Ventilschaftdichtungen und einige überraschungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ventilschaftdichtungen und einige überraschungen

    Ein Kollege aus einem anderen Forum (der schon einige N62 VSD gewechselt hat) und ich haben uns am Wochenende an die Ventilschaftdichtungen gemacht.

    Samstag gegen 15 uhr ging es los Sonntag gegen 16uhr konnten wir den Motor starten.

    Im grossen und ganzen gab es keine Probleme...nur einige überaschungen wie die Bilder zeigen:

    In der Ölleitungen zur Nockenwellenschmierung waren in den Ölbohrungen Faseränliche dinge die aus den öffnugen schauten. :O

    Auch in den Vanosventilensieben war dieses verunreinigung zu finden....

    Nach dem ausbau der VDD staunten wir nicht schlecht als wir das Produktionsdatum sahen 12/03 :bad:

    Verstehe ich nicht wie ein BMW checkheftgepflegtes Auto noch keine Neuen VDD bekommen hat obwohl diese offensichtlich undicht sind...

    Wer interesse an dem Wechsel hat, kann sich gerne bei mir melden, dann stelle ich den Kontakt her.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faucher ()

  • kann sein das ich in der hinsicht etwas Pingelig bin :)
    aber bei einem BMW scheckheft gepflegtem Auto erwarte ich das undichte VDD getauscht werden wenn Sie schon undicht sind und Öl den Motor entlang bis auf den Boden tropf...

    irgendwo ist auf jedenfall noch der wurm drin...

    ich beschwer mich ja schon die ganze Zeit das der wagen für Hubraum und Zylinderanzahl untenraus einfach zu wenig aus dem Quark kommt...als ich Sonntag dann 70km Heim gefahren bin und bei mir vorm Ort bei Ca. 60-70 km/h durchbeschleunigt hab, kam genau das was ich die ganze Zeit erwarte, kräftiges rausbeschleunigen ohne das runtergeschaltet wird...das hat er bisher einmal gemacht!

    P.s. gestern nochmal alles geprüft, alles Dicht und bei warmen Motor keine einzige qualmwolke mehr.

    kann ich hier irgendwie ein Video einfügen? Hab ein Video von der Nebelmaschine gemacht bevor wir angefangen haben.



    Original von Der Maschinist
    Hattest halt noch die ersten VDD drin, schwitzen doch eh alle bei dem Alter.. :?:
    So schlecht schauen die Magnetventile garnicht aus, da hab ich schon schlimmere gesehen ;) bei den Kurzstreckenfahrern sind oft die Siebe bis zur Hälfte dicht von Ölkohlereste und Ölfilterfasern
  • ...hm..mal sehen ob ich meine Logins finde...ewig nichts mehr gemacht.

    Nach knapp einer woche ist der Ölverbrauch nicht messbar :top:

    Gequalme hat komplett aufgehört. :D

    weil mich jetzt einige schon angeschrieben haben...will mich nicht ständig wiederholen...die reparatur macht der Kollege für jeden! für 800€ arbeitslohn Plus teile.
    An Teile kommen mit den Kerzenrohren ca 250€ dazu. Dabei sind dan:

    2x Ventildeckeldichtung von Goetze
    2x Satz Ventilschaftdichtungen von Elring
    2x Dichtungen für die Vakuumpumpe
    1x Öldruckschalter
    8x Zündkerzenrohre
    2x Kettenkastendichtungen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faucher ()

  • Original von Faucher
    ...hm..mal sehen ob ich meine Logins finde...ewig nichts mehr gemacht.

    Nach knapp einer woche ist der Ölverbrauch nicht messbar :top:

    Gequalme hat komplett aufgehört. :D

    weil mich jetzt einige schon angeschrieben haben...will mich nicht ständig wiederholen...die reparatur macht der Kollege für jeden! für 800€ arbeitslohn Plus teile.
    An Teile kommen mit den Kerzenrohren ca 250€ dazu. Dabei sind dan:

    2x Ventildeckeldichtung von Goetze
    2x Satz Ventilschaftdichtungen von Elring
    2x Dichtungen für die Vakuumpumpe
    1x Öldruckschalter
    8x Zündkerzenrohre
    2x Kettenkastendichtungen


    Keine Dichtungen der vier Nockenwellen Sensoren?
    Keine Dichtungen der magnetventile?
    Keine dichtbrille der exzenterwellensosoren?
    Keine Dichtungen der Stellmotoren?
    Keine neuen Schrauben für die Gleitstücke?

    Ja macht Sinn........ :respekt:
  • Moin,


    ich habs ja auch hinter mir.

    Habe bis auf die Schaftdichtungen ALLES von BMW genommen (Leebmann).

    Alle Teile die man braucht liegen bei ~550€, wenn man es ordentlich machen will.

    Wer noch unverbaute Zündkerzenrohre sucht, kann mich mal anschreiben. Meine NEUEN sind übrig. Verkaufe ich günstig -> siehe Markt.



    MfG Bene
  • ausser den Schrauben für die Gleitstücke wurden alle Dichtungen im zuge meines hier schon beschriebenen Drehmomentverlust getauscht. Nicht immer gleich schlecht denken ...anstatt zu unterstellen könnte man vielleicht auch einfach fragen was mit den restlichen Dichtungen ist. ;)

    Warum müssen die Schrauben der Gleitstücke getauscht werden?

    Original von boldy
    Original von Faucher
    ...hm..mal sehen ob ich meine Logins finde...ewig nichts mehr gemacht.

    Nach knapp einer woche ist der Ölverbrauch nicht messbar :top:

    Gequalme hat komplett aufgehört. :D

    weil mich jetzt einige schon angeschrieben haben...will mich nicht ständig wiederholen...die reparatur macht der Kollege für jeden! für 800€ arbeitslohn Plus teile.
    An Teile kommen mit den Kerzenrohren ca 250€ dazu. Dabei sind dan:

    2x Ventildeckeldichtung von Goetze
    2x Satz Ventilschaftdichtungen von Elring
    2x Dichtungen für die Vakuumpumpe
    1x Öldruckschalter
    8x Zündkerzenrohre
    2x Kettenkastendichtungen


    Keine Dichtungen der vier Nockenwellen Sensoren?
    Keine Dichtungen der magnetventile?
    Keine dichtbrille der exzenterwellensosoren?
    Keine Dichtungen der Stellmotoren?
    Keine neuen Schrauben für die Gleitstücke?

    Ja macht Sinn........ :respekt:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faucher ()

  • Original von 545-BMW
    Ich wette da wurden noch nichtmal die Zentralschrauben von den Nockenwellen erneuert!
    Hälfte der Dichtungen fehlt auch :bad:

    Darf halt alles nix kosten am besten

    Gruß
    Izo


    Warum sollen die schrauben getauscht werden Izo? Wir haben die Nockenwellen am Stück ausgebaut ...also wurde die Schraube nicht gelöst.

    Darf alles nix kosten lass ich mal so stehen... :D hab ja nicht an der Qualität gespart...nur an den kosten für die Arbeit :top:
  • Dann hättest du die schon vorher getauschten Dichtungen mit aufführen sollen, ich lese nicht jeden müllthread.....

    Für mich klang und klingt es leider immer noch nach einer Abenteuer Reparatur. ......


    Man sollte wissen was man tut :top: , und für dich hoffe ich, das die Schrauben der Gleitstücke nicht abreißen........
  • Jetzt machste aber Dinger? Ich hab noch einiges mehr an dem auto getauscht warum sollte ich das noch erwähnen?

    Wichtig war ja nur was ich aktuell getauscht habe...und was für Teile...

    ...hab aber nichts anderes erwartet, :D du bietest ja auch den Tausch der VSD zu wesentlich höheren Preis an...klar das alles andere was billiger ist schlecht geredet werden muss.

    Der Kollege aus dem Forum, hat bisher zig n62 umgebaut und arbeitet sauber und gewissenhaft wie ich mir so einen Umbau vorstelle.

    Der wagen qualmt nicht mehr alle Undichtigkeiten wurden repariert und das zum top Preis....warum mehr bezahlen?

    Auch wenn es nicht zu meinen lieblingsarbeiten am n62 gehört ist das ganze wenn man zu 2 dran geht auch nicht so schlimm wie es immer hingestellt wird.

    Der Motor läuft ..qualmt nicht mehr und ist wieder Dicht...so schlecht können wir nicht gearbeitet haben :top:

    Und warum die schrauben abreißen sollen ist mir immer noch ein Rätsel ...lass mich aber gern eines besseren belehren wenn das schon oft er vorgekommen ist.

    Wollte hier keine Unruhe rein bringen...wollte nur meine Erfahrung weitergeben...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faucher ()

  • Warum meine Preise um einiges höher sind, dafür braucht man kein Hellseher sein. Ich tausche einiges mehr an Teilen um 100% abzuliefern. Ich will mir später keine Sorgen machen müssen wie lange was hält. Denn schließlich gebe ich auch Garantie darauf , das der Motor nicht nach kurzer Zeit auseinander fliegt.....



    Ich möchte niemendem Arbeit schlecht machen, jeder so wie kann und will, und jedem das was er bereit ist zu zahlen und an Sicherheit haben möchte......
  • OK wenn ich das richtig verstehe hast Du eine Werkstatt, dann ist es klar das Du mit Rechnung/Garantie anders rechnen musst.

    ...das sehe ich genauso...ich hab ein gutes gefühl dabei... :top:

    wenn ich jetzt noch mein Problem mit dem Sporadischen hochziehen des 2 ganges noch gebacken bekomme bin ich richtig zufrieden mit dem Auto...

    Hoffe ich bekomme das mit ccc in ca. 2 wochen mit dem löschen der adaptionswerte in den griff. :top:
  • Original von Faucher
    wenn ich jetzt noch mein Problem mit dem Sporadischen hochziehen des 2 ganges noch gebacken bekomme bin ich richtig zufrieden mit dem Auto...


    Moin,

    macht meiner auch. Löschen der Adaptionswerte hat nichts gebracht.

    Tausche jetzt die Magnetventile und die Dämpfer in der Mechatronik. Ich werde berichten, ob es dann weg ist.


    MfG Bene
  • Hatte den wagen erst zum grossen service ( Ölwechsel plus mechatronic ) bei ZF, das hat nichts gebracht.

    Womit hast du die Adaptionswerte gelöscht? Richtig geht es scheinbar nur mit xxx32 oder Reinhold...inxpa löscht scheinbar nur die Gaspedal Kennlinie.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faucher ()

  • Original von Faucher
    Hatte den wagen erst zum grossen service ( Ölwechsel plus mechatronic ) bei ZF, das hat nichts gebracht.

    Womit hast du die Adaptionswerte gelöscht? Richtig geht es scheinbar nur mit xxx32 oder Reinhold...inxpa löscht scheinbar nur die Gaspedal Kennlinie.


    Moin,


    richtig, die Lernwerte in Inpa zurücksetzen bringt null.

    Hatte sie bei mir mit dem 32er Werkzeug zurückgesetzt. Hab jetzt aber auch reines Gold und werde es nach dem Teiletausch in der Mechatronik damit zurücksetzen....macht denke ich aber keinen Unterschied.


    MfG Bene