Batterieprobleme BMW E61, Laderegler funktioniert nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batterieprobleme BMW E61, Laderegler funktioniert nicht

    Hallo Liebe Forumsmitglieder,

    ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit meinem BMW E61 (VFL) und seiner Batteriesteuerung. Im normalen Modus entlädt sich die Batterie immer weiter. Es kommen auch keine 14V an der Batterie an, wenn der Motor läuft sondern es liegt lediglich die Spannung der Batterie selbst an. Zieht man nun den Stecker vom Laderegler an der Lichtmaschine ab hat man, siehe da, 14V an der Batterie. Den Regler sowohl als auch die Batterie habe ich inzwischen getauscht, selber Fehler. Ich fahre seit geraumer Zeit ohne diese Regelkontrolle nun herum. Allerdings bin ich aber der Ansicht, dass das auf dauer der Batterie nicht gut tut :S :kap:
    Meine momentane Vermutung wäre, dass das Signal was der Laderegler bekommt entweder falsch ist oder irgendwie durch einen Kabelbruch oder so nicht richtig ankommt. Wisst ihr wo das Kabel am Laderegler hinführt? Also was sollte an dem Stecker für eine Spannung/Strom/Widerstand anliegen, damit dieser funktionstüchtig arbeitet?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    In dem Sinne, viele Grüße! :mussweg:
  • Im Fehlerspeicher hab ich nichts verwertbares gefunden. Inzwischen sind da einige Sachen hinterlegt, weil der ab und zu doch mal paar Aussetzer hat nach 13 Jahren :D gibts denn irgend einen Fehler nach dem ich suchen sollte?

    Mit dem Laderegler meinte ich direkt an der Lichtmaschine vorne im Motorraum den Kasten der an der Lichtmaschine hängt. Aber laut deiner Aussage gibt es an der Batterie ja auch nochmal was :D Vielleicht ist es genau das was ich suche?!? Das dieser "IBS" das vorne an den Kasten der Lichtmaschine sendet, ob die LM laden soll oder nicht

    Danke für die schnelle Antwort!
  • Alles klar... Zudem werde ich aber auch mal direkt am IBS nachsehen ob mir was auffällt... Vielleicht ein nicht angeschlossenes Kabel oder so. Evtl habe ich ja beim Batteriewechsel irgendwas nicht mehr richtig angeschlossen oder eine Verbindung ist abgesprungen oder so.

    Aber Danke schonmal. Werde von mir hören lassen :)
  • Hier einmal meine Fehler die kommen.
    Habe wie empfohlen alle Fehler gelöscht, bin einma um den Block und dann waren diese 3 Fehler da.

    Die Batterie habe ich ja nur aufgrund des Fehlers gewechselt. Sicher, dass man die anmelden muss? Der Fehler bestand aber ja schon vor dem Wechsel.

    Der SFZ Fehler ist allerdings ein weiteres Problem. Der ist denke ich für die "Warnung" "Rückhaltesysteme Gestört" verantwortlich. Vielleicht hast du da auch einen Tipp, woran das liegen könnte und wie mans evtl. behebt. Kann den Fehler immer wieder Reseten und er kommt nach na Woche wieder. Diesmal sogar direkt.

    Danke im voraus


    F E H L E R S P E I C H E R L E S E N
    ---------------------------------------

    Datum: 13.01.2017 12:50:59
    Baureihe: E60
    Umfang: Alle Steuergeräte
    JobStatus: OKAY
    Anzahl: 30
    -----------------------------------------------------------------
    ADR Grobname JobStatus
    90 VIRTSG90 ERROR_ECU_SERVICE_NOT_SUPPORTED
    91 VIRTSG91 ERROR_ECU_SERVICE_NOT_SUPPORTED
    92 VIRTSG92 ERROR_ECU_SERVICE_NOT_SUPPORTED
    98 VIRTSG98 ERROR_ECU_SERVICE_NOT_SUPPORTED
    -----------------------------------------------------------------
    ADR Grobname JobStatus Anzahl der Fehlereinträge

    Fehlercode Fehlerart
    00 ZGM OKAY Kein Fehler eingetragen


    01 SIM/SGM OKAY Kein Fehler eingetragen


    02 SZL OKAY Kein Fehler eingetragen


    05 STVL/TEFA OKAY Kein Fehler eingetragen


    06 STVR/TEBF OKAY Kein Fehler eingetragen


    0E SFZ OKAY 1 Fehler eingetragen

    9AFF 60


    12 DME/DDE OKAY 2 Fehler eingetragen

    279E 24

    29A8 21


    29 DSC OKAY Kein Fehler eingetragen


    36 TEL/MULF OKAY Kein Fehler eingetragen


    38 EHC OKAY Kein Fehler eingetragen


    3B NAV OKAY Kein Fehler eingetragen


    40 CAS OKAY Kein Fehler eingetragen


    43 POW OKAY Kein Fehler eingetragen


    44 SHD/MDS OKAY Kein Fehler eingetragen


    45 RLS OKAY Kein Fehler eingetragen


    60 KOMBI OKAY Kein Fehler eingetragen


    62 MOSTGW OKAY Kein Fehler eingetragen


    63 MMI/CCC OKAY Kein Fehler eingetragen


    67 ZBE OKAY Kein Fehler eingetragen


    70 LM OKAY Kein Fehler eingetragen


    71 AHM OKAY Kein Fehler eingetragen


    72 KBM OKAY Kein Fehler eingetragen


    73 CID OKAY Kein Fehler eingetragen


    78 KLIMA OKAY Kein Fehler eingetragen


    A1 SBSL OKAY Kein Fehler eingetragen


    A2 SBSR OKAY Kein Fehler eingetragen


    =================================================================


    F E H L E R S P E I C H E R L E S E N S F Z
    ---------------------------------------

    Datum: 13.01.2017 12:45:32
    ECU: SFZ60
    JobStatus: OKAY
    Variante: SFZ60
    -------------------------------------------------------------

    ERGEBNIS: 1 Fehler im Fehlerspeicher !
    -------------------------------------------------------------

    9AFF Widerstand Zuendpille ZK2 zu gross

    Fehlerhäufigkeit: 3

    Kilometerstand 256448 km
    Systemzeit Fehlerbeginn 4540.87 Stunden
    Systemzeit Fehlerende 4540.92 Stunden

    kein passendes Fehlersymptom
    Testbedingungen erfüllt
    Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    Fehler würde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen

    Fehlercode: 9A FF 60 00 03 7D 38 00 0F 39 75 00 0F 39 81
    =============================================================




    F E H L E R S P E I C H E R L E S E N M S 4 5

    ========== SGBD: MS450DS0 Version: 2.01 ==========
    ___________________________________________________________
    9CF1125702279E2400047901287D3800000076000000000000000000000000B2
    Fehler: 1(2) Nr: 10142 279E Abgasklappe: Ansteuerung Häufigkeit: 1
    Fehlerart: (4 ) kein Signal oder Wert
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (33 ) Fehler momentan nicht vorhanden, OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P0479 Abgasdruckregelventil (Bank 1) - sporadisch F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km(1.)
    Geschwindigkeit 0.00 km/h
    Zeit seit Startende 0.00 s
    Pedalwertgeber 1 0.00 %
    Spannung Kl.87 11.98 V
    ___________________________________________________________
    ___________________________________________________________
    9CF112570229A82104160D01287D389F5B869D0000000000000000000000000C
    Fehler: 2(2) Nr: 10664 29A8 Botschaftsüberwachung: Netzwerkfehler Powermanagement Häufigkeit: 1
    Fehlerart: (1 ) Signal oder Wert oberhalb Schwelle
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (33 ) Fehler momentan nicht vorhanden, OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P160D Powermanagement - Unterspannung F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km(1.)
    Abstand zur Startfgk. Grenze 62.82 %
    Korrekturwert Abschaltung -6.82 %
    Spannung Kl.87 13.61 V
    Batteriespannung 16.05 V
    ___________________________________________________________
  • Zur Batterie, es is eine Nassbatterie jetzt drin (VARTA I1 Silver Dynamic 110Ah Autobatterie)

    Die Batterie vorher war noch eine Original von BMW. Was das jetzt für ein Batterietyp war weiß ich leider nicht mehr.

    Allerdings kann ich Sie ja einfach mal anmelden. Das hab ich auf jeden Fall mal noch nicht gemacht.

    UPDATE:
    Batterie hab ich registriert... Fehlerspeicher gelöscht... um den Block gefahren.... Fehlerspeicher gelesen... Gleicher Fehler.

    (Den SFZ Fehler hab ich im Internet gefunden unter Zündpille der Batterie... Stecker hinten an Batterie gereinigt... Kam bis jetzt mal nicht mehr. Hoffe, dass das der Fehler war. Wird sich wahrscheinlich aber erst in paar Wochen zeigen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feredir ()

  • Bin mir unsicher, frage meinen Kollegen nochmal, vielleicht weiß der das.

    Ungeachtet dessen kann der Fehler ja nicht daher kommen, da der Fehler wie gesagt schon bei der alten Batterie aufgetreten ist. Also das wäre meine Logik oder sehe ich da etwas falsch?

    UPDATE: Die Batterie, die vorher drin war war weiß: Teilenummer: 61 21 8 376 384 (habe ein Bild gefunden)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feredir ()

  • Das ist eine Flüssigbatterie mit 110 Ah. Also keine AGM.

    Wenn der Regler der Lima kaputt ist und nur die Batteriespannung zur Verfügung steht nutzt auch eine neue Batterie nichts. Tausche den Regler sodas die Lima wieder die Batterie lädt.
    Gruß Uli
  • Hallo Uli,

    zunächst einmal danke für die Hilfe. Allerdings steht in meiner ersten Nachricht, dass ich diesen bereits gewechselt habe und der Fehler weiterhin besteht. Bin mir nun unsicher ob ich den IBS hinten an der Batterie auch wechseln soll?!? Kostet soweit ich das gesehen habe 80€, die ich ungern wie schon Batterie und Regler umsonst kaufen möchte.
  • Wenn die neue Batterie die selbe Kapazität hat, dann muss schonmal nix codiert werden. Die Zündpille ist für die Trennung der Stromversorgung im Falle eines Unfalls da. Wenn der fehler nach säubern der Kontakte der Zündpille verschwunden ist sollte es das gewesen sein. Im schlechteren Fall hast du ein Kabelbruch oder einen schlechten Kontakt wegen zB eines zurückgeschobenen Anschlusspins im Stecker. Der Unterspannungsfehler liegt ja nicht mehr an und sollte nach löschen bei geladener Batterie eigentlich verschwinden.

    Check mal noch ob evtl. Wasser im Batteriekasten ist. Sollte sich die Batterie nicht aufladen kann das auch an einem defekten IBS liegen. Evtl. zu testen mal mit abgesteckten IBS fahren.
  • Hey,
    ja hoffe, dass durch das säubern der Fehler mit der Zündpille weg ist. Der Unterspannungsfehler sowie auch der Fehler der Abgasklappe kommen nach dem Löschen und danach 2 Meter fahren, dann auslesen immer direkt wieder. Batteriespannung ist komischerweise auch nur 11,8V (laut Geheimmenü und auch nach messen mit Messgerät). Wenn ich den Stecker von dem Regler abziehe liegen wieder 14V ca. an.
  • Steck den mal ein und den IBS ab. Welche Spannung liegt dann an? Und der IBS sollte dann in irgendeiner Form im Fehlerspeicher stehen. Warscheinlich unter DDE/DME als Komunikation gestört oder so...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 550iT ()

  • 14V statt 11,8.... Pendelt sich aber auf 13,6-13,8 ein.

    Der Klimakompressor kam eben zwischendurch schonmal rein, also nicht wundern, liegt nicht jetzt am abgeschlossenen IBS. "299B Batteriesensor: Signal" ist der neue Fehler



    ========== SGBD: MS450DS0 Version: 2.01 ==========
    ==== 13.01.2017 === 16:42:34 === DatenReferenz : kein Data ID
    ___________________________________________________________
    Kommentarzeile 1: Neuer Test, IBS abgeklemmt
    Kommentarzeile 2:
    ___________________________________________________________
    ___________________________________________________________
    610A04279E240003017D38000D008B00AD793C7D38000000717D38000000751000002801011C6E80778078260100047900
    Fehler: 1(4) Nr: 10142 279E Abgasklappe: Ansteuerung Häufigkeit: 3
    Fehlerart: (4 ) Leitungsunterbrechung
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (33 ) Fehler momentan nicht vorhanden, OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P0479 Abgasdruckregelventil (Bank 1) - sporadisch F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km km(n.) 256448 km km(2.) 256448 km km(1.)
    Geschwindigkeit 0.00 km/h 0.00 km/h 0.00 km/h
    Zeit seit Startende 0.00 s 0.00 s 0.00 s
    Pedalwertgeber 1 0.00 % 0.00 % 0.00 %
    Spannung Kl.87 11.88 V 11.48 V 12.29 V
    Freeze Fr: Status Einspritzsystem Bank 1 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Status Einspritzsystem Bank 2 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Berechneter Lastwert 11 %
    Kühlmitteltemperatur 70 C
    Lambda Integrator Gruppe 1 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 1 -7 %
    Lambda Integrator Gruppe 2 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 2 -6 %
    Saugrohrdruck 38.0 kPa
    Drehzahl 64 1/min
    Geschwindigkeit 0 km/h
    F_FLC: 0 F_HLC: 1 F_CLA: 10 F_DLC: 40
    Diagnose aktiv: nicht aktiv Diagnose unterbrochen: nicht aktiv
    MIL Status: nicht aktiv MIL entprellt: nicht aktiv
    Zyklus Ende: nicht aktiv Fehler durch Tester: nicht aktiv
    ___________________________________________________________
    ___________________________________________________________
    610A0429A8010409007D389F6C616B853C9E6A7D389F61737D7D389D61748D1000012802021B6F7B777878240100160D00
    Fehler: 2(4) Nr: 10664 29A8 Botschaftsüberwachung: Netzwerkfehler Powermanagement Häufigkeit: 9
    Fehlerart: (1 ) Überspannung
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (32 ) Fehler momentan nicht vorhanden, nicht OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P160D Powermanagement - Unterspannung F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km km(n.) 256448 km km(2.) 256448 km km(1.)
    Abstand zur Startfgk. Grenze 60.77 % 62.82 % 62.82 %
    Korrekturwert Abschaltung -0.67 % -0.67 % -0.67 %
    Spannung Kl.87 11.78 V 11.68 V 13.51 V
    Batteriespannung 15.02 V 14.00 V 16.11 V
    Freeze Fr: Status Einspritzsystem Bank 1 2 Regelung EIN
    Status Einspritzsystem Bank 2 2 Regelung EIN
    Berechneter Lastwert 11 %
    Kühlmitteltemperatur 71 C
    Lambda Integrator Gruppe 1 -4 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 1 -7 %
    Lambda Integrator Gruppe 2 -6 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 2 -6 %
    Saugrohrdruck 36.0 kPa
    Drehzahl 64 1/min
    Geschwindigkeit 0 km/h
    F_FLC: 1 F_HLC: 0 F_CLA: 10 F_DLC: 40
    Diagnose aktiv: nicht aktiv Diagnose unterbrochen: nicht aktiv
    MIL Status: nicht aktiv MIL entprellt: nicht aktiv
    Zyklus Ende: Zyklus-Flag gesetzt Fehler durch Tester: nicht aktiv
    ___________________________________________________________
    ___________________________________________________________
    610A0427C2240002017D381911000D8E1F713C7D381A0088730000000000001000002801012962807780782A0200064500
    Fehler: 3(4) Nr: 10178 27C2 Klimakompressorsteuerung: Ansteuerung Häufigkeit: 2
    Fehlerart: (4 ) Leitungsunterbrechung
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (33 ) Fehler momentan nicht vorhanden, OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P0645 Klimakompressor-Kupplung Relaissteuerung Schaltkreis- Fehlfunktion F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km km(2.) 256448 km km(1.)
    Motordrehzahl 832.00 1/min 800.00 1/min
    Geschwindigkeit 0.00 km/h 0.00 km/h
    Motortemperatur 54.00 C 58.50 C
    Spannung Kl.87 11.68 V 11.48 V
    Freeze Fr: Status Einspritzsystem Bank 1 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Status Einspritzsystem Bank 2 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Berechneter Lastwert 16 %
    Kühlmitteltemperatur 58 C
    Lambda Integrator Gruppe 1 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 1 -7 %
    Lambda Integrator Gruppe 2 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 2 -6 %
    Saugrohrdruck 42.0 kPa
    Drehzahl 128 1/min
    Geschwindigkeit 0 km/h
    F_FLC: 0 F_HLC: 1 F_CLA: 10 F_DLC: 40
    Diagnose aktiv: nicht aktiv Diagnose unterbrochen: nicht aktiv
    MIL Status: nicht aktiv MIL entprellt: nicht aktiv
    Zyklus Ende: nicht aktiv Fehler durch Tester: nicht aktiv
    ___________________________________________________________
    ___________________________________________________________
    610A04299B640402017D3800110032047C723C7D3800000076000000000000100000280101005F80778078640000150B00
    Fehler: 4(4) Nr: 10651 299B Batteriesensor: Signal Häufigkeit: 2
    Fehlerart: (4 ) BSD-Fehler
    Readines Flag: (16 ) Testbedingungen erfüllt
    Fehlerstatus: (35 ) Fehler momentan vorhanden, OBD-entprellt
    MIL - Status: (48) Fehler verursacht kein Aufleuchten der Warnlampe (MIL)
    P-Code: P150B Batteriesensor BSD (Bitserielle Datenschnittstelle) Kommunikation - Fehlfunktion F_LZ: 40
    Umwelttext / Eintrag bei 256448 km km(2.) 256448 km km(1.)
    Motordrehzahl 0.00 1/min 0.00 1/min
    Motor Status 0 ES - Motor steht 0 ES - Motor steht
    Status Motorsteuerung 0 Motor angehalten 4 Motor in Nachlauf Phase und Zündung aus
    Spannung Kl.87 11.98 V 11.58 V
    Freeze Fr: Status Einspritzsystem Bank 1 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Status Einspritzsystem Bank 2 1 Regelung AUS, Einschaltbedingung noch nicht erfuellt
    Berechneter Lastwert 0 %
    Kühlmitteltemperatur 55 C
    Lambda Integrator Gruppe 1 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 1 -7 %
    Lambda Integrator Gruppe 2 0 %
    Lambda Adaption multiplikativ Gruppe 2 -6 %
    Saugrohrdruck 100.0 kPa
    Drehzahl 0 1/min
    Geschwindigkeit 0 km/h
    F_FLC: 0 F_HLC: 1 F_CLA: 10 F_DLC: 40
    Diagnose aktiv: nicht aktiv Diagnose unterbrochen: nicht aktiv
    MIL Status: nicht aktiv MIL entprellt: nicht aktiv
    Zyklus Ende: Zyklus-Flag gesetzt Fehler durch Tester: nicht aktiv
    ___________________________________________________________
  • Ich glaube das es der IBS ist. Kommt vom IBS keine Signal, läuft die Lima soweit mir bekannt ständig auf ca. 90% Leistung. Aber vieleicht kann ja hier noch jemand anderes was zum Thema beitragen.
    Evtl. mal länger so fahren und gucken ob der Unterspannungsfehler verschwindet.