Erlischende Lampen beim M5 E60 normal?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erlischende Lampen beim M5 E60 normal?

    Hi Leute

    Bin neu hier im Forum, und habe zwei Fragen an die M5-Besitzer unter euch.
    Kurz zu mir: Ich lebe in der Schweiz, und fahre momentan einen 325i E90 (siehe Anhang). Vielleicht kennt mich ja jemand aus dem E90-Forum. =)

    Bin diese Woche einen M5 probegefahren, und überlege ernsthaft diesen zu kaufen. Der Wagen macht einen guten Eindruck, jedoch sind mir zwei Dinge aufgefallen:

    1. Die Motorwarnleuchte ist konstant an, sonstige Fehlermeldungen sind keine vorhanden.
    Der Händler meinte, er hätte dies bereits bei BMW abgeklärt, die Lampe leuchte nur weil der Wagen 1-2 Wochen gestanden sei, und hätte nichts zu bedeuten.
    Er liesse den Fehler auf jeden Fall vor dem Kauf von BMW löschen.
    Was meint ihr, sollte mich dies beunruhigen? Kann da in irgendeiner Form mehr dahinter stecken?
    Ich muss zugeben, dass bei einem 100'000 Euro Fahrzeug nach einer Woche stehenlassen solche Warnleuchten zu sehen sind, leuchtet mir nicht wirklich ein.

    2. Wenn man am Lenkrad auf M drückt, wird ja unteranderem die Leuchte beim Powerknopf aktiv, sowie die zwei Leuchten des EDC.
    Während der 10-15 minütigen Fahrt, sind diese drei Leuchten zweimal einfach so ausgegangen.
    Gibt es dafür eine Erklärung? Hoffe es hängt nicht mit der Motorwarnleuchte zusammen?
    Habe nicht darauf geachtet, in welcher Situation die Lampen erloschen sind (war mit anderen Dingen beschäftigt, hehe...).
    Passiert dies möglicherweise, wenn man eigentlich mit den Paddles schaltet, beim anhalten jedoch nicht mehr alleine runterschaltet, und die Automatik eingreifen muss?
    Habe dies zwischendurch provoziert um zu sehen wie sich die Automatik verhält. Hatte bis anhin lediglich geschaltete Autos.

    Hoffe jemand kann mir helfen, auf jeden Fall danke für eure Antworten!

    Cheers
    Novaq
  • fahr die kiste nochmals probe, während der geschäftszeiten und fahr damit zum händler, lass den fehlerspeicher auslesen.

    dass die lampen ausgegangen sind, könnte evtl. damit zusammen hängen.
    das steuergerät könnte sagen, "nein wir fahren keinen M-Power-modus wenn ich im notbetrieb bin"


    die motorkontrolleuchte kann kommen bei längeren standzeiten und kurzem starten und motor wieder ausmachen. dabei setzen sich zündkerzen zu und beim nächsten start läuft er unrund am anfang, geht dann ins notprogram.

    gerne passiert dies auch beim 35i motor
  • Allright, danke für die Erklärungen.

    Werde vor dem Kauf also kurz beim Freundlichen vorbeifahren und schauen was der dazu sagt. Die Erklärung mit dem Notbetrieb klingt auf jeden Fall plausibel.

    Mir ist auch aufgefallen, dass er beim ersten Starten (stand da angeblich einige Tage) für 1-2 Minute extrem laut war. Keine Ahnung wieso, leider legte sich das wieder... :D
  • auch im sommer, aber nicht so extrem, und nicht so lang ;)

    wie vermutet, motorwärme :)

    EDIT:

    hier mal 335i kaltstart, da hört man genau wann die kiste das gemisch auf normal regelt :)
    Klick mich HART

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben ()

  • Also das die Kontrollleuchte permanent an ist, ist definitv nicht richtig. Ich denke der Wagen läuft im Notprogramm, und desshalb erlischen die M-Power Leuchten.

    Fals du den Wagen kaufsch, dann aber bitte mit Garantie. Besonders mit dem SMG sollte man sehr behutsam umgehen.

    Ach ja der Kaltstart: das geilste. Ich freue mich schon auf die Eisenmann Race Anlage, und auf meine Nachbarn Sontagmorgen :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Pearl_M5 ()

  • @Ben:
    Video gefällt, klingt schon nochmals anders als mein 325i.. :D


    @Black_Pearl_M5:
    Ja, ein Jahr Garantie ist schon dabei. Möchte aber gegen Aufpreis auf zwei, oder sogar drei Jahre verlängern.
    Wie meinst du das, dass man mit dem SMG sehr behutsam umgehen soll? Habe ja davon gehört, dass das gerne Macken hat, aber kann mir nichts darunter vorstellen, wie man dieses Risiko minimieren kann.. :?:

    Uhhhh Eisenmann Race.. Gibts davon dann ein Video? :D Du wohnst auch in der Schweiz, hab' ich gesehen.. Kriegt man das Ding da problemlos eingetragen?
  • also ich habe bei meinem 2 Jahre garantie mitgekauft. Somit 2 Jahre ruhe :)

    Ja also Grundsätzlich kann jedes Getriebe macken haben. Zum SMG ist sicherlich zu sagen, immer schön ein paar Kilometer fahren bis das Öl warm ist, und nicht ständig im Vollmodus die Gänge durchhauen.

    Es ist etwas schwer das so zu erklären. Du kannst in der über den Monitor die Einstellungen für dem M-Modus Knopf machen. Im SMG Drivelogic kann man 6Stufen einstellen. Du kannst die Stufe 6 nur aktivieren, wenn du das DSC ausschaltetst. Da werden die gänge so extrem reingehauen, dass man meinen könnte der Wagen fliegt auseinander. Ich möchte eigentlich nur sagen: Nicht damit zu spielen, in dem man des lustes halber die Gänge so schaltet.

    Ich weiss nicht, ob das verständlich rüber kommt, ist halt schwer zu erklären.

    Was ich zu der Eisemann Race sagen kann ist: Sie ist definitiv nicht einzutragen, aber mich juckt das keines wegs :)
  • Ist deiner die Facelift oder die Vor-Facelift Version?
    War nur ganz kurz im I-Drive, aber habe dort keine Einstellungen für das Drivelogic gefunden.
    Hoffe bei "meinem" kann man das auch? Ist das Vor-Facelift-Modell, Juni 2005.

    Okey, ich kann mir durchaus etwa vorstellen was du mit dem schonen meinst. :) Hoffe nur der Vorbesitzer war sich dessen auch bewusst.. War ein Firmenauto, das macht mir einwenig Sorgen.. Angeblich jedoch nur aus Steuergründen..

    Weisst du was die markierten Stufen auf dem Bild bedeuten? Hat das etwa auch was mit der Schaltgeschwindigkeit zu tun?


    Das juckt dich nicht mal?? Ouuukey...... :D :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von novaq ()

  • Meiner ist was zwischen VLF und FL :)

    Doch doch ganz bestimmt, hat das deiner auch. Du kannst über den Menu (i) direkt auf m-Drive zugreifen und dort die Einstellungen machen.

    Ich würde den Wagen am besten zum freundlichen fahren und dort mal auslesen lassen, wie oft die Launch Kontroll schon gemacht wurde. Nach 7 (hab ich gehört) soll ich die Kupplung durch sein.

    Jaa die Taste bestimmt die Schaltgeschwindigkeit.

    neee, wieso solls auch.. Jeder will Sound haben, und Sound mit nem legalen Abgassystem gibts nicht.nun gut ich lass ein Klappensystem verbauen, da kann ichs leiser und wieder laut machen :)
  • Okey wunderbar.. :)

    Wasss nach 7 mal schon? Kann ich mir fast nicht vorstellen, dass darf doch nicht sein... :O Dann würde die Launch Control doch von keinem normalen "Besserverdiener" verwendet werden..?

    Ok, das hat was.. Schon Pläne, wie dieses Klappensystem aussehen soll?
    Einzelanfertigung, oder hast du was bestimmtes im Auge? Nehme an die Race Anlage hat normalerweise keine Klappensteuerung..
  • Würde mich interessieren was aus dem Auto wurde, gekauft? Anschaun lassen ?

    Falls das Thema noch offen ist:

    a) Das klingt mir nicht nach einem BMW-Händler, der würde nie ein Premium Selection Fahrzeug mit Motor-Notprogramm zur Testfahrt geben.
    Das klingt für mich sehr unseriös

    Da kommt man gleich auf
    b) Was für eine Garantie wird dir denn angeboten ? Kennst du die Vertragsbedingungen ? Nicht dass die Garantie am Ende die wichtigsten Dinge nicht deckt oder nur zu einem Teil.


    c) Das Auto gehört unbedingt zu einem Unabhängigen BMW Händler gefahren.
    Schau ob du das Ding für 2 Stunden bekommst, dann fahre damit zu einem BMW Händler und lass dir irgendwas schriftlich geben. Ankaufstest o.ä.
    Ich wurde von einem BMW-Meister auch schon beschissen, der kannte den Verkäufer!
    Bei einem Fehler wie deniem auf jeden Fall zu BMW und nicht zur Dekra.

    d) Was lauter ist er beim Kaltstart schon, aber nicht "extrem" Laut.

    P.S.
    Natürlich ist es nicht normal dass die Lichter ausgehen, ausser du hast auf den M knopf gedrückt, der lässt sich programmieren und könnte so etwas bewirken.
  • Sorry für die verspätete Antwort, hatte viel um die Ohren.
    Gekauft? Kannst dir gar nicht vorstellen was für ne Sch***** wegen diesem Wagen grad am laufen ist!
    Kriege schon nen roten Kopf wenn ich dran denke.... :(

    Ich schreib die Story mal auf, ich glaube ich hab' ein ziemlich dickes Problem am Hals.. Hoffe jemand hat die Nerven soviel zu lesen..


    Die Zahlen:
    Der Wagen (50'000 km) kostet 60'000.- Schweizer Franken, also ca. 42'000.- Euro.
    In meinen Wagen (den Dreier, E90) hatte ich seit November 2009 abgesehen von einigen Stunden Arbeiten 50'000.- Franken investiert.
    Die 60'000.- des M5 wollte ich folgendermassen finanzieren:
    - Verkauf des E90: Ich rechnete damit, rund 40'000.- bis 44'000.- rausholen zu können.
    - 10'000 kann ich noch Bar dazu steuern,
    - Für die restlichen 10'000 habe ich an eine Finanzierung gedacht. Leasing oder Kredit, egal.


    Die Story:
    Ich erklärte dem Verkäufer, dass für mich egal sei ob Kredit oder Leasing für die restlichen 10'000.-. Wir rechneten diverse Varianten mit beiden Finanzierungs-Möglichkeiten durch.
    Schlussendlich entschieden wir uns für einen Kredit, da Leasing bei nur 10'000.- eh nicht geht.

    Ich sprach dann mit dem Verkäufer darüber, dass wir den Vertrag auch gleich aufsetzten könnten. Mein Gedanke dabei war, dass ich einen Vorteil gegenüber anderen Mitwerbern habe, da auch diese sich noch für den Wagen interessierten. Der Verkäufer erklärte mir (ich weiss leider nicht mehr ob während dem hin- und her-rechnen mit beiden Varianten, oder als wir darüber diskutierten, dass wir den Vertrag gleich aufsetzen könnten.. :( ), dass der Vertrag erst gültig sei, wenn auch der Finanzierungsvertrag unterschrieben wurde.
    Ich dachte also, ich könnte unbesorgt den Vertrag unterschreiben, da dieser eh erst gültig ist, wenn auch der Finanzierungsvertrag unterschrieben ist.
    Sollte ich den Wagen nicht verkaufen können, wäre es ja auch egal, da der Kaufvertrag noch nicht gültig ist!

    Nun ist es tatsächlich so, dass nach 4 Wochen und 5500 Klicks im Autoscout das maximale Angebot 32'000 war! Wie erwähnt, hatte ich in den letzten 6 Monaten 50'000 in den E90 investiert.
    So einen grossen Abschreiber kann ich mir nicht leisten, sieht also schwer so aus als wird es nix mit dem Kauf des Wagens!

    Als ich dem Verkäufer dann letzte Woche per Tel. erklärte, dass wohl nichts aus dem Kauf wird, meinte dieser: "Aber Sie haben den Vertrag ja bereits unterschrieben...?"
    Ich konnte meinen Ohren nicht trauen was ich da hörte!!!!!!!!!
    Nun sagte mir der Verkäufer, dass nur bei einem Leasing der Kaufvertrag erst gültig ist, sobald auch der Leasingvertrag unterschrieben wurde! Da wir uns ja für den Kredit entschieden hätten, sei dies natürlich nicht gültig.
    Mit anderen Worten, ich habe vor 4 Wochen ein Auto gekauft, ohne es zu diesem Zeitpunkt zu wissen, zu wollen, geschweige denn mir leisten zu können!! :angry:
    Sollte ich vom Vertrag zurücktreten muss ich mindestens eine Konventionalstrafe von 9'000 Franken zahlen!!!!!!

    Ich habe echt keine Ahnung was ich nun machen soll....
    Wenn mir irgend jemand von der rechtlichen Seite her einen Tipp geben kann, wär ich höllisch froh..
    Kann doch nicht wegen einem Missverständniss CHF 9'000.-, also EUR 6'400.- für NIX bezahlen...?? :angry: :-((

    Ich werde morgen (Montag der 31. Mai 2010) bei einer Rechtshilfe oder sowas anrufen, und mich da mal erkundigen.
    Hatte bis anhin noch keine vergleichbaren rechtlichen Probleme, brauchte noch nie einen Anwalt oder so.
    Gleichzeitig wird mich morgen der Verkäufer nochmals zurückrufen. Er meinte er spreche morgen mit seinem Vorgesetzten, und fragte was man da machen kann. Er sagte mir jedoch auch ziemlich deutlich, dass dieser einfach sagen wird, dass der Vertrag unterschrieben wurde und das Auto somit verkauft ist.. :-//

    Will gar nicht wissen wie verdammt naiv ich durch diese ganze Geschichte wirken muss.... Kann immernoch nicht glauben was mir da passiert ist......
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee. Danke auf jeden Fall an alle die das überhaupt durchlesen.....

    Cheers
    Novaq
  • erstmal mein beileid für die ganze sache.

    soweit ich weis, vertrag ist vertrag.

    in DE gibts da sowas wie ein "absprachen"-recht?
    selbst mündliche absprachen sind gültig, aber ich weis auch nicht unter welchen bedingungen.

    hättest es dir in den Vertrag mit reinschreiben lassen wärs kein thema gewesen.

    wird schwer da wieder rauszukommen! so leid es mir tut.
  • Danke danke..

    Absprachen-Recht? Nie gehört, das wäre aber genau was ich brauche...

    Ja das ist klar, bin echt ein verdammter Idiot, hätte niemals so blauäugig an das glauben sollen was der mir erzählt hat.
    Dabei hat doch Mutti hat schon gesagt: Traue nie jemandem der ein Anzug trägt.. :rollen:


    Hmm anhand der Klicks schauen hier nicht mehr viel Leute rein, werde dies wohl noch woanders posten...
  • blöd was da passiert ist - mein Beileid.
    Wenn im Vertrag aber nirgends steht, dass er erst dann gültig ist, wenn die Finanzierung unter Dach und Fach ist, hast Du wohl erst mal schlechte Karten.
    Dennoch gab es ja wohl eine mündliche Absprache - nur wie willst Du das beweisen? War jemand beim Verkaufsgespräch dabei?

    Aus meiner Sicht hat Dich der Verkäufer etwas über den Tisch gezogen, da er ja jetzt auf einmal argumentiert, dass man sich ja für eine Finanzierung entschieden hätte und das Besprochene nur bei Leasing gelten würde. Das wusste er schon bei Vertragsabschluss und hätte Dich m.E. darauf hinweisen müssen, was er aber nicht getan hat.
    Ich würde mal zu einem Anwalt gehen. Da ist sicherlich was zu machen.

    Viel Glück