E61 Kabelbruch Heckklappe - Erfahrungsbericht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E61 Kabelbruch Heckklappe - Erfahrungsbericht

    Guten Tag,

    wie an anderer Stelle schonmal beschrieben, hat meinen 5er (525dA E61 VFL aus 2005) das Thema Kabelbruch ereilt.

    Symptome:
    Kennzeichenleuchte rechts defekt
    dann irgendwann auch Kennzeichenleuchte links defekt
    dann: Funkfernbedienung funktioniert erst nur noch sporadisch, dann gar nicht mehr
    dann: sporadisch schlechter Radioempfang

    Alles deutet auf verschiedene Leitungen im Heckklappenscharnier hin.

    Also im eBay hochflexible Litze (Modellbau) und Quetschverbinder (schrumpfbar, mit Heißkleber benetzt) besorgt.

    Bei mir ging es um die beiden rechten Kabelbäume. Der rechts außen geht in die Heckklappe und ist für Beleuchtung und Heckklappenentriegelung verantwortlich.
    Der rechts innen geht in den Dachspoiler auf der Heckscheibe und ist für Funkfernbedienung, Radio (Antennenverstärker) und dritte Bremsleuchte zuständig.
    Links ist außen Wischwasser Heckscheibe und innen die Antennenleitung sowie eine dicke elektrische Leitung - alle waren bei mir unauffällig, so dass ich nur rechts dran musste.

    Also Heckklappe entkleidet (je 3 Teile Rahmenverkleidung innen und außen sowie die eigentliche Heckklappenverkleidung, diese hat eine gesteckte Leitung zur rot-weißen Leuchte, die man lösen muss, bevor man sie ganz abnehmen kann.
    Die Teile sind entweder geschraubt (z.T. Torx!) oder nur gesteckt; die gesteckten Teile möglichst immer senkrecht nach oben abnehmen, um möglichst wenig Kunststoffnasen abzubrechen. Die beiden hervorstehenden Torxschrauben mit dem Gummideckel, auf denen die Heckscheibe aufliegt, müssen nicht raus! Gummideckel abdrehen und die Verkleidung drumherummanövrieren geht.

    Für den rechten inneren muss der Heckspoiler ab (4 Torx-Schrauben unter den Kunststoffkappen, dann etwa 4cm nach hinten/unten entlang der Scheibe schieben; dann den Deckel des Antennenverstärkers aufmachen und die Steckverbindung darin zum Spoiler sowie den zweiten Stecker (Bremsleuchte) und die Wischwasserleitung abklemmen).
    Außerdem muss die Heckscheibe gelöst werden; dazu die vier Muttern sowie die beiden kleinen für die Blechhalter lösen und die Scharniere vorsichtig nach oben gleiten lassen. Das wird nachher ziemliche Kraft erfordern, die wieder runterzudrücken, wenn keine Scheibe dran hängt. Geht aber (und ich bin ein Hengel und war allein).

    Nun muss noch die schwarze Plastikblende zu den Scharnieren ab. Da hilft nur ein großer Schraubenzieher und vorsichtig hebeln (macht Spuren!). Keine Ahnung, wie man die fachgerecht abnimmt. Jetzt kann man die Blechkanäle öffnen, indem man das obere, feste Teil an den Stellen, wo die Nasen des unteren Teils reingreifen, leicht aufbiegt.
    Dann noch die Lautsprecherabdeckung im Himmel runter (nur geklippst) und den Lautsprecher raus (2x Torx) sowie dahinter die Gummitülle des Kabelbaums losmachen (1x Torx).

    Jetzt kann man Kabel für Kabel trennen, Quetschverbinder drauf, 40cm flexible Litze dran und das gleiche "draußen" (Kabelbaum führt ca. 60cm auf der Heckklappe entlang, bevor er nach innen verschwindet) nochmal. Die Querschnitte sollten halbwegs passen: zu dünn wird warm, zu dick passt nicht mehr in die Blechkanäle. Vermeide auf jeden Fall, einen Quetschverbinder im Bereich des Blechkanals zu haben - das passt nicht!

    Die toten Stellen sind in der Regel gut zu erkennen - diese weiträumig umfahren. Erstens war bei mir z.T. viele cm weit in den Kabel das Kupfer oxidiert, weil es die Isolierung zerlegt hatte, und zweitens darf ja an der gleichen, belasteten Stelle nicht demnächst ein starrer Quetschverbinder sein. Insbesondere der äußere Kabelbaum ist extrem knapp bemessen; ich habe in beiden ca. 10-15cm Extralänge eingebaut, die man unter den Verkleidungen problemlos verlegt kriegt.

    Bei mir war zusätzlich die Leitung vom Scharnier zur rechten Kennzeichenleuchte noch ein weiteres Mal kaputt (Scheißfehlersuche, sag ich Euch!), die habe ich gleich mit ersetzt (Bypass entlang des Originalkabelbaums).

    Den inneren rechten Kabelbaum kann man, wenn man alle Verbinder im Antennenverstärker gelöst kriegt, sogar ganz nach innen ziehen, in Ruhe verlängern/reparieren und wieder durchstecken - letzteres ist aber ein bisschen knifflig. Habe ich aber so gemacht.

    Der äußere hat 9 dünne + 2 dicke Leitungen (ca.), der innere 7 dünne + 1 richtig dicke.

    Das pusseligste ist m.E. sogar den Lautsprecher heraus- und wieder hineinzubekommen - alles andere ist ein Fleißkärtchen. Ich habe mich nicht beeilt und sicherlich 5-6 Stunden gebraucht (auf 3 Tage verteilt). Materialaufwand: ca. 30 EUR.
    Einen Reparaturkabelbaum habe ich in Erwägung gezogen, aber das sind auch nur 20 Litze in passenden Farben und eine Tüte Quetschverbinder, das wars mir nicht wert.

    Du brauchst:
    - Quetschverbinder (möglichst schrumpfbare mit Heißkleber benetzt, teuer, aber extrem gut)
    - hochflexible Litze in passenden Querschnitten
    - Torx, verschiedene Größen
    - möglichst eine anständige Crimpzange für die Verbinder
    - gelegentlich kleine dünne Finger ;)

    Nein, ich habe keine Fotos, weil ich fertig werden wollte. Aber Fragen beantworte ich gerne.
  • Das lief nicht so glatt, wie hier beschrieben, weil ich den zweiten Fehler (weiterer Kabelbruch) nicht gefunden habe. Also hatte ich alles wieder zusammengebaut und folgendes Symptom: nach jedem Start entriegelte nach wenigen Sekunden die Heckscheibe. Also raus, Scheibe zu, alles gut - bei jedem Wetter. Auch dieses Symptom ist also auf den Kabelbruch zurückzuführen.

    Was ich dann gemacht habe, sollte niemand nachmachen: ich habe die Verkleidung abgenommen und den Stecker der Heckscheibenentriegelung gezogen (ist ja sowieso eher Luxus). Böser Fehler! Nicht nachmachen! Denn:

    Um den wieder anzustecken, muss die Verkleidung wieder runter. Um die wieder runterzukriegen, muss man u.a. zwei Schrauben an der Heckscheibenentriegelung (unter der Blende) lösen. Um das zu tun, muss man die Heckscheibe entriegeln ... :kotz:

    Ich habe also die Innenverkleidung der Heckklappe beim zweiten Versuch mit Gewalt über das Heckklappenschloss ziehen und oben ausbrechen müssen. Das ist nicht weiter schlimm, da brechen nur zwei kleine Plastiknasen, und die Schrauben lassen sich später wieder halbwegs befestigen - aber weh tuts trotzdem.
    Also nie nicht Heckscheibenentriegelung abziehen, Verkleidung montieren und Scheibe zuwerfen!
  • Tach zusammen!

    Ich kann nun auch etwas zum Thema Kabelbruch an der Heckklappe beitragen...

    Beginnend mit der defekten Heckscheibenheizung (inkl. kurze Störung des Radioempfangs beim erfolglosen Einschalten) vor etwa 2 Monaten kamen nach und nach folgende Symptome hinzu:
    - Kennzeichenbeleuchtung links defekt trotz neuer Birne
    - Heckscheiben-Waschdüse ohne Funktion
    - 3. Bremsleuchte brannte ständig, nach Öffnen und Schließen der Heckscheibe ging sie dann aus, aber bei komplett geöffneter Heckklappe wieder an.

    Ich hatte hier im Forum schon beizeiten von dem Problem gelesen, und als dann das mit der Bremsleuchte anfing, musste ich es machen lassen, da ich selbst nicht so der Handwerker bin. :?:

    Hat mich in der Werkstatt meines Vertrauens 680 Euro gekostet. Betroffen waren beide Seiten, und in einem Bereich waren auch schon die Kabel angeschmort.

    Die Reparatursätze von BMW kosteten etwa 90 (links) bzw. 110 Euro (rechts) ohne MWSt., Arbeitszeit 6 (!) Stunden. Hat der 2. Meister in der Werkstatt gemacht, der sehr penibel ist, so dass mein Dachhimmel auch noch so aussieht wie vorher.

    Nun ja, jemand, der sich mit der Sache auskennt, hätte es vermutlich schneller geschafft, aber zu BMW wollte ich auf keinen Fall. Die machen es vielleicht in drei Stunden, dafür kostet die Arbeitsstunde das Doppelte. Jetzt klappt jedenfalls wieder alles.

    Ich kann nur empfehlen, es rechtzeitig zu reparieren oder reparieren zu lassen, bevor es schlimmer wird. Wie hier zu lesen ist, klappt ja auch irgendwann die Funk-Fernbedienung nicht mehr. Und das mit den angeschmorten Kabeln hat mich dann doch im Nachhinein ein wenig schaudern lassen.

    So viel dazu.

    Beste Grüße,

    Stefan
  • .... Arbeitszeit 6 (!) Stunden. Hat der 2. Meister in der Werkstatt gemacht....

    .... Die (BMW) machen es vielleicht in drei Stunden, dafür kostet die Arbeitsstunde das Doppelte.

    So viel dazu.

    Hallo Stefan,
    und wie viel hast du jetzt gespart ? :rollen:
  • Genau weiß ich das auch nicht, da ich mir bei BMW keinen Kostenvoranschlag hab machen lassen.

    Aber wenn ich mich recht erinnere, waren bei einer früheren Reparatur eines Unfallschadens beim hiesigen BMW-Händler die Kosten für eine Arbeitsstunde im dreistelligen Bereich.

    Anbei noch mal die Links zu den Threads, die ich hier im Forum dazu gefunden hatte:
    e60-forum.de/thread.php?threadid=7177&sid=&page=1
    und
    e60-forum.de/thread.php?threadid=4289&sid=&page=1

    Hier ein Auszug in Punkto Arbeitszeiten bei BMW für die Reparatur:
    "- rechte Seite = 43 AWs = 215 Min. = gut 3,5 Stunden
    - linke Seite = 47 AWs = 235 Min. = knapp 4 Stunden
    - beide Seiten = 71 AWs = 355 Min. = knapp 6 Stunden"

    Wenn es danach geht, hätte es bei BMW insgesamt knapp das Doppelte gekostet. Die BMW-Fachmänner können es anscheinend doch nicht schneller. ;)
    Und ich meine auch, irgendwo was von 1200 bis 1500 Euro gelesen zu haben.

    Es gibt wohl auch jemanden, der das mobil vor Ort macht. Der nimmt 600 Euro für beide Seiten.
    bmw-mobile-rep.de.tl/

    So long

    Stefan
  • heckklappe kabelbaumbruch

    Hallo zusammen,
    habe bei meinem E61 ebenfalls Kabelbrüche im rechten Kabelbaum festgestellt. Dort waren von 10 Kabeln so gut wie alle durchgebrochen.

    Rechts habe ich 2 Kabelbäume.
    einer geht nach oben und einer nach unten.

    Rechts nach Unten hat folgende Kabel
    5x 0.5mm²
    2x0,75mm²
    1x 1,5 mm²
    2x 2 mm²


    Rechts nach oben hat

    8x 0.5mm²
    1x 2 mm²



    Links habe ich ebenfalls 2 KAbelstränge-einer geht nach unten und einer nach oben

    Links nach unten hat

    9x 0.5mm²
    2x0,75mm²
    1x 1,5 mm²




    Links nach oben hat

    1x 2 mm²
    und das Antennenkabel (nicht durchtrennen!)
    sowie die Scheibenwasserleitung.






    Habe die neuen Silikonkabel bei sencom gekauft und bin nicht zufrieden.

    Der Internet Auftritt sieht professionell aus und da war ich gewillt den höheren Preis (beide Seiten fast 180 €) zu bezahlen...

    War ein Fehler...

    Die Silikonkabel sind zwar gut aber die Quetschverbinder mit Heisskleber sind nicht gut.
    Die Dinger haben nahezu keine Schrumpfung (und sind steiff) , sodass die Kabel eher schwarz werden als dass der Quetschverbinder schrumpft und dicht abschließt. ausserdem sind sie mit 20mm zu kurz.


    Gute Quetschvervinder mit deutlich besserem Schrumpfverhalten (50%) und mehr Länge (30mm)
    gibts z.B: bei highlight-led.de.



    Bei Ebay gibts die Silikon Kabelbäume bereits ab 40€. Die guten Quetschverbinder müßt ihr wahrscheinlich immer seperat kaufen.







    Grüße
  • die quetschis mit schrumpffaktor würd ich eh nur im innenraum verwenden (wenn überhaupt) .... im außenbereich ist besser drillen / ggf löten und schrumpfschlauch besser da platzsparender .... innen könnte man es auch so machen aber da tuns die quetschis auch ....

    bez. billige kabelbäume aus der bucht ..... da würd ich aufpassen !
    länge und querschnitt ist wichtig .... in jedemfall würd ich mind. 50 cm pro kabel berechnen ...

    ps: hast m opa sencom mal drauf angesprochen bez deiner kritik ?
    ich hab ihm damals gesagt die kabel sind zu kurz ... seitdem sind sie länger ... und teurer :D

    Noch ne Frag an Euch , wozu dieser neue Thread :?: [ DIY ] Kabelbruch E61 --> Reparatursatz von BMW oder alternativ Silikonkabel .... Anleitung ... es gibt doch schon nen guten und ausfühlichen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • RE: heckklappe kabelbaumbruch

    Original von freeman234
    Hallo zusammen,
    habe bei meinem E61 ebenfalls Kabelbrüche im rechten Kabelbaum festgestellt. Dort waren von 10 Kabeln so gut wie alle durchgebrochen.

    Rechts habe ich 2 Kabelbäume.
    einer geht nach oben und einer nach unten.

    Rechts nach Unten hat folgende Kabel
    5x 0.5mm²
    2x0,75mm²
    1x 1,5 mm²
    2x 2 mm²


    Rechts nach oben hat

    8x 0.5mm²
    1x 2 mm²



    Links habe ich ebenfalls 2 KAbelstränge-einer geht nach unten und einer nach oben

    Links nach unten hat

    9x 0.5mm²
    2x0,75mm²
    1x 1,5 mm²




    Links nach oben hat

    1x 2 mm²
    und das Antennenkabel (nicht durchtrennen!)
    sowie die Scheibenwasserleitung.






    Habe die neuen Silikonkabel bei sencom gekauft und bin nicht zufrieden.

    Der Internet Auftritt sieht professionell aus und da war ich gewillt den höheren Preis (beide Seiten fast 180 €) zu bezahlen...

    War ein Fehler...

    Die Silikonkabel sind zwar gut aber die Quetschverbinder mit Heisskleber sind nicht gut.
    Die Dinger haben nahezu keine Schrumpfung (und sind steiff) , sodass die Kabel eher schwarz werden als dass der Quetschverbinder schrumpft und dicht abschließt. ausserdem sind sie mit 20mm zu kurz.


    Gute Quetschvervinder mit deutlich besserem Schrumpfverhalten (50%) und mehr Länge (30mm)
    gibts z.B: bei highlight-led.de.



    Bei Ebay gibts die Silikon Kabelbäume bereits ab 40€. Die guten Quetschverbinder müßt ihr wahrscheinlich immer seperat kaufen.







    Grüße



    stimmen die werte so ????

    laut wds ist das kabel was links oben ist z.b 4 mm ² für die heckscheibenheizung oder ?
  • Sehr geehrte Kunden,

    wir möchten auf diesem Wegen sich Direkt an Sie wenden bezüglich den Beitrag hier.
    Ich möchte folgendes dazu schreiben.
    Diese Nachricht betrifft den Beitrag von freeman234
    Die Kabelbaum Reparatursätze von BMW E61 sind nicht mit Wärmeschrumpfverbinder ausgestattet. Es handelt sich dabei um Stoßverbinder ohne Wärmeschrumpfisolation. Ich weiß nicht wie Forum Mitglied auf das kommt das dieses Produkt mit Wärmeschrumpfverbinder ausgestatten ist obwohl das auf unsere Webseite genau deklariert ist. Mir tut es sehr leid das Sie nicht von dem Produkt überzeugt sind, aber die Zufriedenheit der vorherigen Kunden spricht für sich. Ich würde Ihnen aber empfehlen immer vorher die Artikelbeschreibung durchzulesen. Es ist logisch wenn die Stoßverbinder einfach "angezündet" haben das sich solchene "Brandstellen" ergeben.
    In der Anlage die Artikelbeschreibung:
    sencom-kabeltechnik.de/j25/sho…heckklappe-rechts-details

    Gerne stehe ich aber tel. oder per Email zu Verfügung und beantworte Ihnen alle Fragen.
  • Das stimmt und das wurde seit einigen Serien auf längere Variante umgestellt. Daher kenne ich leider nicht die genaue Absicht oder Problematik des Forum Mitglieds. Wir haben bereits einige Tausende Artikel verkauft und haben absolut keine Probleme damit.

    :(


    Original von Neurocil
    die quetschis mit schrumpffaktor würd ich eh nur im innenraum verwenden (wenn überhaupt) .... im außenbereich ist besser drillen / ggf löten und schrumpfschlauch besser da platzsparender .... innen könnte man es auch so machen aber da tuns die quetschis auch ....

    bez. billige kabelbäume aus der bucht ..... da würd ich aufpassen !
    länge und querschnitt ist wichtig .... in jedemfall würd ich mind. 50 cm pro kabel berechnen ...

    ps: hast m opa sencom mal drauf angesprochen bez deiner kritik ?
    ich hab ihm damals gesagt die kabel sind zu kurz ... seitdem sind sie länger ... und teurer :D

    Noch ne Frag an Euch , wozu dieser neue Thread :?: [ DIY ] Kabelbruch E61 --> Reparatursatz von BMW oder alternativ Silikonkabel .... Anleitung ... es gibt doch schon nen guten und ausfühlichen ...
  • Also ich hab den Orginal Rep Satz von BMW verbaut
    ca 8h. (kosten um die 400€)
    2 Kabelbäume plus die 2 Reperatursätze Stecker.
    Unbedingt drauf achten sich die Rep Anleitung vom Service ausdrucken zu lassen, wegen der Pin belegung.

    Es werden innen die Kabelbäume getrennt.
    Darauf achten das Fahrerseitig der Wasserschlauch das Antennenkabel und das Massekabel nicht getrennt werden.
    Dann werden innen die Stecker aus dem Rep satz verpinnt und zusammengebaut.
    Die neuen Kabelbäume haben den Gegenstecker also nur noch montieren in der Heckklappe.
    Kabelbäume aus dem Innenraum nach Aussen verlegen und den Wasserschlauch links nicht vergesssen
    Ich habe vor dem Crimpen die Kabelenden verlötet.
    Eine vernünftige Crimpzange ist Vorraussetzung für Kabel von 0.5 bis 6mm²
    Laut BMW sind wohl ca 6h für die arbeit geplant.

    Der Vorteil der Orginalen Teile beim nächsten mal braucht man nur noch die neuen Kabel zusammenstecken .
    Der Nachteil ist der hohe Preis.
    Da ich vorhabe meinen noch einige Jahre zu fahren habe ich mich für die Org. Steckervariante entschieden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 15'er ()

  • Ok. Was verstehten Sie unter beim nächsten mal?
    Meinen Sie den nächsten Kabelbruch?

    Was unsere Produkte angeht benötigen Sie nur eine Crimpzange. In der Regel jeder der etwas Ahnung bzw. Handwerklich begabt ist kann die Reparatursätze von uns selber Einbauen.
    Es fallen ca. 170€ für die Rep. Sätze an (beide Seiten rechts und links) Die Einbaudauer ist ca. 4-6 Stunden.
    Mann spart sich Geld und die Rep Sätze von uns sind hochflexibel.
    Das nächste mal gibt es bei unseren Kabel in der Regel nicht und das ist der "Krasse" Vorteil. :)

    Der Nachteil bei den OE Reparatursätzen ist, das Sie relativ umfangreich zum Einbauen sind, mehr Werkzeuge benötigt werden und die Demontage der Innenverkleidungen ist größer.
    Es kommt noch hinzu das es PVC Kabel sind in der Regel sehr "Steif" sind und wenn das Produktionsdatum der OE Kabelbäume 2-3 Jahre zurückliegt ist die wenige Flexibilität der Kabel weg. Das heißt es ist nur die Frage der Zeit wann der nächste Kabelbruch kommt.
    Oder?
    :)


  • In der Regel jeder der etwas Ahnung bzw. Handwerklich begabt ist kann die Reparatursätze von uns selber Einbauen.

    was nun ... etwas ahnung oder begabung ;) - das auswechseln ist schon nicht für anfänger ... und auch nichts für leute mit etwas ahnung



    .... (beide Seiten rechts und links) Die Einbaudauer ist ca. 4-6 Stunden.

    sie haben das wohl nie selbst gemacht .... rechnen sie mal das doppelte an zeit ...


    Es kommt noch hinzu das es PVC Kabel sind in der Regel sehr "Steif" sind und wenn das Produktionsdatum der OE Kabelbäume 2-3 Jahre zurückliegt ist die wenige Flexibilität der Kabel weg. Das heißt es ist nur die Frage der Zeit wann der nächste Kabelbruch kommt.

    das stimmt :top: ... übrigens ... es gibt leute hier die beklagen das die kabelquerschnitte ihrer rep. sets für n e61 teilweise nicht mit denen im fahrzeug übereinstimmen würden.... :bad:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Neurocil ()

  • Zitat: Original von 15'er Also ich hab den Orginal Rep Satz von BMW verbaut ca 8h. (kosten um die 400€)

    @ neurocil... die teile erstaunt ...
    wie geht das .... kostet doch ~ 200 € re+li zusammen ..


    Sorry du hast recht Ca 210 €waren die kabel ..... hab die Glühkerzen und das GK-steuergerät noch mit auf der Rechnung.

    Und ganz ehrlich bei 40€ unterschied... naja auf alle fälle sind die oxidierten Stecker an der Antennendeversity nun auch neu.
    Und bei der warscheinlichen Menge der gebrochenen Kabelbäume am E61 und der Tatsache das dieser Rep-satz noch kein Jahr in der Form zu kaufen ist bei BMW, nach meinem wissen , werden die Kabel wohl noch keine 2-3Jahre alt sein.

    Mein dicker ist 5 1/2 jahre alt, wenn man davon ausgeht das ich ihn nochmal solange fahren werde (was ich vor habe) und im Jahr 40tKm dazuKommen. ist die Anschaffung eines rep-kabelbaums den ich per Stecker verbinden kann für 160€ ein schnäpchen .... denn
    wenn wir an Turbo, DPF und all die anderen billigen Teile denken die auf diesem Weg aussteigen werden............ :heul: . :lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 15'er ()

  • Bei mir wars auch so weit, am Anfang ging die ZV nur noch sproadisch, zum Schluss ganicht mehr.

    Ich habe zwar versucht selber den Fehler zu finden aber nachdem ich den Heckspoiler demontiert und das Steuerkästchen kontrolliert habe (bei -5 Grad! ), hat es mir gereicht...

    War dann gestern beim :) die haben den Kabelbruch beim rechten Schanier instandgesetzt.
    Gekostet hat mich der Spaß 460€.
    Dafür funktioniert wieder alles prima! :top: