Was vor und nach dem Kauf gemacht werden sollte. 535d LCI

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von Vassago
    Hab es heute selbst getestet, da meine Thermostate ausgetauscht wurden: Außentemperatur 3 Grad, nach 18 Kilometern gemischt aus Überlandfahrt - Stadtverkehr erreichte Kühlmitteltemperatur 84 Grad.


    18km find ich schon sehr lang.
    Ich hab kürzlich auch beide getauscht und bei mir ist morgens nach ca. 8km "schleichen" die Kühlwassertemperatur bei 94 Grad. Vielleicht solltest du mal dein Getriebethermostat checken.
    Geht der Bock denn höher als 84Grad? Weil: 84 Grad sind zu wenig!
  • Original von Seed7
    ok dann kommentiere ich mal :D


    Original von Xsell

    Motorlauf sollte ruhig sein, damit ist gemeint, dass kein Rucken des Motors bemerkt wird. Kein lautes klackern und auch kein lautes Zischen sollte zu hören sein. Der Diesel ist eh ein recht lauter Motor, jedoch stimmt etwas nicht, wenn ein klackern die Motorlautstärke quasi übertönt.

    Klackern sehr laut = nicht kaufen, da Meschanische Teile beschädigt sind.

    Xsell


    zu pauschal

    Geräusche müssen weder auf Motorschaden hinweisen und auch nicht unbedingt kostspielig sein.
    Fachmann mitnehmen der sich auskennt.

    Wer keinen Fachmann kennt und nie was mit Technik zu tun hätte wird aber einiges damit anfangen können. ( besser als nichts )


    Original von Xsell

    Im Zweifel einfach mehrer Autos besichtigen und den Sound der Motoren gut einprägen. Dann kann man sehr gut abschätzen ob was defekt ist.

    Xsell


    zu oberflächlich und für einen Laien kaum zu beurteilen.

    Ich denke das sollte jeder selbst beurteilen. Es gibt durchaus Laien, die einiges hören können.

    Original von Xsell


    Danach Ölcheck. Es sollte nicht zu viel Öl im Motor sein, dies passiert bei den Dieseln relativ häufig, man nennt dies Ölverdünnung. Dabei kommt Diesel ins Motoröl. Fachleute sagen, dies kommt durch den Russpartikelfilter.



    Häufig kommt da gar nichts vor, jedenfalls nicht häufiger als bei Benzinmotoren.

    Ölverdünnung liegt i.d.R an Kurzstrecken oder defekten Injektoren - mit dem DPF hat das überhaupt nichts zu tun. Zu viel Öl sagt erst mal garnichts - können genauso Einfüllfehler sein.

    Absoluter Quatsch was Du da schreibst. Das liegt meistens an den Thermostaten, da der Motor dann nicht schnell genug warm wird. Du bist ja ein Fachmann.... Außerdem kommt der Motor dann meistens garnicht auf seine Min 83 Grad Betriebstemperatur ( ist zwar mit 88 angegeben, wird aber schon bei 83 umgeschaltet) ist der Motor nicht nach spätestens 8 km voll da, ist mindestens ein Thermostat kaputt. Es wird zu viel eingespritzt und schon hast du Ölverdünnung..

    Original von Xsell

    Ebenso darf keine weiße Schicht im Öl sein (Wasser im Öl) Dies kann man am Ölmessstab sehen.



    das sieht man weniger am Ölmessstab sondern mehr am Öldeckel.
    Auch hier wieder zu pauschal erklärt. Muss kein Schaden vorliegen --> Kurzstrecken verursachen das selbe Bild.

    Am Ölmesstab ist es besser zu sehen. Denn am Öldeckel können solche Ablagerungen auch mal durch andere Sachen lange hängen bleiben. Sogar durch Tau wenn der Wagen lange nicht bewegt wird.

    Original von Xsell

    Danach Kühlwasser und Schlauch Check. Sind irgendwo weiße Ränder an den Schläuchen? Dann sind diese auszutauschen denn die Kühlflüssigkeit lässt diese Flecken erscheinen, wenn sie verdunstet. Also ist an den betreffenden Stellen Kühlwasser ausgetreten..



    wenn es so einfach wäre, bräuchte man kein Abdrückgerät um ein Leck zu finden.
    Wasserschläuche sind so gut wie nie kaputt (außer Marderschaden) - wenn dann sind die Flanschstellen undicht, bzw. die Dichtringe in den Schnellverschlüssen.
    Wasser kriecht überall herum, wird durch den Fahrtwind und Kühlerlüfter verwirbelt. Ein Leck ist meist nicht dort wo es gerade danach aussieht.
    Rückstände sind außerdem weniger weiß sondern mehr grünlich, verursacht durch die Farbe des Frostschutzes.

    Und wieder Schwachsinn. Das komplette Kühlsystem beim LCI ist geklickt. In diesen Klickverbindern sind Gummiringe. Diese werden hart. Dann bewegt der Monteur mal etwas den Schlauch und schon sind sie undicht. Es reicht in der Regel den Gummiringe zu tauschen. Kostet nur Cent Beträge... Ich hab alle Größen mal für 10€ gekauft alles 10 mal da. Was fehlt Kauf ich nach. So hab ich immer alles parat... Man gehen mir solche Besserwisser schlechter als ich Laienverbessererlaien auf den Keks.... Aber es ist wenigstens konstruktiv!!! Es ist wegen der Kühlflüssigkeit sehr einfach zu sehen, wo Wasser ausgetreten ist. Wenn man es nicht findet, kann man aber zum Abdrückgerät greifen.. Ist aber bei mir immer ohne gefunden worden. Von mir sogar selbst.

    Original von Xsell

    Der Kühlwasserstand sollte zwischen Minimum und Maximum liegen.



    nur als Hinweis:
    Kühlwasserstand wird nur bei kaltem Motor geprüft.

    Guter Hinweis. Sonst drohen Verbrennungen.

    Original von Xsell
    Ist das alles in Ordnung, so kann der Verlust meistens relativ einfach gefunden und beseitigt werden. Meistens nicht über 150€ an kosten.


    völlig zu pauschal aus der Luft gegriffen.
    Wie erklärst du dir diese Summe ? Es gibt nicht nur Schläuche welche Wasser führen :D
    zB AGR-Kühler ~ 400.-€ (wird sehr gerne mal kaputt), Heizungskühler etc...

    AGR Kühler hatte ich noch nie kaputt. Aber das ist eine Ausnahme.. Wenn viel weißer Rauch aus dem Auspuff kommt ist dieser kaputt. Das hatte ich bewusst weggelassen, da weißer Rauch auch durch Kondenswasser im Auspuff entstehen kann und ich keine Laien damit verunsichern wollte. Die 150€ beziehen sich auf Wasserpumpe und Y Schlauch vorne hinterm Kühler. Wobei man meistens nur die Gummiringe in den Klickadaptern tauschen muss. Der Rest hält noch gut beim LCI selbst wenn er von 07 ist.


    Original von Xsell

    Die Turbos dürfen nicht zu hören sein. Wenn ihr ein Pfeifen oder quietschen sowie ein Surren beim Gasgeben unter Druck hört ist wahrscheinlich ein Turbo kurz vor dem Ende.


    zu pauschal

    ??? Nee garnicht pauschal. Wir haben 3 solche Fahrzeuge. Bei einem war die Auslassdichtung am Krümmer defekt ( Riesen Aufwand ) Turbo war noch nie defekt. Aber wenn, kostet mich eine Professionelle Aufbereitung meines eigenen Turbos 399€ vom Fachmann. Und an den Preis kommt schon kaum einer dran. Meistens ist Mann da mehr los...Aus und Einbau müsste ich aber selber machen.

    Undichtigkeiten an Ladeluftkühler, Druckschläuchen etc... verursachen ebenfalls solche Geräusche.

    Sind auch nicht billig. Schläuche hatte ich noch nie undicht... Und auch die anderen hier noch nicht. Welche Schläuche denn??

    Original von Xsell


    Bei regelmäßigem Ölwechsel kommt dies allerdings sehr selten vor.


    Hat weniger was mit Ölwechsel zu tun als mit Fahrcharakter, Laufleistung und Motorperipherie, Luftfilter, Kurbelgehäuseentlüftung, Sensorik, DPF etc...

    Fahrcharacter bestimmt ..... Aber das ist für Laien beim Kauf eher uninteressant.. Er geht oder nicht.. Und nach dem Kauf vorsichtshalber einen Ölwechsel machen. Übrigens sind alle anderen von dir aufgelisteten Probleme bestimmt für noch mehr verantwortlich.. Und auch nicht alle für einen Filmabriss im Turbolager... Daher kommen die Schäden.. Der Ölfilm sollte immer gut sein. Das gibt es nur mit gutem Öl..


    Original von Xsell
    Danach solltet ihr den Bremstest machen.. Bei einer Geschwindigkeit von über 120 kmh mal etwas kräftiger bremsen, das ganze dann noch zwei mal.


    oder auch dreimal und viermal :D

    Damit die Bremsen auf Temperatur kommen. Dann kann es ein, dass Bremsen unter Temperatur Vibrationen erzeugen... Das bedeutet neue Scheiben und die sind auch teuer.. Dafür reichen drei Bremsungen ab 120kmh. Die Vibrationen sind meistens zwischen 120 und 80 kmh gut spürbar.. Du hast wirklich keine Ahnung... Ich kenne Laien, denen ich deutlich weniger als mir zutraue, die deutlich mehr wissen als du.

    Original von Xsell
    Achtet darauf, dass ihr keinen ausbremst.


    lernt man in der Fahrschule

    Kantabler beim Autokauf mal vergessen werden,, vor allem wenn es stark vibriert und man etwas aufgeregt ist.

    Original von Xsell
    Wenn das Lenkrad zittert oder schlackert, sind die Scheiben nicht in Ordnung.


    wieder zu pauschal
    ...kann genauso was an der Achse ausgeschlagen sein, Bremssattel fest etc...
    ( noch teurer... ) also lieber nicht kaufen... Auch 200000km sind normalerweise für die Querlenker kein Problem.

    Original von Xsell
    Klackern dann das Fahrwerk, ist etwas ausgeschlagen.


    leuchtet ein

    Original von Xsell
    Wenn ihr nun Weiter fahrt, rangiert etwas herum. Knackt die Lenkung, liegt das an der unteren Lenkspindel.


    zu pauschal
    kann auch andere Ursachen haben, zB Federbruch, lockere Domstreben, Domlager, knarzende Querlenker- oder Spurstangengelenke, Lenksäule oben etc...

    Nee das haben wir ja davor ausgeschlossen...

    Original von Xsell
    Motor zieht nicht richtig = Unterdruckschläuche defekt Materialkosten 30€


    zu pauschal
    gibt hundert andere Ursachen warum ein Motor nicht richtig "zieht"

    99,9 Prozent ist es genau das.. Es gibt höchstens 5 andere Sachen warum er nicht richtig zieht... die so gut wie nie vorkommen.

    Original von Xsell

    Bremsen schlackern = nicht kaufen wenn noch mehr zu machen ist, da die Bremsen nicht billig sind.


    also lediglich wegen Bremsen ein Auto nicht zu kaufen ist wohl sehr weit hergeholt.

    1. Verhandlungssache
    2. Polo kaufen wo die Bremsscheibe 15.-€ kostet

    Du verfehlst das Thema.. Es geht um nen 530d oder 535d.

    Original von Xsell

    Lenkspiel = normale Servolenkung. Den PKW auf eine Hebebühne fahren.



    das wäre generell das sinnvollste, nämlich den Pkw von einer Prüfstelle oder Fachmännern ansehen lassen, anstatt als Laie ohne Plan irgendwo herumzufingern und Rätsel zu raten.

    Sonntags oder Samstags oft ein Problem.. Vor allem auf dem Land..

    Original von Xsell

    Ölverlust = Nicht kaufen! Jeder stärkere Ölverlust ist nicht einfach zu beheben.



    zu pauschal

    den brühmtesten Ölverlust hat der Diesel wegen der Drallklappen und siffenden Ladeluftschläuchen - das solltes du aber wissen wenn du hier schon ne Kaufberatung schreibst.

    Jedoch sind diese gut zu sehen.. Wenn der Ölverlust aber von der Riemenscheibe vorne kommt Wirds wieder teuer..

    Original von Xsell

    Sollten euch andere komische Sachen auffallen, lasst die Finger davon und fragt erstmal hier im Forum nach.

    gute Idee, aber erstmal das Auto zur Prüfstelle und den Gesamtzustand klären.

    Du immer mit deiner Prüfstelle.. Auch da habe ich schon diversen komischen Kram erlebt... Meiner wurde auf 70tkm geschätzt.. Aber er hatte 200tkm genial oder... Dann hat er den Steinschlag in der Windschutzscheibe nicht gesehen. Nicht gemerkt, dass vorne zwei unterschiedliche Reifen mit und ohne Run in flat drauf waren. Usw. Lieber alles selbst checken, was ihr selbst checken könnt. Das ist 100% besser!!!!


    Original von Xsell
    Dann schaltet die Zündung ein ( Motor aus! ) und steigt auf das Gaspedal. Haltet dieses zwischen 25 und 30 Sekunden gedrückt. Bis zum Boden durchdrücken. Danach ist das Gaspedalsteuergerät zurückgesetzt. Dieses hängt sich manchmal auf. Dann sind Schaltvorgänge nicht ganz sauber.


    Es gibt überhaupt kein Gaspedalsteuergerät, das Fahrpedalmodul besteht lediglich aus Sensorik !
    und die Adaptionen löscht man ausschließlich im Getriebe mit dem Tester, alles andere sind Märchen.


    Das Gaspedalsteuergerät gibt es wirklich kann man mit bloßem Auge hinter dem Gaspedal ohne sich zu bücken erkennen.
    Es sichert ab, dass wenn der Sensor kaputt geht, nichts passiert. 2 parallel laufende Sensoren, die immer abgeglichen werden. Außerdem wird darin angeblich alle 10 Minuten das Gaspedal verhalten neu errechnet um den Komfort zu erhöhen, habe es aber noch nie auf gehabt. Es ist nicht mit dem Can Bus verbunden und auch nicht mit sonst einem Bus. Nur mit der Motorsteuerung also der DDE. Somit kann man man es nicht auslesen oder mit Inpa zurücksetzen.

    Es gibt zwei Service-Funktionen:

    a) Adaptionen löschen (löscht die adaptierten Druckverhältnisse im Getriebe)
    b) Lernwerte der Getriebesteuerung (Mechatronik) zurücksetzen (=Fahrerwunschwerte zurücksetzen)

    In inpa ja, hat aber nichts mit dem Gaspedal zu tun junger Mann...

    Original von Xsell
    Als Tipp: Der Diesel braucht ca 5km bis alle Bauteile warm sind.


    völliger Nonsense !! nicht mal im Sommer schafft es der Motor in 5km die Öl-Betriebstemperatur zur erreichen.
    Im Winter schon zweimal nicht.

    Deine Thermostate sind kaputt...


    Das war mal ein wenig Statement zu deiner sog. Beratung,

    Gleichfalls..

    die wichtigsten Dinge und bekannten Schwachstellen hast du aber vergessen:

    - DPF (Gegendruck auswerten, Fehlerspeicher abfragen)
    - Drallklappen und siffender Ansaug
    - Glühkerzen und Glühsteuergerät
    - Krümmerriss (Abgase im Innenraum)
    -
    - Panoramadach (Funktion, Windgeräusche)
    - Abläufe Panoramadach (Nässe Kofferraum)
    - Rost Heckklappe
    - Schwingungsdämpfer an Kurbelwelle (porös, eingerissen)
    - Thermostate (AGR & Motor)
    - Bremsleitungen unter Unterbodenverkleidungen
    - Gleichlaufgelenk Kardan (Schwingungen)
    - Kugelgelenke und Tonnenlager Hinterachse
    - Schwingenlager Hinterachse

    und und und... die Liste der bekannten und immer wieder diskutierten Schwachstellen ist lang

    von daher sage ich:
    Pauschale Kaufberatung ist schwierig, es gibt dazu kein Patentrezept. Gute Leute wissen wo sie hinsehen müssen, das kann ein Laie nicht - auch fehlt ihm das Beurteilungsvermögen.

    Wer sich nicht auskennt und es genau wissen will, Fachmann mitnehmen oder Auto bei einer unabhängigen Prüfstelle (TÜV; Küss; GTÜ, Dekra) begutachten lassen.
    Gleichzeitig wird dort das Fahrzeug auf Nachlackierungen, Unfälle, Spachtel etc.. untersucht.
    - und genauso wichtig : Fehlerspeicher abfragen (lassen), am besten vor der Probefahrt löschen und nach der Probefahrt nochmal auslesen - nicht anders.

    ... dann noch einen Verkäufer finden, der bei all dem mitspielt und sich einen halben Tag Zeit nimmt.

    in diesem Sinne, keine mündliche Kaufberatung ist so gut wie ein Fachmann an Ort und Stelle :top:

    Die typischen Schwachstellen wurden hier im Forum schon hundertmal durchgekaut.


    Du hast dir viel Mühe gegeben... Ich habe alles einfach mit rein geschrieben, was ich davon halte.. Leider bist du auch nicht so erfahren. Und wahrscheinlich auch schlechterer Laie als ich es bin. Ich hoffe ich kann dir wenigstens helfen, indem ich dir hier nochmal drunter schreibe, dass zu 100% mindestens einThermostat bei dir kaputt ist.

    Und du hast echt einen Montagswagen.. Wir haben hier 3 Stück.. Voll mit Serviceheft und allen Werkstattberichten... Deine Liste kommt da garnicht drinne vor..

    Und nochmals.... ich bin zwar Laie, aber ich habe das hier auch für Laien geschrieben. Deswegen gehe ich nicht so ins Detail.

    Blöde Rechtschreibfehler kommen vom IPad.

    Schöne Ostern..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xsell ()

  • Du hast dir viel Mühe gegeben... Ich habe alles einfach mit rein geschrieben, was ich davon halte.. Leider bist du auch nicht so erfahren. Und wahrscheinlich auch schlechterer Laie als ich es bin. [...]


    Du hast mit deinem Beitrag hier gezeigt das du ein Laie bist. Jemanden der aber wirklich Ahnung hat hier hinzustellen als wäre er "nicht erfahren" zeugt einfach nur von Überheblichkeit und Arroganz. :bad: Er hat nämlich alles korrekt widerlegt was du geschrieben hast.

    Deine Signatur hast wohl auch geändert - wieso nur. :)
    :finger:
  • Tja gestern habe ich wieder einen gemacht... Genau so wie es hier steht ( von mir geschrieben...)
    Billig und in ner halben Stunde war alles wieder super...

    Thermostate sind Megaanfällig.

    Nochmals neues, ist dieselheizung kaputt geht die Dieselhochdruckpumpe im Winter schnell kaputt.

    Kette reißt und dann wird teuer.

    Also kein Fahrzeug mit defekter Dieselheizung kaufen. Das Teil ist teuer.

    2 X5 530D hatten wir jetzt hier und mussten den ganzen Antriebsstrang ausbauen um die Ketten zu wechseln. 1 Ventil war bei beiden nur kaputt.. Alles geplant. Zusammengebaut... 2 Tage Arbeit. Reiner Kostenfaktor ca 1200€ inkl Werkstattmiete aber ohne Arbeitskosten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xsell ()

  • Wenn die Dieselheizung defekt ist geht die Hochdruckpumpe schneller kaputt? Erkläre mir mal bitte wieso.

    Und wenn die Hochdruckpumpe kaputt ist reißt die Steuerkette? Ist das ein Zusammenhang?
    :finger:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CCC88 ()

  • Original von Xsell
    Tja gestern habe ich wieder einen gemacht... Genau so wie es hier steht ( von mir geschrieben...)
    Billig und in ner halben Stunde war alles wieder super...
    .
    .
    2 X5 530D hatten wir jetzt hier und mussten den ganzen Antriebsstrang ausbauen um die Ketten zu wechseln. 1 Ventil war bei beiden nur kaputt.. Alles geplant. Zusammengebaut... 2 Tage Arbeit. Reiner Kostenfaktor ca 1200€ inkl Werkstattmiete aber ohne Arbeitskosten



    Liest sich wie Werbung für ein Gewerbe. Ich mach hier mal zu.
    Servus
    Oliver

    Mara Delius "und so ist ... der Subaru ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen."