LCI-Probleme ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LCI-Probleme ?

    Hallo an alle,
    ich hatte schon viele BMW, und habe da im Moment ein Problem beim Verständnis.

    Also: Ich habe ein schönes Angebot für einen 530i LCI also 272PS nach facelift bekommen.

    Ich will eine Testfahrt machen, und würde gerne beim 530i LCI wissen, worauf ich beim Motor achten muss, um keine Niete zu ziehen. :D

    Ich lese dass es mit den Direkteinspritzern immer wieder Ärger gibt. Aber was passiert eigentlich? Ist es nur ein Ruckeln oder Leistungsabfall, hört man ein Klingeln oder platzt der Motorblock? :O


    Besten Dank für Eure Tips. :trinken:

    Gruß
    PinkPanther
  • Normalerweise sollten alle Probleme gelöst worden sein.
    Es gab Probleme mit den Zündspulen, Batteriekabel, Injektoren, Nox-Sensor. Wenn das Auto ein volles Inspektionsbuch hat sollte aber alles gewechselt worden sein. Achte auf einen ruhigen Motorlauf.
    Gruß Uli
  • Hallo Uli,

    das ist doch mal ne Aussage.
    Wenn das Servicebuch sauber geführt wurde, wurden auch die Schwachstellen (Injektoren usw. ) auf einen vernünftigen Stand gebracht.
    Ich dachte das macht BMW nur wenn der Kunde was zu meckern hat.



    Auf den Rundlauf werde ich in jedem Fall achten.
    - Ob der allerdings so schön sein wird wie bei meinem M52B28 aus meinem 328i oder dem N52B30O1 aus meinem 130i blleibt die Frage.

    Naja Danke erst mal für den Tip.

    Gruß
    PinkPanther
  • Mein Wagen hat jetzt auch rund 52tkm auf der Uhr und läuft wie ein Uhrwerk. Alle Aktionen hat er schon vor dem Kauf im Oktober 2012 (damals mit 17tkm auf der Uhr gekauft) hinter sich gehabt. So problemlos, wie mein 5er, fuhr noch kein BMW bei mir. Ich musste noch nicht ein einziges Mal unplanmaessig in die Werkstatt. Alles bestens. Und sanft und leise ist er auch.
    Als Vergleich - unser Z4 hat den N52-Motor drin, und der läuft nicht ruhiger oder sanfter. Dafür hat er ständig das HVA-Tickern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RR530 ()

  • beim N53 kann man nie wissen was kommt, wir haben Kunden die bekommen nur den normalen Service und andere Versenken tausende Euro in Sachen Injektoren, HDP, Nox Sensor oder in Kat's, ich würde nur einen nur mit Euro+ Oder ähnlicher Versicherung mit kaufen

    @RR530: für dein Zetti gibt ne andere Software wegen HVA klappern, da wird der Öldruck/Volumen erhöht, wäre eine günstige Lösung zum Tausch :D
  • Original von Der Maschinist

    @RR530: für dein Zetti gibt ne andere Software wegen HVA klappern, da wird der Öldruck/Volumen erhöht, wäre eine günstige Lösung zum Tausch :D


    Klingt interessant, die Variante mit der Software. Das macht der Freundliche, ja?! Ch hoffe nur, die kennen das schon. Bisher musste man sie immer auf alles stoßen, damit was angeleiert wird.
    Und die HVA-Elemente an der Auslassseite hat er schon neu bekommen, als die Europlus und Kulanz noch griffen. Seit dem ist es zwar besser geworden, aber nicht weg.
    Meistens nehme ich das Auto dann am Wochenende und fahre mal längere Strecken, damit er richtig warm wird usw..
  • Mal ne Frage an die Motorenkenner. Der F10 hat als 535i doch auch eine Variante des N53, oder? Nur eben mit Turbo, statt wie beim 530i ohne Turbo.
    Haben die denn auch Probleme mit den Injektoren usw.? Irgendwie hört man gar nichts darüber.
  • Ich bin zwar nicht der Technik-Crack, aber der 535i hat den N55.
    Der N53 mit seinem Magerbetrieb hat dadurch noch so Problemzonen NOx-Kat und Sensor.
    Bin mit meinem nun über 20tkm gefahren, oft Kurzstrecke und Stadtverkehr, und bisher keine Probleme.
    Letztes Jahr gab es wohl auch neue Zündspulen für meinen während der Inspektion, im Zuge eines mehrstufigen Austauschprogramms.

    Vor der Probefahrt wusste ich übrigens noch nicht, dass die Dinger im Leerlauf so "kaputt" klingen. Tickticktick :top:
  • Original von HolgiG
    Was tankt ihr denn in eure Wägelchen mit N53 Motor?
    E10 - 95Oktan
    Super 95 Oktan
    Oder das empfohlene Super Plus 98 Oktan?


    Ich hatte anfangs mal mehrere Testtankungen mit E10 und SPlus gemacht.
    Mit SPlus konnte ich keinen Unterschied feststellen, nur, dass es teurer ist.
    E10 hatte ich dann irgendwann gelassen weil er sich beim Kaltstart mal geschüttelt hat.
    Dann über zig tausend km nur Super 95. Durchschnitt bei knapp 11 l/100km. Bisher meist an meiner nächsten Tankstelle (200m, STAR).
    Wohne allerdings in der Stadt und fahre auch mal kürzere Strecken.
    Aktuell bin ich mal wieder am E10 dran. Allerdings nur noch von Aral.
    Ich finde, er läuft sehr ruhig. Die Zeit wird es zeigen.
  • Also ich tanke eigentlich nur E5 mit 95 Oktan, oder ab und zu auch mal Super Plus oder V-Power.
    Fahre hauptsächlich Kurzstrecke zur Arbeit und zurück (je zehn Kilometer). Verbrauch im Durchschnitt seit nunmehr zwei Jahren und 35.000 km: 10,5 l/100km.
  • Grundsätzlich nur E10 außer ich bin mal im Ausland und es gibt kein E10.

    Lee7 hat schon recht mit dem Motor. Ist halt ein Folgemotor vom N53. Meine Aussage bezog sich auch mehr auf die Direkteinspritzer und die Probleme an sich.
    Gruß Uli

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uli07 ()

  • Original von uli07

    Lee7 hat schon recht mit dem Motor. Ist halt ein Folgemotor vom N53. Meine Aussage bezog sich auch mehr auf die Direkteinspritzer und die Probleme an sich.


    ...also wie gesagt, ich hatte bisher Null-Komma-Nix an Problemen mit dem Auto. Und auch ein Kumpel, der ebenfalls einen 530i hat (nur ein Jahr älter als meiner und um die 80 tkm gelaufen), hat keine Probleme.

    Ich hatte letztens auch mal bei BMW mit dem Meister gesprochen, wegen der vielen Probleme, die auftreten können. Aber der meinte nur, dass die Maschinen problemlos laufen mittlerweile. Anfangs gab es die massiven Probleme, aber wenn man einen Wagen hat, der alle Aktionen bekommen hat, braucht man nix zu befürchten.
    Ich denke, dann kann ich ja beruhigt sein.

    Und im F1x haben sie den Motor ja auch verbaut. Wenn er immernoch so scheisse wäre, denke ich, hatten sie ihn direkt beim Modellwechsel weggelassen.