Kaufberatung 525d LCI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wenn Du den Wagen schon gut findest, wirst Du beim anderen Augen machen! Das CIC Navi ist um Welten besser, die Komfortsitze sind gleich um 3 Welten besser. Nichts gegen die BMW Sportsitze, sind sehr gut aber das bessere ist nun mal der Feind des Guten :) Ich habe nichts gegen Stoff - habe mir in meinem e83 damals extra Stoff bestellt und habe es bis heute nicht bereut. Gibt es wohl Komfortsitze in Stoffausführung...hätte ich noch nie gesehen.


      Timiboy

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

    • Ich kenne mich mit dem von Dir verwendeten Programm nicht aus. Da würde ich raten, wenn ich dazu etwas sagen würde.

      Ein Getriebeölwechsel bei 100.000 km halte ich persönlich für verfrüht. Gab mal einen Thread vor nicht all zu langer Zeit, da war das sogar irgendwie erklärt. Ich habe am e83 (der hat ein GMTrac Getriebe) den Ölwechsel bei knapp 180-190K gemacht und das nur aus Vorsicht und wegen der Laufzeit von 10 Jahren. IM e61 habe ich bei 165K noch nichts gemacht und ich habe auch keine Probleme derweilen. Was Du da beschreibst ist auch kaum durch einen Ölwechsel zu beheben. Ich denke es gibt einige Jungs im Forum, die vielleicht dedizierter Stellung nehmen können.

      Viel Spaß morgen beim Termin mit dem "richtigen" e61 :evil: :pop:

      Timiboy
    • Danke für die info bzgl. Des getriebes.
      Man möge mir die groß- und kleinschreibung verzeihen aber ich stehe gerade im stau auf dem rückweg vom 2. Bmw und nutze die zeit.

      Also der 2. Hat mir gut gefallen. Allerdings kann ich so richtig keinen unterschied zw den stoff- und ledersitzen feststellen. Außer halt leder und stoff. Die ledersitze sind voll elektrisch und haben memory. Das ist nett aber mehr auch nicht.

      Der 2. Ist insofern besser als dass er deutlich langstrecke gefahren ist (nachvollziehbar am serviceheft). 30k km pro jahr finde ich ok. Fehlerauslesen war auch ohne befund - super.
      Die klima geht nicht aber das würde der händler noch i.o. bringen. Es gibt auch eine garantie für ein jahr wie beim anderen.

      Alle üblichen checks waren unauffällic. Das getriebe schaltet weich und beim abtouren in n im stand gibt es nicht das geräusch bei knapp unter 1000 u.

      Panoramadach und heckklappe sind i.o. reifen sind keine runflat. Gut.

      Das große navi ist wirklich deutlich!! Besser und ein segen :))

      Was mich jedoch stört: der motorölstand ist laut service menü zu hoch. Der füllstandsbalken rechts ist randhoch. Sowohl kalt als auch nach 50km probefahrt mit gut tempo auf der bahn. Deutlich zu viel drin. Der händler würde etwas öl ablassen aber gefallen tut mir das nicht. Gerade wenn ich hier lese das ggf diesel im öl sein könnte (schlecht für schmierung und schlecht wegen pumpe). Das ist der einzige haken.

      Was sagt ihr dazu?
    • Hast du den Ölstand mal per Peilstab kontrolliert? Vielleicht ist es ja nur ein bisschen zu viel, dass System meckert dann aber ja sofort.

      Diesel verdünnt das Öl bei viel Kurzstrecke, vielleicht ist das Auto in letzter Zeit eher Kurzstrecke bewegt worden?
      Ansonsten ist ein Ölwechsel echt nicht teuer, dass kann man mal eben machen.

      Einen technischer Defekt fällt mir gerade nicht wirklich ein der bei dem Auto und dem Fehlerbild typisch ist. Daher würde ich mich dadurch nicht beunruhigen lassen. DPF könnte zu sein aber du sagst ja, dass nix im FS stand.
    • Den Unterschied zwischen Komfort- und Sportsitz erkennst Du nach einer Langstrecke. Bei Kurzfahrt sind sie gleich gut!! Für mich ein Vorteil ist auch die schöne Polsterfarbe!!

      Ich würde auch mal gucken ob wirklich zu viel Öl drinnen ist (hat der E6X eigentlich noch einen Ölstab...:kap: ), wie die Konsistenz ist und ob (schlimmstenfalls) Dieselgeruch wahrzunehmen ist. Passiert gar nicht mal soo selten, daß bei Ölwechsel zu viel eingefüllt wird...

      Timiboy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

    • Die Kiste aus dem ersten Link vom TE ist mit der aktuellen Anzeige seit Anfang April inseriert, wer weiss wie oft der schon neu eingestellt wurde. Kann ja schon ewig abgemeldet sein und zig mal beim Händler umrangiert und diverse Kurzstreckenprobefahrten usw. hinter sich haben. Bei sowas würde ich sehr genau hinsehen.


      Original von timiboy
      Ein Getriebeölwechsel bei 100.000 km halte ich persönlich für verfrüht.

      Persönliche Befindlichkeiten sind kein guter Rat in technischen Dingen.

      ZF gibt in den Serviceinformationen nicht umsonst die Empfehlung, je nach Fahrweise nach 80-120tkm einen Getriebölwechsel vorzunehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BMW-Oldie ()

    • Ja die polsterfsrbe war wirklich schön. Leider doch schon etwas abgewetzt mit ordentlich rissen und ausbleichungen drin. Ootusch waren da die stoffsitze unter diesen bedingungen doch deutlich schöner.

      Nein ich habe leider nicht den ölstand per peilstab kontrolliert. Ist mir erst eingefsllen nachdem ich schon länger suf dem rückweg war.

      Den öleinfülldeckel hatte ich abgeschrssubt und untersucht. Weder am deckel noch oben im kopf war schlamm zu sehen. Aber: es roch "komisch". Irgendwie nicht wie motoröl. Da ich kaum diesel erfahrung habe war es schwierig einzuschätzen. Aber es roch schon intensiv. Könnte gut diesel gewesen sein. Letzter service eintrag war 10/15 mit 118k km. Jetzt hat er 131k km und hat angeblich 1 monat beim häbdler gestanden. In der letzten zeit könnte also durchaus mehr kurzstrecke angefsllen sein.

      Irgendwie gibt es mit kein gutes gefühl. Der preis erscheint mir für das gebotene doch zu hoch zu sein.

      Wie ist es eigentlich mit der gewährleistung? Der händler hat mich mit seinem "gequatsche" verwirrt. Er sagte er müsse 1 jahr gewährleistung geben. Dies aber nur auf motor und getriebe. Würd bspw. Der dpf kaputt gehen, eine antriebswelle brechen oder die heckklappe kabelbruch erleiden so wäre es nicht seins das zu richten. Eine garantie für 1 jahr gäbs ja dazu zu kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wowbagger ()

    • Danke für den hinweis bmw-oldie! Die inseratslänge hatte ich gar niicht gesehen. Somit hat der händler mist erzählt. Das stützt nicht gerade das vertrauen, gerade weil er sagte der wagen wäre erst 1 monat bei ihm.

      Natürlich idt das ein guter grund für kurzstrecke. Mein gefühl zum abstand nehmen wächst weiter.
    • Komfortsitze sind wirklich top, hatte sie im ex 530d drinnen, die Sportsitze sind auch gut (habe sie aktuell im 525xd), aber die Komfortsitze sind für mich einfach die besten Sitze und falls mal ein neuer BMW kommt sind die wieder Pflicht.

      Falls es leichte Risse sein sollten kannst du diese auch günstig selber beheben, genauso kannst du auch das Leder nachtönen, dazu kannst du die Produkte von Colourlock verwenden.
      (Habe damit bereits Ledersitze von meinem VW Passat 3B wieder schön gemacht wo schon ordentlich die Farbe weg war, wirklich top geworden)

      Der Händler muss dir 1 Jahr Gewährleistung geben wenn er in als
      Händler verkauft. Unbedingt darauf achten das auch die Firma dann beim Kaufvertrag drauf steht, den es gibt "gewisse" Händler die beim Fahrzeugverkauf entweder ihren Privaten Namen oder den vom Vorbesitzer drauf schreiben...

      Soweit ich es in Erinnerung habe ist ihn der Gewährleistung alles drinnen außer natürlich die Verschleißteile (Bremse etc.)

      Allerdings falls was kaputt geht z.B der Motor (Motorschaden) dann musst du es nachweißen das es noch vor dem Kauf war und somit nicht für dich ersichtlich war. (so wurde es mir gesagt, falls es nicht stimmt bitte korrigieren)

      Die Garantie kannst du dir natürlich dazu kaufen, kommt drauf an wie viel der Händler möchte, wäre es eventuell sinnvoll.

      Allerdings dabei in den Vertrag schauen was da alles aufgezählt ist bzw. was die Garantie abdeckt, da gibt es bei den Händlern auch paar schwarze Schaffe und natürlich was der SB ist falls was sein sollte.
    • @ BMW-Oldie

      BMW wiederum sagt es ist Lifetime-Öl im Getriebe :D Ich gründe meine Haltung nicht nach dem Wetter in Lapland, sondern nach meiner Erfahrung mit Automatikfahrzeugen. Diese dränge ich auch niemandem auf. Ein ordentlicher Service bei ZF kostet weit über 500€ bei unseren Autos, den einfach auf Verdacht zu machen bei 100K ist denke ich nicht nur in meinen Augen fragwürdig. Natürlich schadet es nicht, wir reden hier aber immerhin von knapp 5% des Kaufpreises. Ich bin überzeugt da sind ein paar andere Baustellen oft akuter und lebenswichtiger für das Auto als der Getriebeölwechsel!

      @wowbagger

      Mal eine kleine "Horrorstory" - so eine wundersame Ölvermehrung hatten wir mal am TD5 Defender von meinem Vater. Da wurde vieles auf Garantie gemacht, nichts brachte Heilung bis ein Landy Freak mich aufklärte und den Zylinderkopf gegen einen vom neueren Ford Motor tauschte. Da gibt es einen Spezi auf der Isle of Man. Der beschäftigt sich ausgiebig mit dem Problem und verkauft an den alten Motor angepasste Zylinderköpfe. Seit dem ist Ruhe im Defender.

      @ all

      Ich denke nicht das der Händler wissentlich eine Gurke verkauft. Macht doch eher einen seriösen Eindruck die Seite. Bei Gewährleistung ist es tatsächlich so, daß die Beweispflicht den Käufer trifft.

      Hattest Du nicht die Möglichkeit die Papiere vom Wagen zu sehen? Da hättest ja gleich gesehen was Sache ist und Dir mal die Geschichte anhören können. Ich weiss jetzt nicht wie es bei den 525-ern ist. Generell stehen "gute" E61 nicht lange herum. Dadurch, daß aber viele M-Paket wollen oder die Farbe nicht Mainstream ist, kann das auch eine Rolle spielen.

      Wenn Du die Kiste haben willst, kaufe einfach 2x5L LL04 Öl um ca. 70€, einen Ölfilter um knapp 15-20€ und lass den Händler das Öl wechseln (oder er macht es freiwillig). Dann mal eine ausgiebige Testfahrt und schon sollte man sehen ob sich das Öl vermehrt.

      Oder Du pfeifst drauf und suchst weiter. Ist leider nicht einfach so ein GW-Kauf..

      Timiboy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

    • Eieiei, das klingt gar nicht gut mit dem Defender :/ Aber immer wieder schön zu lesen, was es für Freaks gibt und mit welchen genialen Lösungen sie Abhilfe schaffen :)

      Tja, mit dem ZF-Getriebe und der BMW Aussage gegenüber ZF ist es so eine Sache. Im Grunde muss es jeder selber wissen, wem er da glaubt. Ich bin da eher geneigt dem Getriebehersteller zu glaube. Letzen Endes ist es sein Aggregat und er kennt es besser. Ebenfalls könnte ich mir vorstellen, dass BMW mit dieser "Lifetime-Geschichte" etwas die Marketing-, Premium-, und Komfort-Trommel rührt. Lässt sich besser verkaufen wenn man sagt "Lifetimefüllung". Aber Öl altert halt nun mal.

      Muss aber letzten Endes jeder selber wissen. Gibt bestimmt Leute die nie das Öl wechseln und keine Probleme haben und auch Leute die das Öl laut ZF wechseln und trotzdem Probleme kriegen. Wie immer :)

      Über Nacht habe ich mich gegen beide Kandidaten entschieden. Es sind einfach bei beiden Fahrzeugen zu viele Punkte "offen" bzw. unstimmig, sodass ich lieber weiter suche. Irgendwann kommt der passende und Eile habe ich glücklicherweise keine.

      Danke für Eure tolle Unterstützung, wirklich klasse!
    • Bzgl. Fahrzeug 2 und der Länge des Inserats:
      Also die Glaubwürdigkeit des Händlers leidet unter seiner "Falschaussage" nicht, denn er möchte das Fahrzeug verkaufen und wenn er dabei sagt "Ne, der steht erst ganz kurz auf dem Hof! Ich hab auch ganz viele Interessenten!" dann ist das ja keine echte Lüge sondern Verkäufer-Taktik.
      Das kannst du nutzen und wenn du dem Auto vertraust hingehen und auf der Basis verhandeln. "Sie haben mich angelogen, der Hobel steht schon min. seit April - ich gebe ihnen XXX Eur oder eben nicht." So nach dem Motto.
    • Original von timiboy
      @ BMW-Oldie

      BMW wiederum sagt es ist Lifetime-Öl im Getriebe :D Ich gründe meine Haltung nicht nach dem Wetter in Lapland, sondern nach meiner Erfahrung mit Automatikfahrzeugen. Diese dränge ich auch niemandem auf. Ein ordentlicher Service bei ZF kostet weit über 500€ bei unseren Autos, den einfach auf Verdacht zu machen bei 100K ist denke ich nicht nur in meinen Augen fragwürdig. Natürlich schadet es nicht, wir reden hier aber immerhin von knapp 5% des Kaufpreises. Ich bin überzeugt da sind ein paar andere Baustellen oft akuter und lebenswichtiger für das Auto als der Getriebeölwechsel!


      Ich habe natürlich extremen Respekt vor Leuten, die mehr private Erfahrungen mit Automatikgetrieben haben wie deren Hersteller wie z.B. ZF selbst, welche diese Getriebe nicht nur entwickeln und herstellen, sondern zig Milliarden km an Erfahrungen vorweisen können.
      Das man einen Getriebeölwechsel selbst machen kann ist nicht erst seit gestern bekannt, und nicht umsonst gibt ZF diese Serviceinformationen heraus wo alles Wissenswerte drin steht.
      Wer es selbst nicht kann und wem es zu teuer ist den entsprechenden Service an seinem Fahrzeug machen zu lassen, der sollte sich evtl. überlegen, ein Fahrzeug zu kaufen was er sich auch leisten kann.
      Im Übrigen gibt es genug freie Werkstätten die gleiche Arbeiten günstiger verrichten wie ZF, BMW und Co.

      Zum Motorölwechsel fährt mit so einem alten Auto auch nicht jeder zu BMW oder lässt den Ölwechsel ganz weg weil es bei BMW zu teuer ist. :apaul:
    • Hier steht nicht zur Diskussion was ich kann oder was ich mir leisten kann oder will! Macht der TE auf Dich den Eindruck er könnte den Ölwechsel alleine machen? Und einfach nur in einer freien Werkstatt dies zu machen ist auch nicht immer der Heilbringer. Im Forum gibt es genug Threads wo die Leute über "Experten" berichten, die was verschlimmbessert haben oder nicht wirklich einen Plan haben. Was nicht heissen soll, daß es echte Spezies überall geben kann!

      Ein Motorölwechsel mit einem ordentlichen AT-Getriebe Service zu vergleichen ist sehr weit hergeholt! Ein Simpler Ölwechsel im Getriebe bringt sicher keine Lösung der vom TE beschriebenen Probleme.

      Ich stehe zu dem was ich gesagt habe, jeder ist mündig und kann sich seine Meinung bilden. Dein Sarkasmus ist nicht wirklich notwendig.

      Timiboy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()