Drosselklappe / stellantrieb

  • Drosselklappe / stellantrieb

    Hallo einen schönen Abend !

    Meine Frage ist : laut Diagnose gerät drosselklappen stellantrieb defekt ! Habe sie gestern ausgebaut und gereinigt mit Benzin! War allerdings sauber ! Wie kann ich es testen ob sie funkt oder nicht ? Ohne Diagnose!! Habe einen Multimeter zu Verfügung! Wie ist die Belegung von den pin's ? Kann ich direkt eine Spannung anschließen ??

    Mit freundlichen Grüßen
    Orkan :rollen:
  • Dieselfahrzeuge haben in der Regel keine Drosselklappe sondern eine Abstell/Stauklappe zum abstellen ( abwürgen ) des Motor's.

    Ich hatte letztens einen Kunden mit einem e90 320d in der Werkstatt mit einem ähnlichen Problem. Der Kunde bemängelte eine leuchtende MIL ( Motorkontrollleuchte). Die Feder an der Abstellklappe war herausgesprungen und die Klappe konnte sich frei bewegen. Nach der Instandsetzung, Fehlerspeicher gelöscht und bis heute nichts mehr von gehört, in Rücksprache mit dem Kunden ;)

    Grüße
  • Die Drosselklappe kann man folgendermassen testen:
    - bei aufgeschlossenem FZG /Zündung an muss sich die DK einmal bis zum Anschlag schliessen und wieder aufgehen, sieht man wenn das Ladeluftrohr ab ist oder an der Feder.

    Muss man halt ggf. zu Zweit arbeiten, damit einer an der Zündung rumspielen kann.
    Das ist aber nur ´ne grobe Funktionsprüfung, wenn im FS noch andere Fehler hinterlegt sind, muss man halt die abarbeiten, ggf. die DK tauschen.

    Die DK verschmutzt nicht (im Gegensatz zum dahinter liegenden AGR-Ventil), reinigen bringt also eher weniger.
    Reparieren des Stellantriebs auch nicht, weil der Deckel der Stelleinheit gebördelt ist und bei Öffnen kaputt geht. Dicht ist danach was anderes, also kommt Feuchtigkeit rein und auf Dauer wirds korrodieren. Es gibt Bilder hier im Forum wo einer die geöffnet hat und da war vorher schon Wasser reingelaufen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Hallo,
    hab ab und an auch mal im FS den Drosselklappensteller abgelegt. Steht das der Fehler zur Zeit nicht aktuell ist.
    Habe mit ISTA nen Test durchlaufen lassen. Alles iO. Funktionier einwandfrei.
    Jemand ne Idee warum der Fehler immer wieder mal kommt?
    Kann es mit der Regeneration vom DPF zusammen hängen?
    Lg
  • Meine Drosselklappe hat sich vor einem halben Jahr auch verabschiedet (530d aus 11/2005 bei 270tkm). Motor ging sporadisch in den Notlauf und nach einiger Zeit zeigte der Fehlerspeicher den Stellantrieb der Drosselklappe an. Nach Austausch der Klappe (Teil kostet ca. 325,- bei BMW) alles wieder fehlerfrei.

    Aus Interesse habe ich die gebördelte Abdeckung der Elektronik geöffnet (die geht dabei wirklich kaputt...): darin waren ca. 50ml schwarzes Motoröl, was wohl über den Ladeluftkühler und dann durch die Schaftführung der Drosselklappe dort hineingelangt war.

    Wenn die Klappe gar nicht mehr geht, ruckt der Motor deutlich stärker im Moment des Ausschaltens. Daran kann man zumindest einen Totalausfall der Klappe auch erkennen.
  • Interessant, hatte auch mal sporadisch den Fehler DK.
    Derzeit habe ich aber genau das Phänomen, dass Ölsiff im Bereich Hydraulikpumpe/Drosselklappe/LLR verteilt wird, obwohl verdächtige ölführende Dichtungen weiter weg liegen (ausser die Dichtung oben vom LLR).

    Allerdings waren unten am gebördelten DK Gehäuse auch Öltropfen...

    Danke für die Info. :top:

    Hab auch fast 270tkm runter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Ja das ist richtig. An der Welle der Klappe schiebt sich mit der Zeit der "Ölrotz" rein. Wenn der Wagen nicht vernünftig aus geht ist die Klappe defekt.
    Bei mir ist aber kein Symptom zu sehen. Jetzt ist der Fehler auch nicht vorhanden.
    Warte auf die nächste Regeneration und werde dann den FS noch mal auslesen.