Webasto Thermo Top Z/C bläst kalt

  • Webasto Thermo Top Z/C bläst kalt

    Liebe Forumgemeinde,

    Da ich nun auch stolzer Besitzer eines E61 525d Touring bin und eine ab Werk verbaute Standheizung habe, wollte ich diese nun testen jedoch bläst sie nur kalte Luft! Zuheizer, Glühstift, Brennluftgebläse funktioniert alles wunderbar, es qualmt kurz unterm Radkasten, jedoch dann schaltet sich die SH nach ca 2 Minuten wieder ab! Ich nehme an das diese "Notabschaltung" durch Überhitzen des Kühlwassers passiert, denn diese steigt bei einschalten des Brenners rasant an, bis ca 90 Grad. Dann schaltet sie ab! Fehlerspeicher zeigt nix an!! Hatte dadurch die Umwälzpumpe im Verdacht, dass diese klemmt, hab dann heute diese mal ausgebaut aber Pustekuchen, das kleine Schaufelrädchen läuft sauber!!
    Zudem das die SH nicht warm bläst,ist mir aufgefallen, dass der Wagen beim fahren viel länger braucht warm zu werden wenn ich vorher die SH eingeschalten hatte als wenn ich sie vor der fahrt nicht an hatte!

    Hatte von euch schonmal wer ein ähnliches Problem? Kann das auch an einem schlecht entlüfteten Kühlsystem liegen? Notentriegelung hab ich auch schon versucht sowie voller Tank und mit Batterieladegerät angehängt versucht zu heizen....erfolglos!


    An was könnte es noch liegen??
  • die Umwälzpumpe muss nicht klemmen sie kann auch so kaputt gehen.

    Einfach den deckel abschrauben und mal an der Autobatterie mit 2 Kabeln bestromen dann siehst du ob sie läuft.

    Trau mich fast die Hand ins feuer legen das die defekt ist!
  • also an der mangelhafter entlüftung lag´s auch nicht!
    Ist diese Umwälzpumpe normalerweise hörbar wenn ich die Zündung einschalte und die Heizung voll aufdrehe und Gebläse auf minimum?
    Vor meinem e61 hatte ich nen e39 und da konnte man einen kleinen wasserstrahl im Ausgleichsbehälter sehen wenn man dies tat. Ist beim E61 nicht so! Hat dies ev. einen zusammenhang?
  • Ich kann nur Zuheizer, Dosierpumpe und Brennluftgebläse steuern.....Wasserpumpe geht bei mir nicht bzw kann ich nicht auswählen! Liegt vl. an ner veralteten Version!?
    Aber werde diese sowieso nochmal ausbauen müssen und direkt an 12V hängen, dann wird sich´s scho zeigen ob sie noch mag ;)
  • Hallo,
    meine SHZ gibt gar keinen Mucks mehr von sich. Weder über FB nochüber Controller zu aktivieren. Sind auch Meldungen im Speicher. War heute in der NL.
    Angeblich 9227715 ERSATZ WASSERPUMPE STANDHEIZUNG E6X defekt - sitzt fest
    Dann schaltet immer diese Notverriegelung ein und nichts geht mehr.
    Soll inkl. 2h Arbeit 800,-€ kosten!!!
    Hat jemand Rat bzw. eine Alternative?
    Vielen Dank.
  • kommt darauf an ob du auch selber Hand anlegen willst an deinem Fahrzeug!?
    Ich hab günstig eine gebraucht ersteigert, somit kostet mich der Spass net mehr als 70€.....
    Und die Notverriegelung kannst ja auch selber machen nachdem du Umwälzpumpe getauscht hast!

    Aber wenn ich so auf den Preis schaue, frag ich mich schon wo diese 800€ zusammenkommen? Für eine neue Pumpe und Einbau? Oder is da noch mehr defekt??
  • kommt darauf an wie gut du mit Werkzeug bestückt bist!? :D

    Die Umwälzpumpe liegt hinter der Fahrerradkastenabdeckung, d.h. du musst vorne links den Reifen abmontieren und anschließend die Radkastenabdeckung abmachen (Sind ein paar Schrauben und 4 Kunststoffnieten). Wenn du die runter hast kannst du eh schon die Pumpe sehen, und damit du die ausbauen kannst ohne des Kühlwasser abzulassen brauchste noch 2 klemmen mit denen du die Kühlschläuche vor und nach der Pumpe abdrückst. Und damit du die abstecken kannst musst du auch die SH selber ein Stück rausholen, die liegt aber eh direkt neben der Umwälzpumpe.
    Also 2 Stunden darfst du dir ruhig Zeit nehmen, vor allem wenn du des zum ersten ma machst!
  • Danke für die Beschreibung.

    Auf dem Weg dorthin ist doch nicht etwa Spezialwerkzeug erforderlich oder? Welches Werkzeug benötige ich denn?

    Bei mir scheitert es allerdings z.Zt. an einer Bühne oder ist das auch mit nem vernünftigen Rangierwagenheber machbar.

    Kreislauf mit Klemmen unterbrechen klingt einfach, gelangt hierdurch evtl. Luft ins System bzw. fehlt danach Flüssigkeit?
  • also spezialwerkzeug brauchste keines aber geeignete klemmen zum Abdrücken des Kühlkreislaufes wirst du benötigen.
    Luft gelangt dadurch auch ins System da du das ja auch ohne das du etwas Kühlmittel verlierst nicht schaffen wirst. Kannst ja danach auch entlüften aber besonders viel Luft wird net kommen, war zumindest bei mir so.....
  • Ich häng mich hier gleich mal an das Thema ran...

    Zuerst muss ich sagen, dass ich ein absoluter Newbi zum Thema SH bin, ist meine erste, und mein erster Winter (530d, SH ab Werk verbaut). Ich bitte allfällige "doofen Fragen" zu verzeihen...

    Seit zwei Tagen kommt nur noch kalt, der Ablauf ist dabei der folgende:

    Beim Einschalten mittels FB beginnt im vorderen Radkasten eine Art Gebläse zu laufen, dann wird diese Geräusch leiser. Nach kurzer Zeit hört man ein Klicken hinten links (Zündung?). Das Klicken nimmt mit der Zeit in der Frequenz zu. Danach beginnt eine Art "brummeln" vorne rechts. Tönt wie eine Feuerbüchse, Gasflammengeräusch oder so ähnlich. Eine Art "fauchen". Das Lüftergebläse im Innenraum läuft an und wird stärker. Nach kurzer Zeit, geschätze halbe Minute, verstummt das Klicken der Zündung(?), das "Fauchen" verstummt, die Lüftergeräusche werden leiser.

    Wenn die SH aktiviert bleibt, wiederholt sich der ganze Prozess mehrere male. Wieviel mal weiss ich nicht, habe keine 30 Minuten gewartet, resp nach drei Zyklen die SH wieder deaktiviert.

    Im Innenraum wird während der ganzen Zeit kalte Luft ausgeblasen.

    Hat jemand einen Tip, wo ich am Besten mit Suchen beginne? Umwälzpumpe?

    Bis dato ist alles einwandfrei gelaufen. Habe mich zwar nie so im Detail auf die Sequenz der Geräuschkullise konzentriert, es fällt mir aber nichts offensichtlich anderes auf als wie es vorher war.

    Das Standheizungen ausgerechnet immer im Winter defekt gehen müssen..... ;)

    Danke und Gruss
    Werner