530d Leistung weg - Fehlerort 0x4293 - 4293 Steuergeraet intern 16

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 530d Leistung weg - Fehlerort 0x4293 - 4293 Steuergeraet intern 16

    Hallo zusammen,

    habe seit längerem einen komischen Fehler, den ich einzugrenzen versuche.

    Folgendes:

    Auto: e60 530d BJ. 2003.

    Egal ob bei einer Beschleunigungs- oder Konstantfahrt und auch bei beliebiger Geschwindigkeit tritt dieser Fehler sporadisch auf (1 x pro 1-2 Monate).
    Der Vorwärtsschub wird drastisch abgebremst, bzw. es ist keiner mehr vorhanden und Gas nimmt das Auto erst wieder nach 2-3 Sekunden auf. Während des ganzen Vorgangs leuchtet die Motorleuchte auf und erlischt dann wieder.

    Habe den Fehler gerade eben gehabt und eigentlich 2 Minuten danach den Fehlerspeicher ausgelesen.
    Folgendes kam dabei heraus:

    Steuergerät : 12 DME/DDE - D50M57C0 - Dieselelektronik DDE 5 6 Zylinder M57Job Status : OKAY
    Fehlerort : 17043 0x4293 - 4293 Steuergeraet intern 16
    Fehlersymptom : 4263 Recovery aufgetreten
    Readyness Flag : 16 Testbedingungen erfuellt
    Fehler vorhanden : 32 Fehler bisher nicht aufgetreten
    Warnung Flag : 48 Fehler wuerde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen
    P-Code : 0 --
    P-Code7 : 0 --
    Häufigkeitszähler : 1
    Logistikzähler : 40
    Fehlerarten : 3
    Fehlerart 1 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 2 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 3 : 61 Fehler in Entprellphase
    1. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 10
    Umwelt Kilometer : 0
    Umweltbedingung 1 : 45 mittlere Motordrehzahl rpm
    Umweltbedingung 2 : 44 Kühlmitteltemperatur deg C
    Umweltbedingung 3 : 194 maximaler Raildruck der letzten 10ms bar
    Umweltbedingung 4 : 89 Einspritzmenge Sollwert ohne Mengenausgleichsregelung mg/cyc
    Umweltbedingung 5 : 80 angesaugte Luftmasse pro Zylinder mg/Hub
    Umweltbedingung 6 : 254 LowAdress recovery location -
    Umweltbedingung 7 : 254 LowAdress recovery location -
    Umweltbedingung 8 : 47 Batteriespannung mV
    Umweltbedingung 9 : 255 HighAdress recovery location -
    Umweltbedingung 10 : 115 Herkunft des letzten Reset ( >0 = Recovery ) -


    Jetzt frage ich mich was dieser Fehler bedeutet. Vor allem der Fehlerort (17043 0x4293 - 4293 Steuergeraet ) wirft neue Fragen für mich auf.

    Könnt ihr mir hierbei helfen, bzw. habt ihr hier ne Ahnung was das sein könnt?

    Ich bedanke mich im Voraus und hoffe auf eure Hilfe!

    Grüße Kally
  • Das hört sich so an, als ob das MSG im laufenden Galopp einen Reboot hingelegt hat.
    Während dessen ist ja auch keine Einspritzung etc. vorhanden, daher der die Symptome.

    Die Recovery-Prozedur ist ein üblicher Rettungsanker, damit sich ein aufgehangenes Steuergerät (z.B. ein freeze durch falsche Datenberechung etc.) mittels eines Watch-Dogs (oder bei Master-Slave Multiprozessoren der Master durch den Slave) zurücksetzen lässt.
    Der Master fängt dann halt von grundauf neu an.

    Wenn man die DDE/DME separat testen kann, ob Speicher, Daten, Programm ok sind (CheckSummen), würde ich da mal ansetzen.
    Ggf hilft mal ein Update um fehlerhafte Daten/Programme zurückzusetzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Ok, vielen Dank für die Antwort.

    Was ich vorhin nicht erwähnt habe, ist, dass ich noch weitere Fehler im Speicher habe. Diese sind jedoch konstant drin, also auch nach einem Löschen des FS.
    Zum einen dieser hier:

    Steuergerät : 12 DME/DDE - D50M57C0 - Dieselelektronik DDE 5 6 Zylinder M57
    Job Status : OKAY
    Fehlerort : 16899 0x4203 - 4203 GluehsteuergeraetFehlersymptom : 4257 keine Kommunikation ueber BSD-Schnittstelle
    Readyness Flag : 16 Testbedingungen erfuellt
    Fehler vorhanden : 35 Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    Warnung Flag : 48 Fehler wuerde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen
    P-Code : 0 --
    P-Code7 : 0 --
    Häufigkeitszähler : 207
    Logistikzähler : 40
    Fehlerarten : 3
    Fehlerart 1 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 2 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 3 : 61 Fehler in Entprellphase
    1. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 10
    Umwelt Kilometer : 227360
    Umweltbedingung 1 : 45 mittlere Motordrehzahl rpm
    Umweltbedingung 2 : 44 Kühlmitteltemperatur deg C
    Umweltbedingung 3 : 194 maximaler Raildruck der letzten 10ms bar
    Umweltbedingung 4 : 89 Einspritzmenge Sollwert ohne Mengenausgleichsregelung mg/cyc
    Umweltbedingung 5 : 80 angesaugte Luftmasse pro Zylinder mg/Hub
    Umweltbedingung 6 : 58 Ladedruckwert hPa
    Umweltbedingung 7 : 72 linearisierter APP1 %
    Umweltbedingung 8 : 47 Batteriespannung mV
    Umweltbedingung 9 : 50 Fahrzeuggeschwindigkeit km/h
    Umweltbedingung 10 : 124 Glühanforderung -
    2. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 10
    Umwelt Kilometer : 227896
    Umweltbedingung 1 : 45 mittlere Motordrehzahl rpm
    Umweltbedingung 2 : 44 Kühlmitteltemperatur deg C
    Umweltbedingung 3 : 194 maximaler Raildruck der letzten 10ms bar
    Umweltbedingung 4 : 89 Einspritzmenge Sollwert ohne Mengenausgleichsregelung mg/cyc
    Umweltbedingung 5 : 80 angesaugte Luftmasse pro Zylinder mg/Hub
    Umweltbedingung 6 : 58 Ladedruckwert hPa
    Umweltbedingung 7 : 72 linearisierter APP1 %
    Umweltbedingung 8 : 47 Batteriespannung mV
    Umweltbedingung 9 : 50 Fahrzeuggeschwindigkeit km/h
    Umweltbedingung 10 : 124 Glühanforderung -



    Und zum anderen dieser hier:

    Steuergerät : 12 DME/DDE - D50M57C0 - Dieselelektronik DDE 5 6 Zylinder M57
    Job Status : OKAY
    Fehlerort : 16914 0x4212 - 4212 Gluehkerze Zylinder 1, Ansteuerung
    Fehlersymptom : 4258 Unterbrechung
    Readyness Flag : 16 Testbedingungen erfuellt
    Fehler vorhanden : 33 Fehler momentan nicht vorhanden, aber bereits gespeichert
    Warnung Flag : 48 Fehler wuerde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen
    P-Code : 0 --
    P-Code7 : 0 -- Häufigkeitszähler : 38
    Logistikzähler : 40
    Fehlerarten : 3
    Fehlerart 1 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 2 : 61 Fehler in Entprellphase
    Fehlerart 3 : 61 Fehler in Entprellphase
    1. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 10
    Umwelt Kilometer : 227360
    Umweltbedingung 1 : 45 mittlere Motordrehzahl rpm
    Umweltbedingung 2 : 44 Kühlmitteltemperatur deg C
    Umweltbedingung 3 : 194 maximaler Raildruck der letzten 10ms bar
    Umweltbedingung 4 : 89 Einspritzmenge Sollwert ohne Mengenausgleichsregelung mg/cyc
    Umweltbedingung 5 : 80 angesaugte Luftmasse pro Zylinder mg/Hub
    Umweltbedingung 6 : 58 Ladedruckwert hPa
    Umweltbedingung 7 : 72 linearisierter APP1 %
    Umweltbedingung 8 : 47 Batteriespannung mV
    Umweltbedingung 9 : 50 Fahrzeuggeschwindigkeit km/h
    Umweltbedingung 10 : 124 Glühanforderung -
    2. Datensatz
    Umwelt Anzahl : 10
    Umwelt Kilometer : 227888
    Umweltbedingung 1 : 45 mittlere Motordrehzahl rpm
    Umweltbedingung 2 : 44 Kühlmitteltemperatur deg C
    Umweltbedingung 3 : 194 maximaler Raildruck der letzten 10ms bar
    Umweltbedingung 4 : 89 Einspritzmenge Sollwert ohne Mengenausgleichsregelung mg/cyc
    Umweltbedingung 5 : 80 angesaugte Luftmasse pro Zylinder mg/Hub
    Umweltbedingung 6 : 58 Ladedruckwert hPa
    Umweltbedingung 7 : 72 linearisierter APP1 %
    Umweltbedingung 8 : 47 Batteriespannung mV
    Umweltbedingung 9 : 50 Fahrzeuggeschwindigkeit km/h
    Umweltbedingung 10 : 124 Glühanforderung -


    Der zweite Fehler ist jedoch bei allen sechs Zylindern vorhanden. Ist aber auch klar, da aus dem ersten Fehler hervorgeht, dass die keine Kommunikation zu den Glühkerzen besteht.


    Hängt mein ursprünglicher Fehler mit der fehlenden Kommunikation des Glühsteuergerätes mit den Glühkerzen zusammen?

    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße Kally
  • Original von xmace
    wechsel mal das Glühsteuergerät



    Wird das Helfen mein "Leistungsschwund-Problem" zu lösen oder geht es hierbei um die Kommunikation der Glühkerzen?
    Kann es auch sein, dass das Glühsteuergerät in Ordnung ist und nur die Leitung unterbrochen ist?


    Original von Andreas53639
    Hängt mein ursprünglicher Fehler mit der fehlenden Kommunikation des Glühsteuergerätes mit den Glühkerzen zusammen?
    Nein, eher umgekehrt, siehe Ersteintrag-Kilometerstand.


    Das hab ich jetzt nicht verstanden?! Meinst du wie xmace, dass ein Tausch des Glühsteuergerätes mein Problem lösen würde?

    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße kally
  • Original von kally
    Original von xmace
    wechsel mal das Glühsteuergerät

    Wird das Helfen mein "Leistungsschwund-Problem" zu lösen oder
    Nein.
    ...geht es hierbei um die Kommunikation der Glühkerzen?
    Kann es auch sein, dass das Glühsteuergerät in Ordnung ist und nur die Leitung unterbrochen ist?
    Ja und Ja.
    Original von Andreas53639
    ...
    Das hab ich jetzt nicht verstanden?! Meinst du wie xmace, dass ein Tausch des Glühsteuergerätes mein Problem lösen würde?
    Ja, da alle Fehler bzgl. des Glühsteuergerätes zeitgleich (gleicher KM-Stand bei Ersteintrag) auftraten.

    Der Gedanke von Dir bzgl. BSD-Kabel ist aber richtig, hat denselben Effekt.

    Um Korrosionen an den PINs am DDE/DME STG (Wasser in den Steckern) auszuschliessen, sollte man da mal direkt nachschauen, kann ja auch die Ursache für den Neustart (allererster Fehler) sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()