B5s Ernüchterung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mein Trecker steht sich die Füße platt - habe leztes Jahr ganze 1300km damit geschafft. Die restliche Zeit schläft er zugedeckt in der Garage.

    Ich hab im Laufe der Zeit so ziemlich alles neu gemacht, irgendwann fährt man dann nicht mehr damit :D

    weißt schon... wegen toter Insekten auf der Haube und Krümel am Teppich und so :D
    das ständige Waschen nervt

    Ich fahre im Altag meinen Zweitwagen-E39,
    den wasche ich im Jahr maximal einmal und wenn meine Kleine die Pommes zwischen den Sitzen versenkt und das Eis an die Türverkleidung schmiert ist es mir sowas von sch... egal.
    Beim Einkauf in die engste Lücke... ach es ist einfach herrlich :top:
    Das nennt sich entspanntes Fahren :top:


    ...mit dem E61 undenkbar ;)
  • Irgendwoher kenn ich das. Aber zurzeit mein einziges Auto, für Vergewaltigung muss dann ein C63 AMG her oder ein 1er M Coupe 135i :D

    Bin mit meinem aktuell auch am reparieren, und dann noch rumfahren kotzt. Letzten Zwei Tage Short Shift, ohne Ganghebel und Leder Sack gefahren, da in Aufbereitung :lol:
  • ja, dem kann ich nicht widersprechen... leider

    eigentlich hatte ich mit dem Diesel ursprünglich was anderes vor... nämlich einfach nur fahren

    aber wie es hald so ist ---

    da kauft man das Ding und schon geht es zwangsweise wieder von vorne los.
    Am Anfang sind meist nur ein paar Kleinigkeiten die man machen möchte, zB Haube wegen Steinschläge lackieren usw...dann dies und jenes - und schwupps geht`s ins Detail bis alles wieder ausartet.

    Ein Teufelskreis :?:
  • Original von Cruzer
    ....da kauft man das Ding und schon geht es zwangsweise wieder von vorne los.
    Am Anfang sind meist nur ein paar Kleinigkeiten die man machen möchte....

    Ein Teufelskreis :?:


    Nun es ist ja auch Hobby wobei viel von dem was ich nachgerüstet habe wirklich Dinge waren wo ich mich bei
    jeder Benützung drüber gefreut habe bis zum heutigen Tag :)

    zb Lenkradheizung , CIC , autom HKL , M5 Bremse , L7 :top: ich fahr ja auch so 25-30tkm im Jahr insofern
    benütze ich das ja auch häufig.

    Was den M5 e60 anbelangt ... der braucht echt Drehzahl
    bis 5-6000 ist das ne totale Luftpumpe danach krawall-rakete.
    Ich glaub auch das ist n Auto zum krachen lassen - kann mir nicht vorstellen das n Buissenes-Fuzzi damit sonderlich glücklich war/wurde.
    Ich denke auch wenn ich das so lese was du schreibst hättest besser den M5 behalten - putzen und polieren incl abdecken und schonen passt bei dem besser als bei nem 35d.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Original von BitteNichtBlitzen
    Original von Madmax71
    @cruzer, da hättest auch den m in der Garage stehen lassen können. Der dürfte jetzt wesentlich wert stabiler sein wie der d.


    Das hat unser Cruzer ja schon gesagt. Ich hätte nie gedacht dass man das sagen könnte, aber unter den Rahmenbedingungen wäre der M5 deutlich billiger als der 535d gekommen.


    da hat sich bei mir die Einschätzung bestätigt... Hab den //M5 nun fast 1 1/2J nimmer gefahren und steht brav in der Garage...
    Alle hatten mir in der Familie geraten bloß das blöde Spritfressende Monster noch in 2014 zu verkaufen als ich ins Ausland bin.
    Mein Gefühl hat mir gesagt der wird nie nie verkauft und jetzt 2016 bekomme ich mehr oder weniger als sehr gepflegten Wagen immer noch grob dass was ich im Jan 2013 bezahlt habe... Absolut super fair :D :top:

    Ich freue mich ab Mai das V10 Monster wieder zum Leben zum erwecken und hier u da an einem WE auf das M Treffen zu fahren u freu mich schon riesig....

    @ Cruzer: Das was du aus Erfahrung erzählst kann ich nur 100% bestätigen... Der Mensch ist ein absolutes Gewohnheitstier... Man stumpft irgendwann ab wenn man es jeden Tag nutzt...
    Deswegen fahre ich auch nur bei schönsten blauen Wetter und genieße jedes Mal den V10 Sound mit einem Riesen Grinsen :D .... habe jetzt in 3 1/2J grade mal Gesamt 11Tkm geschafft und werde es so weiter behalten...
    @ BittenichtBlitzen: ich bin voll deiner Meinung, ich warte auch bis fast alle d m560 verheizen, total verbasteln u runter rocken bis ich einer der sehr wenigen bin mit nahezu Original Zustand (im Angesicht des Betrachters ;) )
    und werde weiter die Historie penibelst pfelgen u hegen...
  • Original von Neurocil
    Original von Cruzer
    ....da kauft man das Ding und schon geht es zwangsweise wieder von vorne los.
    Am Anfang sind meist nur ein paar Kleinigkeiten die man machen möchte....

    Ein Teufelskreis :?:


    Nun es ist ja auch Hobby wobei viel von dem was ich nachgerüstet habe wirklich Dinge waren wo ich mich bei
    jeder Benützung drüber gefreut habe bis zum heutigen Tag :)

    zb Lenkradheizung , CIC , autom HKL , M5 Bremse , L7 :top: ich fahr ja auch so 25-30tkm im Jahr insofern
    benütze ich das ja auch häufig.

    Was den M5 e60 anbelangt ... der braucht echt Drehzahl
    bis 5-6000 ist das ne totale Luftpumpe danach krawall-rakete.
    Ich glaub auch das ist n Auto zum krachen lassen - kann mir nicht vorstellen das n Buissenes-Fuzzi damit sonderlich glücklich war/wurde.
    Ich denke auch wenn ich das so lese was du schreibst hättest besser den M5 behalten - putzen und polieren incl abdecken und schonen passt bei dem besser als bei nem 35d.


    Deswegen is mein 535d nun weg 2011-2012 knapp 40tkm und nun gaaanz selten das V10 Monster auspacken :top: ...
    Alles richtig gemacht :anbet:
  • Bin den B5S auch schon gefahren,kaum zu beschreiben mit was für eine Power der Wagen anschiebt.Und dem Auspuffsound der ne Wucht ist (Düsenjäger)...... :top:
    Ps.Der Wagen schafft die 0-300 in 38-40 sek (GPS) :trinken:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SPQR ()

  • Alpina-V8 mit 500 PS – Kein Spektakel, dafür über 319 km/h schnell.

    Diesem Sportmotor-Ideal am nächsten kommt der 4,4-Liter-V8 des Alpina mit seinem mechanisch angetriebenen Lader. Der hängt an der Kurbelwelle, dreht verzugfrei mit der Motordrehzahl hoch.

    Turboloch? Nicht bei Alpina.

    Fein wie eine Nähmaschine, fein wie der Firmenslogan steppt der Welt schnellster Lieferwagen los: der B5 tritt als Touring an. Bei dieser 500-PS-Kombi-Macht muss sich kein frisch gebackener Familienvater über den neuen Platzbedarf grämen.

    Amerikanischer Bigblock-Ton ohne Loudness. Der B5 startet wie auf einem Flugzeugträger: keine durchdrehenden Räder, kein Rauch, kein Spektakel. Und bleibt doch bis Tempo 200 auf Schlagdistanz zum Ferrari (14,5 zu 13,5 Sekunden). Naturereignis hier, distinguierter Weltrekord unter den viertürigen Serienkombis dort. 319 km/h werden lediglich von einem scharf schnatternden Luftsog.

    auto-motor-und-sport.de/fahrbe…unde-schlaegt-657162.html
  • Hi Frank,
    nee also das kann ich mit Sicherheit sagen, das Teil hat brutalen Schub aus dem Drehzahlkeller raus und hängt wirklich gierig am Gas, vor allem im S-Modus.
    Wie schon geschrieben, ist das brutalste was ich je mal fahren durfte.
    Beim ersten mal richtig Beschleunigen, noch als Beifahrer, hab ich glatt das Luft holen vergessen vor Schreck. :)
    Ich hab keine Vergleiche um auszudrücken wie brutal das Auto vorwärts schiebt, hab aber seit gestern so ne leise Vorahnung was Formel 1 Piloten so aushalten müssen...
    Gruß Simon
    (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
  • SimonK schrieb:


    Ich hab keine Vergleiche um auszudrücken wie brutal das Auto vorwärts schiebt, hab aber seit gestern so ne leise Vorahnung was Formel 1 Piloten so aushalten müssen...
    naja, so brutal geht er nun auch wieder nicht :) Die F1 hat doppelte Leistung bei 1/4 Gewicht.....

    Heftig ist halt, wie mühelos der B5 ab 250 einfachst weiter beschleunigt, bis er dann bei 319 abregelt.
  • Du als B8 Fahrer solltest eigentlich wissen das Alpinas nicht abgeriegelt sind. :rollen: Die Tachovoreilung ist beim B5 nicht so hoch wie beim B10. Ich habe mal mit GPS verglichen, bis 170 Km/h 3 Km/h Voreilung, 170+ bis 230 4 Km/h schneller habe ich nicht getestet, Frau war mit. Ich werde es bei Gelegenheit nachholen Ein B7 E65 500 Ps wurde in Nardo mit 325 Km/h bei 300 Km/h V-Max in den Papieren.
    auto-motor-und-sport, 2007-08-06
    Zum dritten Mal auch Leser dabei
    Live dabei waren dieses Jahr auch zwölf auto motor und sport-Leser, die auf eigener Achse ins heiße Süditalien anreisten. Harald Buchrucker, ein Nardo-Wiederholungstäter, zoomte sich in seiner leistungsgesteigerten Corvette Z06 auf 324 km/h - Jürgen Holzer kam dagegen in seiner Corvette "nur" auf 308 km/h, da das Getriebe drohte zu überhitzen. Fredi Kuhmann schaffte mit seinem Lamborghini Murciélago 315 km/h und Martin Stoevesandt steuerte den schnellsten Kombi, einen Mercedes E 55 AMG T mit 312 km/h. Der BMW-Alpina B7 von Friedrich-Wilhelm Goebel war die Messlatte und mit 325 km/h das schnellste Leser-Auto beim 2007-Nardo-Event. :nixsag:
    autoplenum.de/auto/tests/nardo…liga-id1932#text-komplett