Schlag beim Schalten 2. auf 1. Gang Automatik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schlag beim Schalten 2. auf 1. Gang Automatik

    Guten Tag miteinander :)
    Habe folgendes Problem mit meinem e60 530d Bj04 Automatik:
    Wenn ich an eine Ampel oder so fahre und abbremse (aber auch Fuß vom Gas und rollen lassen) gibt es einen heftigen Schlag bei ca 20kmh, ich vermute da schaltet der Wagen in den ersten Gang, so fühlt es sich zumindest an :D
    Beim Beschleunigen ebenfalls ein Schlag, wenn er in den zweiten schaltet.. Jedoch nicht so stark wie beim runterschalten bzw. abbremsen.
    Der Schlag ist nicht nur zu hören sondern sehr stark und deutlich zu spüren.
    Hatte das Problem schon seit ein paar Monaten aber nicht so ausgeprägt und nicht immer.
    Jedoch wurde jetzt neulich meine Hardyscheibe gewechselt (weil die echt am Ar*** war) und seitdem ist das Problem deutlicher zu spüren. Vermutlich da die alte Hardscheibe sehr ausgeschlagen war und da das Spiel der Hardyscheibe diesen Schlag gemindert hat.
    Was ich vielleicht noch erwähnen sollte/ andere Krankheiten:

    - Ab und zu mal wenn Motor noch nicht warm ist ein leichtes klopfen und ruckeln des Motors im Stand, aber warm noch nie passiert und auch bei kaltem Motor nur selten mal...
    - Bei 100 kmh ein Vibrieren des gesamten Fahrzeuges, überwiegend bei kaltem Motor und langer Standzeit des Wagens! Bei warmen Motor so gut wie gar nicht?! Aber nur bei ca. 100 kmh!!
    Hardyscheibe neu, Mittellager noch gut, Radlager gut, Querlenker oder so etwas hinten an der Achse neu, Reifen gewuchtet und in Ordnung. Außerdem haben die Bremsen vll einen kleinen Schlag?, Vibrationen beim starken Bremsen ab 100 kmh.
    - Beim Fahren mit Tempomat bei 70 und 100 kmh (überwiegend nur wenn Motor kalt!) Drehzahlschwanken um gute 500 1/min wenn man auf einer geraden fährt und es dann berg hoch geht. Wenn ich manuell einen Gang runter schalte ist das Drehzahlschwanken mit Tempomat weg :?:

    Wäre echt dankbar über ein paar hilfreiche Antworten :) Oder vielleicht Erfahrungen falls jemand das Problem schon hatte.

    LG renexo

    EDIT:
    Der Schlag beim Schalten(zumindest hochschalten) tritt nur auf wenn man langsam beschleunigt, gibt man vollgas und lässt schon hochdrehen kein Problem.
    Fehlerspeicher außerdem leer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Renexo ()

  • Lass das Getriebeöl wechseln und die Mechatronik überholen. Davon kommt der "Schlag" vermute ich. Außer das Getriebe hat schon einen weg...

    und das Drehzahlschwanken kommt von einem defekten Wandler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CCC88 ()

  • Okay danke für die schnelle Antwort :)
    Das mit dem Wandler habe ich auch schon öfters gelesen.

    Gibt es eine Möglichkeit zu testen ob es vom Getriebe kommt oder muss man zuerst Getriebeölwechsel machen lassen und Mechatronik überholen lassen und dann schauen?
    Wo würdet ihr da am besten hingehen? Freie Werke, der :) oder zf?

    LG renexo
  • Geh zu zf die wissen was sie tun..
    Bei Baujahr 2004 und ca. 250000km schadet es nicht das mal zu machen.
    Ich würd zu zf fahren die sollen sich das anschauen "anhören" dann werden sie dir sagen ob Ölwechsel hilft oder nicht
  • Original von Renexo
    Okay danke für die schnelle Antwort :)
    Das mit dem Wandler habe ich auch schon öfters gelesen.

    Gibt es eine Möglichkeit zu testen ob es vom Getriebe kommt oder muss man zuerst Getriebeölwechsel machen lassen und Mechatronik überholen lassen und dann schauen?
    Wo würdet ihr da am besten hingehen? Freie Werke, der :) oder zf?

    LG renexo


    Zu ZF. Um die Mechatronik zu tauschen muss sowieso das Öl raus - wäre also sinnlos zuerst das Öl zu tauschen und dann evtl nochmal das Öl raus um zur Mechatronik zu kommen.

    Alternativ Wandler neu, Mechatronik überholen lassen und das Öl neu dann wäre es ein Aufwasch ;)
  • Kann man zb auch erst die Adaptioneswerterte löschen lassen? Vielleicht hat die Automatik sich ja auf die ausgeschlagene Hardyscheibe eingestellt.
    Was würde denn ein Getriebeöl Wechsel bei zf kosten? Was die mechatronik? Hat das jemand schon mal machen lassen?
    Oder kann man Getriebe Öl auch selber wechseln?
    Und macht zf Wandler auch? Der kostet aber ziemlich viel soweit ich mitbekommen habe. Ich würde das Problem mit dem Wandler erst mal hinten anstellen, fährt ja sonst gut außer tempomat bei Motor kalt :D stört mich eigentlich nicht so groß jetzt.
    Danke für die Antworten schon mal :)
    Grüße renexo
  • Original von Renexo
    Kann man zb auch erst die Adaptioneswerterte löschen lassen? Vielleicht hat die Automatik sich ja auf die ausgeschlagene Hardyscheibe eingestellt.
    Was würde denn ein Getriebeöl Wechsel bei zf kosten? Was die mechatronik? Hat das jemand schon mal machen lassen?
    Oder kann man Getriebe Öl auch selber wechseln?
    Und macht zf Wandler auch? Der kostet aber ziemlich viel soweit ich mitbekommen habe. Ich würde das Problem mit dem Wandler erst mal hinten anstellen, fährt ja sonst gut außer tempomat bei Motor kalt :D stört mich eigentlich nicht so groß jetzt.
    Danke für die Antworten schon mal :)
    Grüße renexo


    Wird dir nichts bringen. Altes Öl bleibt altes Öl ;)

    Ca 600 € - so um den Dreh. Mit Mechatronik um die 700 € würd ich sagen. Aber einen Tipp - die kann man auch anschreiben und nachfragen ;)

    Selber wechseln ohne die Mechatronik mit zu überholen ist doppelte Arbeit. Nur durch den Ölwechsel ist der Schaltschlag nicht behoben - glaube mir. Da muss die Mechatronik mit überholt werden alles andere bringt nichts.

    Aber letztendlich ist es dein Geld und du musst für dich entscheiden was du haben willst ich kann hier nur Tipps geben :D

    ZF ist der Hersteller - die bauen dir auch ein neues Getriebe ein wenn du willst. :evil:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CCC88 ()

  • Update:
    Das Problem ist wieder weg :?:
    Vll weil es die letzten tage kälter war??
    Ich werde es auf jeden Fall beobachten.
    Den Getriebeöl Wechsel werde ich dann selber mal machen.
    Auf was muss ich beim Kauf achten? Soll ich so ein Set auf ebay
    Mit Öl neuer Wanne und Filter nehmen für 160€?
    Gruß renexo
  • Öl würde ich das "Ravenol 6hp" nutzen (hab ich in meinem aktuellen drin).
    Alternativ das "originale" bei ZF besorgen.

    Bei der Ölwanne kannst du kaum was falsch machen.
    Kostet bei ZF 89 € + Steuer. Kannst aber auch von ebay für 73,40 € holen.

    Wenn du etwas warten kannst, könnte ich dir eine revidierte Mechatronik für günstiges Geld anbieten...
  • @freakmaster:
    Danke für deine Antwort :) aber jetzt muss ich erstmal fragen was ist eine revidierte Mechatronik? Also im Prinzip ne alte die überholt wurde?
    Von wem wurde diese dann überholt und wieviel Kilometer hat die mechatronik schon gesehen? :D
    Was auch noch interessant wäre: kann man die selbst tauschen mit ein paar Schrauber Kenntnissen?
    LG renexo
  • Eine revidierte Mechatronik ist eine überholte, korrekt.
    Dabei wird die Mechatronik zerlegt, gereinigt, unterdruckgeprüft und ein paar Teile ausgetauscht - evtl. sogar noch ein paar Löcher aufgerieben (vergrößert) und übergroße Ersatzteile eingesetzt.
    Siehe Parallelthread: Getrieberuckeln

    Da dokumentiere ich die Überholung :)

    Mechatronik tauschen ist recht easy.
    Ölwanne runter, Stecker ab, Steckerdurchführung entriegeln und abziehen, Schrauben von der Mechatronik raus und Mechatronik runter, 4 Gummiröhren und einen Adapter ersetzen und neue Mechatronik drauf - alles wieder zusammen, Öl einfüllen, codieren und hoffentlich genießen :D

    Bei Interesse einfach mal den parallelthread beobachten.
    Da gibts die Tage den Bericht zur Unterdruckprüfung. :)