Wischergestänge vorne lose

  • Wischergestänge vorne lose

    Moin, hab folgendes Problem. Habe über die Suche leider nichts finden können.

    Mein Wischergestänge hat fahrerseitig
    sehr viel Spiel. Der gesamte Arm lässt sich ganz einfach am Gelenk hoch und runterziehen, so dass der Wischer nicht mehr auf der Scheibe aufliegt und jede Regenfahrt zur Katastrophe wird.

    Habe auch mal die Verkleidungen abgebaut, um mir das Gestänge mal anzugucken.
    Irgendwas stimmt da nicht. Die Gesränge sind soweit alle fest, haben aber viel Spiel. Krass ist jedoch das Ende wo der Wischerarm draufgeschraubt ist.

    Das Teil ist komplett lose und eiert da so rum. Ich wüsste aber auch nicht wie oder wo man da was befestigen könnte.

    Für alle, die jetzt nicht wissen, wo ich bin: ich bin bei dem Wischergelenk, dass durch ein Gummi nach oben zur Scheibe geführt wird, wo der Wischerarm draufgeschraubt wird.

    Da ist alles noch zusammen, nichts offensichtlich ausgeschlagen, weiss aber nun nicht weiter. Kann bei Regen nichts mehr sehen. :bad:

    Bei ebay gibt es ja viele gebrauchte Wischergestänge, aber da sieht man immer, dass die Gestänge auseinander sind. Bekommt man die Kugelgelenke da wieder zusammen? :rollen:

    Wollte erstmal Meinungen von Euch haben.
    Vielleicht kann ja einer von Euch helfen. :S
  • Matthias schrieb:

    @Stefan

    Du beschreibst hier aber das Problem vom ausgschlagenen/defekten Beifahrerwischer.
    Das spielt keine Rolle.
    Wenn eines der Lager defekt/weg ist, hat das komplette Gestänge sehr viel Spiel.
    Als es bei mir soweit war, ginge der Fahrerwischer bis auf die A-Säule.
    Nach der Montage eines neuen Gestänge war alles wieder i.O.

    Es kann auch so aussehen.

    Gruß Stefan


    Es gibt keine Stundenkilometer!! :angry: :angry:




    Suche neuen Schutzengel, meiner ist mit den Nerven am Ende. :thumbup:
  • Alle die sich die 200€ für ein neues Gestänge sparen wollen, können das alte reparieren.

    Ich habe mir für ein paar Euro neue Kugellager gekauft und mit Loctite 638/648 eingeklebt.
    Das entfernen der alten Lagerringe ist allerdings ein geficke.

    PS: Radial-Chromstahl-Kugellager
    Breite:7 mm

    Innen-Ø:8 mm

    Außen-Ø:22 mm

    dieses passt:
    z.b. Voelkner Art.-Nr.: A91144 (weiß aber nicht ob das zweite die gleiche Größe hat).

    Wegen der Nachfrage zum entfernen des alten Kugellagers:
    Die äußere Seite ist nur gepresst und leicht zum lösen (Schraubstock etc.).
    Tricky ist die innere Welle, das ist zwar auch nur gepresst, sitzt aber extrem fest.
    Zusätzlich ist es über den Lager aufgeweitet. Diesen Wulst muss man abschleifen.
    Da sich bei mir das Lager in seine Einzelteile zerlegt hat musste ich den verbliebenen inneren Ring mit einem Dremel und Trennscheibe zerschneiden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bingo ()