N53 Motorruckeln im kalten Zustand

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • N53 Motorruckeln im kalten Zustand

    Hallo zusammen,

    eine Frage an die Motorspezialisten. Mein N53B25 ruckelt seit ca. 4 Tagen nach Kaltstart extrem!
    Die Motordrehzahl welche im Leerlauf bei ca. 600u/pm liegen sollte sackt immer mal wieder auf 400u/pm ab und steigt dann wieder auf normal, alles innerhalb zwei Sekunden und das ca. alle fünf Sekunden. Man hat das Gefühl, er geht gleich aus und rettet sich in letzter Sekunde.

    Das geile (oder auch nicht) ist, dass er KEINE Lampe, KEINE Fehlermeldung und auch NICHTS im Fehlerspeicher abgelegt hat.

    Mein erster Verdacht auf die Zündkerzen (da in 10000KM Service ansteht) gab mir zwar recht (da drei total verkokt, eine komplett abgefressen und zwei normal waren) aber hat letztendlich nicht zu einer Lösung des Problems geführt.

    Ich bin dann heute spontan mal in die Werkstatt gefahren und der Servicemeister meinte er läuft zeitweise nicht auf allen 6 was mich schon ein wenig beunruhigt hat.

    Hat jemand schon ein ähnliches Problem gehabt? Zündspulen Aktion wurde durchgeführt. Bisher gab es Probleme mit VANOS Magnetventil und NOx-Kat, alles wurde jeweils getauscht vor 1,5 Jahren.
  • Hi
    Ich habe ein ähnliches Problem.
    Meiner läuft im Stand wie ein Trecker,Drehzahl sackt ab bis kurz vor dem Ausgehen und fängt sich dann wieder und das immer.
    Motorkontrollleuchte war schon an.
    Auto ausgemacht,danach war sie wieder aus.
    Fahre Morgen in die Werkstatt.
    Ich vermute die üblichen Probleme,Zünkerzen,Zündspulen,Nox-Sensor,Injektoren.
    Allerdings habe ich die Kerzen vor 5000km und die Zündspulen vor 20000km neu reinbekommen.
    Nox Sensor vor 10000km
    Bleiben noch die Injektoren.
    Bin am überlegen alle Injektoren tauschen zu lassen da bei mir in 2011 nur 3 Stück im Rahmen einer Servicaktion getauscht wurden.
    Und in einem anderen Forum habe ich gelesen das BMW mittlerweile bei Versionsstand 14 angekommen sein soll.
    Ich denke die wissen nicht was sie tun.
    Kulanz kann man wohl nicht mehr mit rechnen da mein Wagen über 5 Jahre alt ist.
    Laut BMW ist der ja schon alt mit seinen 71000km :angry:
    Und da ein Injektor 107€ kostet wird das wohl ne Reperatur von mindestens 1000€ werden.
    Na ja mal abwarten was meine Werkstatt Morgen sagt,vielleicht ist ja irgendas anderes.

    Ich werde berichten.
    Besser doch wieder einen V8 gekauft :rollen:

    Gruß Jörg
    Das Leben ist zu kurz um kleine hässliche Autos zu fahren
  • NOX Sensor hat er jetzt im Fehlerspeicher bei mir auch abgelegt!

    Ich hoffe, wenn ich nächste Woche in die Werkstatt gehe dass das Problem damit gelöst ist!

    Ich habe das Problem auch in einem anderen Forum online gestellt, da meinte ein User HD-Pumpe oder Injektoren.

    Sonderlich bei mir war, dass eben drei Zündkerzen Total verkockt waren und nur zwei in Ordnung.
  • Dann geselle ich mich mal zu Eurem Club der Leidgeprüften.

    Mein Auto, 523i LCI, 09/2009, 111.000 km, plagt sich mit ähnlichen Problemen.

    Bei kühleren Außentemperaturen läuft dieser wie ein Sack Nüsse, so lange er nicht annähernd Betriebstemperatur erreicht hat. Soll heißen, Leerlaufschwankungen von +/- 200 U/min. Gasannahme nur unwillig, spürbares Ruckeln beim Beschleunigen. In den letzten beiden Wochen (zuletzt heute Morgen) nun bereits 3 Mal Aufleuchten der MKL (Motorstörung/Leistungsverlust) und spontanes Absterben des Motors. Zweimal dabei mitten auf einer Kreuzung. Sehr unangenehm. Ohne Zündschlüssel Abziehen lässt sich der Motor nicht wieder starten bzw. geht sofort wieder aus. Nach Zündschlüssel raus und wieder rein läuft er wieder, jedoch noch immer unruhig. Dann hilft nur, an den Rand stellen, Motor laufen und auf Temperatur kommen lassen. Ist er einmal warm, läuft er wie ein Uhrwerk und man es erwartet.

    War deswegen in der vorvergangenen Woche beim :) . Fehlerspeicher ausgelesen und Meldungen über "Einspritzmenge / Einspritzdruck fehlerhaft" sowie Folgeerscheinungen "Abgaswerte" etc. vorgefunden. Im Bordcomputer waren keine Meldungen abgelegt.

    Laut Fahrzeughistorie wurden bereits Zündspulen, Injektoren und NOX-Sensor gewechselt. Das schließt jedoch imho nicht aus, dass diese Teile noch immer / erneut fehlerbehaftet sind.

    Ich habe nun für den 04.11. einen Termin beim :) . Der Dicke kommt am Abend zuvor dort hin, damit er am nächsten Morgen auch garantiert kalt startet. Dann will man versuchen, den Fehler zu reproduzieren.

    Ich werde berichten, lese aber gern auch von Eurer hoffentlich erfolgreichen Fehlersuche ...

    René

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ReneTazman ()

  • @ ReneTazman

    Kann es sein dass du zufällig mein Auto fährst? :D bis auf das meiner nicht (oder noch nicht) ausgeht!

    Sogar das mit dem :) mach ich auch so dass er sonntags hin kommt um frühs kalt zu sein ^^ bis dahin heist es warten und hoffen dass nichts kaputt geht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nsh89 ()

  • @ Metti84

    Mit Schlüsselauslesen wurde tatsächlich erkannt, dass das alles kaputt ist? Das wäre ja der Hammer! Dann könntest du ja wirklich alle Komponenten tauschen?

    Was im Übrigen unterscheidet das Auslesen mit Diagnosegerät am OBD-Port vom Auslesen des Schlüssels? Das ist mir auch noch ein Rätsel ...

    @ nsh89

    Ganz offensichtlich stammen unsere beiden Dicken aus dem selben Wurf!? Hast du auch für den 4.11. einen Termin? Ich hoffe mal, dass dir das Stehenbleiben bis dahin noch erspart bleibt ...
  • Stellt die Werkstatt nun wenigstens einen Kulanzantrag in München? Oder wie willst du jetzt vorgehen?

    Und wie sehr vertraust du deiner Werkstatt? Denn es ist eben doch auch schnell behauptet, dass all diese Bauteile schadhaft sind in der Hoffnung, du lässt alles austauschen ...
  • tja, ich muss auf die Kulanz hoffen :(
    zum glück ist er Scheckheft gepflegt das kann ein Vorteil sein!

    @Rene
    nein glaube nicht dass sie aus dem selben wurf stammen weil meiner wenn ich richtig gesehen hab ein jahr älter ist aber laufleistung ist absolut identisch (111000km) ich vermute dass evtl am Motor generell liegt Stichwort Kinderkrankheiten?

    Ja, Termin ist auch am Montag

    @Metti
    als ich letzten Freitag dort war hab ich zum Meister gesagt er soll mir bitte den Schlüssel auslesen, hat er aber nicht gemacht weil er meinte da steht nix drin was ihm hilft...

    Gut zu wissen dass dem nicht so ist! ich werde mir desshalb auf jeden fall eine zweite Meinung beim nächsten :) holen