E61-530iX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi

      Es ist ja auch so das es heute kommuniziert wird. Früher vor 15 -20 Jahre gab es das ja noch nicht oder hat erst angefangen.

      Heute gibt es für jedes Modell ein Forum in dem sich Leute austauschen.

      Die Leute ohne Probleme äußern sich nicht im Internet und die Masse der Leuten mit einem Fünfer ist meist 50+ die das Inet eh nicht so nutzen wie die jungen.


      Mit freundlichen Grüßen
    • Original von uli07

      Nun mach mal halblang.
      Meinst du das die Einspritzdüsen von früher nicht kaputtgegangen sind?
      Meinst du das Zündkerzenstecker nicht kaputtgingen oder Zündspulen?
      Der Kat von vor 20 Jahren hielt auch keine 200000 Km.


      Einspritzdüsen haben bedingt durch den Einbauort wesentlich weniger Belastungen von aussen und bedingt durch das Funktionsprinzip auch nur mit geringem Benzindrücken zu kämpfen. Dementsprechend halten die Einspritzdüsen z.B. bei BMW in der Regel auch so lange wie der Rest vom Motor. Ich hatte bei diversen M5x Motoren mit Laufleistungen bis zu 400 tkm noch nie eine defekte Einspritzdüse.

      Die Injektoren halten bei Benzinmotoren prinzipbedingt nicht annähernd so lange.
      Zündspulen machten zumindest bei den M5x Motoren nur wenige Exemplare eines Zulieferers Probleme. Ansonsten halten die genauso 400 tkm und mehr.
      Das gleiche gilt für die Kats der M5x Motore, wenn die nicht durch äussere Einflüsse beschädigt wurden oder durch Defekte an Motor bzw. Einspritzung z.b. unverbrannten Kraftstoff geschädigt werden, halten die auch locker über 300 tkm.

      Das Kurzstreckenfahrzeuge solche Laufleistungen eher nicht erreichen dürfte auch klar sein, aber gerade bei den Injektoren und der Hochdruckpumpe beim N53 ist es bezüglich der Lebensdauer egal ob Lang- oder Kurzstrecke.

      Und den N53 der mit den originalen Injektoren, Kat und HDP 400 tkm erreicht, will ich sehen. :)
    • Original von Robert80
      Hi

      Es ist ja auch so das es heute kommuniziert wird. Früher vor 15 -20 Jahre gab es das ja noch nicht oder hat erst angefangen.

      Heute gibt es für jedes Modell ein Forum in dem sich Leute austauschen.

      Die Leute ohne Probleme äußern sich nicht im Internet und die Masse der Leuten mit einem Fünfer ist meist 50+ die das Inet eh nicht so nutzen wie die jungen.


      Mit freundlichen Grüßen


      Man kann sich auch alles schönreden oder die Tatsachen ignorieren.
      Vor 15 Jahren gab es längst genügend Autoforen im Internet, z.B. das E34 Forum bei Parsimony oder wie diese Forenplattform hiess.

      Und Auto-Treff.com bzw. BMW-Treff gibt es auch schon über 15 Jahre.
      Auch damals wurden genügend Probleme im Netz diskutiert, aber solche grundsätzlichen Fehlkonstruktionen wie die frühzeitig sterbenden Injektoren der Direkteinspritzer gab es bei den Benzinmotoren nicht.
    • ......oje, jetzt bin ich völlig verwirrt......d.h. für mich man darf keinen N53 kaufen.....?!.......wollte eigentlich mich nächste Wochen auf den langen Weg machen und mir das Wägelchen anschauen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher......andererseits sind die e61er 525,530er mit Schaltgetriebe auch nicht grad üppig vertreten.......und schon gar nicht in näherer Umgebung......

      .....Keiner da der mich etwas aufmuntern kann.....;-).....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph525 ()

    • Definitiv bekommst Du die Aussage mittels VIN direkt vom Händler/Verkäufer, da es ja ein BMW Händler ist. Auch sieht er, ob über die Rückrufaktionen hinaus Teile am Motor einfach aufgrund eines Defekts oder einer Kundenbeanstandung getauscht wurden.

      Die meisten E6x sind als Diesel vom Band gelaufen, zumindest die, für Deutschland/Europa. Das merkt man nun auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Schon zu Zeiten des E39 FL begann der Anteil zu kippen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zlatko ()

    • Original von Ralph525
      Hi, bekommt man irgendwie heraus ob der betroffene Wagen schon in Folge einer Rückrufaktion umgerüstet wurde?......

      Warum gibt es eigentlich so wenig e61-Benziner auf dem Gebrauchtwagenmarkt, fahren alle nur noch Diesel?.....


      Ja bekommt man. Bitte PN mit VIN von dem Fahrzeug

      Seit dem e60 ist das ganz schlimm geworden. ganz wenig benziner. Ganz wenig private käufe. Daher gibt es auf dem Gebrauchtwagen markt eben auch keine Benziner

      Beim F wird das noch schlimmer :bad:

      Die Geschäftsleute fahren viel oder denen ist das egal. Der 2t besitzer sollte aber besser einen Benziner fahren. Weil es kaum welche gibt fährt er Diesel und dann fangen die Probleme an mit verkokungen usw

      Sehr Schlechte entwicklung aber da kann man jetzt nicht mehr dagegen steuern....man kann die leute nur davor warnen

      Je nach dem wie die Historie aussieht - momentaner VK - 3k für kommende schäden :pop:
      Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an
    • Hallo Ihr lieben, bin sgrad erst bei Euch gelandet.

      Wollte eigentlich nur wissen was auf mich zukommt wenn ich mir einen e61 Gönnen möchte.

      Massgeblich kommen BMW 530xi ab max. 2005 in Frage.
      Die Version mit 200 kw.
      Oder kann man auch die 190 kw Version nehmen?

      Also Benziner, egal ob Automat oder Schaltung.
      Am besten KEINE Schwarze Auststattung

      Eigentich ist mir die Karrosseriebauart egal, hauptsache Allrad.

      Welchen Motorkennbuchstaben hat "er", bzw sollte er haben?

      Ich würde die 272 PS Variante bevorzugen, dann bin ich fast an der gleichen Leistung meines jetzigen.


      Für sachdienliche Hinweise und Tips und Ratschläge bin ich sehrdankbar. Ich möchte mein Geld nicht in ein Finanzgrab investieren.
      Dann könnte ich auch meinen jetzt 27jährigen weiterfahren.

      Bei Gelegenheit werde ich auch dieses Geheimniss lüften. Jedoch erscheint es mir hierzu noch verfrüht.

      Mit besten Grüssen

      Habe die Ehre
      Hyronymus
    • In dem Fall ist das entweder der N52 (180kw) oder N53.
      Mit dem kugelsicheren M54 im 530 vor 2005 sind beide nicht zu vergleichen und haben doch ihre Problemchen. Muss man sich aber einfach drüber im klaren sein. Ich habe mir deshalb einen mit M54 gekauft. Ansonsten ist gerade der E60 ein recht solides Auto, das keine extravagante Krankheiten hat.
    • Entschuldigung, ich bin erst den zweiten Tag hier.

      Dann muss ich mich eben woanders erkundigen, wenn es den sooo schwer ist einem Neuling auf die Beine zu helfen.

      Soweit ich jetzt herausgefunden habe, müsste es der N52 Motor sein.
      Meinethalben auch der 190 kw Motor.
      Warum nicht der 200KW?

      Worauf muss ich beim Kauf UNBEDINGT achten?

      Sowohl bei Privat- als auch Händlerkauf.


      übrigens, die Zeiten des Rasens sind bei mir schon lang endgültig vorbei.
      Ich brauch einen ruhigen gelassenen Cruiser der auch Reserven zum überholen hat.
      Natürlich auch gern Schalter. Der Automat ist doch gewöhnungsbedürftig.

      Vielen dank einstweilen.

      Habe die Ehre
      Hyronymus