BC funktioniert ab und zu...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BC funktioniert ab und zu...

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum, bin leidenschaftlicher E60 Fahrer und habe keine Ahnung von technischen Details im Auto. Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem E60 und habe es satt, mich mit Werkstätten und meinem Freundlichen rumzuschlagen.
    Wie ihr es raushören könnt, bin ich auf der Suche nach einem kompetenten Experten, der mir evtl. Vorort helfen kann. Aber erst einmal zu meinem Problem:

    Vor ca. 6 Monaten war meine Autobatterie von heute auf morgen tot. Also habe ich ADAC gerufen und sie austauschen lassen. Der nette Herr hat meinen Wagen sogar an eine externe Batterie angeschlossen, damit die Einstellungen nicht vergessen werden. Es mag Zufall sein, aber am nächsten Tag wollte mein Boardcomputer nicht mehr anspringen (BMW Logo wird angezeigt, tut kurz so als wenn es startet, dann wieder von vorn). Was ich bemerkt habe ist, dass wenn ich den Wagen morgens (also wenn er kalt ist) starte, funktioniert mein BC problemlos. Nachdem ich kurz gefahren bin (ca. 10 Min.) und den Schlüssel rausziehe und gleich im Anschluss den Wagen wieder einschalte, fängt er wieder an, ständig neu zu starten. Der BC ist an sich nicht kaputt. Manchmal z.B. während der Fahrt (manchmal nach 20 Min., manchmal nach 1,5 Std.) fängt der BC wieder an zu funktionieren.

    Meine Vermutung war Anfangs, dass es an der ausgetauschten Batterie lag. Im Winter habe ich jedoch gemerkt, dass es besser geworden ist. Die Ausfallrate war geringer, was ich schließlich mit dem schneller abkühlendem Motor verbinde.

    In letzter Zeit merke ich jedoch, hin und wieder wenn ich anfahre und das Gaspedal drücke, will der Wagen nicht wie gewohnt schnell beschleunigen. Nach 3-5 Sekunden reagierte er wieder und alles ist gut. So ein Verhalten hatte ich schon mal vor 4-5 Jahren bei höheren Geschwindigkeiten (>100 km/h), da war mein Turbo-Lader kaputt, meldete mein Freundlicher. Wie gesagt nun ein ähnliches Problem, aber nur bei niedriger Geschwindigkeit (0-40 km/h). Warum erzähle ich das? Nun, ich habe gelesen, dass der BC nicht mit hohen Temperaturen klar kommt. Dass Leute versucht haben, den BC zu kühlen, was die Neustartrate verbessert haben soll.

    Nun zum eigentlichen Grund, warum ich heute beschlossen habe, ins Forum zu schreiben:
    Bin von der Arbeit nach Hause gefahren (ca. 8 km, durch die Stadt). Nach drei Stunden, ungefähr um 19:30 Uhr (es war noch nicht kalt draußen) habe ich beim Vorbeilaufen an der Motorhaube gemerkt, dass der Motor immer noch sehr heiß ist. Das erste, was mir einfiel war, nach dem Öl zu gucken. War alles OK.

    Ich hatte mal die Batterie abgeklemmt und wieder angeschlossen, in der Hoffnung, das der BC sich wieder richtet. Hat leider nichts gebracht. Was vielleicht auch noch erwähnenswert ist, wenn ich morgens den Wagen starte, und der BC läuft, ohne überhaupt zu fahren den Schlüssel ziehe und den Wagen erneut starte, kommt es auch vor, dass der BC nicht mehr tut. Dies würde theoretisch gegen die Hitze-Theorie sprechen.

    Puhh, so nun habe ich genug erzählt. Könnt ihr mir irgendwelche Hinweise, Vermutungen, Tipps geben, was ich ausprobieren kann, um das Problem zu lokalisieren? Ich lebe in Karlsruhe. Gibt es jemand, der mir vielleicht Vorort helfen könnte?

    Ich freue mich riesig, wenn ihr mir helfen könnt. Es tut mir ganz tief im Herzen weh, wenn mein E60 leidet. :(

    Viele Grüße...
  • Hi,
    vorab brauchen wir erstmal mehr Infos zum Auto. Poste doch die letzten 7 Stellen deiner Fahrgestellnummer, das würde einiges vereinfachen. Dann glaube ich, dass du vom Navi/Radio sprichst, nicht BC. Ersteres ist der große Bildschirm in der Mitte, der BC ist zwischen Tacho und Drehzahlmesser.

    Generell würde ich dir zu erst empfehlen den Fehlerspeicher auszulesen. Such dir jemand in deiner Nähe aus der Wer kann codieren?-Liste.

    Es ist mit den Infos die du gegeben hast zwar eher Spekulation, aber ich denke, dass hier zwei verschiedene Probleme vorliegen. Wurde deine Batterie codiert? Ich weiß nicht, ob der ADAC das kann. Es klingt ein bisschen nach Bootloop, in dem Fall muss das CCC/MASK raus und repariert werden oder neu.
    Ein warmer Motor muss auch nicht überhitzt sein, so ein 3l-Ding strahlt schon gut ab, das kann subjektiv zu viel sein. Auch hier bestenfalls mit dem Codierer zusammen prüfen, der kann die Temperatur live auslesen. Sollte das was sein, würde ich nach den Thermostaten schauen.

    Ohne weitere Infos ist aber die Ferndiagnose recht schwer und das sind erstmal nur Spekulationen.
  • Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die letzten sieben Stellen meiner FSN lauten B650895. Und ja, ich rede vom Navi/Radio, also dem Ding, das ich mit dem i-Drive steuere (Navi, Entertainment, Kommunikation, etc.)

    Kann der Fehlerspeicher auch von normal-sterblichen ausgelesen werden, oder muss man dafür Oberexperte sein? Wenn ich's nicht selber kann, wer kann mir helfen? Nochmal, ich lebe in Karlsruhe.

    Kann mir bitte jemand sagen, was codieren genau bedeutet und warum eine Batterie codiert werden muss? Was kann die Batterie dann mehr? Ich bin Softwareentwickler, aber ich bin mir nicht sicher, was das in diesem Kontext genau heißt.

    Ich hätte jetzt gedacht, der CCC ist nicht defekt, da er ja, wenn er einmal an ist, tadellos tut. Außerdem frage ich mich, woher ich ein neues CCC finden kann?

    Also nochmal, ich wäre offen dafür, meinen E60 einem Experten unter Euch zu zeigen. Der geht auch nicht ganz leer aus. Falls jemand aus der Gegend Lust und Zeit hat, bitte melden!

    Vielen Dank und viele Grüße...
  • Also, ich helfe gerne, ein bisschen Eigeninitiative darf aber auch sein.
    Auf die Liste wer codieren kann, habe ich bereits hingewiesen, hier nochmal mit Link. Ist aber auch angepinnt in diesem Unterforum zu finden. Dort suchst du dir jemanden in deiner Nähe raus und schreibst ihn an.

    Den Fehlerspeicher kannst du theoretisch schon auslesen, das ist easy - allerdings wird Hardware dazu benötigt (die du nicht hast, sonst wüsstest du es).

    Der E60 ist ein stark computergestüztes Auto, der Ladezustand, etc. einer Batterie spielt eine Rolle und muss dem Auto mitgeteilt werden. Das ist das "codieren". Warum das so ist darfst du gerne selbst im Forum nachlesen, ist aber unerheblich. Knackpunkt ist, dass es gemacht werden muss, sonst hast du Fehler.

    Wenn die Batterie nicht angelernt ist, ist das CCC wahrscheinlich auch nicht defekt. Bevor das nicht gemacht wurde, würde ich nichts weiter unternehmen. Aber mal im Ernst, woher bekommt man wohl ein neues CCC? Du fährst einen BMW also ist das schon mal eine Anlaufstelle. Wenn das zu teuer ist, gibt's ja auch noch den Gebrauchtmarkt. Google hilft da schon mit zB "BMW CCC kaufen" oder "BMW CCC gebraucht". Als Softwareentwickler gehe ich aber davon aus, dass du das selbst schaffst, sollte es tatsächlich daran liegen.

    Edit nach der Check der VIN: Ok, du hast also schon mal ein CCC, die Annahme war somit richtig. Vorgehensweise gilt. Mit der SA wundert mich, dass das Auto nicht mehr rebelliert bei einer neuen Batterie. Schönes Auto aber!
  • Hallo nochmal,

    das mit der Liste war mir nicht klar und in deiner ersten Antwort funktionierte der Link nicht. Ich habe aber bereits jemanden gefunden und angeschrieben.
    Vielen Dank erstmal dafür!

    Das ich Google benutzen kann, um an ein CCC zu kommen ist mir klar. :) Meine Frage ging eher in die Richtung, da ich mir nicht sicher war, heute noch ein neues zu bekommen, da der E60 ja nicht mehr produziert wird. Ich werde jetzt mal abwarten, ob ich Rückmeldung auf meine E-Mail bekomme. Dann sehe ich weiter. Eventuell melde ich mich hier wieder, wenn ich nicht weiterkomme. Aber das mit dem Codieren der Batterie gibt mir Hoffnung.

    Bearmode schrieb:

    Schönes Auto aber!
    Danke! Ich liebe ihn auch. <3

    VG

    P.S. Kann mir jemand verraten, wie man die Details eines E60 über die VIN ersehen kann?
  • kaztech schrieb:



    P.S. Kann mir jemand verraten, wie man die Details eines E60 über die VIN ersehen kann?

    bimmer.work und da die letzten 7 Ziffern rein

    ich denke auch, dass hier methodisch vorgegangen werden muss.
    1. Schritt Fehlerspeicher lesen/löschen
    2. Batterie kontrollieren
    3. ggf. Batterie anlernen
    4. Fehlerspeicher löschen , Runde drehen, Funktionen testen
    5. je nachdem weiter suchen :)

    ich hatte den gleichen Motor wie Du im 330D und muss sagen, dass der sehr lange die Wärme hält und vor allem unter der Haube auch lange warm bleibt.. muss also nicht zwingend ein Fehler sein.

    ganz wichtig: nicht in Panik geraten und in blinden Aktionismuss verfallen sondern ruhig bleiben und Schritt für Schritt mögliche Fehlerquellen eliminieren.

    Viel Erfolg
    Steffen
  • kaztech schrieb:

    heute noch ein neues zu bekommen, da der E60 ja nicht mehr produziert wird
    Das geht schon noch, aber machen würde ich es nicht - unverschämt teuer. Gebrauchte gibt's aber noch genügend und da würde ich auch schauen.


    kaztech schrieb:

    abwarten, ob ich Rückmeldung auf meine E-Mail bekomme
    Sollte das nicht der Fall sein, da manche Leute nie hier reinschauen, gibt es auch eine Übersicht von BMW Syndikat. (hoffe externe Links sind ok) Auch Kleinanzeigen kann man mal durchsuchen.

    Und das beherzigen, was Informatix sagt!
  • Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Habe auf jeden Fall jetzt schon viel dazu gelernt. Ich habe mir nun so ein OBD Kabel gekauft. Soll Dienstag ankommen, inkl. Software. Dann werde ich mal den Fehlerspeicher auslesen. Meine Erkenntnisse werde ich hier natürlich posten, damit anderen auch geholfen wird. Ich denke, dass mit dem Anlernen der Batterie werde ich hinkriegen, da es sehr viele YouTube Videos dazu gibt.

    Wer weiß, vielleicht ist das Problem dann sogar behoben. Wenn dem so wäre, dann wäre ich einerseits total verärgert, da ich das Problem schon länger mit mir mitschleppe. Aber andererseits wäre ich natürlich froh, durch Eure Hilfe, das Problem gelöst zu haben.

    Ihr halte Euch auf jeden Fall up to date.

    Vielen Dank und schöne Ostern...

    P.S. Übrigens, das mit bimmer.work ist echt ne Klasse Geschichte. Ich war ganz baff, meinen E60 dort zu sehen. *freu*
  • So Leute, endlich habe ich mein OBD Kabel und konnte meinen Fehlerspeicher auslesen. Was ganz spannend ist, dass die Rede von "Unterspannung Kl.30 erkannt" ist.

    Hier die fehlerhaften Geräte:
    01 SIM/SGM OKAY 1 Fehler eingetragen
    93FC 20

    12 DME/DDE OKAY 16 Fehler eingetragen
    4212 24
    4222 24
    4232 24
    4242 24
    4252 24
    4261 02
    4262 24
    4545 21
    4548 08
    4487 24
    4497 24
    4B10 01
    4B11 02
    4587 24
    44E2 04
    4A63 08

    29 DSC OKAY 2 Fehler eingetragen
    5F56 A0
    5F45 A0

    60 KOMBI OKAY 8 Fehler eingetragen
    A3AA 20
    A3B9 20
    A3BD 20
    A557 28
    A3B1 20
    A550 20
    A3AE 20
    A3B3 20

    62 MOSTGW OKAY 2 Fehler eingetragen
    E18C 20
    E18F 20

    6D FAS OKAY 2 Fehler eingetragen
    9E5E 21
    9E5F 21

    72 KBM OKAY 4 Fehler eingetragen
    A418 20
    A419 20
    A448 20
    A449 20

    73 CID OKAY 1 Fehler eingetragen
    A468 24

    78 KLIMA OKAY 2 Fehler eingetragen
    9C77 64
    9C7B 62


    Und hier die Diagnose zum SIM/SGM:

    Ergebnis: Fehlerspeicher lesen Details
    -------------------------------------- Datum : 19.04.2017 20:40:25
    Baureihe : E60
    Umfang : SIM/SGM
    JobStatus : OKAY
    Anzahl : 1
    ---------------------------------------------------------------------------------------------- Steuergerät : 01 SIM/SGM - SGM_60_2 - Sicherheits-und Gatewaymodul
    Job Status : OKAY
    Fehlerort : 37884 0x93FC - Unterspannung Kl.30 erkannt
    Fehlersymptom : 0 kein passendes Fehlersymptom
    Readyness Flag : 16 Testbedingungen erfuellt
    Fehler vorhanden : 33 Fehler momentan nicht vorhanden, aber bereits gespeichert
    Warnung Flag : 48 Fehler wuerde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen
    Häufigkeitszähler : 1
    Logistikzähler : -1
    Fehlerarten : 3
    Fehlerart 1 : 0 --
    Fehlerart 2 : 0 --
    Fehlerart 3 : 31 Fehlerklassifikation 0 < t < 1s
    1. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 2
    Umwelt Kilometer : 172968
    Umweltbedingung 1 : 1 Systemzeit Fehlerbeginn Stunden
    Umweltbedingung 2 : 2 Systemzeit Fehlerende Stunden


    So, nun bin ich gespannt auf Eure Rückmeldung. Ich habe keinerlei Aktion (wie z.B. zurücksetzen vom Fehlerspeicher) ausgeführt. Wolle erst einmal auf Eure Reaktion warten.

    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Grüße...
  • ganz ehrlich, ich würde erst mal den Fehlerspeicher löschen 2-3 Tage mitm Auto rumfahren und schauen was wieder kommt

    Und wegen dem CCC, du hast ein VFl. Diese gehen gerne mal kaputt, muss nicht, kann aber sein. Das würde ich mal beobachten.

    Gruß Flo
    *** Codierungen im Raum Rosenheim *** Hilfe bei diversen Nachrüstungen *** Kein Flashen von SG`s :) ***