automatische Heckklappe -> Dämpfer springt aus der Halterung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Zusammen,
    ich hatte bisher das gleiche Problem an meinem E61 LCI und selbst ein neuer Kugelkopf mit einem 1,5mm selbst gebauten Sprengring hat bei mir nicht lang gehalten, da einfach die Pfanne zu stark ausgeschält ist. Die Schraubenlösung ist war mir ehrlich gesagt zu riskant, da sich das ganze System nicht um eine definierte Achse dreht und man dabei irgendwelche unkontrollierbaren Krafteinleitungen in die Bauteile bringt.
    Ich hab relativ viel ausprobiert und am Ende einen Kunststoffhalter mit integriertem Schaumpad entwickelt (ein Hoch auf die 3D-Druck-Technologie :top: ), der auf die Gegenseite der Wasserrinne eingeklebt wird und dem Hydraulikzylinder so den Freiheitsgrad nimmt, vom Kugelkopf zu springen. Das funktioniert bisher erstaunlich gut und der Zylinder ist seit nun mehr als 100 Öffnungs- und Schließzyklen der Klappe nicht mehr runter gesprungen :)
    Vorteil dabei: der Halter wird nicht direkt auf das lackierte Blech, sondern auf eine vorher eingeklebte Lackschutzfolie geklebt, sodass er im Zweifel auch wieder entfernt werden kann, ohne den Lack zu beschädigen.

    Wer Interesse an einem solchen Halter inkl. Lackschutzfolie, Kleber und kurzer Einbauanleitung hat, kann sich bei mir gern per PN melden.

    Gruß nOOne
  • Ein Hoch auf den User: nOOne

    Ich hatte auch das Problem mit der ausgenudelten Pfanne von dem hydr. Dämpfer der Heckklappe.
    :kotz:
    Nach Kontakt mit nOOne, warf er den 3D-Drucker an und stellte mir die "Andruckplatte" her.
    :D
    Nach nichtmal einer Woche kam das Teil mit der Lackschutzfolie und Sekundenkleber mit der Post.
    Per Email bekam ich auch die detaillierten Einbauschritte mitsamt Bildern geschickt.
    :respekt:
    Nachdem ich die Anleitung auf DIN A3 ausgedruckt hatte, ging ich an's Werk.
    Es hat knapp 45 Minuten gedauert, da war ich schon fertig.
    Nach einem Tag trocknen der 1. Versuch...
    KLAPPT.

    Das war vor 3 Wochen.
    Ich kann es jedem empfehlen, auch so zu machen!
    Wie lange es hält, kann ich leider nicht sagen, aber günstiger geht es kaum!!!
    Grüße aus der Rhön

    Marco
    BMW, aus Freude am zahlen...

    :S
  • Danke für das positive Feedback. Freut mich natürlich, dass es bei dir auch funktioniert :)
    Zum Thema Dauerfestigkeit kann ich nur sagen, dass bei mir der Halter immer noch seit Juni - und damit fast schon ein halbes Jahr - fest drin sitzt und der Hydraulikzylinder seither nicht einmal mehr heraus gesprungen ist.
    Ich freue mich jedes mal aufs Neue, wenn ich über den Taster im Fußraum die Klappe hinten öffnen kann :D
  • Da in letzter Zeit gehäufte Anfragen zu Bildern der geklebten Halterlösung kamen, möchte ich hier nochmal ein paar davon hochladen und die häufigsten Fragen beantworten:

    - der Halter ist passend zur gekrümmten Blechkontur auf der Gegenseite des Hydraulikzylinders -> damit liegt er vollflächig auf und kann spaltfrei eingeklebt werden
    - Halterlösung ist passend für E61 VFL und LCI
    - die Farbe des Halters ist schwarz 8) (der graue Halter auf den Fotos ist noch der Prototyp, der bei mir im Fahrzeug klebt... somit ist er zumindest auf den Fotos im eingebauten Zustand besser erkennbar) ;)

    Gruß
    Dateien
    • 01_RepairKit.jpg

      (487,06 kB, 122 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 02_Einbau1.jpg

      (485,45 kB, 132 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03_Einbau2.jpg

      (446,85 kB, 136 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04_Einbauzustand1.jpg

      (525,21 kB, 146 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 05_Einbauzustand2.jpg

      (478,03 kB, 138 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Moin moin aus Flensburg,

    auch im hohen Norden Deutschlands hat sich dieser RepairKit bewährt.
    Habe ihn jetzt seit 2 Wochen bei meinem Dicken eingebaut. Bisher ist der Halter fest. Öffnet und schließt wie er soll. Ich muss sagen, der Halter ist wirklich richtig professionell und passgenau. Das ist echt eine super Arbeit, wenn man überlegt, dass der :) 1.500,00 € für einen Austausch aufruft. So lange wie der Hydraulikschließer jetzt hält, muss man ihn nicht tauschen. Da wackelt nichts mehr.

    Schöne Grüße
    Steffen
  • Vielen Dank an nOOne. Ich habe den Halter ebenfalls verbaut und mit seiner Anleitung ein Kinderspiel.
    Kann nur jedem empfehlen es auszuprobieren bevor er sich für einen Tausch des Hydraulikdämpfers entscheidet.
    Ich habe auch den Kugelkopf und den Sicherungsring erneuert, wobei ich es schon unverschämt finde, das der Kugelkopf jetzt 20 Euro kostet. Letztes Jahr waren es noch vier. Aussage vom "Freundlichen", Teile die oft über die Theke gehen, werden auch gern im Preis erhöht. Aus seinen Konstuktionsfehlern auch noch Profit schlagen. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
  • nOOne schrieb:

    Da in letzter Zeit gehäufte Anfragen zu Bildern der geklebten Halterlösung kamen, möchte ich hier nochmal ein paar davon hochladen und die häufigsten Fragen beantworten:

    - der Halter ist passend zur gekrümmten Blechkontur auf der Gegenseite des Hydraulikzylinders -> damit liegt er vollflächig auf und kann spaltfrei eingeklebt werden
    - Halterlösung ist passend für E61 VFL und LCI
    - die Farbe des Halters ist schwarz 8) (der graue Halter auf den Fotos ist noch der Prototyp, der bei mir im Fahrzeug klebt... somit ist er zumindest auf den Fotos im eingebauten Zustand besser erkennbar) ;)

    Gruß
    Hallo.
    Bei mir ist heute der linke Dämpfer auch rausgesprungen,daher die Frage ob du die Teile immer noch anbietest und was würde das kosten ??
    Gruß
    apator
  • Auch von mir ein dickes Lob an nOOne für das Reparaturkit!

    Bei mir ist es seit ca. 3 Monaten verbaut und bis jetzt gab es keinerlei Probleme. Beim Einbau bin ich zweigleisig gefahren: ich habe zunächst den Kugelkopf getauscht und die Pfanne gründlich sauber gemacht und gefettet. Danach funktionierte die Klappe schon wieder einwandfrei. Um späterem Ärger vorzubeugen, habe ich danach zusätzlich das Reparaturkit eingebaut.

    Besonderes Lob verdient die Einbauanleitung, die selbst dem größten Laien keinerlei Fragen offen lassen dürfte.

    Gruß Reiner