Steuerkettenrissgefahr beim M57N / M57N2?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vor einem halben Jahr hatte sich die Presse über "VW" hergemacht. Da sollen bestimmte Motoren auch Probleme mit Ketten haben. VW hat das , laut Preese, nie zugegeben. Dem Kunden wurde wahrscheinlich auch nur erzählt, "der Motor ist kaputt". Und ja, in ein oder zwei Motoren setzt VW neuerdings Ketten ein.
    Im übrigen finde ich diesen Hinweis von "Herman" gar nicht so schlimm, Statistik hin oder her.

    Gruß Uli07
    Gruß Uli
  • @ hotrod: Sei doch froh,dass Dir jemand solche Informationen zur Verfügung stellt. Hättest Du meinen Beitrag zumindest einmal anständig gelesen , würdest Du die Zusammenhänge und meine Aussagen besser verstehen.

    Ich kann auch nichts dafür, doch leider sind die M57N2 Motoren verhältnismäßig anfällig was die Kette anbelangt. Das ist definitiv eine Tatsache. Fragt euch doch mal selbst warum unter den Motorschäden in der Motorenpalette in den meisten Fällen die Kette die Ursache ist?! Natürlich läuft der größte Teil der Motoren einwandfrei, doch Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Die Häufung der Kettenschäden ist hierbei nur signifikant.

    Scheinbar habe ich die Infos zu früh herausgegeben und unsere Erfahrungen geschildert. Wenn sich aber in 2-3 Jahren eine ähnliche Dynamik wie bei den Drallklappen entwickelt wird man wieder rumnörgeln, dass einen niemand darüber aufgeklärt hat. :rollen:

    Wenn die Diskussion weiterhin am Ziel vorbei geht und einige meinen mit Ihren unsachlichen Beiträgen Ihr Unverständnis äußern zu müssen, so werde ich im Bezug auf die Motoren keine weiteren Aussagen mehr tätigen.

    Gruß,Hermann ;)

    p.s ja wir machen im Verhältnis viele BMW Motoren. Ich würde fast sagen,dass wir 5-6 mal so viele machen wie ein durchschnitts BMW Autohaus pro Jahr. Daher auch die Erfahrungen mit den verschiedenen Baureihen.

    Ebenso sagte ich bereits, dass die Motoren mit defekten Ketten immer mehr und mehr im Kommen sind ,weswegen ich schon im Vorfeld mit dem Gedanken gespielt habe das Problem zu thematisieren. Ich dachte man wäre dankbar über solche Infos.

    Bei BMW wird häufig eine defekte Hochdruckpumpe als Ursache für den Riss vorangestellt und deßhalb keine Kulanz gewährt. Das die Pumpen in allen Fällen in Ordnung sind und nach dem Motortausch wieder problemlos laufen ist ein klarer Beweis dafür.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hermann ()

  • die Problematik der Steuerketten vor allem bei den LCI Motoren m57N2 kann ich mit gutem Gewissen vollstens bestätigen bzw. unterschreiben!!!! (leider :angry: )

    .(Punkt!!!)

    und jetzt werde ich nichts mehr dazu schreiben und Euch nachweisen wie ich darauf komme :faq:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bumer e61 ()

  • Original von Bumer e61

    und jetzt werde ich nichts mehr dazu schreiben und Euch nachweisen wie ich darauf komme :faq:


    Danke :top:

    (es gibt in jedem forum sogenannte "shitstormthemen" ... ich glaub dieses hier ist eines von :D )

    mal ganz unabhängig davon ob wahrheit oder bullshit .... Kette profilaktisch tauschen 3500.- .... neuer Motor 3500.- ..... merkt einer was :?:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Original von Neurocil
    mal ganz unabhängig davon ob wahrheit oder bullshit .... Kette profilaktisch tauschen 3500.- .... neuer Motor 3500.- ..... merkt einer was :?:

    :top: genau so mach ich das auch, wobei ich die motoren noch günstiger her bekomme! :evil:

    edti: upsss, ich wollte ja nichts mehr dazu schreiben :lol: :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bumer e61 ()

  • Original von uli07
    Vor einem halben Jahr hatte sich die Presse über "VW" hergemacht. Da sollen bestimmte Motoren auch Probleme mit Ketten haben. VW hat das , laut Preese, nie zugegeben. Dem Kunden wurde wahrscheinlich auch nur erzählt, "der Motor ist kaputt". Und ja, in ein oder zwei Motoren setzt VW neuerdings Ketten ein.
    Im übrigen finde ich diesen Hinweis von "Herman" gar nicht so schlimm, Statistik hin oder her.

    Gruß Uli07


    Und was war Tenor? Man sollte das Öl öfter als 30TKM wechseln, Longlife hin oder her. Beim TSI versumpfet die Schmierung sonst zu schnell. Halbe Wechselintervalle mache ich bereits, seit ich Diesel fahre. Klopf auf Holz: mir ist in 27 Jahren erst ein Motorschaden untergekommen und das auch nur, weil der freundliche Mechaniker beim Zahnriemenwechsel am Polo II 1.0 Benziner die Spannrolle zu stark angezogen hatte und abgerissen ist. Ventile krumm.

    Ich wechsel die Unterbuchse im Zweifel ja auch öfter als Longlife. ;)
    Servus
    Oliver

    Mara Delius "und so ist ... der Subaru ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oliver_in_germany ()

  • Original von Hermann
    @ hotrod: Sei doch froh,dass Dir jemand solche Informationen zur Verfügung stellt. Hättest Du meinen Beitrag zumindest einmal anständig gelesen , würdest Du die Zusammenhänge und meine Aussagen besser verstehen.

    Ich kann auch nichts dafür, doch leider sind die M57N2 Motoren verhältnismäßig anfällig was die Kette anbelangt. Das ist definitiv eine Tatsache. Fragt euch doch mal selbst warum unter den Motorschäden in der Motorenpalette in den meisten Fällen die Kette die Ursache ist?! Natürlich läuft der größte Teil der Motoren einwandfrei, doch Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Die Häufung der Kettenschäden ist hierbei nur signifikant.

    Scheinbar habe ich die Infos zu früh herausgegeben und unsere Erfahrungen geschildert. Wenn sich aber in 2-3 Jahren eine ähnliche Dynamik wie bei den Drallklappen entwickelt wird man wieder rumnörgeln, dass einen niemand darüber aufgeklärt hat. :rollen:

    Wenn die Diskussion weiterhin am Ziel vorbei geht und einige meinen mit Ihren unsachlichen Beiträgen Ihr Unverständnis äußern zu müssen, so werde ich im Bezug auf die Motoren keine weiteren Aussagen mehr tätigen.

    Gruß,Hermann ;)

    p.s ja wir machen im Verhältnis viele BMW Motoren. Ich würde fast sagen,dass wir 5-6 mal so viele machen wie ein durchschnitts BMW Autohaus pro Jahr. Daher auch die Erfahrungen mit den verschiedenen Baureihen.

    Ebenso sagte ich bereits, dass die Motoren mit defekten Ketten immer mehr und mehr im Kommen sind ,weswegen ich schon im Vorfeld mit dem Gedanken gespielt habe das Problem zu thematisieren. Ich dachte man wäre dankbar über solche Infos.

    Bei BMW wird häufig eine defekte Hochdruckpumpe als Ursache für den Riss vorangestellt und deßhalb keine Kulanz gewährt. Das die Pumpen in allen Fällen in Ordnung sind und nach dem Motortausch wieder problemlos laufen ist ein klarer Beweis dafür.



    @Hermann

    Jetzt aber... Wer wird denn gleich eingeschnappt sein?

    Ich hab mir übrigens alles nochmal in Ruhe durchgelesen was Du schreibst. Natürlich bleibt aber meine Aussage zum Nutzwert der Aussage uneingeschränkt stehen. Wichtig ist die Grundgesamtheit der reparierten Fahrzeuge. Statistisch betrachtet. Deswegen die Vergleiche mit den Gipshaxen etc.

    Es macht doch einen erheblichen Unterschied, ob ich z.B. sage "wir haben einen Marktanteil bei M57N2 - Motorenreparaturen von 50% = 500 Motoren pro Jahr" oder ob die 500 Stück pro Jahr eher 1% der defekten Motoren entsprechen". Oder nicht?

    Wieviele M57N2 gehen also im Jahr kaputt und wieviele davon landen bei euch auf dem Tisch? Das wär eine brauchbare Information. Nicht die Information, daß irgendwann am Ende des Motorenlebens eines N57N2 die Steuerkette die Ursache war.

    Ich habe dann gesagt, daß hier unter Berücksichtigung dessen, daß hier aus einer Grundgesamtheit von 6000 Fahrzeugen (klar wäre wieder wichtig wieviele M57N2) hier 0,00% Motorschäden mit gerissener Steuerkette registiert wurden. Das ist doch eine unbestreitbare Tatsache und unterstreicht nochmals, wie wichtig die Aussage zur Grundgesamtheit ist.

    Und wenn Motorschäden an dem Motor jetzt fast nur Steuerketten betreffen, dann heißt es doch im Umkehrschluß auch, daß die Motoren praktisch nie kaputt gehen, richtig?

    Genau das war meine Aussage - nix anderes. Was ist falsch daran?
  • Original von Hermann
    @neuro

    du hast es immer noch nicht verstanden. Aber gut, ich denke die anderen haben begriffen, dass es gar keinen Sinn macht die Kette zu wechseln.

    Gruß,Hermann



    Die Kette nicht, das macht ökonomisch gesehen gar kein Sinn. Man kann jedoch prophylaktisch Dinge tun, die man selbst für wichtig erachtet und vielleicht auf das Thema einzahlen.
    Servus
    Oliver

    Mara Delius "und so ist ... der Subaru ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oliver_in_germany ()

  • Original von Hermann
    @neuro

    du hast es immer noch nicht verstanden. Aber gut, ich denke die anderen haben begriffen, dass es gar keinen Sinn macht die Kette zu wechseln.

    Gruß,Hermann


    na eben - welche relevanz hat diese info dann außer (erneute und in meinen augen unbegründete) e60 angst :?:
    hättest genauso gut für dich behalten können ....

    Im Namen des Gesetztes bezichtige ich dich der (und jetzt kommt ein neologismus :D ) der arglistigen verbreitung vone60- Schad-Angst !

    Laut Duden (aber erst in der nächsten Ausgabe ;) ) :

    Aussagen über Defekte welche nicht statistisch oder/und wissenschaftlich erfasste sind sowie nicht weiter verifizierte Angaben zu Schäden an Modellreihe E60 zum erzeugen der ordinären bekannten E60-Angst im Sinne einer pandemieartigen Ausbreitung welches dem Ansehen eines Bauteils der E60 Reihe schadet.

    Im Namen des e60 Volkes ergeht folgendes Urteil :

    Dem Angenagten wird zur Last gelegt seine finanzen mit E60 Schad Angst gepflegt und dies wird mit E60 Teile Verkaufsverbot belegt .

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Original von Neurocil
    Original von Hermann
    @neuro

    du hast es immer noch nicht verstanden. Aber gut, ich denke die anderen haben begriffen, dass es gar keinen Sinn macht die Kette zu wechseln.

    Gruß,Hermann


    na eben - welche relevanz hat diese info dann außer (erneute und in meinen augen unbegründete) e60 angst :?:
    hättest genauso gut für dich behalten können ....

    Im Namen des Gesetztes bezichtige ich dich der (und jetzt kommt ein neologismus :D ) der arglistigen verbreitung vone60- Schad-Angst !

    Laut Duden (aber erst in der nächsten Ausgabe ;) ) :

    Aussagen über Defekte welche nicht statistisch oder/und wissenschaftlich erfasste sind sowie nicht weiter verifizierte Angaben zu Schäden an Modellreihe E60 zum erzeugen der ordinären bekannten E60-Angst im Sinne einer pandemieartigen Ausbreitung welches dem Ansehen eines Bauteils der E60 Reihe schadet.

    Im Namen des e60 Volkes ergeht folgendes Urteil :

    Dem Angenagten wird zur Last gelegt seine finanzen mit E60 Schad Angst gepflegt und dies wird mit E60 Teile Verkaufsverbot belegt .



    An dieser Stelle wuensche ich mir im Forum gaebe es eine "Ignore"-Taste mit Zaehler drunter, so dass man es auch oeffentlich tun kann. :cool:
  • @ Polar530d: ich würde diese Taste sehr begrüßen!!

    @ neuro & hotrod: wenn man sich mal vor Augen führt,dass hier die M57N2 Motoren eher einen geringen Anteil ausmachen und das E60 Forum im Verhältnis zur Grundgesamtheit an BMW Fahrern und dann auch noch mit M57N2 Motoren ein verschwindend geringen Anteil darstellt verstehe ich nicht im geringsten wie ihr eure Aussagen so leichtfertig tätigt, ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen zu besitzen. Es ist doch daher kein Wunder, dass hier noch niemand darüber schreibt, wenn die Zahl der M57N2 Fahrer gering ist - so viel zum Thema x - Semester Statistik...aber verschlafen,oder?? ;) Stattdessen beruft man sich auf aus der Luft gegriffene Behauptungen und versucht damit eine sinnvolle und meiner Meinung nach notwendige Diskussion zu untergraben.

    Wenn keiner von euch was sinnvolles zum Thema beitragen kann, dann behaltet eure aberwitzigen Kommentare doch bitte für euch.
    Ich bin daher auch nicht eingeschnappt, sondern begrüße es grundsätzlich nicht wenn sich jemand zu Wort meldet, der eigentlich nichts sinnvolles beizutragen hat ;)

    Letztendlich geht es mir nicht darum irgendeine Angst zu schüren und damit Geld zu verdienen, sondern mein Interesse besteht viel mehr darin offen und ehrlich mit euch über das Thema zu diskutieren, da ich aus der Praxis die Gewissheit haben, dass sich die BMW Händler bzw. Niederlassungen in Schweigen hüllen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hermann ()

  • Original von Hermann
    ..... verstehe ich nicht im geringsten wie ihr eure Aussagen so leichtfertig tätigt, ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen zu besitzen.


    als das ist jetzt echt eine böse unterstellung dem hotrod und mir gegenüber möchte ich mal anmerken :bad: ... so mach ma nicht :angry: :heul:

    wir sind ebenfalls sehr technik interessiert (praktisch + theoretisch) und auch wir stehen im kontakt zur ein oder anderen werkstatt von bmw oder unterhalten kontakte zu mitarbeiter an der bmw basis ... und wenn du sagst die NL würden sich dazu nicht äußern bzw. schweigen liegt es ggf daran das es nix zu gibt was deine these bestätigen könnte ...


    aus der Luft gegriffene Behauptungen und versucht damit eine sinnvolle und meiner Meinung nach notwendige Diskussion zu untergraben.


    na dann bitte untermauer deine these doch bitte mal mit nachvollziehbaren und belegbaren fakten (= ~ gegenteil von reiner verbaler behauptung).
    wir habe beide (der hotrod vermutlich noch etwas mehr :cool: ) einen gewissen bildungsgrad sowie einen akademisch bzw. universitären hintergund ... adäquate diskussion ist möglich aber nicht nach bierzelt-methode ala 6+7 mal kaputte steuerkette = serienfehler .


    ... weihnachten steht vor der tür - laßt uns nicht abdriften in streiterei und geplänkel ... ggf kann man sich ja einigen ab 1.1.13 weiter zu diskutieren :rollen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Es ist fast schon penetrant wie unnötig deine Post sind.

    Du verstehst immer noch nicht, dass es keine These sondern die Praxis ist. Vergiss es einfach, ich gebe hiermit auf! Mir ist meine Zeit zu wichtig ,alsdas ich sie vorwiegend mit der Beantwortung deiner hirnlosen Kommentare verbringen muss. :spinnen:

    Ein kleiner Überblick über die Themen reicht aus um mir ein Bild davon zu machen was Du hier im Forum effektiv beiträgst...ich erspare mir zu schreiben,dass es nicht viel ist ;)

    so,ich habe euch geschrieben was mit den M57N2 Motoren los ist...wer weitere Fragen hat, kann sich gerne mit mir per PM in Verbindung setzen.

    Gruß,Hermann
  • Original von Hermann

    Du verstehst immer noch nicht, dass es keine These sondern die Praxis ist. Vergiss es einfach, ich gebe hiermit auf! Mir ist meine Zeit zu wichtig ,alsdas ich sie vorwiegend mit der Beantwortung deiner hirnlosen Kommentare verbringen muss. :spinnen:



    ich verstehe schon nur DU mußt lernen das man behauptungen belegen muß willst du eine adäquate diskussion ... ist doch das einfachste auf der welt - ich versteh deine innere haltung nicht.

    aber wie gesagt ggf sind in 2-3 jahren die foren voll mit gerissen steuerketten ... dann werden wir an dich denke und werden kein problem mit habe dir nachträglich recht zugeben ...
  • Wenn ihr dann alle fertig seid, könntet ihr nen Mod benachrichtigen, das er den Thread hier löscht!


    Ihr führt euch auf wie Kinder und der Grund ist lächerlich und da man gegen was auch immer sowieso nicht präventiv handeln kann, erübrigt sich auch eine Diskussion darüber!



    So....ich geh jetrzt mal heulen und meinen ''Günther'' trösten, weil in 90 - 140tkm seine Steuerkette reißt :keks:
  • Original von Hermann
    Mir ist meine Zeit zu wichtig ,alsdas ich sie vorwiegend mit der Beantwortung deiner hirnlosen Kommentare verbringen muss.

    Ein kleiner Überblick über die Themen reicht aus um mir ein Bild davon zu machen was Du hier im Forum effektiv beiträgst...ich erspare mir zu schreiben,dass es nicht viel ist.

    +1 ;)

    Original von GiMaMi530
    Initiative PRO M-Paket, CONTRA M-Packet

    +1 :top:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Polar530d ()

  • @ Hermann

    es tut mir leid, daß Du meine (hoffentlich sachlichen) Äußerungen als Konfrontation auffasst. Das war nicht beabsichtigt.


    Original von Hermann... wie ihr eure Aussagen so leichtfertig tätigt, ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen zu besitzen. Es ist doch daher kein Wunder, dass hier noch niemand darüber schreibt, wenn die Zahl der M57N2 Fahrer gering ist - so viel zum Thema x - Semester Statistik...aber verschlafen,oder?? ;) Stattdessen beruft man sich auf aus der Luft gegriffene Behauptungen und versucht damit eine sinnvolle und meiner Meinung nach notwendige Diskussion zu untergraben.


    Allerdings werden nun Deine Äußerungen despektierlich, darüber kann ich grad auch nicht lachen und deswegen muß ich das wohl hier etwas richtigstellen: Das mit dem "kein Funken Hintergrundwissen" stimmt so nicht ganz. Ich wohne mitten im "magischen BMW Viereck" zwischen DGF, R, LA und M; etliche meiner Freunde und Verwandten sind entweder bei BMW als Ingeneur im FIZ oder den anderen Werken bzw. dort im Service. Anders geht's in unserer Region auch gar nicht. Ich selbst habe vor und während meiner beiden Studiengänge auch dort gearbeitet. Keiner davon weiß etwas von einer Häufung bei "Steuerkettenrissen". Ich würde das sonst auch nicht als problemlos abtun - wieso auch um alles in der Welt sollte ich? Ich hab nichtmal diesen Motor in meiner Karre, bin also da wirklich leidenschaftslos. Aber sollte irgendein Motor irgendein gehäuftes Problem bekommen, kannst Du Dir 100%ig sicher sein, daß wir abends beim Bier drüber reden. Die Drallklappen sind (leider) auch öfter thematisiert worden - nur selbst da scheint es einen Promillesatz aller Autos zu betreffen. Wenn wir schon bei Statistik sind - die Ausgabe einer neuen Ansaugbrücke halte ich persönlich deshalb in Anbetracht der alten Kisten, die das betrifft für zu hoch. Aber da hat jeder sein eigenes Verständnis von "teuer bzw. sinnlos".


    Persönlich wird es irgendwie an der Stelle "Statistik verschlafen?" - keine Ahnung wie Du drauf kommst, denn genau da hatte ich meine besten Ergebnisse (kannst Du glauben oder es bleiben lassen). Meine persönliche Leidenschaft ist es, Autos und Motorräder zu zerlegen und Motoren zu überarbeiten. Kein Winter ohne Projekt und bis jetzt hatte ich meine Hände in den Tiefen vieler Motoren vergraben. Soviel nur zu Deinen Vorwürfen "Ihr Aussagen so leichtfertig tätigt, ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen". Ich hoffe, ich konnte das etwas ins rechte Licht rücken.



    Original von HermannLetztendlich geht es mir nicht darum irgendeine Angst zu schüren und damit Geld zu verdienen, sondern mein Interesse besteht viel mehr darin offen und ehrlich mit euch über das Thema zu diskutieren, da ich aus der Praxis die Gewissheit haben, dass sich die BMW Händler bzw. Niederlassungen in Schweigen hüllen.



    So. Das ist mir klar. Das war auch nie mein Vorwurf soweit ich das richtig beurteilen kann.


    Ich habe lediglich zu Bedenken gegeben, daß eine Aussage wie "7 von 8 Motoren XY gehen an einem Steuerkettenriss zugrunde" statistisch für die Schadenhäufigkeit bei den individuellen Userfahrzeugen hier nicht so wahnsinnig hilfreich sind. Was genau ist an meiner Feststellung falsch?


    Da geh ich gern nochmal darauf ein; wir haben die Aussage, daß die Eintrittswahrscheinlichkeit eines bestimmten Ereignisses 87,5% aus einer unbestimmten Grundgesamtheit ist. Wieviele Einheiten aus der numerisch unbestimmten Grundgesamtheit erleben nun dieses bestimmte Ereignis? Genau das ist die Frage.

    Antwort? Keine. Es kann kein Ergebnis geben, weil eben die Berechnungsbasis (=Grundgesamtheit) fehlt.


    Und zur Grundgesamtheit triffst Du jetzt die Aussage "M57N2 Motoren ein verschwindend geringen Anteil darstellt". Und gerade das kann ich nun gar nicht so recht nachvollziehen. Der M57N2 ist doch soweit ich informiert bin, in fast alle Baureihen von BMW montiert worden. Sicher in den 3er, den X3, den X5, den 5er, den 7er, den X6, den 6er und vielleicht hab ich noch was vergessen. Also war das vermutlich ab 2005 einer der häufigst verkauften Motoren bei BMW? Ich müsste mich da mal genau erkundigen. In jedem Fall können wir also schon eine recht erhebliche große Zahl (> 1 Mio Stück) annehmen. Das erklärt nun vielleicht auch, daß ihr davon im Jahr rechnerisch fast 70 Motoren zur Reparatur habt (das ist schon wirklich eine große Zahl, finde ich). Aber es sagt halt leider gar nichts zur Schadenhäufigkeit aus - eben weil die Grundgesamtheit in der Rechnung fehlt. BMW verkauft dieses Jahr vermutlich 2 Mio. neue Fahrzeuge. Davon mehr als 50% Diesel. Bekommt ihr jetzt jährlich 70 Motoren von ?? 1 oder 4 oder ?? Mio. Motoren? Das ist doch schon wichtig, oder etwa nicht? Ich denke, die Bedeutung der Grundgesamtheit kann hier jeder nachvollziehen.

    Ich hoffe, ich habe das jetzt ausreichend sachlich argumentiert und formuliert. Nix anderes wollte ich zumindest erreichen. Auch wollte ich Deine Erkenntnisse nicht herunterspielen oder gar entwerten. Im Gegenteil - ich finde es interessant und schliesse aus weiter oben nun wirklich ausführlich erörterten Gründen darauf, daß diese Motorengeneration besonders haltbar ist. Gerne können wir auch per PN weiterdiskutieren. Ich möchte auch keinesfalls Animositäten schüren...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hotrod ()

  • Original von hotrod
    ...die Ausgabe einer neuen Ansaugbrücke halte ich persönlich deshalb in Anbetracht der alten Kisten, die das betrifft für zu hoch. Aber da hat jeder sein eigenes Verständnis von "teuer bzw. sinnlos".

    Zum Verstaendins: Du meinst neue Ansaugbruecke wegen Oelleck, und nicht wegen Drallklappendefekt?