N53 - Problem - Kosten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • N53 - Problem - Kosten

    Moin,

    bisher habe ich ja immer gut über den N53 gesprochen.
    Gestern (mit ganzer Family ca. 100km von zu Hause entfernt) ging auf der AB die Motorleuchte an und der Motor ruckelte, lief quasi nicht sauber. Habs noch zu letzten Abfahrt geschafft. Im Stand Drehzahl auf ca. 450 und teilweise ausgegangen. Es roch nach Benzin. Schlussendlich Abschlepper nach Hause :heul:

    Laut Freundlichem ca. 3100€
    Einen Injektor hat's entschärft...durch den unverbrannten Sprit gingen noch 2 Lambdasonden und der NOX Sensor hopps.

    also:
    - 6 Injektoren (alleine 1300€) - da kein Mischbetrieb
    - 2 x Lambda
    - NOX Sensor

    Ich bin kein Mechaniker, aber ist dieser Schaden so möglich und die Kosten reell oder wird hier gut aufgeschlagen?
    :heul:

    Danke
  • Injektoren und Zündspulen sind ein Dauerbrenner und nur komplett zu ersetzen - die Lambdasonden sind eher selten defekt aber das heißt ja nix, die NOX Sensoren kann man fast im 3 Jahres Zyklus tauschen :top:
    Im Grunde ist der N53 ein Misthauffen aber in deinem Fall Must alles machen lassen da es sonst nicht Zielführend ist- ich persönlich würde erstmal die Lambdasonden drin lassen und den rest tauschen und schauen ob er dann läuft
  • das ist echt kacke....

    da hoffe ich, das mein N53 ....bj..2009.....die füsse flach hält. hat immo 123.000 km druff.

    injektoren schon mal getauscht und nox-sensor auch schon neu. gott sei dank auf garantie...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neuer-BMW-Fan ()

  • Danke euch.
    Da werd ich also eh in den sauren Apfel beißen müssen.
    Ich frag den heute noch mal bzgl. Kulanz.

    Warum die Preise für diese "Präzisionstechnik" dann nur so teuer ausfallen, das ist sehr verstörend.
    Läuft das Ding dann nicht oder passiert das in meiner Besitzzeit nochmal, fahr ich denen das Ding in ihr Glashaus.
  • Wo bist du denn her ?

    Injektoren zwischen 60 - 120tkm in der Regel gerade beim N53

    Inzwischen gibt es den Index 11 - also 10 mal wurden die Injektoren "verbessert"

    Ob Index 11 hält wird man sehen...

    Nach der Reparatur am besten verkaufen ;)
    Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an
  • Wie im Wilden westen sind die kisten...vorne ( von ausen ) schön - hinten ( innen ) schrott... :angry:

    Also Lampdasonden würde ich nicht tauschen wie schon genannt

    NoX Sensor geht immer wieder kaputt - schweine teuer - so lange keine Motorlampe brennt - alten verbaut lassen !

    Injektoren ersetzen lassen. Zündspulen sollte auch direkt auf die neueste von 3 Versionen gewechselt werden. Kerzen je nach dem wie sie aussehen

    Programmierung je nach dem welchen Datenstand er hat

    Wenn du nicht weit weg bist von Karlsruhe kannst du dich ja melden
    Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maggo369 ()

  • Danke, von Leipzig bissl weit weg ;)

    Hab grad noch mal mit denen gesprochen. Kulanz Fehlanzeige, ist halt ne alte Karre. :bad:
    Hab dann wohl oder übel OK gegeben.

    Ob man mit den Altteilen noch was anfangen kann, wenn ich die mir übergeben lasse? :cool:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lee7 ()

  • NoX Sensor wird wie die Injektoren defekt sein

    Mit dem Lampdasoden eventuell - nur weil ein Injektor defekt ist wird der Abgastrakt nicht geflutet mit Kraftstoff - somit werden die nix haben. stehen halt im Fehlerspeicher aber vorallem im BMW Diagnose Programm steht genau warum und wieso
    Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an
  • Heftige Beträge für Krempel, den es nicht wirklich gebraucht hätte.

    Auch ein M54 oder N52 kann mal schlagartig 2.500€ fressen wenn es bspw. Probleme mit dem Zylinderkopf oder der Kette gibt, aber in diesen Punkten ist der N53 auch keineswegs außen vor, sondern verschlingt allein mit dem DI-Firlefantz im worst-case mal rund 4.000€ wenn man Hochdruckpumpe und Kraftstoffniederdrucksensor mit einkalkuliert.

    Der 325i E93 meines Arbeitskollegen bekommt heute wohl eine neue HD-Pumpe nachdem Kraftstoffniederdrucksensor und frische Zündkerzen keinen Effekt brachten und der Motor weiter im Notprogramm lief. Das sind 1.000€ bis hier hin und selbst BMW kann nicht zu 100% sagen ob und wie lange danach Ruhe ist, da es scheinbar irgendwas am Kraftstoffsystem ist, aber niemand genau sagen kann was.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zlatko ()

  • Original von Lee7
    Jo, Sachen, die theoretisch nicht als Verschleißteil laufen sollten.

    Sind die aufgeladenen Benziner im F1x eigtl. auch von sowas betroffen?
    Abgesehen von dem Magermixscheiß. Sind ja nun alle Direkteinspritzer.


    Also den N53 gab es auch noch einige Zeit im F1x im 523i 528i und 530i

    der 535i hat ja 335i technik - da sind die Injektoren bisher gar nicht anfällig. Ist der N55.

    550i mit N63 ist eine einzige krankheit vorallem als VFL - LCI sieht wohl besser aus aber die kisten sind immoment noch zu teuer und es gibt nicht viele. BMW hat da aber einiges geändert.
    Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an
  • Man kann die injektoren einzeln tauschen .

    Ich habe damals 3 gebraucht gekauft und zum testen verbaut und seit dem keinerlei Probleme . Aus dem Test ist eine dauerhafte Lösung geworden .

    N53 hat eine einspritzabschaltung um den kat zu schönen bei fehlfunktion .

    Im syndikat habe ich damals was gepostet zu dem Programm mit Bildern.

    Gesamtkosten waren unter 100euro

    MfG