Getriebeölspülung nach Tim Eckhart methode

    • Ich weiß der thread ist ewig alt, aber gibt es den garsch noch? bei google finde ich nur Kunz und Berthold 1a Autoservice. Geht drum ich habe vor einem Monat einen 530d LCI gekauft mit 1 Jahr Gebrauchtwagen Garantie und weil der etwas schlecht geschaltet hat, haben wir nicht direkt den Kaufvertrag gemacht, sondern er hat ihn erstmal zu BMW gebracht, weil er mir das Auto sonst so nicht verkaufen wollte in beiderseitigem Interesse. Wie mein Verdacht schon nahelag, kam dabei heraus, dass (obwohl Spülung vor 40tkm) 1,5L Getriebeöl gefehlt hat.
      Leider habe ich auch öfter das Phänomen, dass im zweiten Gang erst bei 2500 - 3000 Umdrehungen geschaltet wird und das sehr hart.

      Kann es sein, dass vllt wieder Getriebeöl Fehlt nach 1 Monat? Wie checke ich das am besten, einfach bei BMW testen lassen ob wieder etwas rein passt und dann bemängeln beim Händler, wenn wegen fehlendem Öl neues Öl herein gepasst hat bei diesem Versuch.

      Wer kommt denn aus Frankfurt und kann mir da helfen? Ist leider auch mein erstes Automatik Auto und deswegen kann ich einfach nicht merken welches Verhalten normal ist und was nicht. Wenn ich mehr Gas gebe so fast Vollgas ohne Kickdown ist es normal, dass alle Gänge dann erst bei höheren Umdrehungen geschaltet weden? Also dieses <= 2000 Umdrehungen schalten erfolgt bei mir nur wenn ich sehr zaghaft Gas gebe ausser zwischen dem zweiten und dritten wie gesagt dreht er höher und er schaltet nicht weich sondern iwie ne Millisekunde ins leere aber dabei gas, sodass es dann oft rupft, wenn der 3te gang packt

      dieses rupfen habe ich aber iwie auch oft im 1ten und zweiten obwohl er da ja im Wandler rührt aber iwie ungleichmäßig als würde es mal mehr und weniger packen. oder es liegt an mir, vllt muss man bei automatik das Gaspedal anders bedienen und ich bin damit zu ruckartig.

      naja das ist mein erster Beitrag und würde mich freuen, andere passionierte e60 und auch gern e39 Fahrer (bis vor kurzem 10 Jahre nur e39 gefahren, immer treu dem weiß blauen Propeller^^) kennen zu lernen, die mir helfen können beim Schrauben usw
      xhp zu flashen hätte ich auch Interesse
    • Moin! Also wenn dir Stuttgart-Zuffenhausen nicht zu weit ist, kann ich dir sicher helfen.

      Was du beschreibst klingt sehr danach, dass noch Öl fehlt. Vermutlich würde bei der Spülung damals auch nicht die Steckerhülse gewechselt, so dass er an dieser Stelle weiterhin undicht ist.

      Interessant wäre auch, was für ein Öl damals verwendet wurde.

      Eine gut funktionierende 6-Gang ZF-Automatik schaltet bei wenig Last immer unter 2000 u/min. Ich denke, bei dir sollte vermutlich auch die Mechatronik überholt werden (neue Dämpferkolben).

      Danach schaltet der wieder astrein, da wette ich drauf.
      Hatte erst am Freitag wieder genau so einen Fall da ;)
      -------------------------------------------------------------------------------------
      Getriebeprobleme? - Einfach eine Nachricht schreiben, ich helfe gern!
    • Die undichte Steckerhülse sippt eigentlich nicht so viel, als das da erheblicher Ölaustritt in so kurzer Zeit wäre.
      Allerdings wird auch das meiste auch vom Unterboden aufgefangen. Gegebenenfalls sind auch andere Dichtungen betroffen, müsste man vorne am Wärmetauscher im Bereich LiMa nachsehen.
      Gerade bei der Spülung wird auch an den Leitungen geschraubt.

      Wenn das Getriebe noch keine Betriebstemperatur erreicht hat, schaltet der Automat beim Beschleunigen später. Er fährt mehr "über den Wandler". Aber selbst dann schaltet er je nach Lastabruf frühzeitig hoch.
      Keinesfalls gibts bei normalen Fahrbetrieb Drehzahlorgien oder Schaltstöße zwischen den Fahrstufen.

      Merkliche Schaltvorgänge hatte ich erst einmal nach paar Tagen nach dem Getriebeölservice beim Abbremsen an der Ampel und runterschalten von der 2. in die 1. Fahrstufe. Das war etwas hart, hat sich aber nach paar Wochen gegeben, meine ich mich zu erinnern.

      Ich war bei 160tkm beim Service bei ZF und hatte auch das Komplettprogramm mit Steckerhülse und Ölwanne. Bei mir fehlten deswegen schon ca. 3l Öl, nach Aussage vom Mitarbeiter, hatte aber keine Schaltprobleme.
      Kann daher DonSimon nur beipflichten, bei merklichen Schaltproblemen sollte man sehr zügig einen Termin machen. :thumbup: