CAN-Filter - Vorteile - Nachteile?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CAN-Filter - Vorteile - Nachteile?

    Hi Leute,

    meine Verwirrung ist komplett.
    Ich möchte eigentlich nur in Zukunft Navi-Karten in mein CIC (an Werk, E61 LCI aus 07(2008) einspielen können, ohne mit Freischaltcodes zu hantieren.
    Ich könnte die vielleicht auch selbst generieren, wenn meinn CIC einen E-Net-Zugang hätte.
    Gibts aber erst ab F10/F11, der E60/61 hat das noch nicht.
    Ich müsste also hinten an den Netzwerkanschluss des CIC ran... aber die Mittelkonsole aufzureißen ist mir dann doch zu aufwendig, dazu reicht meine Zeit einfach nicht, ich brauche mein Auto jeden Tag mehrfach.

    Jetzt sagt der eine:
    Dazu ist ein CAN-Filter da. Keine FSCs mehr.

    Der nächste sagt:
    Man braucht fürs Navi auch mit CAN-Filter einen FSC.

    Wieder ein anderer sagt:
    CAN-Filter machen einige Sachen möglich, andere gehen dann nicht mehr.

    Hä?
    Was stimmt denn nun?
    Was genau soll ein CAN-Filter denn machen?
    Oder gibts verschiedene?

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich lächerlich mache ... ich kapiers nicht.
    Kann mir mal einer auf die Sprünge helfen, wozu so ein CAN-Filter gut ist und was für Probleme es geben kann?

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Wie du ja richtig festgestellt hast, benötigst du mit Can Filter keine FSC des weiteren ist DVD gucken währen der Fahrt möglich.
    Der Can Filter übermittelt bei der Abfrage die "richtige" VIN an das Fahrzeug, so das der Wagen denkt, dass richtige Navi
    ist verbaut. Wenn du allerdings ein Kartenupdate machst, benötigst du die VIN des "Spenderfahrzeuges" also die VIN vom CIC.
    Nachteile sind mir persönlich noch keine aufgefallen - werden aber sicher noch von den Profis hier gepostet.
    Gruß
    Georg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BiteMe ()

  • Original von BiteMe
    Wie du ja richtig festgestellt hast, benötigst du mit Can Filter keine FSC des weiteren ist DVD gucken währen der Fahrt möglich.
    Der Can Filter übermittelt bei der Abfrage die "richtige" VIN an das Fahrzeug, so das der Wagen denkt, dass richtige Navi
    ist verbaut. Wenn du allerdings ein Kartenupdate machst, benötigst du die VIN des "Spenderfahrzeuges" also die VIN vom CIC.
    Nachteile sind mir persönlich noch keine aufgefallen - werden aber sicher noch von den Profis hier gepostet.
    Gruß
    Georg

    CAN Filter braucht FSC's vom Spenderfahrzeug, sprich deine Aussage dass CAN Filter keine FSC's braucht ist nicht ganz richtig.

    Eine Freischaltung über einen Script, braucht übrigens auch FSCs vom Spenderfahrzeug, aber nur 1 mal =)

    CAN Filter ist eine Fremdelektronik im CAN BUS System des PKWs für mich ist das ein Nachteil, einer sieht das vielleicht anders :?:
  • Original von Acerhannover
    Dima hör auf zu erzählen bist doch selber Jahre lang gefahren mit Filter :top: :D

    Klar Denis, einer ist verbrannt, einer hatte can bus fehler (weiss doch selber wie dat ist, oder?), der dritte hat gut 1,5 jahre funktioniert aber wie lange würde er es noch tun? :?:

    fahre schon lange ohne can filter mit script aktivierung, alles "quasi" original :D Nur Karten update ist bisschen umständig, und ich verzichte auf Apps, die habe ich aber auch nur selten genutzt :faq:
  • Original von REPTILE
    Und auch mit CAN Filter brauchst für ein Kartenupdate den jeweilligen FSC!

    Und da du CIC ab Werk hast, wie du sagst, verstehen ich nicht was du mit nen CAN Filter willst?


    Na für die Navi-Kartenupdates.
    Da es ja offensichtlich genau dafür aber nicht taugt, hat sich das wohl erledigt.

    Weiss jemand, wie das mit Zugriff aufs CIC über E-Net geht?
    Wenn ich hinten an die Netzwerkbuchse des CIC rangehe, funktioniert das dann so wie im F10, bekommt also das Interface zum PC vom CIC seine IP und kann dann Zugreifen?

    k-hm
  • Nicht ganz so wie du es meinst, aber es geht.
    Einmal über usb-lan abapter den man in usb von handschuhfach steckt und dann mit nem lan kabel mitm laptop verbindet

    Oder man zieht 5 kabel (falls die noch nicht verlegt sind) vom cic zur obd dose dann kann man enet obd kabel ans auto obd steckdose anschließen und so auch auf ftp zugreifen.

    Bei beiden möglichkeiten wirst du einen login und passwort brauchen um sich einzulogen.
  • e60-forum.de/thread.php?threadid=35162&sid=

    auch interessant in diesem zusammenhang :)

    und das man FSC Navi Kartenmaterial auf unendlich stellen könnte
    wurde mir auch gesagt ... von eine bekannten user hier welcher
    tägl. 5 cic verbaut :cool: .... man müsse dann nur noch die dvd oder stick
    reinstecken und fertig .... hmmm :?:

    noch ne frage im allgemeinen interesse ....
    welchen FSC verwendet man denn idr wenn von ccc auf cic umgerüstet wird ... :?:

    der alten vom ccc oder ein vom spender fz ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Original von Fejwin
    Nicht ganz so wie du es meinst, aber es geht.
    Einmal über usb-lan abapter den man in usb von handschuhfach steckt und dann mit nem lan kabel mitm laptop verbindet

    Oder man zieht 5 kabel (falls die noch nicht verlegt sind) vom cic zur obd dose dann kann man enet obd kabel ans auto obd steckdose anschließen und so auch auf ftp zugreifen.

    Bei beiden möglichkeiten wirst du einen login und passwort brauchen um sich einzulogen.


    Cool, danke für die Info.
    Meine OBD-Dose ist nicht mit E-Net verkabelt, das habe ich schon versucht.
    Mein E-Net-Adapter, der am F10 funktioniert, tuts bei meinem E61 nicht.
    Wenn ich die OBD-Dose nachverkabeln will, nehme ich dann einfach das Anschluss-Schema vom F10?

    Was die Handschuhfach-USB-LAN-Geschichte betrifft ... muss man da bestimmte USB-LAN-Adapter nehmen?
    Und wo kriegt man die nötigen Login-Daten her?

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Hi Leute,

    muss den Thread mal hochnehmen, da ich auch ne Frage habe.
    Vor 2 Jahren kaufte ich einen E61 530d LCI. Der Vorbesitzer hatte das CIC mit einem CAN-Filer nachgerüstet.

    Mittlerweile bin ich im Stande auch mittels IN*A oder R**gold den Fehlerspeicher auszulesen. In diesem sind 15 Fehlereinträge drin. Fast in jedem Steuergerät steht was von CAN Low Fehler, CAN High Fehler, Transceiver Can Low usw....

    Ich habe kein Wasser o.ä. in der Reseradmulde.

    Kann es sein, dass dieser CAN Filter (Aufkleber hat chinesische Zeichen) selbst für die Fehler in meinem Auto verantwortlich ist bzw diese produziert ?

    Hab schon einige Steuergeräte die am CAN Bus hängen kontrolliert aber da ist kein Kabel gequetscht o.ä. Es funktioniert auch ALLES am Auto.
    Mich nerven nur diese zig Fehlereinträge.

    Seit ich das Auto fahre sind jedenfalls mehr CAN Fehler hinzugekommen, obwohl ich keinerlei Veränderungen vorgenommen habe.

    Hab schon überlegt
    - Fehlerspeicher löschen
    - CAN Filter abziehen
    - Fehlerspeicher löschen
    - 2, 3 Tage (ohne Can Filter rumfahren)
    - Fehlerspeicher lesen

    um so vielleicht rauszubekommen, ob die Fehlereinträge von dem Filter selbst produziert werden...

    Kann dazu jemand was sagen ???

    Gruss Frank
  • Der Filter verursacht dies. Früher oder später stirbt der Filter dir weg. Kürzlich erst bei einem Kollegen so gewesen. Getriebestörung, Can Fehler ohne Ende. Hat mittlerweile einen neuen drin.

    Gruß
    Regards
    Brickle
  • Hallo !

    Vielen Dank für deine Einschätzung.
    Hab ihn gerade abgesteckt und den FS gelöscht.

    Lese ihn mal in ein paar Tagen wieder aus und gebe Rückmeldung..
    Ich hatte wirklich 15 Fehlereinträge immer etwas mit CAN low, high, usw...

    Bis die Tage

    Gruss