dank für eure Antworten! :D
    • Guten Morgen

      ich persönlich fahre auch den 530d. habe ihn mit 17000km gekauft und bin nun bei 161000km. Somit ist die Laufleistung ähnlich zu dem, den du dir anschaust.
      Bei dem Jahrgang handelt es sich um das LCI Modell, welches zuverlässig ist.

      Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass der 30d Motor ein Langläufer ist, wenn man zwei Punkte beachtet:

      Kühlmittel-Thermostate
      Im Geheimmenü kannst du die Kühlmitteltemperatur einstellen und fahre mit dem Wagen eine halbe Stunde. Falls die Temperatur (bei heute 2 Grad Aussentemperatur) nicht nach ca. 25min auf 88-90 Grad kommt, hast du hier Verhandlungsspielraum um evtl. gleich die Thermostate gewechselt zu bekommen.
      Warum Thermostate? Kommt der Wagen nicht auf eine bestimmte Temperatur (75Grad) wird die Regeneration des DPF nicht angestossen. Fazit: Verstopfter DPF -> teurer Spass

      Schwingungsdämpfer / Riementrieb
      Ein weiterer Punkt ist der Schwingungsdämpfer, der bei gewissen Fahrzeugen und gewisser Fahrleistung gerne reisst. Leider kann man nicht sagen, dass nach x Jahren oder x Kilometern der Schwingungsdämpfer reisst (er muss gar nicht reissen - kann ewig halten). Ich persönlich habe gerade letzte Woche den Schwingungsdämpfer und Riementrieb erneuern lassen.

      Das sind eigentlich die bekanntesten zwei Probleme des 30d. Wenn man die Kühlmitteltemperatur sporadisch im Auge behält (alle paar Monate mal prüft), dann wird dir der Motor lange Freude bereiten.

      Weitere Punkte:
      - Vorbeugend wechselten einige User auch das Getriebeöl der Automatik. ZF empfiehlt es zwischen 80000-120000km zu machen
      - Über den Preis kann ich nichts sagen. Bin aktuell nicht im Bild was die Preise betrifft.
      - Ledersitze kann man gut aufbereiten. Entweder selber oder bei einem Aufbereiter - kommt auf die Abnutzung und das eigene Geschick drauf an :)
      - Schiebedach habe ich - musste bisher einmal das Dach neu initialisieren. Kann man selber machen über den Bedienknopf des Schiebedachs. Ansonsten keine Probleme mit Dichtungen etc.

      Die Komfortsitze - wie es der Name schon sagt - sind wirklich auf Komfort ausgerichtet. Es sind die bequemsten Sitze der Baureihe.
      Ich habe diese in meinem Wagen und darum kann ich zu den Sportsitzen nichts sagen - sollen aber vom Hören-Sagen ebenfalls bequem sein und guten Seitenhalt bieten.

      Meine persönliche Meinung:
      Da ich noch keine vielen Fahrzeugwechsel gemacht habe, kann ich keine grossen Vergleiche ziehen :) Das Auto macht sehr viel Spass! Läuft für meinen Geschmack sehr kraft- und druckvoll bei moderatem Verbrauch (zwischen 7 und unter 8 Liter - habe es bisher noch nie geschafft den 30d über 8l zu bringen), somit liegen Reichweiten bei über 900km drin.
      Mein BMW verschonte mich mit Reparaturen, so dass ich nur Unterhaltarbeiten machen musste und somit er mir Risse im Portemonnaie ersparte :)
      Ein sehr zuverlässiger Zeitgenosse, der mich nie im Stich gelassen hatte. Es macht immer wieder Freude mit dem Auto zu fahren :)

      Hoffe geholfen zu haben :) Viel Spass beim Kaufen

      Gruss
      Harisson
    • Im Forum gibt es sehr viel Infos zu Deinen Fragen. Mein Rat lautet -> einlesen, es wäre einfach zu viel verlangt, daß man hier alles nochmal durchkaut. Bei guter Wartung sind 150K überhaupt kein Problem. Gute Wartung heißt nicht zwangsläufig bei BMW geführtes Service-Heft. Ich würde keinen E60 kaufen ohne mich ordentlich mit den Infos hier im Forum auseinandergesetzt zu haben. Ich habe selbst Monate gesucht und gelesen bevor ich meinen 530xd mit 85K gekauft habe. CAS und SC sind nette Extras, ich würde aber auch eher zur SH tendieren!

      Viel Spaß beim Stöbern im Forum. Wenn Du einen Link zum Wagen hast oder die VIN postest, können wir uns auch ein besseres Bild machen.

      Timiboy
    • Hi,

      wir hatten den 30d im e65 und haben problemlose 350.000km absolviert. Das Getriebe hat am Ende etwas ruppiger geschaltet, deswegen würde ich den Ölwechsel nach 150.000km im Nachhinein als empfehlenswert betrachten.

      Vorsichtig wäre ich bei Kilometerständen um 160-190.000km, gerade bei den 3l Dieselmotoren in 3er, 5er und 7er. Wenn man sich mal beim F10 umschaut in Mobile, sind jetzt schon bei 4-7 Jahre alten Fahrzeuge mehr Fahrzeuge mit >100.000km als <100.000km.
      V.a, wenn du sagst, dass der Sitz schon sehr abgenutzt aussieht. Ich möchte hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber bei Fahrzeugen in diesem speziellen Kilometerbereich würde ich auf Nachvollziehbarkeit bestehen und andernfalls weiterschauen.

      Viele Grüße,
      Michael
    • Die Sitze sind eigentlich vom Leder her sehr verschleißfest. Also bei meinem waren bei knapp 200.000km noch keine Abschleifspuren am Leder zu finden. Also ich wäre da schon mal vorsichtig. Liegen alle TÜV Berichte vor? Hast Du Zugriff auf Charly für BMW? Dann mal auslesen.
      Schiebedach kann Probleme machen, ist aber auch relativ preiswert selber zu reparieren. Kostet halt etwas Zeit. Der Wage ist, bei vernünftiger Pflege sehr zuverlässig und vom Unterhalt echt tragbar. Da kommen manche Marken mit kleineren Modellen in viel höhere Repkostklassen.