Gewinde-Luftfahrwerk E60

  • Gewinde-Luftfahrwerk E60

    Mal ne Frage an die Luftfahrwerk Fahrer.
    Da die letzten Beiträge hierzu lange her sind und es neue Möglichkeiten gibt Erneuere ich das Thema mal.

    Kennt ihr "Gute" Luftfahrwerke für den e60?
    z.B. Lowtec hat ja eins mit Gewinde Namens Airroc
    Wobei das schon 2000 Euro in der Airroc 4 version kostet
    Nur da sind Schläuche, Tank und Ansteuerung noch nicht dabei?
    Gibt es da Preiswertere Angebote? Oder ist das in der heutigen Zeit jetzt ein Normalpreis weil der hype angestiegen ist?
  • Also ein Luftfahrwerk hat schon immer round about 2000 € gekostet. Warum willst du Luft fahren? Sind meistens unkomfortabler und höher im Fahrmodus als Gewinde. Wenn du günstig fahren willst, dann hole dir nur Federn oder Sportfahrwerk. Die nächste Stufe ist dann eben Gewinde. Aber für Luft musst du mit Einbau und allem immer mindestens 2500 € einplanen.
  • Das Auto wird sowieso ein kleines Projekt
    Hab mich jetzt auch schon für 20" Vossen cv3 entschieden Vorne: 9,0 und hinten 10.
    et wird irgendwas in der 20iger Gegend weiss die genauen Daten nicht.
    Luft wollte ich eig. von anfang an und die Fahrhöhe wo man fährt kann man ja selbst bestimmen und speichern und das mit unkomfortabel .. das waren ja die alten Luftfahrwerke aber die neuen haben genauso sportstoßdämpfer die härteverstellbar sind und jean pierre meinte ja auch das die neuen Luftfahrwerke gleichwertig zum gewinde ist und vorteilshafter sind weil man es einfach hochfahren kann wenn irgendwas knapp wird und beim Gewinde gibts nur ein nein geht nicht ohne was kaputt zu machen :D

    Die ganzen großen Modelle von Mercedes haben ja nur noch Luftfahrwerke weils die Bodenwellen komplett ausfedern kann ohne das es spürbar ist also unkomfortabel eher nicht :D
  • Bei Mercedes steht aber auch ein bisschen mehr dahinter. ;) Da filmt eine Kamera die Fahrbahn und analysiert diese und stimmt auf die Unebenheiten das Fahrwerk ab. So ist es in der S-Klasse. Kann man also nicht so richtig vergleichen. Und ich habe den unmittelbaren Vergleich in einem Auto von K-Sport Gewinde auf K-Sport Luft und Luft ist dabei nunmal eindeutig härter gewesen, trotz möglicher Härteverstellung. Aber Stahl kann man abstimmen, Luft leider nicht. Die Eigenschaften von Luft lassen sich bekanntlich nicht verändern. ;)
    Aber letztenendes muss es eh jeder selbst wissen. Ich habe eine Menge Autos und verschiedenste Fahrwerke schon gefahren und muss sagen, dass Gewinde von der Sache her immer komfortabler war als Luft. Zumindest wenn ich preislich auf annähernd gleichem Niveau gucke. Aber ist auch ein bisschen wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Aber heutzutage hört man ja eher auf tolle Größen wie JP oder Sid. Jeder hat aber ein anderes Empfinden...
  • Damit hast du klar Recht aber ist es deiner Meinung sehr schlimm wenn ein Fahrwerk etwas härter ist? Ich schätze mal wenn man nicht gerade sehr ausgesessene Sitze hat federn die schon noch bisschen was ab
    Gewinde ist halt einerseits billiger und komfortabler, nur hat man dort eben einen Fest eingestellten wert.
    Luft ist in der Anschaffung teuerer und halt eben auf ein niveau zu setzen was man eben möchte und auf Deutschen Straßen ist man mit nem gerade noch Tüv niveau schlecht unterwegs :D
    Ich merks ja beim Kombi von meinem Vater... jeder Bahnübergang ist mit vorsich zu genießen und der hat "nur" 50iger Federn vorne und hinten halt das Niveau mittels In*a angepasst.
    Wobei man da ziemlich aufpassen muss und die Federwegsbegerenzer anpassen muss sonst zerschlägt es den Luftbalk
  • Hallo Crumblex,

    seit ich mir diese Woche meine geschmiedeten mehrteiligen BBS Le Mans in 20 Zoll (9J ET10 und 10J ET23) gekauft habe, beschäftige ich mich aktuell auch sehr sehr intensiv mit dem Thema bzw. der Frage welches Fahrwerk..
    Ich hab es dazu wegen der EDC Steuerung beim M5 Modell hinzu noch bisschen komplizierter... aber entweder klassisch Gewindefahrwerk von KW V1-3, H&R, Bilstein und dgl. oder ein hochwertiges Luftfahrwerk... Ich brauche es wie gesagt für meinem M5 E60 d.h. die Fahrzeuge mit V10 sind von der Achslast natürlich deutlich schwerer und auch der Fahrdynamik ist nicht ohne und da muss es auch sehr robust sein. Desweiteren will ich schon allein wegen den eingetragenen 305km/h in meinem Fahrzeugschein auch ein ABSOLUT 1000% funktionierendes Fahrwerkssystem.

    Wenn ich aber nun bei Dir jetzt lesen EUR 2000 ohne Zusatzmaterial und ohne Einbaukosten und ohne TÜV Segen und dann fragst du dazu schon nach "günstigere" Alternative für ein ordentliches Luftfahrwerk? (bitte versteh das nicht falsch) Ihr habt auch ein "relativ" leistungsstarken 550i d.h. du / dein Dad wirst damit hoffentlich nicht nur in der Stadt 100% cruisen als SHOW and SHINE oder?! sondern auch mal hin und wieder die 4,8L Hubraum auf der AB bis zum Anschlag ausfahren...

    Nur mal Dir die Hausnummern für ein gutes Gewindefahrwerk preislich zu nennen.. KW V3 will für meinen M5 mit EDC Stillegung ca. 2600EUR haben dann kommen noch die Einbaukosten und TÜV oben drauf und schon bist de bei sicher 3T-3,5TEUR und dass für ein STANDARD konventionelles Gewindefahrwerk. Meine Anfrage z.B. bei gride f. ein hier bei mir in der "Nähe" Luftfahrwerkstyp inkl. Einbau und TÜV war das Angebot 5500EUR zzgl. dem EDC Kit von 500EUR macht schon 6TEUR...

    Im Octavia RS Forum wird auch aktuell über die Preisteigerung gesprochen und die KITS fangen alle bei mind. 4400EUR all incl. an.... alle anderen ob HPdrivetech oder AccuAir wollen auch schon ca. 2500EUR haben (nur Hardware!) und da ist sicherlich noch nicht der ganze Schnickschnack wie Handysteuerung usw. dabei... was ich damit sagen will ist dass du realistisch mit ABSOULT mind. 4,5TEUR bis eher 5/6TEUR rechnen musst bist du ALL INCL bist!
    Am Einbau (dass sicher nicht "ohne" ist, wenn du es selbst noch nie verbaut hast... ich sag nur Niveau Regulierung und die Ansteuerung) würde ich auch nicht "sparen" als Selbsteinbau Alternative ?! ...also für MICH PERSÖNLICH zumindest zieh ich mir z. B. [trotz meiner Ingenieurausbildung, damit meine ich ausschließlich das technische Verständnis] sicher "NEVER EVER den Schuh" an und bau das Paket selbst mal ein.. z. B. mit paar Kumpels "schnell" am WE...

    Kurz gesagt ca. 3TEUR gutes Premuimfahrwerk zu ca. 6TEUR für Luftfahrwerk in Äquivalenz dazu solltest du Dir klar machen.... (da ist jedoch ausgenommen, dass Dir diese in Oft gesehen EMS, Wörthersee Shows und CO gesehenen extreme Tiefen magst, wenn man parkt dass die KISTE kpl. 0,000mm am Boden flacken... da sprechen wir dann von extra nochmals gekürzen KIT Ausführungen und dann aufwendige d. h. kostspielige Karosserie- und Lackierarbeiten, die dann natürlich noch hinzu kommen!)

    Komfortvergleiche Gewinde zu Luft kann ich leider NOCH nicht machen, da ich bisher immer NUR Gewinde gefahren bin (aber es gibt nun auch Luftfahrwerke MIT Gewindedämpfern in Kombination, für mich persönlich ein super Sache!)

    (von G.A.S. Luftfahrwerken oder dgl. wo du selber die Manometer immer im Auge behalten muss und dann manuell nachstellen musst! fange ich erst gar nicht an mit so einem Quatsch, nur weil es "billiger" sein soll... mMn! Thema "Lufttrockung" wegen Expansion und Kompression solltest du Dich auch mal belesen wenn du/ihr damit auch im Winter unterwegs sein wollt wegen den Problemen mit Ventilen usw... )

    Hoffe das hilft als Entscheidungsfindung bei Dir/Euch ein bisschen weiter...
    Wenn das Euch schon nicht abschreckt preistechnisch dann bist du viel realistischer in der Fahrwerksfindung ;)

    Gruß Duch
  • Der 550i ist allgemein mein Auto mein Vater fährt einen 535d aber dort ist ja auf der Hinterachse durch die Kombi variante ein Luftfahrwerk und auf der Vorderachse wurden 50er Federn und ein anderer gekürzter Dämpfer verbaut sieht ganz gut aus.
    Nur soll mein Fahrzeug wirklich ein Fahrzeug sein was definitv sicher ist.
    Mit meinen noch 17 Jahren ist für ne 0815 Nummer ein NoGo

    Von daher werde ich auch nicht in ein Luftfahrwerk von gas setzen sondern lieber Airliftperformance oder andere Namenswerte Mitspieler
    Die Variante mit dem Gewindeluftfahrwerk interessiert mich aber mit am Meisten
    Nur frage ich mich dabei ob sich das wirklich lohnt oder ob man nicht nur ein Luftfahrwerk nimmt das allgemein schon tief ist? Bzw. auf dem Niveau wo man möchte?
  • also erstmal mein riesen Respekt wenn Du schon mit 17 schon einen 550i LCI selbst erarbeitet und voll gespart hast usw. und ein 18kEUR Auto gekauft hast... bei mir war das damals in 02/ 1999 für 20k DM! mit 18 ein E36 318iS... ;) so verändern sich die Zeiten nun ;) =P... aber da fangen auch schon die vielen vielen Fragen an...

    Meist entscheidet ja das noch vorhandene Restbudget die "Verschönerungsmaßnahme" die nicht immer zum aktuellen Geldbeutel meist passt... ich kenne ja jetzt deine noch Ersparnisse bzw. Investitionsrücklagen für dein 550i Projekt nicht.... für z.B. einen sehr schöner "bagged 0bar" 550i mit Monsterfelgen in 20 Zoll a la Vossen oder MB Desgin KV1..

    Da du aber (dass finde ich gut) nicht nur auf die reine Optik schauen willst, dass heißt dann auch bitte keine China- oder Korea Reifen aufziehen willst weil z.B. die 20 Zöller von Vossen, Rotiform usw dermaßen teuer waren .. ich empfehle Dir da aus Erfahrung und das machen sehr viele aus dem ///M Forum auf die absolut 1A Michelin Supersport oder ganz KRASS bei sehr sportlicher Fahrweise die Cup2 zurück zu greifen ;-).. habe ich auch und sind echte KLEBER!!!

    Zurück zu deiner Frage LOHNT SICH DAS...?! ...da muss ich Dir mMn sagen dass da keine objektiv zu agumentierenden Aussage möglich ist sondern immer eine subjektive "Glaubensfrage" .... wie z.B. lohnt sich das SMARTPHONE von APPLE?

    Wer 6k EUR in die Hand nimmt für ein hochwertiges Gewindeluftfahrwerk und dann nochmals ca. 4-5k EUR für ordentliche 20 Zöller und dann ca. 1,5kEUR für absolut Premiumreifen wird niemals danach (leider) anstatt des gezahlten z.b. 18k EUR Standard Autos nun dafür jetzt plötzlich 30k EUR bekommen, für einen "je nach Geschmackssache verschönerten 550i LCI" bezahlen... also aus rein wirtschaftlichen Gründen wird dass ein klares NEIN sein!
    ...aber wenn Dir persönlich, die Vorteile ach ich will extrem tief haben, ich will aber auch in plötzlichen öffentlichen Baustellen (Straßenbelag aufgerissen um 5-10cm oder TG Einfahrten usw. nun einfach hochfahren, das dein Hobby ist und du riesen Spaß an deinem 550er hast, weil sich dazu auch alle umdrehen und GLOTZEN wow.. ist der EXTREM tief und hast du nicht die FETTEN konkaven Felgen gesehen, was ist das für ein pronöses Teil die Bestätigung Dir da super zusagt musst Du selbst entscheiden mal ob sich dass für Dich persönlich gelohnt hat...

    ;)

    Der 0-8-15 Autofahrer würde sicher sagen .... spinnst du, never ever! kauf dir ein Brot und Butter Golf und spar lieber das viele Geld für eine Immobilie! die lohnt sich definitv... aber diese Diskussion ist sicher keine rationelle Frage! ich kenne das zu gut, kein MENSCH braucht einen 550i oder sogar noch krasser einen M5 ;-)... von A nach B reicht auch ein Dacia Logan =P....