Problemchen beim 535D VFL?

    • Problemchen beim 535D VFL?

      Hallo,

      das ist eher so ne genrelle Frage - habe konkret noch nichts im Auge und auch keine allgemeine Kaufberatung für das Modell gefunden (falls ich es übersehen habe bitte nen Link schicken - danke).

      Die Km-Stände sind ja um 150-300.tkm im Netz zu finden (auch mal mehr oder mal weniger).

      Anfälligkeiten - die die Modelle E60/61 gern hatten als VFL Modell - vorallem in dieser Region (um die 200.000km)?

      Getriebeproblematiken? Turbolader gerne anfällig? Traggelenke? Worauf sollte man bei einer Besichtigung besonders achten bei den Modellen?

      Danke schon mal für die Tipps die kommen werden :)

      PS: ja bin schon recht auf das 535D Modell festgelegt. V8 kommt mir erstmal keiner mehr ins Haus (so nen S6 Schluckspecht hatte ich bis vor kurzem. Auch schon nen 540i mal). Soll aber dennoch bisschen was ziehen und auch komfort bieten. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von go36 ()

    • Danke übrigends für den Link. An sich nicht schlecht - aber wenn man generell mal bei Google "Probleme E60/E61" eingibt - wird man leider doch stark fündig :(

      Das schreckt einen schon etwas ab. In Anbetracht das die Lader halt auf die Pflege des Vorbesitzer angewiesen sind und ein Motor locker 3000Euro kostet im Netz :(

      Und halt so viele Kleinigkeiten beim E60 wie Wassereinbrüche, Kabelbrüche, schlechte I-Drive Funktion, ect.

      Die Frage ist halt kommt das mit dem Alter oder sind das so Weh-Wehchen die ebend schon nach 100.000 da sind oder ebend ein paar Jahren?
    • Der E60/E61 als Fahrzeug hat seine Fehlerlein, jeder Motor hat seine kleineren oder größeren Schwachstellen, jede Automatikvariante hat im Alter mal das ein oder adere Weh-Wehchen - das summiert sich bei einem enstprechenden Modell eben ungünstig auf.

      Am härtesten trifft es hier wohl die 525dA und 530dA VFL mit 177 bzw. 218 PS als E61 mit gehobener Ausstttung und Panoramadach. :rollen:

      Da kann es Dir dan passieren dass die Reserveradmulde aufgrund dichter Abläufe mit Wasser vollläuft und Dir sämtliche Steuergeräte absaufen. Oftmals erwischt es das AHK-, PDC und Powermodul - inkl. Oxidation an den betreffenden Steckern in grüner Farbe! ;) Das Panoramadach an sich wird sich ganz sicher auch mal mit einer nicht mehr absenkbaren hinteren Glasplatte bemerkbar machen. Hier gibt es versch. Möglichkeiten das zu lösen, Austausch, Stilllegung des hinteren Deckels (0€ Reparaturkosten) oder Reparatur der Führungskeile mit zwischenklemmen einer Mutter...

      An der geteilten Heckklappe hatten schon 3 Jahre alte E61 Rost, das wird im Alter dann keinesfalls besser, wenn es nicht behandelt wird.
      Heckklappe wird mit dem Kabelbaum früher oder später auch ein Thema, hier kommt es sehr häufig zu Brüchen im Alter. Kein E61 Problem, haben sehr viele Kombis, trifft Dich hier halt gleichermaßen...

      Das Diversity - welches für Radio und ZV-FB Empfang zuständig ist - säuft auch gerne ab, da es nicht ausreichend geschützt im Dachspoiler sitzt. Hier hilft oftmals nur ein Austausch.

      Der alte M57 Motor hat dann auch noch ettliche Dinge die im Alter früher oder später Ärger machen - Edelstahlkrümmer der zu 90% reisst und undicht wird, undichte Ansaugbrücke und dahergehender Ölverlust. Das Öl flutet dann günstigerweise das Glühkerzensteuergerät welches dann ebenfalls das Zeitliche segnet.
      Wenn man dann schon die Ansaugbrücke runter hat kann man sich gleich um die Drallklappen kümmern die gänzlich ohne Beachtung einen Motorschaden herbeiführen können. Können, nicht müssen!

      Der 535d VFL hebt sich hiervon nur ein klein wenig ab, weil er seit jeher einen Gusskrümmer hat. Dieser reisst nur gelegentlich.

      Das sämtliche Unterdruckschläuche im Alter brüchig/rissig werden und mal die Druckwandler verrecken oder AGR-Ventile verkoken - geschenkt!

      Auffällig oft zerfetzt es auch den Schwingungstilger im Riementrieb der M57, hier ist das Ersatzteil alleine schon sehr teuer.

      Ein Dauerthema sind auch die Thermostate (Haupt- und AGR-Thermostat), diese hat wohl jeder M57 Fahrer schon einmal erneuert. Über das Geheimmenü prüfen, ob nach 10km Fahrt die 90 Grad erreocht werden...

      Das verbaute 6HP26 Getriebe ist eigentlich haltbar, zeigt im Alter aber öfters unschöne Verschleißerscheinungen, die Auffälligste:
      bei recht sanftem Bremsen bis zum Stillstand wird der 1. Gang mit einem spürbaren Ruck/Schlag eingelegt. Darauf mal bei Probefahrten achten.

      In Summe und anhand dieser Problemfälle alles in allem ziemliche Scheisskisten die ihre besten Zeiten eigentlich hinter sich haben (Zeit mit Werks- oder Gebrauchtwagengarantie) und im Alter doch schon erhöhte Aufmerksamkeit in Form von Arbeitszeit und Euros benötigen. Muss aber nicht sein, dass dich das alles trifft. Zudem haben solch 525dA/530dA VFL E61 auch recht satte Durschnittsverbräuche die einen Diesel eh erst ab 20 - 25tkm pro Jahr lohnenswert machen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Zlatko ()

    • Original von Zlatko
      Der E60/E61 als Fahrzeug hat seine Fehlerlein, jeder Motor hat seine kleineren oder größeren Schwachstellen, jede Automatikvariante hat im Alter mal das ein oder adere Weh-Wehchen - das summiert sich bei einem enstprechenden Modell eben ungünstig auf.

      Am härtesten trifft es hier wohl die 525dA und 530dA VFL mit 177 bzw. 218 PS als E61 mit gehobener Ausstttung und Panoramadach. :rollen:

      Da kann es Dir dan passieren dass die Reserveradmulde aufgrund dichter Abläufe mit Wasser vollläuft und Dir sämtliche Steuergeräte absaufen. Oftmals erwischt es das AHK-, PDC und Powermodul - inkl. Oxidation an den betreffenden Steckern in grüner Farbe! ;) Das Panoramadach an sich wird sich ganz sicher auch mal mit einer nicht mehr absenkbaren hinteren Glasplatte bemerkbar machen. Hier gibt es versch. Möglichkeiten das zu lösen, Austausch, Stilllegung des hinteren Deckels (0€ Reparaturkosten) oder Reparatur der Führungskeile mit zwischenklemmen einer Mutter...

      An der geteilten Heckklappe hatten schon 3 Jahre alte E61 Rost, das wird im Alter dann keinesfalls besser, wenn es nicht behandelt wird.
      Heckklappe wird mit dem Kabelbaum früher oder später auch ein Thema, hier kommt es sehr häufig zu Brüchen im Alter. Kein E61 Problem, haben sehr viele Kombis, trifft Dich hier halt gleichermaßen...

      Das Diversity - welches für Radio und ZV-FB Empfang zuständig ist - säuft auch gerne ab, da es nicht ausreichend geschützt im Dachspoiler sitzt. Hier hilft oftmals nur ein Austausch.

      Der alte M57 Motor hat dann auch noch ettliche Dinge die im Alter früher oder später Ärger machen - Edelstahlkrümmer der zu 90% reisst und undicht wird, undichte Ansaugbrücke und dahergehender Ölverlust. Das Öl flutet dann günstigerweise das Glühkerzensteuergerät welches dann ebenfalls das Zeitliche segnet.
      Wenn man dann schon die Ansaugbrücke runter hat kann man sich gleich um die Drallklappen kümmern die gänzlich ohne Beachtung einen Motorschaden herbeiführen können. Können, nicht müssen!

      Der 535d VFL hebt sich hiervon nur ein klein wenig ab, weil er seit jeher einen Gusskrümmer hat. Dieser reisst nur gelegentlich.

      Das sämtliche Unterdruckschläuche im Alter brüchig/rissig werden und mal die Druckwandler verrecken oder AGR-Ventile verkoken - geschenkt!

      Auffällig oft zerfetzt es auch den Schwingungstilger im Riementrieb der M57, hier ist das Ersatzteil alleine schon sehr teuer.

      Ein Dauerthema sind auch die Thermostate (Haupt- und AGR-Thermostat), diese hat wohl jeder M57 Fahrer schon einmal erneuert. Über das Geheimmenü prüfen, ob nach 10km Fahrt die 90 Grad erreocht werden...

      Das verbaute 6HP26 Getriebe ist eigentlich haltbar, zeigt im Alter aber öfters unschöne Verschleißerscheinungen, die Auffälligste:
      bei recht sanftem Bremsen bis zum Stillstand wird der 1. Gang mit einem spürbaren Ruck/Schlag eingelegt. Darauf mal bei Probefahrten achten.

      In Summe und anhand dieser Problemfälle alles in allem ziemliche Scheisskisten die ihre besten Zeiten eigentlich hinter sich haben (Zeit mit Werks- oder Gebrauchtwagengarantie) und im Alter doch schon erhöhte Aufmerksamkeit in Form von Arbeitszeit und Euros benötigen. Muss aber nicht sein, dass dich das alles trifft. Zudem haben solch 525dA/530dA VFL E61 auch recht satte Durschnittsverbräuche die einen Diesel eh erst ab 20 - 25tkm pro Jahr lohnenswert machen...



      So Zlatko, nachdem Beitrag sinken die E61 525d u. 530d Preise weiter ....lach. :D

      Gut das ich keiner dieser Probleme habe ...und das mit Baujahr 2004 ...also Jungs lasst euch nicht so in die Hosen machen ...alle E61 sind letztendlich mit ihren diversen Wehwehchen Problemen behaftet.

      Alle die aufgeführten Probleme sind lösbar und müssen vorallem schon lange nicht immer auftreten.
    • Danke für die schnelle Antwort :)

      JA Panoramadach verzichte ich glaub ich drauf besser :P
      Technikmäßig am besten halt drauf achten bei der Probefahrt dass die Kiste auch die 90Grad erreicht, Auspuff schön dicht ist, die Lader kein Öl durchspucken und am besten halt nirgends Öl rauskommt (wie ja bei jeder Probefahrt). Nur ebend hier bei der Ansaugbrücke drauf gugge.

      Drallklappen und Schwingungstilger machen sich wie bemerkbar bei der Probefahrt/Besichtigung?
    • Drallkappen kannst mit ner Probefahrt nicht feststellen...
      Und wenn doch eine in den Zylinder fliegt, dann wirste das schon merken :D

      Schwingungstilger (Lager der Riemenscheibe) erkennt man daran, wenn du im Stand Gas gibst und der Riemen aber nicht schneller wird... Sprich die Drehzahl nicht auf den Riemen übertragen wird.
    • Original von Zlatko
      Der E60/E61 als Fahrzeug hat seine Fehlerlein, jeder Motor hat seine kleineren oder größeren Schwachstellen, jede Automatikvariante hat im Alter mal das ein oder adere Weh-Wehchen - das summiert sich bei einem enstprechenden Modell eben ungünstig auf.

      Am härtesten trifft es hier wohl die 525dA und 530dA VFL mit 177 bzw. 218 PS als E61 mit gehobener Ausstttung und Panoramadach. :rollen:

      Da kann es Dir dan passieren dass die Reserveradmulde aufgrund dichter Abläufe mit Wasser vollläuft und Dir sämtliche Steuergeräte absaufen. Oftmals erwischt es das AHK-, PDC und Powermodul - inkl. Oxidation an den betreffenden Steckern in grüner Farbe! ;) Das Panoramadach an sich wird sich ganz sicher auch mal mit einer nicht mehr absenkbaren hinteren Glasplatte bemerkbar machen. Hier gibt es versch. Möglichkeiten das zu lösen, Austausch, Stilllegung des hinteren Deckels (0€ Reparaturkosten) oder Reparatur der Führungskeile mit zwischenklemmen einer Mutter...

      An der geteilten Heckklappe hatten schon 3 Jahre alte E61 Rost, das wird im Alter dann keinesfalls besser, wenn es nicht behandelt wird.
      Heckklappe wird mit dem Kabelbaum früher oder später auch ein Thema, hier kommt es sehr häufig zu Brüchen im Alter. Kein E61 Problem, haben sehr viele Kombis, trifft Dich hier halt gleichermaßen...

      Das Diversity - welches für Radio und ZV-FB Empfang zuständig ist - säuft auch gerne ab, da es nicht ausreichend geschützt im Dachspoiler sitzt. Hier hilft oftmals nur ein Austausch.

      Der alte M57 Motor hat dann auch noch ettliche Dinge die im Alter früher oder später Ärger machen - Edelstahlkrümmer der zu 90% reisst und undicht wird, undichte Ansaugbrücke und dahergehender Ölverlust. Das Öl flutet dann günstigerweise das Glühkerzensteuergerät welches dann ebenfalls das Zeitliche segnet.
      Wenn man dann schon die Ansaugbrücke runter hat kann man sich gleich um die Drallklappen kümmern die gänzlich ohne Beachtung einen Motorschaden herbeiführen können. Können, nicht müssen!

      Der 535d VFL hebt sich hiervon nur ein klein wenig ab, weil er seit jeher einen Gusskrümmer hat. Dieser reisst nur gelegentlich.

      Das sämtliche Unterdruckschläuche im Alter brüchig/rissig werden und mal die Druckwandler verrecken oder AGR-Ventile verkoken - geschenkt!

      Auffällig oft zerfetzt es auch den Schwingungstilger im Riementrieb der M57, hier ist das Ersatzteil alleine schon sehr teuer.

      Ein Dauerthema sind auch die Thermostate (Haupt- und AGR-Thermostat), diese hat wohl jeder M57 Fahrer schon einmal erneuert. Über das Geheimmenü prüfen, ob nach 10km Fahrt die 90 Grad erreocht werden...

      Das verbaute 6HP26 Getriebe ist eigentlich haltbar, zeigt im Alter aber öfters unschöne Verschleißerscheinungen, die Auffälligste:
      bei recht sanftem Bremsen bis zum Stillstand wird der 1. Gang mit einem spürbaren Ruck/Schlag eingelegt. Darauf mal bei Probefahrten achten.

      In Summe und anhand dieser Problemfälle alles in allem ziemliche Scheisskisten die ihre besten Zeiten eigentlich hinter sich haben (Zeit mit Werks- oder Gebrauchtwagengarantie) und im Alter doch schon erhöhte Aufmerksamkeit in Form von Arbeitszeit und Euros benötigen. Muss aber nicht sein, dass dich das alles trifft. Zudem haben solch 525dA/530dA VFL E61 auch recht satte Durschnittsverbräuche die einen Diesel eh erst ab 20 - 25tkm pro Jahr lohnenswert machen...


      M54 unbesiegbar. Mit Gas.
    • Original von ans68
      Drallkappen kannst mit ner Probefahrt nicht feststellen...
      Und wenn doch eine in den Zylinder fliegt, dann wirste das schon merken :D

      Schwingungstilger (Lager der Riemenscheibe) erkennt man daran, wenn du im Stand Gas gibst und der Riemen aber nicht schneller wird... Sprich die Drehzahl nicht auf den Riemen übertragen wird.


      Gab es nicht mal zwei verschiedene Ausführungen der Drallklappen? Eine welche als Metallklappen ohne feste Achse lose eingelegt wurden und später welche aus Plastik mit einer Metallachse? ersteren waren die anfälligeren?

      Für was sind diese Drallklappen eigentlich zuständig? mich hat beim abnehmen meiner Ansaugbrücke eh gewundert das zwei Frischluftzuführungen existieren, eine unten an den Drallklappen und eine oben dierekt am Injektor....wo er sonst ja einzig üblich ist.
    • Mhm das mit den Drallklappen klingt natürlich nicht besonders gut.

      Für mich würde halt nur der 35D in betracht kommen. V8 hab ich nach meinem S6 abgeschworen (alleine wegen des schlechten Wiederverkaufs). Und der 3liter Benziner zieht mir in nem schweren 5er nit genug. :/
    • Wenn das so einfach machbar ist - ohne den Motorlauf zu stören. Wird wohl etwas bastelaufwand an der Ansaugbrücke sein nehm ich an.

      Aber schlimmer als nen V8 Zahnriemenwechsel beim S6 wirds sicher nit :D

      Muss erstmal einen finden - dann mal sehen.