Festplatte tauschen beim LCI?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also hier das niederschmetternde Ergebnis ohne Schönreden

    Denke? Noch Standard CIC Festplatte da CIC damals vom Stefan.

    Wagen aufgeschlossen, eingestiegen und direkt Zündung Stufe 2 BMW Logo erscheint. Zeit bis zum Hauptmenü

    16,11s

    Zeitnahme gestartet, zeitgleich Spracheingabe Knopf gedrückt.

    Bis die Spracheingabe aktiviert wurde

    44,58s

    - "Zieleingabe"
    - Nennen Sie Ziel - "München, Theresienhöhe"
    - Möchten Sie Ziel übernehmen oder... "Ziel übernehmen".
    - Möchten Sie Zielführung starten oder als weiteres Ziel übernehmen - "Zielführung starten".
    - Noch etwa 2 sec gewartet bis die Route weiß war
    Zeitnahme beendet -

    45,82s


    Zoomtest ist bei mir beim reinzoomen auf den aktuellen Standort von ganz weit weg auf 25m praktisch keine Verzögerung messbar - etwa 2 Sekunden, also so lange wie man eben braucht um das Rad oft genug zu drehen. Aber mit jeder Rastung war das Bild sofort da.

    War bei mir genauso nur das es von 25m bis 1000KM knapp 5,25s gedauert hat.

    Also im großen und ganzen kann? ich mich nicht beschweren, wenn man das mal so nüchtern mit der SSD vergleicht.

    Wäre für mich dann wohl nur noch ein Anlass um meine Festplatte mal zu sichern, da ja vermehrt CIC's mit defekten Platten auftauchen.

    Oder mein CIC ist ab Werk schon sehr schnell und wird mit SSD nochmal schneller. Dann lohnt sich das natürlich :trinken:
  • Also wenn ich den nachts offen stehen lasse in der Garage und morgens praktisch aufwecke durch Tür öffnen und sofort starten, sind das vielleicht vier oder fünf Sekunden bis er mit booten fertig ist und vielleicht nochmal 10 Sekunden bis auf der rechten Hälfte vom Bildschirm die Karte geladen ist.

    Spracheingabe funktioniert sofort bei mir... Hast du da CAN Filter oder Skript wo das so lange dauert?
    Diagnose/Codierungen Raum Hof / Bad Lobenstein (OBD/ICOM) :dau:
  • Hallo zusammen,

    ich habe da ein ziemlich seltsames Problem an meinem CIC, vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen... :)

    Ich habe vorgestern mit einer Anleitung aus dem E60-Forum und weiteren Tipps die Festplatte von Navi gegen eine SSD ersetzt. Hat soweit super funktioniert. Platte wird erkannt, Navigation funktioniert etc. Nur beim Import von Musik hab ich ein Problem.

    Die Partition für Musik auf der SSD ist Ca. 57GB groß statt der alten 12GB. Bei der "tollen" Geschwindigkeit beim Import kann man die natürlich nicht am Stück füllen. Da sitzt man ja Tage in Auto... Bei der alten Festplatte konnte ich nun einfach nen Stick befüllen, einstecken und während des Fahrens importieren.
    Konnte das Auto auch mittendrin ausmachen, beim nächsten Start hat er von der Stelle ab weitergemacht wo er vorher unterbrochen wurde.

    Und genau DAS geht nun nicht mehr... :(

    Wenn ich den Import von USB beginne erstellt er brav einen Ordner namens USB1 und fängt an. Dann höre ich irgendwann auf, verlasse das Auto, schließe ab, Navi fährt runter etc.
    Wenn ich nun den Import fortsetzen will ist der alte Ordner USB1 aber verschwunden. Stattdessen gibt's nun nen Ordner namens Ripped1. Da ist der zuvor kopierte Inhalt auch drin.
    Beim Versuch den Import fortzusetzen merkt er aber nicht dass da schon was ist. Stattdessen erstellt er nen neuen Ordner USB1 und beginnt von vorne.
    Bricht man den Vorgang nun wieder ab wird aus dem Ordner USB1 nun Ripped2 und er fängt zum dritten Mal neu an... :cursing:

    Das Problem hab ich bei:

    - USB Stick NTFS 64GB (getestet fast voll und fast leer)
    - USB Stick FAT32 32Gb (wieder fast voll und fast leer getestet)
    - Gebrannte DVD mit MP3s drauf

    Also tritt es immer auf...

    Jemand ne Idee woran das liegt? Vielleicht an der großen Musik Partition? Wie gesagt mit der alten Festplatte konnte ich IMMER ohne Probleme fortsetzen.

    Oder gibt's ne Möglichkeit zB unter QNX die Musik am PC auf die SSD zu kopieren. Laut Anleitung geht das nicht...

    Ich würde mich SEHR über ne Lösung für mein Problem freuen. :)

    EDIT: Hab auch schon überlegt das Auto einfach mal 4-5h stehen zu lassen (Motor aus) und da jeweils mal so 10-12GB zu importieren. Die Batterie dürfte das bei dem Wetter mitmachen und dann hätte ich immerhin nur die Ordner Ripped1...4 oder so. Da könnte ich mit leben. Aber hier geht das CIC immer nach kurzer Zeit ohne Bedienung aus... :cursing:
  • Aus erfahrung kann ich dir sagen, dass dein Wagen keine 4-5h mit eingeschalteter Zündung überlebt.
    Ein E6x zieht ca. 20A wenn die Zündung an ist. Sowas bitte nur mit Ladegerät oder halt auf einer sehr langen Tour machen.

    Ich hätte da allerdings auch was zu dem Thema:
    Hab heute nach der gängigen Anleitung eine SSD für das CIC von nem Kumpel vorbereite. Die 1:1 Kopie hat wunderbar funktioniert.
    Nach dem vergrößern der Musikpartition wird diese jedoch nicht mehr erkannt. Wollte dann den "Trick" mit dem Formatieren probieren. Dann sagt das CIC aber nur: Funktions zur Zeit nicht verfügbar.
    Hat jemand ne Ahnung was das soll?

    Gruß
    Felix
  • Ok, gut zu wissen. Dann stellt sich mir natürlich die Frage: WIE bekomme ich nun die 57GB voll, ohne nachher tausend Ordner "Ripped1" bis "Ripped999" zu haben? Es fährt ja niemand so lange am Stück, dass 57GB am Stück geladen werden können...

    Oder hab ich vielleicht beim Partitionieren was falsch gemacht, dass ich dieses Problem habe?
    Habe wie in der Anleitung die letzten beiden Partitionen gelöscht. Dann die Musikpartition und die letzte Partition jeweils mittels "ausrichten an Zylinder" erstellt und noch ca. 200MB für die letzte Partition freigelassen. Diese dann auch erstellt, initialisiert etc. und dann mit Clonezilla ein zuvor erstelltes Image (ca. 165MB) der letzten Partition zurückgespielt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von danbir ()

  • Zum Thema Daten übertragen.
    Ich wollte heute ein Backup meiner Lieder vom CIC auf einen USB Stick ziehen.
    Also Ladegrät angestöpselt, Zündung an, Stick rein und Backup gestartet.
    Nach 20 min habe ich nochmals nachgeschaut ob alles läuft.
    Siehe da, CIC aus, Wagen im "Ruhezustand".
    Will heißen Daten übertragen geht nur wenn der Motor läuft?

    Ich habe dann auf der nächsten Fahrt einen neu formatierten Stick verwendet und alles nochmals gestartet. Leider kam ich nur bis 35%, dann war die Fahrt zu Ende :D
    Nun meine Frage. Wenn ich den Stick, so wie er ist - halb bespielt nochmals verwende und das Backup starte, fängt es dann von vorne an, oder blickt das CIC, dass es bei 35% weitergeht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von McLane ()

  • Das Auto geht nach einer gewissen Zeit von selbst in den Ruhezustand.

    Das kannst du auch schön beobachten wenn du mal ein Kartenupdate fürs Navi mittels der drei DVDs einspielen möchtest. Und bevor einer damit kommt: Ja, ich hab mittlerweile auch gemerkt, dass ein Update per USB schneller geht :)

    Ich hab mich beim letzten Update per DVD mit nem Buch ins Auto gesetzt und alle 10 Minuten mal am Controller gedreht. Das reicht damit der Wagen nicht "einschläft"
  • Hallo liebe Leidgeplagten der sterbenden CICs. Nun ist meiner aus 5/2009 auch soweit. In den letzten Tagen ist zweimal die Navigation ausgegraut gewesen, beim nächsten Neustart war alles wieder ok.

    Möchte bzw. muss jetzt schnell handeln um die sterbende Platte vielleicht noch retten zu können.

    Meine Frage: ihr upgraded ja alle auf SSD. Ich möchte aber eigentlich wieder die gleiche - langlebige - HDD verbauen. Die toshiba MK8050GAC habe ich nun in Ungarn brandneu und unverbaut aufgetrieben und bestellt (53€).
    Gibt es da was beim RAW Klonen zu beachten?

    Vielen Dank für eure Infos. Hoffe nicht dass ich auf Euch bzgl eines Funktionstüchtigen Images zurückkommen muss. Würde mich aber um Unterstützung freuen.
  • Servus Zusammen,
    Die was ihre Festplatte erfolgreich gegen eine SSD getauscht haben, ging bei euch danach das Navi Update per USB Stick noch wie gewohnt? Hab ein 1:1 Clone mit einer Samsung Evo 120GB erstellt, läuft wunderbar nur das dass Naviupdate bei 89% jedesmal abbricht, Stick ist orig und geht 100%ig , nach Einbau der orig. Platte Läuft das Update fehlerfrei durch
    ggf. weil meine SSD 40GB nicht nutzt?????
  • Hallo zusammen,

    ich hatte das gleiche Problem wie "Maschinist": Navi Update per USB-Stick bricht auf der Samsung 120GB SSD ab. Auf der originalen Festplatte läuft es problemlos durch.

    Ärgerlich, aber nach dem erneuten Clonen hat die SSD mit dem Update wieder probemlos funktioniert.

    Gruß