Wählhebel und I-Drive Controller aus F10/F11?

  • Der Hebel nicht. Controller weiss ich nicht.

    Ich habe mir den kurzen Sportomatik-Hebel des F10 in meinen E61 LCI eingebaut. War ein grauenhafter Aufwand.

    Der GWS ist nämlich nach wie vor ein E60/61-Hebel. Ich habe die Achse des F10-Hebels abgesägt und das Ende mit einer massiven Schraube auf einen gedrehten zylinderförmigen Alu-Sockel gesetzt.
    Der sitzt auf den Fusstück eines originalen E60-Hebels, dessen Oberteil ich abgesägt habe. Dann habe ich auf der Drehbank ein Loch für den Sockel des F10-Hebels reingedreht.
    Das Oberteil des F10-Hebels sitzt jetzt also auf einem Unterteil des E60-Hebels.

    Dann habe ich unten den E60-Hebel aufgebohrt und das POM-Gleitstück des F10-Hebels und die Rastkulisse angepasst und reingesetzt, weil die einfach besser sind als die des E60-Hebels.

    Dann alle Leuchtdioden des E60-Hebels rübergelötet (die des F10 laufen nicht an der E61-Elektronik), die Platine ein wenig verändert und angepasst und die Schalter mit SMD-Transistoren adaptiert.

    Dann das Original-Flachkabel des E61-Hebels unten abgeschnitten und die Litzen des F10-Hebels (sind nur kleine Kabel) da rangelötet, weil für einen Stecker nicht genug Platz war.

    Zum Schluss noch den Leder-Schaltsack mit Flachplastik adaptiert, damit der hübsch in die Hebelblende des E60-LCI-Wählhebels passt.

    Habe tagelang dran gearbeitet, ein verrückter Aufwand.
    Aber irgendwie hatte mich der Ehrgeiz gepackt.

    Die Optik schlägt allerdings alles, was ich im E6x bisher gesehen habe.
    Ich mache morgen mal ein paar Bilder.

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • So, wie versprochen hier die Bilder mit dem F10-Sportomatik-Hebel in meinem E61.
    Es ist eigentlich nach wie vor ein E61-Hebel, nur eben mit dem deutlich kürzeren Griffstück mit Schaltsack des F10 und der verbesserten Führung unten in der Rastkulisse. Er ist jetzt erheblich weniger klapprig als der E61-Hebel.

    Ich habe ihn anders als im F10 leicht zum Fahrer hin angewinkelt, weil das im E61 auch so ist.
    Ich kann das Hebeloberteil lösen und drehen (habe ich eben so konstruiert), dass er z.B. mittig steht, habe das auch schon gemacht, aber so gefällt es mir besser und liegt auch besser in der Hand.
    War schwierig, das so hinzukriegen, dass es mechanisch auch wirklich bombenfest ist, aber es ist mir ganz gut gelungen, denke ich. Ober- und Unterteil des Metall-Kerns sind mit einer M6x40-Schraube aus Edelstahl verbunden. Das reisst nicht mehr ab.

    Angenehmer Nebeneffekt:
    Das Ganze ist jetzt optisch komplett integriert und viel einfach demontierbar als vorher.

    Die Optik, wenn man drinnen sitzt, entschädigt allerdings für die viele Arbeit. Würds aber nicht nochmal machen.

    Gruß

    k-hm

    PS:
    Habe auch über Keramik nachgedacht. Aber das passt optisch nicht zu den Alu-Teilen rundherum. Kann den Hebel ja folieren, habs aber bleiben lassen.

    Den F10Hebel habe ich in der Bucht fürn Appel undn Ei billigst geschossen, da hats mich in den Fingern gejuckt :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Also ich kann da keinen riesigen Unterschied zur Optik des Wählhebels meiner Sportautomatik erkennen. Weder beim Hebel, noch beim Leder-"Schaltsack"
    Jedenfalls keinen, der den Aufwand rechtfertigen würde....

    Zur Original-Frage: zweimal nein.
  • Original von Alex786
    Und irgendwie steht der schief :D


    Korrekt. Das ist Absicht. Wenn Du am Steuer sitzt, weisst Du, warum. Das ist die beste Position.
    Klar, im F10 sitzt der gerade.

    Ich sage ja, ich habe ihn drehbar ausgelegt. Wenn ich ein paar Schrauben lockere, kann ich ihn gerade drehen und wieder fixieren.
    Ich habe lange nach der passenden Position gesucht. So wie jetzt sitzt der optimal, wenn mein Arm auf der Mittelarmlehne liegt und ich danach greife.
    Wenn er gerade sitzt, sieht man außerdem die Leuchtdioden schlechter.
    Im F10 sitzt der ja deutlich höher, darum ist dort keine Drehung nötig.

    Der Hebel des E60/61 sitzt aus derselben Perspektive übrigens genau so schief.
    Außerdem ist das von sehr Nahem aufgenommen. Da verzerrt die Aufnahme ein wenig. Jedenfalls geben die Bilder nicht die echte Optik wieder.

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Original von Ander
    Also ich kann da keinen riesigen Unterschied zur Optik des Wählhebels meiner Sportautomatik erkennen. Weder beim Hebel, noch beim Leder-"Schaltsack"
    Jedenfalls keinen, der den Aufwand rechtfertigen würde....

    Zur Original-Frage: zweimal nein.


    Habe ich damals auch überlegt. Wollte auch derzeit einen Sportomatik-Hebel einbauen, doch der war mit weit über 200 EUR in der Bucht etwa 10x so teuer :D
    Und verschlissen war er auch.

    Der F10-Hebel hat mich mit Porto nichtmal 30 Euro gekostet.
    Und der E60-Sportomatik-Hebel hat das gleiche blöde Problem wie der "normale", denn das Innenleben ist gleich:
    Den zu dünnen Metallstift am Fuss, der in der Kunststoff-Rastkulisse mehr reibt als gleitet. Die ist aus schlechten Kunststoff und hält auf Dauer der Belastung nicht Stand. Der Metallstift arbeitet sich ein und dadurch kriegt der Hebel nicht nur Klapper-Spiel, sondern rubbelt, rastet auch schlechter ein und irgendwann schnappt er nicht mehr automatisch in die D-Gasse zurück.

    Aber vor allem gleitet der große POM-Stift des F10-Hebels viel sanfter in der F10-Rastkulisse. Und DAS wollte ich auch haben :D

    Abgesehen davon, dass mir der Sportomatik-Hebel des F10 besser gefiel als der des E60.

    Geschmackssache. Und ich bastele ja gerne und mache Dinge zuende, die ich einmal angefangen habe :D

    Auch ja, den "alten" LCI-Hebel habe ich natürlich noch. Habe für die Umbauaktion natürlich nicht meinen echten, sondern einen Ersatz-Hebel zerlegt.
    Kann jederzeit den Original-Griff wieder draufsetzen.

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von k-hm ()