Ölstand zu hoch!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ölstand zu hoch!

    Hallo Freunde!
    Gestern hab ich bei meinem Auto das Öl wechseln lassen. Allerdings nicht bei einer Vertragswerkstatt.
    Als ich mein Auto zurück bekam schaute ich im Bordcomputer nach dem Ölstand. Alles ok.
    Nachdem ich allerdings ca. 250 km Autobahnstrecke hinter mir hatte sagte mir der Bordcomputer das der Ölstand zu hoch wäre. (gelbe Anzeige)
    Am Messstab überprüft, und es ist wirklich etwas zu viel drin. Ca. 1 cm über maximal.
    Jetzt meine Frage: Haben die da irgendein Mist gebaut so das nun Treibstoff da mit einfließt, weil das Problem trat noch nie vorher auf. Eher das ich mal was nachfüllen sollte wurde mal angezeigt oder haben die einfach etwas zu viel eingefüllt.
    Und kann ich damit heute überhaupt noch fahren, oder besser stehen lassen und morgen direkt zurück in die Werkstatt?

    Mein Auto:
    BMW 525D Limousine E60 BJ 2009 - Automatik
    3L, 6 Zylinder

    Danke schon mal
  • RE: Ölstand zu hoch!

    Original von mighty73
    Jetzt meine Frage: Haben die da irgendein Mist gebaut so das nun Treibstoff da mit einfließt

    Glaube ich kaum
    Original von mighty73
    oder haben die einfach etwas zu viel eingefüllt.

    Glaube ich eher... Da ich damit auch schon schlechte Erfahrungen bei den Werkstätten gemacht habe, habe ich seit der letzten Erfahrung stets vorgeschrieben, wie viel Öl die Werkstatt einfüllen darf und habe es mir nachher zeigen/nachweisen lassen. (Seit wenigen Monaten wird das Öl selbst gewechselt, spart mir den Stress/Diskussionen mit Möchtegernmechanikern...)
    Original von mighty73
    Und kann ich damit heute überhaupt noch fahren

    Zwischen Min und Max liegen laut Bordbuch 1,5L. Wenn du knapp über Max bist, reden wir wahrscheinlich über 0,5L zuviel? (miss mal nach). Damit würde ich und bin schonmal (ohne Gewähr!) ganz normal 1-2 Tage fahren...
    Original von mighty73
    oder besser stehen lassen und morgen direkt zurück in die Werkstatt?

    Die Werkstatt würde ich zeitnah aufsuchen (s.o.). Ich habe mir auch schonmal einen Schlauch bei Obi gekauft und das Öl über den Messstab abgesaugt, damit ich eine Woche bis zum Ölwechsel überbrücken kann...

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von P_I_M_P ()

  • Hatte jetzt auch zuviel drin. Bei mir kam es durch die Regeneration des dpf. Hab die Karre aufgebockt und den halben Liter abgelassen.
    Da du ihn relativ kurz hinter dir hast, kann es aber kaum daran liegen.
    Fahre in die Werkstatt und lasse es auf die richtige Menge bringen.
    Zu viel Öl kann nen Motorschaden verursachen.
  • Die in der Werkstatt haben am nächsten Tag wieder etwas rausgeholt. Aber obwohl der Messstab normal angezeigt hatte, meinte der Bordcomputer das immer noch zu viel drin wäre. Aber eine Stunde später war alles im Lot.
    Danke nochmal für eure Antworten.

    Grüße
  • Ich weis. Das Auto fährt täglich 20 km hin und 20 km zurück, alles über Land und bissel Stadt.
    2-5 mal im Jahr 500 km hin und zurück.
    Das Ding ist einfach total unnötig in meinen Augen. Nur weil jemand der Meinung war besser den Ruß zu sammeln und mit einmal rauszulassen müssen wir uns damit rum ärgern.
  • Hi,

    habe von jetzt auf gleich auch das Problem des zu hohen Ölstandes (sowohl im BC als auch per Peilstab).

    Wagen fährt Kurzstrecke und war in letzter Zeit häufig im Regenerationsmodus.

    BMW Notdienst tippt auf Diesel im Kreislauf und will aufwändig analysieren.

    Hat jemand den Link zu dem Thread oder einen anderen Tipp um das Problem einzugrenzen / zu beheben?

    Fahrzeug: E61 LCI / 12.2008 / 180.000 km / 535d

    Vielen Dank!!!!
  • Original von mascbe
    Hi,

    habe von jetzt auf gleich auch das Problem des zu hohen Ölstandes (sowohl im BC als auch per Peilstab).

    Wagen fährt Kurzstrecke und war in letzter Zeit häufig im Regenerationsmodus.

    BMW Notdienst tippt auf Diesel im Kreislauf und will aufwändig analysieren.

    Hat jemand den Link zu dem Thread oder einen anderen Tipp um das Problem einzugrenzen / zu beheben?

    Fahrzeug: E61 LCI / 12.2008 / 180.000 km / 535d

    Vielen Dank!!!!


    Typischer Fall von Ölverdünnung durch abgebrochene Regeneration.

    Raus mit dem Öl und die Intervalle verkürzen. :top:
    :finger:
  • Besten Dank für die schnelle Antwort!!!

    Montag geht der Dicke zum Ölwechsel und dann schauen wir, wie sich das Problem verhält - Erklärung macht Sinn und ist besser als den Motor vom Freundlichen auseinander nehmen zu lassen. Im Zweifel kann man an diesem Punkt dann mit der Fehlersuche aufsetzen.

    VG aus Oberhausen!!!
  • Das stimmt.

    Werde zwei Sachen daraus ableiten:

    - weiter weg von der Arbeit ziehen
    - BMW vorschlagen bestimmte Modelle nur an Berufspendler ab 50 km einfache Strecke zu verkaufen

    Danke für diesen Tip. Wenn mein DPF hinüber ist poste ich dies umgehend.
  • Hubraum mal 7km beim Diesel und mal 3km beim Benziner sollte man fahren damit alles richtig warm wird.

    Bei Kurzstrecke wäre also ein kleinerer Benziner die richtige Wahl, nur leider fallen immer wieder die Leute drauf rein und kaufen sich nen Diesel statt nen kleinen Benziner oder nen gutes Fahrrad :)

    Ich wäre froh wenn ich nur Kurzstrecke zur Arbeit hätte dann würde ich 8 Pötte fahren und keinen Diesel :D
  • Cool. Das sind 3,0 L Hubraum x 7 = 21 km. Zur Arbeit fahre ich 19-20,5 km, je nach Verkehrslage. Damit dürfte ich das Problem ja dann nicht haben.

    Ich stelle mal ne andere These auf: häufig schaltet der Dicke kurz vor dem Ziel auf Regeneration und das kann nicht klappen. Wenn ich dann mal länger fahre (vielleicht fehlte vor Kurzstrecke das Wort überwiegend), was vorkommt, bleibt er im Normalbetrieb.

    Da stellt sich die Frage ob der Algorithmus ausgereift ist. Oder ob wir die Regeneration überhaupt brauchen, um das Ding frei zu brennen was ja auch nicht sinnvoll erscheint auf den ersten Blick, denn das bedeutet ja ich sammle Schadstoffe um sie dann punktuell zu verbrennen.
  • nunja 20km ist dann nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte :)

    Ich dachte eher du redest von 5-10 oder so...
    Ist das mit der Regeneration deine Vermutung oder hast du das erlebt? Das würde ja einige der Probleme erklären...

    Themrostate sind auch nen guter Tipp, wird der Wagen richtig warm? Checke doch mal die Temperatur im Geheimmenü weil Untertemperatur verhindert auch die Regeneration.
    Alternativ kannst du irgendwann wenn es mal wieder so weit ist das der zuviel Öl hat, nen halben Liter ablassen und analysieren lassen. Es müsste irgendwo Labore geben die den Dieselgehalt messen können.