unerklärlicher ölverlust Nach Drallklappen Entfernung und Neuen Ölabscheider Montage

  • unerklärlicher ölverlust Nach Drallklappen Entfernung und Neuen Ölabscheider Montage

    Moin ....

    Mein befreundeter Mechaniker hat vor gut 6 Wochen

    Drallklappen entfernt und durch Blindstopfen ersetzt ebay.de/itm/Drallklappen-Set-4…f06719:g:tFAAAOSwxp9W7BnV

    Dann den Ölabschneider getauscht ebay.de/itm/UMRUSTSATZ-Filzfil…6a285e:g:yoAAAOSwEOxXQEhv

    Und halt noch 4x Glühkerzen + Glühkerzensteuergerät Marke : Beru

    jetzt ist mir letzte Woche bei uns in der einfahrt aufgefallen das ich ein Öl fleck habe und nicht grade wenig

    Habe aber Leistung und keiner Störung,

    Habe euch noch ein paar Bilder beigelegt , Wir sind nämlich grade ein wenig ratlos....

    auf der Fahrerseite (wo die Ansaugbrücke ist , Ist es trocken aber Beifahrerseite (siehe foto) ist alles voller öl am Lader ....

    Es war definitiv vor den Arbeiten Knochen trocken ....

    Ölablassschraube ist auch trocken ....

    PS: BMW E61 520d Bj: 11.2005 Fleet maschine mit 150 PS Automatik
    Dateien
  • Morgen Ölabschneider ist dicht gestern Abend geprüft .....

    Leute der ober Hammer kommt noch :-o

    Mein Bruder hat Haargenau die selben arbeiten bei mein Mechaniker durchgeführt (wie oben beschrieben) mit den Selben Teile (Nur halt fü 6 Zylinder)

    Fährt ein BMW E60 525d Limo 177 PS Bj: 11.2005 Automatik

    Und guckt mal bitte jetzt auf das Bild , Unglaublich er hat genau an der selben stelle ein Fleck ......

    Wir sind sprachlos
    Dateien
  • Das ist normal. Das Bild hat jeder der ölverlust hat das Öl sammelt sich an der tiefsten Stelle. Das ist das runde Ding wo die ölablassschraube hinter ist. Durch diese Löcher tritt das Öl aus. Durch den Fahrtwind wird es nach hinten verteilt und macht dieses Bild. Daher kann man nicht sagen wo es herkommt.
    Also am besten unterfahrschutz ab. Alles Saubermachen gründlich. Auch den unterfahrschutz. Dann zusammenbauen und kurz fahren. Dann sich alles ansehen. Wenn paar Tropfen auf dem unterfahrschutz sein sollten kann man es schon einmal eingrenzen...
  • Ich stehe vor einem ähnlich frustrierenden Problem. Ich habe vor gut 10 Monaten meine Drallklappen entfernen und durch Alustopfen ersetzen lassen. Gleichzeitig wurden die Glühkerzen und Steuergerät ausgetauscht und auch der Vlies (s. e39) einsetzt. Jetzt nach 10 Monaten und gut 22tkm ölt der schon wieder :-((((( Wieder an der Ansaugbrücke, vor dem Motor stehend rechts. Woran kann das liegen? Fehler beim Einbau? Minderwertige Dichtungen? Gekauft habe ich das set bei ebay.
    Mittlerweile ist der DPF raus, raus codiert und auch AGR rauscodiert.

    Ich bitte um HILFE!!!!!
    lg
    Basti
  • @ der Maschinist

    Und die Ansaugbrücke vom 325/525d passt plug&play? Ich würde nämlich gerne meinen e61 weiterfahren, aber ich weiß halt nicht, was ich machen muss, damit der nicht in einem Jahr schon wieder ölt. Traurig ist ja schon, bei einem so teuren Fahrzeug... :(
  • Das ist aber schon Öl abtropfend, was sich da den Weg bahnt.
    Da hilft mMn nur Unterboden ab und nachsehen, mit Bremssenreiniger sauber machen.
    Allerdings scheint ja der Klimakompressor hinten total verölt zu sein, dann kanns eigentlich nur von den Ölleitungen am Lader sippen.
    Oder die Dichtung der Vakuumpumpe ist undicht und sifft nach links hinten runter. Das sollte man aber am AGR-Kühler sehen, dort mal nachsehen.

    Wieder an der Ansaugbrücke, vor dem Motor stehend rechts.
    Ohne Bilder macht das keinen Sinn.
    Das kann alles sein.
  • Basti10 schrieb:

    Ich stehe vor einem ähnlich frustrierenden Problem. Ich habe vor gut 10 Monaten meine Drallklappen entfernen und durch Alustopfen ersetzen lassen. Gleichzeitig wurden die Glühkerzen und Steuergerät ausgetauscht und auch der Vlies (s. e39) einsetzt. Jetzt nach 10 Monaten und gut 22tkm ölt der schon wieder :-((((( Wieder an der Ansaugbrücke, vor dem Motor stehend rechts. Woran kann das liegen? Fehler beim Einbau? Minderwertige Dichtungen? Gekauft habe ich das set bei ebay.
    Mittlerweile ist der DPF raus, raus codiert und auch AGR rauscodiert.
    Vermutlich hat das nichts mit dem Problem des TE zu tun.
    Öl in der ASB kommt aus dem Ansaugtrakt (oder müsste durch die Kolbenringe ...).
    Ist bei der Entfernung der Drallklappen der Ansaugtrakt gereinigt worden? Dort (LLK) sammelt sich viel Öl, welches weiterhin in die ASB gesaugt wird und wieder zu Leckagen führt. Andere Möglichkeiten: Turbo defekt, KGE defekt/undicht.
  • c_colucci schrieb:

    zu mein Thema noch zurück zu kommen.

    bei mir sind die arbeiten aber erst ein paar tage her.
    Was ist den genau gemacht worden? Beifahrerseite wird ja nur der Luftfilter freigelegt, außer man reinigt den Ansaugtrakt.

    Schlauch der KGE Entlüftung (unterhalb des Luftfilters, vorne) nicht aufgesteckt? Ventildeckel gebrochen? Reste vom "Bremsenreiniger"?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saft6luck ()