Panoramadach besiegt!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Offen gestanden finde ich sowohl die Lösungsstrategie der Werkstatt, als auch Deine ein bißchen extrem.

    Einerseits verstehe ich nicht, wie die Werkstatt auf 2,6k€ kommt. Vielleicht sind die Steuergeräte ja wirklich derart teuer, aber die Arbeit sollte nicht so umfangreich sein.
    Auf der anderen Seite halte ich es für falsch, die Elektronik teuer instand zu setzen und dabei aber die Ursache für den Wassereinbruch nicht zu beseitigen.

    Quellen für Wassereintritt gibt es nicht so wahnsinnig viele. Die Abläufe vom Panodach stehen an erster Stelle. Eine weitere Möglichkeit sind die Moosgummidichtungen unter den Rückleuchten (kosten 7€ das Stück und kann man selbst mit 3 Schräubchen wechseln, Dichtflächen sauber machen!). Bei machen läuft das Wasser noch zu dem Entlüftungsgitter neben der Batterie rein, das habe ich aber noch nie gesehen und kenne auch keine Lösung dafür (das Forum sicher schon).

    Nach Beseitigung der Quelle die neuen Elektronikbausteine möglichst dicht in Tütchen verpacken und nicht direkt auf den Boden der Mulde legen. Die innere Abdeckung erstmal weglassen, damit Du neuen Feuchtigkeitseinbruch sofort erkennst und reagieren kannst.

    Die Ablaufschläuche würde ich auf jeden Fall sauber machen - Anleitungen/Ideen hierfür gibt es genug - und die saublöden Ventildinger am Ende funktionsunfähig machen/gleich ganz abschneiden. Das gluckert dann halt manchmal ein bißchen. Stoßstange abschrauben kann für die Entfernung hilfreich sein. Das würde ich aber auf jeden Fall selbst machen - Anleitung zur Stoßstangenentfernung sind im Netz und es ist eigentlich sehr einfach. Werkstätten lassen sich diese Arbeit bestimmt königlich entlohnen.

    Himmel abbauen ist nur sinnvoll, um ihn bei deutlichen Wasserflecken wieder schön zu bekommen. Das wäre mir erstmal egal. Kann man immer noch angehen, wenn definitiv kein Wasser mehr reinkommt.

    Ein (!) kleines (!!!) Loch an der tiefsten Stelle der Reserveradmulde ist nicht verkehrt. Habe ich bei mir auch gemacht. Es gibt übrigens so neuzeitliche Erfindungen wie Lack, damit kann man die Schnittkante behandeln und dann rostst da auch nix mehr. ;) Ein kleines Loch reicht für diesen Zweck völlig aus, und dann kommt auch keine Feuchtigkeit rein. Beim Batteriefach kannst Du auch einfach ein Loch in einen der Plastikstopfen bohren.
    Wieso willst Du von unten bohren?

    Elektronikbausteine von EBay ist sicher eine Möglichkeit. Bedenke aber, dass viele E61 dieses Problem haben - nicht daß Du ein Teil mit Wasserschaden bekommst. Auf die Garantie würde ich mich nicht verlassen, vermutlich werden die Meisten die Garantie ausschließen, wenn anschließend codiert/geflasht wird. Bei einem Codierer aus dem Forum ist das sicher auch günstiger als in der Werkstatt.

    Viele Grüße,

    Lexi
  • Kann ja selbst berichten wie es bei mir war...

    Wasser lief über die Säule des linken Rücklichts herein - Dachhimmel wurde nur abgeklipst und geschaut ob die Schläuche drauf sind --> waren sie --> es war dann der Insektenschutz vom Abflussschlauch, dieser geht bei Rücklicht in den Entlüftungkasten und man kann ihn von aussen unter der Karosse abmachen - wurde dann auch auf beiden Seiten gemacht und mit Gießkanne getestet ob alles korrekt abläuft.

    PDC, MPM und HKL sowie nachträglich von Vorbesitzer eingebaute MULF2 waren tot - dazu noch 3 Relais und natürlich Batterie und etliche Sicherungen...
    MPM und die Relais habe ich direkt bei Leebman mit E39 Forenrabatt geordert, HKL bei nem Händler aus Litauen für 100€ und das PDC von nem Bekannten hier ausm Forum für 80€ - waren dann ca. 500€ an Material und jede Menge Zeit und Nerven....

    Codiert habe ich den Kram dann selber, youtube und bissel lesen reicht da eigentlich völlig aus - hab dann als Bonus gleich noch beim HKL mehr codiert und auch den akustischen Gurtwarner deaktiviert...

    Was ich noch empfehlen kann --> Alle Steuergeräte links neben das Rücklicht zu packen, Kabel sind lang genug, geht also - so würde bei nem weiteren Wassereintritt auch nicht viel passieren...

    Und natürlich regelmäßig die Abflüsse kontrollieren...
  • Hallo zusammen,

    Mich hat es nun auch erwischt. Habe schon öfter festgestellt, dass ich manchmal ein bisschen Fechtigkeit rechts und links in den Kästen im Kofferraum hatte (Sicherungskasten/ Verbandskasten). Hatte die Abläufe dann mal reinigen lassen.

    Seit einer Woche hatte ich dann immer wieder die Meldung „erhöhte Batterieentladung“. Am Samstag früh kam dann der Fehler „Niveauregulierung ausgefallen“. Also bin ich zu einem Freund in die Werkstatt gefahren und habe ihn ausgelesen und es war das Relais als Fehler hinterlegt. Habe dann auch nochmal die Sicherungen überprüft und auch diese war defekt. Nachdem ich die Sicherung ausgetauscht habe, funktionierte die Niveauregulierung noch immer nicht. Also ging es weiter im Text und die Reserveradmulde wurde freigelegt und dann kam der Schock. Die drei Relais waren total heiß und standen unter Wasser, sowie leider auch alle Steuergeräte. Also erstmal alle Steuergeräte und die Relais aus dem Wasser genommen und trocken gelegt. Scheinbar haben sie durch das dauerhafte unter Wasser liegen wohl auch dauerhaft Strom immer wieder gezogen. Nun meine Frage an euch:
    Was sollte ich alles tauschen lassen?? Die Batterie und die 3 Relais? Oder sollte man generell noch mehr machen? Mein Freund wollte die Stecker teilweise neu einpinnen und alles reinigen. Die 3 Relais werde ich so oder so machen, Frage ist eben, ob man auch die Batteriemachen sollte (aufgrund der Fehlermeldung) und eventuell Steuergeräte tauschen muss? Ansonsten funktionierte noch alles, also PDC oder Radio hatte noch keinerlei Aussetzer.

    Vielen Dank für eure Ratschläge. Mein Auto liegt durch das testen mittlerweile komplett am Grund. Gibt es eine Möglichkeit die Bälge notzubefüllen, damit man das Auto wieder rollbar bekommt?
  • Auf jeden Fall die Relais, die kosten ja nix...

    Und bei der Batterie einfach mal schauen ob sie noch lädt, meine war komplett tot.

    Auf jeden Fall die Steuergeräte auslesen und schauen welche noch ansprechbar sind - Bälge kannst du mit nem Laptop manuell ansteuern...

    Ist die MULF auch nass geworden?
  • Was genau ist MULF? Also die Steuergeräte in der Reserveradmulde sind alle naß geworden. Manche mehr, manche weniger. Die Relais lagen komplett im Wasser. Ja mit dem Laptop ging es natürlich mit defekten Relais natürlich nicht. Für den Fall, dass der Kompressor auch defekt ist, kann man den Balg dann irgendwie befüllen?

    Steuergeräte waren alle noch ansprechbar mit dem Tester.
  • Ahso, nee das Steuergerät ist trocken. Sind nur die im Styrophor naß geworden. Die waren aber wie gesagt alle noch ansteuerbar. Nur scheinbar hat die Werkstatt direkt am Kompressor plus/ minus angeschlossen und er lief nicht an. Nun scheint also der Kompressor auch noch fest gelaufen sein als Folgeschaden...
    Welche Relais sind das im Kofferraum? Eins ist 61368373700. Welche sind die anderen beiden?
  • saft6luck schrieb:

    Bingo schrieb:

    Allerdings ist die neue zu kurz, die Umlaufende ist getauscht und es ist ein ca. 30cm langes Stück übrig. Dies reicht jedoch nicht mehr für die Dichtung zwischen den 2 Glasscheiben.


    Wie habt ihr das gemacht? Das kann doch nicht sein dass niemandem aufgefallen ist dass man dieses Stück auch tauschen sollte???
    Zwischen den Scheiben gibt es keine Dichtung (dachte ich). Nur die Gummis der Scheiben.
    EDIT: Hab ein Bild mit einer Dichtung gefunden: Dichtung hinten Panoramadach. Wenn da die gleiche Dichtung ist (sieht auf dem Bild so aus), kannst du noch eine kaufen und gekürzt einbauen oder eine Dichtung 54137127565 einbauen.

    Die "neue" Dichtung (neue Nummer) ist übrigens nur länger. Bei der älteren Version wäre (fast) nichts übrig geblieben.
    So, ich habe mir eine zweite Umlaufende Dichtung gekauft um die Dichtung zwischen den Scheiben zu ersetzen.
    Ich denke das ist besser als die originale, da es für diese keine neue Version gibt. Die hat sich BMW wohl gespart.

    Wenn jemand Interesse hat kann ich anbieten den Rest davon weiter zu verkaufen.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Biete den Rest der neuen Version der Umlaufenden Dichtung an (54107430946).
    Diese reicht für 4x zwischen den beiden Scheiben.
    Neupreis: 30€
    -> jeder zahl 7,50€ + einmal weiter schicken
    1. -> 30€
    2. -> 22,50€
    3. -> 15€
    4. -> 7,50€

    also im Moment abzugeben für 22,50€
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------