Projekt: Prins VSI 545 selbst einbauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Projekt: Prins VSI 545 selbst einbauen

    So Leute hab mal wieder ein neues Projekt am Start da mir langweilig war und ich etwas Zeit habe.

    Hab mir eine Prinz VSI bestellt mit allem was ich dafür benötige.
    Bestellung:

    Motorkit Prins VSI 8 Zylinder
    Abgasgutachten
    Injektor: Gelb 73cc (20,75kW - 32,50kW/ Zylinder)
    Verdampfer: High Output

    Irene Radmuldentank 630mm x 270mm x 30°
    mit Multiventil

    ACME Tankadapter M10 kurz

    Ministutzen M10 kurz incl. DISH Adapter

    Füllstandsensor OMB 0-90Ohm

    2x T Stück Plaste 19/16/19

    2x T Stück Plaste 16/16/16

    2m Kupferrohr 8mm

    2m 16mm Wasserschlauch

    Prins VSi Diagnose Kabel

    Hatte auch schon denn Postboten vor der Tür und bin recht erstaunt wie schnell es doch ging. Das Abgasgutachten wird mir per Einschreiben zugesandt.

    imageshack.us/photo/my-images/339/img1479d.jpg/
    imageshack.us/photo/my-images/337/img1490zl.jpg/
    imageshack.us/photo/my-images/339/img1479d.jpg/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 545-BMW ()

  • RE: Projekt: Prins VSI 545 selbst einbauen

    Original von 545-BMW
    2x T Stück Plaste 19/16/19

    2x T Stück Plaste 16/16/16


    Hut ab! Da drücke ich die Daumen. Wenn Du irgendwelche Fotos zum Vergleich brauchst gib Bescheid!

    Ich kann dir bei den zitierten Teilen nur raten - nimm die T-Stücke aus Alu und dazu am Besten Gelenkbolzenschellen (oder auch rundziehende Schlauchschellen) - z.B. quarzflex.com/xtc/index.php/ca…nschellen--Edelstahl.html

    Mein Umrüster hat den Wasseranschluss nicht hinbekommen incl. Neverending Story und ewigem Ärger bis ich es selbst gemacht habe (machen musste).

    Ach ja, ganz wichtig und schön für's Forum: bebilderter Bericht - aber das hast du ja schon hiermit angefangen
  • Das mit denn Schellen ist ein guter Tip danke.
    Ich hab Alu T-Stücke bestellt und denn Anschluss mach ich direkt vor dem Getriebeölkühler.

    Die Ersatzradmulde musste ich etwas bearbeiten dies war aber kein Problem da ich sowieso kein Dynamic Drive habe.

    imageshack.us/photo/my-images/215/img1489wl.jpg/

    Probehalber mal den Tank reingeworfen mit montiertem Multiventil.

    imageshack.us/photo/my-images/826/img1493yr.jpg/

    So und hier ist der Tankanschluss

    imageshack.us/photo/my-images/838/img1502ar.jpg/
  • RE: Projekt: Prins VSI 545 selbst einbauen

    Original von 545-BMW
    So Leute hab mal wieder ein neues Projekt am Start da mir langweilig war und ich etwas Zeit habe.

    Hab mir eine Prinz VSI bestellt mit allem was ich dafür benötige.
    Bestellung:

    Motorkit Prins VSI 8 Zylinder
    Abgasgutachten
    Injektor: Gelb 73cc (20,75kW - 32,50kW/ Zylinder)
    Verdampfer: High Output

    Irene Radmuldentank 630mm x 270mm x 30°
    mit Multiventil

    ACME Tankadapter M10 kurz

    Ministutzen M10 kurz incl. DISH Adapter

    Füllstandsensor OMB 0-90Ohm

    2x T Stück Plaste 19/16/19

    2x T Stück Plaste 16/16/16

    2m Kupferrohr 8mm

    2m 16mm Wasserschlauch

    Prins VSi Diagnose Kabel

    Hatte auch schon denn Postboten vor der Tür und bin recht erstaunt wie schnell es doch ging. Das Abgasgutachten wird mir per Einschreiben zugesandt.

    imageshack.us/photo/my-images/339/img1479d.jpg/
    imageshack.us/photo/my-images/337/img1490zl.jpg/
    imageshack.us/photo/my-images/339/img1479d.jpg/


    Fehlt da nicht noch die Gasleitung vom Tank zum Verdampfer??

    MfG

    Jens
  • Original von 530xit
    Schick! Bin mal gespannt was der TÜV zum selbsteinbau sagt. Die Anlage an sich ist ja nicht so schwer zu verbauen. Ist halt immer die Frage wie sauber man es macht.


    Den Segen vom TÜV hab ich schon das ist kein Problem.

    @Saftschubse
    Im Motorkit ist eine 6 Meter Leitung vom Tank zum Verdampfer

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 545-BMW ()

  • RE: Projekt: Prins VSI 545 selbst einbauen

    Original von derseidel

    Ich kann dir bei den zitierten Teilen nur raten - nimm die T-Stücke aus Alu und dazu am Besten Gelenkbolzenschellen (oder auch rundziehende Schlauchschellen) - z.B. quarzflex.com/xtc/index.php/ca…nschellen--Edelstahl.html



    Weshalb das denn? Die meisten Wasseranschlüsse am Auto sind heute aus Kunststoff...
    Habe auch die normalen Sachen aus dem original Kit verbaut und seit 50tkm dicht. Hoffe das bleibt noch 200tkm so.

    @TE
    Was kostet denn ein einzeln bestelltes Motorkit incl. 8 Injektoren und Verdampfer?
  • Original von 545-BMW
    Ich hab Alu T-Stücke bestellt und denn Anschluss mach ich direkt vor dem Getriebeölkühler.


    Wie der Anschluss bei mir gesetzt wurde kannst du hier lesen (ca. Seitenmitte)
    e60-forum.de/thread.php?threadid=18956&sid=

    @ Gegenwind - ich kann nur meine Erfahrungen berichten. Die Kombination Plasik T-Stücke / Winkel zusammen mit den "billig-Schellen" war bei mir nicht dicht zu bekommen.
    Auf der Suche nach Jemandem der mir das auf Kosten des Umrüsters repariert habe ich von mind. zwei Stellen gehört, dass dort keine Plastikteile mehr verwendet werden.
  • Ein TIP kauf dir noch eine flexieble Gasleitung (Tank-Anlage), da der 8mm Kupferschlauch sehr bescheiden zu verlegen ist :)

    Das kostet ca. 25-30euro die sehr gut angelegt sind :)

    Für die Befüllung würd ich auch einen Flexiebelen Füllschlauch nehmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von REPTILE ()

  • Die Befüllleitung hab ich schon verlegt. Dafür reichen locker 2 meter kupferrohr aus. Da es eine kurze strecke ist ist es auch nicht so schwer dies zu verlegen muss halt nur die Radhausverkleidung abgemacht werden.

    Nur das mit dem zum Verdampfer muss ich mir noch überlegen.
  • Update:

    Heut war ich weiterhin fleißig und hab die Ansaugbrücke runter geschraubt. Muss zugeben das ist eine scheiss Arbeit. Kaum platz tausende von Kabeln.
    Der Anschluss von der Verstellung des inneren Lufttriebs der hinter der Ansaugbrücke ist hat mich zum Wahnsinn getrieben :angry: :angry: :angry: .

    Motorraum mit etwas vorbereitungen :D
    imageshack.us/f/24/imagejql.jpg/

    Ansaugbrücke ab
    (schön abgedeckt das da ja nix reinfällt :lol:)
    imageshack.us/f/824/foto1zs.jpg/

    Ansaugbrücke vorbereitet zum bohren der Löscher.
    imageshack.us/f/607/foto2hlu.jpg/

    So moje werden zuerst mal Teile Bestellt beim Freundlichen.
    Die Dichtung von denn Verstellmotoren sift tausche gleich beide. Neue Dichtungen für die Brücke hab ich schon hier liegen.
    Die Druckventile an denn Zylinderkopfhauben mach ich auch noch gleich mit neu.
  • Die ansaugbrücke abzubauen hättest dir sparen können. Die Löcher für die ventiele hat mein umrüster mittels Lötkolben gemacht. Und die Anschlüsse mittels dichtkleber ( der aufquellt ) reingeschraubt. Achte darauf das die Zuleitungen ( ventiel zur ansaugbrücke ) gleich lang sind und so kurz wie möglich. Die ventiele sollten in nem Winkel von 30 grad liegen damit sie nicht vom peraphin verkleben. Den Verdampfer musst parallel einbinden sonst geht's im Sommer nicht ( heizungsventiele ).
    Frohes schaffen.
  • Original von Gegenwind
    fertig...?

    Wieso hast du denn bei einem 630mm-Tank (65L brutto?) die Mulde bearbeiten müssen, da geht doch normalerweise ein 650mm-Tank (73L brtto) rein... :?:


    Der 630'iger Tank passt nicht ohne bearbeitungen der Mulde. Die Beule hinten wegen der DD pumpe ist im weg. Muss reingekloppt werden.

    @madmax
    Mit einem Lötkolben die Löscher für die ansaugbrücke bohren das will ich sehen wie du das an einer Alubrücke machst.
    Das ist kein 550 wo die Brücke aus Plastik ist.