Welcher Preis berechtigt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Preis berechtigt?

      Moin Moin,



      ich überlege im nächsten Jahr mein 525dA BJ 2006 in Silber zu verkaufen.



      Ich habe das Fahrzeug damals in 2009 aus 2. Hand gekauft mit 45.000 KM.

      Er hatte einen Auffahrschaden - dieser wurde von dem BMW Händler repariert und zusätzlich wurde das M-Paket (Stoßstangen, Schweller) verbaut.



      Ich habe im Zuge dann noch die Komfortsitze und Türpappen aus einem 2008 530dA eingebaut und den Himmel in schwarz gedippt. Denn es waren nur die Standartsitze drin. Des weiteren habe ich dann noch ein Sportlenkrad eingebaut.



      Das Auto hat gestern die 200.000 geknackt und wurde seit 2 als Streckenfahrzeug zwischen HH - OSTFRIESLAND genutzt.



      Er ist 8-Fach bereift.

      Sommer auf originalen 19" M172 mit neuen Dunlop Reifen aus Q1/2016 in grau pulverbeschichtet.

      Winter auf original 16" mit Reifen ab



      Ebenfalls wurde im Q4/2016 die komplette VA revidiert. Komplettes MEYLE HD SET



      In Q3/2016 (185TKM) gab einen neuen Turbo inkl. Gußkrümmer. (Hier war der Alu-Krümmer gerissen und der Turbo resultierte hier als Folgeschaden)



      Das Auto ist Scheckheft gepflegt - Allerdings seit 130TKM nur Öl-Wechsel/Filter/Karroseriecheck auch bei Fremdfirmen. Bremsen habe ich immer selber gemacht.



      Der Zustand des Auto ist 3+

      Er ist wirklich im guten Zustand Innen und Außen. Auf meiner Profilseite von hier ist auch ein Bild.



      Ausstattung noch mal auf einen Blick:



      Sportpaket

      Xenon

      Komfortsitze mit SHZ

      Navi Business

      iPod Anschluss

      Silber

      200 TKM

      Kein Wartungsstau

      Zustand gepflegt







      Was meint ihr ?
    • Wenn du ihn für 8.900 reinstellst und 8.000 bekommst würde ich es persönlich als gutes Angebot für dich einstufen. (Meiner Meinung nach, bin da selbst auch kein Profi, hab aber schon Autos mit Gewinn verkaufen können)

      Die Nachrüstungen bezahlt ja keiner leider.

      Das Problem was ich sehe ist, das sich meistens nur unseriöse Leute melden, bei einer solchen Preisklasse nicht anders zu erwarten.

      Hab ich selber auch gemerkt, hab ebenso einen Wagen verkauft für 12.000 (allerdings keinen BMW) selbst da haben sich nur die "Was für Preis" "Was du gemacht mit Auto" gemeldet und wollten den Preis massiv drücken, kann dir da nur den Tipp geben nicht darauf eingehen und einfach auflegen oder auch Spaßhalber mit dem Preis immer höher gehen, den die haben nicht wirklich interesse an deinem Auto sondern wollen eher ein günstiges Schnäppchen zu machen.

      Was auch noch geholfen hat bei mir einen Käufer zu finden der mit meinem Angebot zufrieden ist Telefonnummer entfernt und nur mehr per Mail. Da hat sich auch der Käufer finden lassen, wenn auch mühsam, den einige wollen sich das nicht antun mit Mail schreiben etc. Tel. Nummer hab ich allerdings ebenso nicht meine richtige Private angegeben sondern einfach eine Werkkarte geholt und in ein altes Handy, fertig.

      (Hast zwar nicht nach Tipps oder so gefragt, wollte es dir dennoch als Ratschlag mal geben, da ich selber schon mit solchen Leuten zu tun hatte...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 6Zylinder ()

    • Hi

      Ich würde z. B. Die Sommerräder extra verkaufen.
      Die zahlt dir keiner und so hast du evtl noch paar hundert Euro mehr in der Tasche( Auto sollte natürlich über anständige Sommerreifen verfügen.)


      Die E60 fallen aber jetzt auch langsam im Preis und ich persönliche würde das eher in richtig 7000 einschätzen.

      Viel Erfog.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Original von 6Zylinder
      Wenn du ihn für 8.900 reinstellst und 8.000 bekommst würde ich es persönlich als gutes Angebot für dich einstufen. (Meiner Meinung nach, bin da selbst auch kein Profi, hab aber schon Autos mit Gewinn verkaufen können)

      Die Nachrüstungen bezahlt ja keiner leider.

      Das Problem was ich sehe ist, das sich meistens nur unseriöse Leute melden, bei einer solchen Preisklasse nicht anders zu erwarten.

      Hab ich selber auch gemerkt, hab ebenso einen Wagen verkauft für 12.000 (allerdings keinen BMW) selbst da haben sich nur die "Was für Preis" "Was du gemacht mit Auto" gemeldet und wollten den Preis massiv drücken, kann dir da nur den Tipp geben nicht darauf eingehen und einfach auflegen oder auch Spaßhalber mit dem Preis immer höher gehen, den die haben nicht wirklich interesse an deinem Auto sondern wollen eher ein günstiges Schnäppchen zu machen.

      Was auch noch geholfen hat bei mir einen Käufer zu finden der mit meinem Angebot zufrieden ist Telefonnummer entfernt und nur mehr per Mail. Da hat sich auch der Käufer finden lassen, wenn auch mühsam, den einige wollen sich das nicht antun mit Mail schreiben etc. Tel. Nummer hab ich allerdings ebenso nicht meine richtige Private angegeben sondern einfach eine Werkkarte geholt und in ein altes Handy, fertig.

      (Hast zwar nicht nach Tipps oder so gefragt, wollte es dir dennoch als Ratschlag mal geben, da ich selber schon mit solchen Leuten zu tun hatte...)


      Super! Vielen Dank für die Tipps!

      Ja ich kenn das mit den Nachrüstungen. Auf dem Geld bleibt man sitzen.

      Aber ich hab auch irgendetwas zwischen 5-8K gerechnet.
      Wobei ich mit 8K schon sehr zufrieden wäre :)
    • Original von Robert80
      Hi

      Ich würde z. B. Die Sommerräder extra verkaufen.
      Die zahlt dir keiner und so hast du evtl noch paar hundert Euro mehr in der Tasche( Auto sollte natürlich über anständige Sommerreifen verfügen.)


      Die E60 fallen aber jetzt auch langsam im Preis und ich persönliche würde das eher in richtig 7000 einschätzen.

      Viel Erfog.

      Mit freundlichen Grüßen


      Die Sommerreifen wollte ich auch separat verkaufen - aber die 16" Dinger sehen schon echt katastrophal aus..

      Viel Dank!
    • Gerne :)

      Mit 16" schaut er natürlich nicht gerade sportlich aus, wenn aber der Reifen top und noch jung ist passt alles.
      (Optik ist kein Mangel, Geschmackssache, kannst ja sagen das er sich deutlich komfortabler damit fährt.)

      Meine Felgen von den ex Autos hab ich bisher auch immer danach verkauft und die Winterreifen drauf montiert.

      Vielleicht kennst du wenn der einen günstigen Sommerrad-Satz hat den du drauf stecken kannst oder eben mit Winterrädern verkaufen.


      Hab den besagten Wagen im April 2016 verkauft mit Winterrädern, es wurde natürlich nachgefragt ob den Sommerräder vorhanden sind, ging also auch schon zum Anfang der Sommersaison noch durch.

      (Hab natürlich nicht erwähnt das ich die extra verkauft hab, einfach sagen brauch ich für den neuen, der jenige weiß ja nicht welcher Wagen dein neuer ist...)