IBS abgezogen, was kann passieren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IBS abgezogen, was kann passieren?

    Hallo!

    Leider ist an meinem Auto der intelligente Batteriesensor (IBS) kaputt gegangen so dass das Auto gar nicht mehr angesprungen ist.

    Ich habe das Teil bei BMW bestellt (190,- € für ein Stückchen Kabel...).

    Zur Zeit ist der IBS abgezogen, wodurch das Auto normal anspringt.

    Und jetzt die Frage:
    Kann etwas passieren wenn der Sensor abgezogen ist?

    Mein BMW Händler meinte bei der IBS Bestellung auf die oben gestellte Frage nur:
    "Es wird eine Meldung kommen, vorsichtig sein!"
    Tolle Aussage :)

    Hat jemand damit schon echte Erfahrungen gemacht?

    Der E60 stört sich kein bischen daran, bin schon ca. 150 km ohne den Sensor gefahren ohne dass irgendwelche Meldungen im Display angezeigt werden o.Ä.

    Man könnte fast auf die Idee kommen dass das Teil über ist ;)


  • Woher weisst du eigentlich, dass dieser Defekt ist?
    Mir wurde auch x-mal beim :) erzählt dieser sei defekt. Am Ende war es die LIMA....

    e60-forum.de/thread.php?threadid=13044&sid=&page=1


    Ok, danke schonmal für den Tipp!

    Das Ganze ging schon vor einiger Zeit los, Uhrzeit und Tageskilometer des öfteren Morgens zurückgestellt und "erhöhte Batterieentladung" angezeigt bekommen. Auch wenn es nicht kalt war. Batterie ist von 2011.
    Bei -8,5 Grad null Startprobleme, dann wieder als es nicht mehr so kalt war während der fahrt Probleme:
    Verbraucher wie Lüftung, Heckscheibenheizung, Popowärmer wurden hin und wieder mit der gleichen Meldung abgeschaltet.

    Eines Morgens startete das Auto dann nicht mehr, Anlasser zuckt nichtmal. Überbrücken brachte keinen Effekt, also habe ich den ADAC gerufen.
    Der ADAC Mann schien sich auszukennen und zog den Sensor ab und das Auto sprang sofort an. Er brachte überzeugend rüber dass es an dem Teil liegt und ich es ersetzen muss.
  • Original von morenazo

    Mir wurde auch x-mal beim :) erzählt dieser sei defekt. Am Ende war es die LIMA....

    e60-forum.de/thread.php?threadid=13044&sid=&page=1


    Achja...in Deinem Thread lese ich was von IBS anlernen.
    War das tatsächlich notwendig?

    Ich habe beim Bestellen des IBS meinen Händler gefragt ob sowas nötig ist und mir wurde gesagt das man das Teil einfach so einbauen kann und gut!!!
  • Also meine Erfahrungen mit dem IBS Sensor sind wie folgt:

    Neue stärkere Batterie eingebaut, eine Woche ohne Probleme gefahren. Danach liegen geblieben. Batterie leer. Laut ADAC müsste ich zum ;) und die Batterie anlernen lassen.

    Anruf beim ;): In 2 Wochen wäre Termin frei, kostenpunkt 240€. Und ich müsste einen Wisch unterschreiben dass wenn bei Update irgendwas kaputt geht, ich einverstanden bin dass der Händler nicht haftet.

    War mir alles zu heikel und zu langfristig, ergo habe ich mich in die Codierung eingelesen und die neue Batterie angelernt. Seit dem keine Probleme mehr.

    Soviel dazu ;)
  • @warp7 kommst ja aus Lippstadt. Wo warst bei ritzel in lp?
    Wenn du mal en prob hast fahre nach h&b Automobile in rühten.
    Der Meister ( sind eigentlich 2 ) hat mehr Ahnung wie ritzel u Schmidt zusammen und ist noch preiswert dazu.
    Er wurde mir von nem Kunden damals empfohlen der bei BMW in der Entwicklung war und einige "Schätze" in der Garage hat.
    Einzigster Nachteil die haben immer viel zu tun.
  • Hallo!

    @Whiskey:
    Danke für das Verschieben des Threads

    @Madmax71:
    Ja ich war bei BMW in Lippstadt!
    Danke für den Tip mit Rüthen, das haben mir jetzt schon einige gesagt!

    Weil BMW Lippstadt sich wegen dem neuen Teil selbst nicht gemeldet haben, habe ich erstmal beobachtet und bin weiter mit abgezogenem IBS gefahren, mittlerweile eine Woche.

    Es passierte nichts, keine Meldung oder sonstwas auffälliges.

    Wenn das Teil 'über' ist und nur dafür da ist bei schwacher Batterie starke Verbraucher wegzuschalten um Batterieschäden zu vermeiden kann ich auch drauf verzichten, denn mit defektem IBS steht das Auto genauso wie mit defekter Batterie...
    Nur dass eine neue Batterie weniger kostet als das Minuskabel (IBS).

    Meine einzigen Bedenken dabei sind dass sich evtl. andere Steuergeräte mit denen das Teil kommuniziert beschweren könnten.

    Dazu habe ich aber bisher leider nichts herausgefunden.
  • Der ibs mißt nur die Temperatur und den Ladezustand der Batterie. Wird über das Motorstg gesteuert, dies wiederum ist mit einer Bsd leitung mit der Lichtmachiene verbunden.
    So wie einige hier behaupten das ne Batterie platzt ohne ibs ist totaler quatsch. Was passiert den in den karren die sowas nicht haben und andauernt von der Lima geladen werden, nähmlich nix.
    Eine batterie platzt nur wenn die zellen defekt sind und intern einen kurzschluss verursachen.
  • Hat keiner gesagt das se Platzen tut oder??
    Das passiert noch nicht mal bei defektem Regler, da wird se einfach überladen und segnet das zeitliche. Geht übrigends relativ schnell.
    Zum ibs er ist nur für die Ladeströme da. Misst also den Zustand, die Ladung und legt daraufhin fest wie sie geladen wird. Dadurch soll se länger halten. Nicht mehr u nicht weniger.
  • ahh bei dem Halbwissen hier krieg ich kopfschmerzen.
    laderegler haben die autos drin seit es 6 volt Lichtmaschinen gibt.
    Wenn der Im sack ist und die Batterie überladen wird, fängt sie an zu kochen.
    Platzen kann sie nicht dafür sind ja die Ausgasungsöffnungen da. Im Fall des e6x ist das der kleine Schlauch an der Seite.
  • Original von Madmax71
    Na der ibs schaltet keine Verbraucher ab. Das macht das mpm.
    Der ibs ist für die Ladung zuständig und sorgt dafür das die Batterie " intiligent " geladen wird.
    Naja das das Kabel teurer wie ne Batterie ist. Hm hab ne Agm drin, ist nicht billig.


    190,- €. Die Standardbatterie ist zumindest billiger.

    Ok, wenn ich das richtig verstehe misst der IBS und versorgt andere Steuergeräte mit Daten die dann ihrerseits über eine Abschaltung von Verbrauchern entscheiden.
    Was dann zur Folge hat dass die Batterie mehr geschont wird und evtl länger lebt und immer schön voll ist.
    Und ich habe auch bei sehr schwacher Batterie noch bessere Chancen habe am nächsten Morgen den Wagen zu starten. (es sei denn der IBS ist selbst tot, denn dann zuckt gar nix mehr ;) )

    Daher sehe ich das pragmatisch:
    Da ich nicht glaube dass ich durch das IBS in den Jahren in der ich den Wagen fahre mehr als eine Batterie durch IBS einsparen kann werde ich auf das Ersetzen des Teils verzichten und das IBS abgestöpselt lassen.

    Es macht für mich auch keinen Sinn im Wagen ein Teil eingebaut zu haben welches eigentlich dazu gedacht ist vor den Konsequenzen einer zu stark entladenen Batterie zu schützen (siehe pdf im Link von Whiskey) , aber wenn es selbst defekt ist hat es dieselbe Konsequenzt: das Auto steht.
    Bei Batteriedefekt habe ich wenigstens noch eine Chance mit überbrücken.

    Ich danke Euch für Eure Infos!
  • Hallo,

    erstens wo kommen die 190€ her, ich hab 135€ in Erinnerung?

    Zweitens wird mit kaputten IBS die Batterie nicht richtig geladen, davon geht´se über kurz oder lang kaputt.
    Gleiches passiert ohne Registrierung.

    ...die dann ihrerseits über eine Abschaltung von Verbrauchern entscheiden.
    Das macht das MPM aber eigenständig, egal ob der IBS ganz oder kaputt sein sollte.
    Und ich habe auch bei sehr schwacher Batterie noch bessere Chancen habe am nächsten Morgen den Wagen zu starten. (es sei denn der IBS ist selbst tot, denn dann zuckt gar nix mehr ;) )
    Siehe oben, die Abschaltung erfolgt z.B. auch, wenn der IBS funktioniert aber ein stiller Verbraucher die Batterie leersaugt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Original von Andreas53639
    Hallo,

    erstens wo kommen die 190€ her, ich hab 135€ in Erinnerung?

    Zweitens wird mit kaputten IBS die Batterie nicht richtig geladen, davon geht´se über kurz oder lang kaputt.
    Gleiches passiert ohne Registrierung.

    ...die dann ihrerseits über eine Abschaltung von Verbrauchern entscheiden.
    Das macht das MPM aber eigenständig, egal ob der IBS ganz oder kaputt sein sollte.
    Und ich habe auch bei sehr schwacher Batterie noch bessere Chancen habe am nächsten Morgen den Wagen zu starten. (es sei denn der IBS ist selbst tot, denn dann zuckt gar nix mehr ;) )
    Siehe oben, die Abschaltung erfolgt z.B. auch, wenn der IBS funktioniert aber ein stiller Verbraucher die Batterie leersaugt.


    190,- €: BMW Lippstadt. Ohne Einbau nur das Teil
    Für den Fall dass ich den IBS doch noch ersetze:
    Für einen Link wo man das Teil für 135,- bestellen kann wäre ich dankbar!

    MPM-Verbraucher Abschaltung:
    In dem Fall misst das MPM Modul wohl selbst auch die Spannung.
    Scheint dann aber nichts mit meinem Problem zu tun zu haben, denn in dem Dokument welches Whiskey verlinkt hat steht dass das IBS selbst über eine Schnittstelle für die Abschaltung von Verbrauchern sorgt: IBS

    Diese Abschaltung über IBS scheint ja bei mir auch der Fall zu sein:
    Ich hatte ständig Morgens in der Anzeige "erhöhte Batterieentladung".
    Uhrzeit, Tages-km zurückgesetzt, sogar während der Fahrt gingen Verbraucher aus (Heizungen, Lüftung).
    Batteriecheck ergab dass sie ok ist.
    Seit der IBS abgestöpselt ist,gibt es diese Probleme nicht mehr.
  • Original von Warp7
    190,- €: BMW Lippstadt. Ohne Einbau nur das Teil
    Für den Fall dass ich den IBS doch noch ersetze:
    Für einen Link wo man das Teil für 135,- bestellen kann wäre ich dankbar!
    Also bei mir ist es eine Weile her wo das getauscht wurde, daher kann es sicherlich auch wegen irgendwelchen Adaptern für den IBS zu Preisunterschieden kommen, also ggf mal komplett auflisten lassen. Kommt wohl auch schon drauf an was bereits verbaut ist.

    Laut ETK würde ich wohl folgendes benötigen, wobei ich mit den Adaptern erstmal schauen würde:
    Batteriekabel minus IBS 12 42 7 603 567
    Adapterleitung IBS 61 12 9 123 572
    Adapter IBS (2010) 12 51 7 615 476

    Wobei ich mir fast sicher bin, dass für FZG vor 2010 die Adapterleitung benötigt wird, ab 2010 dann der Adapter, also entweder oder. Ist aber nur ´ne Anahme.

    Hier kann mans bestellen (soll keine Werbung etc. sein, sind halt original BMW Teile incl. Preisauskunft):
    online-teile.com/bmw/
    Batteriekabel minus IBS 12 42 7 603 567 kostet 140€.
    Adapterleitung IBS 61 12 9 123 572 kostet 20€
    Adapter IBS (2010) 12 51 7 615 476 kostet 35€.

    Uhrzeit, Tages-km zurückgesetzt, sogar während der Fahrt gingen Verbraucher aus (Heizungen, Lüftung).
    Batteriecheck ergab dass sie ok ist.
    Da ist definitv noch was anderes im Argen, wenn der Motor läuft geht alles über die LiMa.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()