Knistern und Knarzen nervt

  • Nun ja, logischerweise ( ;) ) ist es nicht die beste permanente Loesung. Einstellen ist schon besser, wenn man wie gesagt den Fehler lokalisiert hat.

    Somit kann einer wie patric82 das auch versuchen. Dass dabei nichts (wenn intelligent gemacht) permanent in den Schloss reinkommt, haben wir schon geklaert.

    Und wenn es die richtige Fehlerquelle its, und er zufaelligerweise so faul ist wie ich, dann kann er ruhig das Klebeband auch behalten.

    PS: Bin nicht sicher ob man die Sitzlehnen ueberhaupt einstellen kann - werde ich mir aber nochmal anschauen.
  • Hallo Zusammen

    Habe seit neustem auch die Problem mit einem absolut nicht zu identifizierenden "surren" bei meinem E61. Das Geräuscht kommt irgend wo aus der Gegend des Kofferaums oder der Rückbank. Befinet sich im höheren Frequenzbereich. Ist aber kein Quitschen sondern ein Surren wie von einer Halteklamemr welche beim zusammenpressen zweier Plastikteile häufig verwendet weden.

    Hat jemand die Typs für mich für die typischen Schwachsellen des E61 ?

    Habe das komplette Rollo zum schließen des Kofferaums ausgebaut, jedoch leider keine Besserung.

    Ebenso habe ich ein surrendes Geräusch auf der Beifahrerseite. Sowie in der Mittelkonsole.

    Muss ehrlich sagen, dass ich schon fast am aufgeben bin. Kaum habe ich daseine Geräusch eliminiert, schon kommt das nächste...

    Bitte helft mir und meinem E61. :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceCold ()

  • Hi

    Der E61 hat nun knapp 130tkm drauf. Das Geräsuch hört sich eher nach knazentem Plastik an. Wenn ich den Schaltknopf mit der Hand festhale, sprich er nicht vibriert, ist das Geräsuch auch nicht mehr zu hören. Der Schaltknauf sieht für mich aber in Ordnung.

    Eindeutig schlimmer ist aber das kniternde / surrende Geräusch aus dem Kofferraum. Jemand ne idee ?

    Gruß IceCold
  • 13000 Km ist ja nicht viel.
    Das Surren aus dem Kofferraum ist aber nicht zufällig ein Jaulen? Nein, ich will nicht den Teufel an die Wand malen. Es könnten auch die Reifen sein. Wenn du den Schaltknüppel festhälst ist das eine Geräusch weg? Eventuell das Getriebegestänge nicht fest?

    Gruß Uli07
    Gruß Uli
  • Hi

    Hab nen Schalter. Das Geräusch in der Mittelkonsole konnte ich entfernen. Es waren wohl die metallischen klammern welche zu viel Spiel hattennachdem ich die Blende 2 ,3 mal unten hatte. Hab diese nun einfach festgeklebt und schon hält das wieder bombenfest.

    Auch das Geräusch am Schaltknauf konte ich lockalisieren. Dieser Ledersack welcher um den Schaltknauf ist erzeugt das Geräusch ( frag mich nicht wie ). Wenn ich diesen kurz "durchknete" vor der Fahrt, dann ist ruhe.

    Was mich aber noch immer sehr stark stört, ist dieses helle Surren welches irgend wo rechts hinten herkommen muss. Habe nun schon die auflagepunkte der Rücksitze mit einem Stück Stoff gedämt. Leider war dies auch nicht die Lösung.

    Jemand ne Idee ?

    Gruß IceCold
  • So, mal ein kleines Update.
    Knacken und knarzen verschwunden. Schuld war eine lose Frontscheibe :angry: Hab ich zufällig beim Scheibenputzen von innen gemerkt. Keine Ahnung ob es die original Scheibe war oder bereits eine Austauschscheibe. War jedenfalls original BMW. Nun hab ich meinen 5er wieder richtig lieb. :top:
  • Original von dennis
    Wie hat sich das "lose"denn bemerkbar gemacht?


    ja, und vor allem wie wurde es gelöst? :D

    viele haben das doofe knistern und knarzen.. meiner "zirpt" im bereicht des lenkrads.. nicht immer, aber auf der AB bei konstanter fahrt höre ich es. keine ahnung was es ist. drehe mittlerweile die musikanlage lauter und gut ist...
  • Ich hab der Scheibeninnenreinigung bemerkt das sich der Scheibenwischerr bewegt.
    War schon ein bißchen seltsam. Daraufhin hab ich mal gegen die Scheibe gedrückt. Sie ließ sich in dem Bereich mind. 1cm nach außen drücken.
    Auch das Knack-Geräusch hinter dem Tacho, das mich 1 Jahr lang verrückt gemacht hat, ist seit dem Scheibentausch verschwunden. Hatte eigentlich noch eine BMW Gebrauchtgarantie, aber ich trau denen zu das sie die alte Scheibe nur neu einkleben. Deshalb lieber gleich zu Carglass und ne Neue rein.
  • Habe mich ebenfalls mal mit dem Standardsitz mit Leder Dakota befasst. Bei mir knarzt es zwar nicht sonderlich arg, aber manchmal hört man das Leder an den Kunststoffverkleidungen "quietschen". Ganz besonders häufig bei mir im Bereich des Gurtschlosses und vorne, praktisch unter den Oberschenkeln an den Ecken.

    Ich habe mir das Ganze dann mal genauer angesehen und schnell festgestellt, dass die Geräusche aus dem Bereich des Gurtschlosses nicht som Schloss selber, sondern von der dort ebenfalls angebrachten Sitzverkleidung kommen.
    Dabei handelt es sich um ein kleines Verkleidungsteil das mit einer Torx T25 Schraube gehalten wird und ein Stück in Richtung Gurtstraffer ragt.
    Jedes mal wenn das Leder hier gegen die Verkleidung kommt, quietscht es.

    Da man diese Verkleidung aber eignetlich gar nicht sieht, habe ich diese komplett entfernt. Bei einer gewöhnlichen Sitzeinstellung fällt das gar nicht auf, da zwischen Sitz und Mittelkonsole nur wenig Platz ist. Mit einem abgewinkelten Torx-Schraubendreher kann man die Schrauber aber herausdrehen und entfernen. Man könnte die Blende auch im markierten Bereich kürzen, denn nur das markierte Stück verursacht die Geräusche. Ich habe sie aber gleich ausgebaut gelassen.



    Damit war das Problem aus diesem Bereich schonmal beseitigt.

    Mir war es wichtig das Ganze im eingebauten Zustand zu machen, da ich so dann auch gleich in meiner Sitzposition testen konnte, ob die Geräusche beseitigt wurden.

    Als zweite Störgeräuschquelle stellte sich die vordere Blende vor dem Sitz heraus. Wenn man vorne an den Ecken der Sitzfläche mit den Schenkeln auflag, gab es immer ein Knarz-/Quietschgeräusch aus dem Bereich der Blende. Hauptsächlich wie geagt an den Ecken der Sitzfläche.
    Ich habe auch diese Verkleidung erstmal komlpett entfernt und siehe da, wie erwartet kann man nun auf dem Sitz herumturnen wie man möchte - keinerlei Geräusche mehr.
    Das Entfernen dieser Blende sieht man aber von Außen wenn man weiß, dass mal eine Blende vorhanden war. Man kann diese aber auf ein kleines Maß kürzen, so dass gerade noch die Ecke vom Sitz verdeckt ist, diese aber nirgendwo mehr fest eingerastet ist und unter Spannung steht. Kommt nun das Leder vom Sitz, kann diese problemlos nachgeben und es entsteht kein Geräusch.

    Auch von Außen ist kein Unterschied sichtbar. Schon mit entfernter Blende sah das nicht schlimm aus, denn nur Kenner würden hier sehen, dass was fehlt. Ich habe mir aber eine gebrauchte Blende besorgt und diese wie angezeichnet gekürzt. Gerade so, dass man von Außen nichts erkennt.



    Der rot markierte Bereich fern der Trennkannte ist dann "Abfall".

    Als dann noch letzte Geräuschquelle stellte sich in extremfällen (beim zusammenqunautschen des Leders mit der Hand) die seiteliche Verkleidung über dem Verstellschalter heraus. Hier kann man aber nichts weglassen oder abtrennen, da alles im sichtbaren Bereich. Es reicht aber, die Blende im oberen(!) Bereich auszuclipsen. Die Verkleidung wird unter und über dem Verstellschalter mit Haltenasen eingeclipst, oben können 2 - 3 Clipse problemlos ausgeclipst werden. So ensteht ein kleiner Spalt zwischen Leder und Verkleidung, letztere sitzt trotzdem noch fest am Sitz, da unten und seitlich nochmal Klips vorhanden sind. Oben ist sie nun aber so beweglich, dass sie das Leder etwas wegdrücken kann, ohne das es knarzt. Der Spalt fällt beim Einsteigen eigentlich auch nicht auf, vielmehr ist die Verkleidung in diesem Bereich nur "lose" geworden. Ohne Belastung steht sie vorerst auch nicht merklich ab.



    Alles in allem habe ich etwa 1 Stunde für das Ganze gebraucht. Es war davor schon nicht sonderlich schlimm, je nach Temperatur und Bewegung des Fahrers gab es aber immer mal wieder unschöne Knarz- und Quietschgeräusche des Leders. Konnte man dann auch gut durch "herumturnen" auf dem Fahrersitz provozieren. Jetzt ist absolute Stille vom Sitz her, auch die s.g. Arbeitsgeräusche vom Leder gibt es eigentlich nicht mehr. Fahre nun schon ein paar Tage so herum und es ist schon ein Unterschied, keine Frage! :top:

    PS: mein Beifahrersitz gibt keinerlei Geräusche von sich, da ist alles noch original.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zlatko ()