M57TÜ2 Steuerkettenriss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also für mich sieht es schon so aus als hätten da einige Vertile kontakt gehabt!

    Sieht man an den sauberen abdrücken an den Kolben und gegenstück am Ventil!

    Auf alle fälle alle Ventile raus und überprüfen!

    Hast du ne Ständerbohrmaschine? Spann die Ventile da ein und überprüf den Rundlauf!

    Die Ventile können trotz kontakt dicht sein, wenn es aber gestaucht ist kann es im Betrieb zum Bruch kommen. Was sich dann abspielt brauch ich glaub ich nicht zu sagen!
  • Original von Neurocil
    Original von GerhardFo
    Also für mich sieht es schon so aus als hätten da einige Vertile kontakt gehabt


    Kauf dir ne Brille oder verwende die Vergrösserungsfunktion deines Explorers :lol:


    Neuro du musst die Augen schon öffnen beim hingucken! :D

    erstes zweites und viertes Bild an den Ventilen ganz deutlich.
    An den Kolben erstes Bild und vorletztes Bild ganz deutlich.

    Also ich sehe abdrücke und würde es so sicher nicht wieder zusammenbauen ohne zu Prüfen! bei der gelegenheit gleich die Ventilschaftgummi erneuern alles reigigen und dann passt auch alles bevor es ein böses erwachen gibt!
    Alles andere ist meiner meinung nach Pfusch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GerhardFo ()

  • rein logisch .... an zwei Zylindern Einlass geöffnet ... :O
    diese Abdrücke haben übrigens alle E Ventile was du als " Kontakt " interpretiertst ....

    egal ... zerlegen prüfen reinigen einschleifen macht man eh wenn Mans gescheid macht ...

    Aja nochwas ... n Bild der Kette und welche es den nun war wäre interessant :cool:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • nö haben nicht alle! :rollen:

    und rein logisch kommts drauf an bei welcher Drehzahl die Kette gerissen ist und ob gleich gerissen oder übersprungen!

    Hatte schon einige Zahnriemenrisse wo 16 von 16 Ventilen Kontakt hatten.

    Aber wie gesagt egal......!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GerhardFo ()

  • na bei 300 tkm darf so a ketterl schon mal winki winki machen und wer weis den ob da nicht gechipt war ...

    im Ergebnis ist das kettenriss gschichterl zwar interessant und nett zu verfolgen aber eine Konsequenz zur Prävention ergibt sich daraus nicht ... wenns zapp macht machts zapp .... man wird es kaum verhindern können da Reparatur oder vorsorgliches tauschen grad soviel kostet ...

    aber a Bild vom ketterl wäre noch nett :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Original von minispezialist
    Original von Mixmaster
    Zwei Offtopic Fragen:
    Wie viel KM hatte der Motor zum Zeitpunkt des Kettenrisses runter und wie ist dein Fahrprofil (sprich sehr sportlich oder ähnlich?)



    1. steht ganz vorne ;) ca 300tkm....


    thx habe ich überlesen ;) :dau:

    Chip und Kettenriss kann, muss aber nicht zusammen hängen.
    Mit chip ist ja zum Teil merklich mehr Drehmoment da und wer sich nen chip einbaut will das sicher ab und an auch mal nutzen :)

    300tkm für ne Steuerkette ist mMn auch im normalen Bereich wobei ein Riss schon hart ist.. meist werden die mit den Jahren nur länger und fangen an zu Rasseln weil der Spanner nicht mehr nachkommt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mixmaster ()

  • Hallo Forum!

    Ich habe das Fahrzeug aus Erstbesitz übernommen (firmencheffahrzeug) wie damit wirklich umgegangen wurde ist schwer zu sagen. Zumindest beim service war man doch sehr penibel, jedes service bis zum schluss bei bmw..
    Fahrzeug ist ungechipped und in meiner Obhut nur Langstrecke und eher gemächliche Fahrweise.
    Kettenbelastung ist jedoch hauptsächlich drehzahlabhängig sowie spritbedarfsabhängig...

    Habe heute mal ersatzteile geordert..

    Alleine Ketten+spanner ect und kopfschrauben, dichtung knapp 400....

    Also man muss den Motor nicht zwingend ausbauen, es geht auch den träger abzusenkn

    Weiß jemand obs die Nockenwellenlager eizeln gibt?

  • Hallo!

    würde mich in dieser hinsicht nicht als rustikal betrachten ;) aber wenns kein Bmw "MotorInKarosserieHalteSpezialwerkzeug" gibt muss man sichs hald selber machen...

    Nun hab ich alles erforderliche zerlegt, allerdings hätte ich wohl Ölwanne und damit 50% der Arbeit sparen können.
    Die Ölpumpenkette ist die näheste zum Block hin, somit denke ich hätt ich das alles zusammenlassen können (dank allrad natürlich 3x so lustig).

    Jedoch wurde mir dieses vorgehen von mehreren Seiten vorgeschlagen, mal schauen, eventuell muss ich das rad zum einfädeln demontieren o.Ä.

    Weißt jemand wieviel Spiel die Ölpumpenkette haben darf? bzw wie man es "prüft" ?

    Leider hat es ein Stück des Steuerkettendeckels abgehauen..

    Die Steuerketten sind "endlos" Ketten, haben also keine Kettenglieder. Zum Einbauen muss man sie einfädeln und dann den Kettenspanner samt Gleitschienen montieren (die übrigens sogut wie neuwertig sind)



  • Hallo!

    Kopf ist beim Instandsetzer, lasse alle Ventile und dichtungen tauschen, ich hoffe ich bekomm das bald wieder retour.

    Kann mir niemand beantworten warum man die Ölwanne abbauen muss? sehe darin noch immer keine Notwendigkeit, und somit waren anscheinend 50% der arbeit umsonst.

    lg
  • Bei sowas baut man eben die Wanne ab um sicher zu gehen das da nix an Teilen liegt was die Ölpumpe am ende ansaugt!
    An deiner Stelle würd ich mir deine Pleullagerschalen auch genau ansehen und wenn da schon fast alles offen ist mittauschen.
    Hab hier zwei kanidaten.
    535d lci kettenriss
    535d vfl pleullagerschaden

    Gruß
    Izo