E61 530dA 210tkm - Preis realistisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E61 530dA 210tkm - Preis realistisch?

      Hallo zusammen,

      ich habe mir gerade einen 530d angesehen mit 210tkm von 07/06 für 9480€ VB mit so ziemlich meiner Wunschausstattung.

      Der Zustand ist innen und außen gut, kein Rost an der Heckscheibe, Motor/Getriebe laufen rund.

      Hatte mal nen leichten Heckschaden, Schürze neu und Kofferraumdeckel neu lackiert.

      Das Angebot:

      KLICK

      Die Dichtung des Panoramadachs hat der Besitzer selber gewechselt und einen Bruch im Kabelbaum Heckklappe selbst repariert (Kabelbaum geflickt). Machte auf mich aber einen kompetenten Eindruck, daher gehe ich von sauberer Arbeit aus.

      Turbo wurde bei ca. 75tkm auf Garantie gewechselt weil undicht. Kompressor für die Luftfederung, Stoßdämpfer hinten und die Spurstangen wurden auch schon gewechselt.

      Glühkerzensteuergerät und zwei Glühkerzen wurden im Frühjahr gewechselt, weil schlechtes Startverhalten bei kalten Wetter. Dabei wurde die Ansaugbrücke kontrolliert, war noch alles gut, so dass die nicht gewechselt wurde. Lediglich die Dichtung wurde erneuert.

      Bei den Komfortsitzen funktioniert beim Fahrer die Beinablage nicht, Motor dreht, Stütze bewegt sich nur nicht. Hatte ich hier auch schon irgendwo gelesen, dass das kein Einzelfall ist.
      Außerdem hat die Motorhaube einige Stellen, die für mich danach aussehen, als ob schlecht gemachte Steinschläge etwas aufblühen.

      Service ist gerade neu, TÜV gibts neu beim Verkauf. Bremsflüssigkeit wäre im April fällig.

      Wie schätzt ihr die preisliche Lage ein?
    • RE: E61 530dA 210tkm - Preis realistisch?

      Original von DarthPride
      Bei den Komfortsitzen funktioniert beim Fahrer die Beinablage nicht, Motor dreht, Stütze bewegt sich nur nicht. Hatte ich hier auch schon irgendwo gelesen, dass das kein Einzelfall ist.


      Kommt leider häufiger vor. Hier im Forum gabs mal irgendwo eine Reperaturanleitung zu dem Thema.

      Original von DarthPride
      Außerdem hat die Motorhaube einige Stellen, die für mich danach aussehen, als ob schlecht gemachte Steinschläge etwas aufblühen.


      Wenn ich mich nicht irre dann sollten eigentlich alle e60 und e61 Motorhauben aus Aluminium haben. Wenn da also ein Steinschlag am rosten ist dann wurde die Motorhaube vielleicht mal durch ein Nachbauteil ausgetauscht (Unfall etc.).
    • Preis ist ok wenns mit dem Auto passt. Würde aber gucken ob noch was am Preis geht! Wie gesagt, kein Schnäppchen aber o.k. Wie siehts mit den Unterdruckschläuche/Thermostate etc aus? Zu den kleinen Wehwechen eines E60/E61 Diesel gibts hier ja genug zu lesen...
    • Preis finde ich jetzt auch so ok, wesentlich "billiger" es nicht werden.

      Das man bei dem FZG so 3 bis 4k € Reserve haben sollte, hat man sicherlich auch schon gesagt.
      Bei einem 10 Jahre alten Fahrzeug sollte man auch dran denken, das viele Dichtungen am Ende sind und demnächst gewechselt werden sollten.
      Wenn er ab Kauf 2 Jahre TÜV hat sind folgende Dinge entspannter abzuarbeiten, wenn sie denn auftreten:

      - Dichtung Vakuumpumpe (die Pumpe selber ist dicht)
      - Dichtungen Ansaugtrakt komplett
      - Drosselklappe und AGR Ventil kommen irgendwann bis 250tkm
      - DD Stabi wird vorne schwitzen
      - Schwingungstilger überprüfen, der "plötzliche" Wechsel ist beim Automatik :kotz:
      - Rost an Bremsleitungen

      Bremsflüssigkeit kann man messen, Thermostate sind jetzt im Sommer nicht so das dringendste Problem, da hat man auch etwas Zeit. Klar die KWT muss stimmen für die DPF REG, also >75°.

      Nachtrag DPF:
      Meiner ist bei fast 270km noch offensichtlich in Ordnung, unter 10mbar Gegendruck im Leerlauf. Endrohre sind sauber wie ab Werk. Aktuelle Restlaufzeit 130tkm, ist seit der Rückstellung 90tkm gelaufen...

      Die Verstellung am Fahrersitz ist bei mir auch gebrochen, das ist der unauffälligste Fehler überhaupt, habs erst gar ned bemerkt, weil nie genutzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

    • Thema DPF:
      Wurde professionell gereinigt, sollte also in der nächsten Zeit auch keine Probleme machen.

      Getriebe-Öl hat er bei 150tkm auch neues bekommen.

      Und ich rechne auch noch mit Folgekosten (gerade das AGR-Ventil wird sicher bald soweit sein), das ist bei so alten Fahrzeugen ja auch kaum zu vermeiden ;)