Lima defekt?

  • Moin!

    Ich habe in der Bucht eine generalüberholte für 161,- Euronen geschossen. Das Ding funzt super und sah aus, wie neu!

    Musst dann dein Altteil zurück schicken und bekommst das Pfand von 50,- wieder zurück.

    Da lohnt es sich nicht, nur den Regler zu tauschen!
  • Klar lohnt es sich nur den Regler zu wechseln, wenn er das Problem ist. Das kann jeder, eine LiMa tauschen ist nicht ganz trivial ;) Vorausgesetzt man kommt beim E60/E61 leicht an den Regler!

    Timiboy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

  • Beim n62 musste ich den Regler mal tauschen.
    War ganz einfach. Riemen runter. 2 Schrauben ab und man hat das Teil in der Hand. Da man es ohne größeren Baumaßnahmen nicht aus dem Auto bekommen hat, hab ich sie im motorraum hingelegt, den Regler gewechselt und wieder ran damit. Für ungeübte ne Stunde Arbeit.
  • Hi Leute,

    nur kurz auch meine Erfahrung mit der LiMa:
    Bin auch trotz neuer Batterie liegengeblieben.
    Im Geheim-Menu zeigte mir der Punkt mit der Boardspannung, dass diese immer weiter abfällt (und somit die Batterie nicht geladen wird).
    Verdacht auf defekten Regler, was sich auch bei BMW bestätigt hat. Regler ist tauschbar (zumindest bei meinem E61 VFL).
    Die Rechnung belief sich auf knapp 600 Euro (wobei hier noch 16AW für Fehlersuche mitenthalten sind).

    Seitdem Tausch ist alles wieder in Ordnung.

    Gruss, Oliver
  • Neu

    Hi!

    Habe nochmal die Rechnung gesichtet. 1326,00 Euro hat mich der Spaß gekostet.
    Austausch Generator 180 A, Batteriekabel Minus IBS, Adapterleitung IBS, Keilrippenriemen usw. wurden erneuert.
    Auf Teile gab es immerhin 10 %.

    Gruß Dagobert.
  • Neu

    Ich hab gerade die Rechnung vor mir.
    Der Regler hat 108,65 EUR netto gekostet.
    Der Rest war
    - Fehlerspeicherabfrage im Diagnosesystem
    - Störungssuche in der elektrischen/elektronischen Anlage
    - Generator und Reglerschalter prüfen
    - Fahrzeugtest durchführen
    - Regler ersetzen
    - Batterie nachladen

    Zusammen 40 AW.
    Tja, Dienstleistung kostet....ihr würdet auch alles berechnen, wenn ihr davon leben müsstet.

    Zumindest bekomm ich die Karre immer gesaugt und gewaschen :thumbsup:

    Grüsse, Oliver

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Europapa ()

  • Neu

    Im Nachhinein klingt alles wie so oft recht einfach

    den Hinterhofschraubern und Schlaumeiern die aus der Ferne alles besser wissen ist doch immer alles zu teuer. :)

    und wer zu BMW fährt sollte sich anschließend über einen Stundenlohn jenseits von weit über 100.-€ nicht beschweren
  • Neu

    Siehst du nicht das die ganze Fehlersuche nur Profitmacherei ist.
    Da kommt jede Woche einer mit dem gleichen Problem.
    Die 600€ könnte ich gleich für neue Lima und IBS investieren und hab alles neu für den gleichen Preis ohne AW für Fehlersuche.
    Außer dem wurde im diesem Thema auch auf regler hingewiesen ohne Diagnostik. Eben ein Standardfehler was häufig beim E60 vorkommt.
  • Neu

    Selbstverständlich sollte Leistung auch bezahlt werden, daß steht außer Frage. Das 5-fache des ET Preises als AZ zu verrechnen empfinde ich aber trotzdem als nicht angemessen. Besonders dann nicht, wenn wie schon von speed1211 erwähnt der Fehler doch naheliegend ist. Wir reden hier von einfachster Diagnostik und nicht von einer komplizierten Suche nach einem unerklärlichen Problem. Ich bin überzeugt davon, daß jeder vernünftige Autoelektriker so ein Problem binnen 1 Stunde gelöst hat!

    Es geht nicht ums Schlaumeiern oder so, wir tauschen hier Erfahrungen und Meinungen. Keiner wird zu seinem Glück gezwungen. Ich kenne genug Leute, die einfach zu BMW oder sonst wohin gehen, Ihre Rechnung zahlen und nie auch nur den Gedanken hegen ein Forum zu besuchen.

    Timiboy
  • Neu

    speed1211 schrieb:

    Siehst du nicht das die ganze Fehlersuche nur Profitmacherei ist.
    Da kommt jede Woche einer mit dem gleichen Problem.
    Die 600€ könnte ich gleich für neue Lima und IBS investieren und hab alles neu für den gleichen Preis ohne AW für Fehlersuche.
    So'n Quak

    schön für dich wenn du für deine eigene Arbeitsleistung keine Angestellten bezahlen musst, die Chinateile in der Bucht schießt und kein Geschiss/Verantwortung gegenüber Kunden haben musst.

    solche Leute wie du sind die ersten die heulen wenn irgendwas ohne vernünftige Diagnostik verbaut wurde und das ausgetauschte Bauteil es am Ende gar nicht gewesen ist.
    Dann wird gemeckert weil der Regler umsonst erneuert wurde, es aber tatsächlich die Lima oder ein korrod. Massestützpunkt oder B+ Kontakt am Unterboden beim Batteriekasten oder IBS oder vergammelte Pins am Motorsteuergerät pi pa po sonst was gewesen ist, - die Liste die genau zu solchem TE-Fehler führen kann ist länger als gedacht.
    Elektronische Bauteile sind zudem vom Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen.
    Wäre mir als Werkstatt ebenfalls zu riskant, einfach mal so vom Baum irgendwas auszuwechseln.

    14AW sind alleine für den Austausch des Reglers fällig. Der Rest ist rund zwei Stunden Fehlersuche - ne Stunde ist gleich vorbei, dann noch paar Minuten den Tester dran, ein paar ABL's durchlaufen lassen - das kostet alles Zeit und ist bei BMW nicht sonderlich günstig wie man wissen müsste.

    mM nach vollkommen legitim.
    Bessser vernünftige Diagnose stellen als hinterher Probleme mit dem Kunden wenn dieser noch fünfmal mit roter Birne vor der Werkstatt steht
    und Timiboy -
    AZ mit Ersatzteilpeisen gleichzusetzen ist vollkommen hirnrissig.
    In deinen Augen sollte also zB der Austausch einer Dichtung für 3.-€ lediglich 3.-€ AZ bedeuten wenngleich angenommen der halbe Motor zerlegt werden muss.
    Wasn das für Logik ??

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Seed7 ()

  • Neu

    Entspann Dich mal Seed!!! Du hast mich falsch verstanden bzw. habe ich mich nicht ganz korrekt ausgedrückt. Ich weiss selber, daß es Fälle gibt wo eine 10 € Dichtung AZ von 3000 € verursachen kann (vor kurzem erst den Fall gehabt an einem MB E350). Im konkreten Fall finde ich es aber übertrieben, da einer guten Werkstatt genug Instrumentarium zur Verfügung steht um einen defekten Regler zu diagnostizieren. Hinzu kommt, daß zum Unterschied von uns Hobbyschraubern eine BMW Werkstatt im Stande sein sollte aus Erfahrung am Modell die Fehlersuche optimieren zu können. Für ungeübte Leute oder welche, die nicht selber Hand anlegen können ist es nun mal so, daß sie sich der Werkstatt ausliefern müssen. Das bedeutet noch lange nicht, daß ich 500€ für die Diagnose und Austausch des Reglers als angemessen empfinden muß.

    Einen entspannten Tag Euch allen!

    Timiboy
  • Neu

    Seed7 schrieb:

    schön für dich wenn du für deine eigene Arbeitsleistung keine Angestellten bezahlen musst, die Chinateile in der Bucht schießt und kein Geschiss/Verantwortung gegenüber Kunden haben musst.


    solche Leute wie du sind die ersten die heulen wenn irgendwas ohne vernünftige Diagnostik verbaut wurde und das ausgetauschte Bauteil es am Ende gar nicht gewesen ist



    Du kennst mich nicht und das was du schreibst ist für mich beleidigung und Verleumdung (sollte mann im einen Forum nicht machen) aber das zeigt mir sehr schön auf welchen Nivo ich mit dir reden sollte :top:



    100€ für Regler, 300-350€ Fehlersuche und Austausch würde ich noch verstehen aber 600€ ist einfach viell zu viell

    Außerdem gibt es genug Fälle beim BMW wo der Lima ausgetauscht wird und zum Schluss der IBS defekt gewesen ist und enliches.
    So viell zum Thema vernünftige Diagnose und Verantwortung gegenüber Kunden
  • Neu

    ich bin komplett entspannt :D

    600.-€ sind nunmal bei BMW nicht mehr oder weniger als Schall und Rauch.

    Hier in München bspw sind die Stundensätze mittlerweile irgendwo bei 150.-€ und jedes AW wird gnadenlos verrechnet.



    speed1211 schrieb:

    Außerdem gibt es genug Fälle beim BMW wo der Lima ausgetauscht wird und zum Schluss der IBS defekt gewesen ist und enliches.
    So viell zum Thema vernünftige Diagnose und Verantwortung gegenüber Kunden

    sag ich doch, du regst dich über teure Fehlersuche auf, aber andererseits passt es dir nicht wenn auf Verdacht einfach irgendwas ausgetauscht wird.

    arme Werkstätten, manchen Leuten kann man eben nichts recht machen

    Meine pers Meinung ist sowieso in einem solchen Fall die komplette Lima auszutauschen. Der Regler alleine ist doch nur Geflicke. Nach paar 1000km geht wie so oft die Kacke wieder von vorne los mit Überspannungsfehler etc
  • Neu

    Jungs, bleibt locker!

    Wir haben uns alle auf die Fahnen geschrieben, uns gegenseitig fair, ehrlich und vor allem SACHLICH zu begegnen.

    Wie ihr wisst, ist eine Fehlersuche immer tricky ...... sieht man vor allem hier im Forum...... da ist kein Thread nur 2 Einträge lang (von wegen Frage stellen und richtige Antwort bekommen).

    Lasst uns lieber diese Diskussion über Verrechnung bzw. Arbeitsaufwände woanders hin verschieben, da es mit der (reinen) technischen Lösung hier nichts zu tun hat.

    Grüße, Oliver