(Ver-)kaufsberatung 525i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (Ver-)kaufsberatung 525i

      Hay, hab mal ne Frage: Versuche gerade mein Dicken zu veräussern und habe mit den angegebenen Preisen wirklich null ernste Anfragen.

      Objekt der Begierde

      Woran liegts? Preis zu hoch? Schlecht inseriert? Kriege nur Angebote von lustigen Gesellen alla ~9T€

      Könnt euch gerne auslassen wenns hilft.
      Bin echt mit meinem Latein am Ende -.-

      Grüße
    • Original von Charlie Wax
      Die Fotos sind viel zu klein, vor allem von der Innenausstattung.


      du hast recht, ist mir noch gar nicht aufgefallen...was ist da denn passiert? sind alle mit der gleichen Kamera geschossen -.-
    • Ganz spontan sage ich, dass die Kombination E60 und Schaltgetriebe sich schlecht verkauft. Daran kannst Du jetzt persölich nichts machen, aber meiner Meinung nach hat ein Schaltgetriebe im E60 nichts mehr suchen, da es im Grunde ein Luxusfahrzeug ist.

      Gibt ja einige, die gerade nach einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe suchen, aber die müssen sich erstmal melden.

      Das 2. Problem ist, dass es ein Benziner ist. Bei den Spritpreisen sucht jeder wie blöd nach einem Diesel. Auch wenn diese möglichen Kunden knapp 9000km im Jahr fahren, wollen sie vergleichsweise "den Bums" haben, den ein Diesel hat und wo der Verbrauch für für eine Luxuskarosse eher moderat.

      Autogas Nachrüstung wäre ein Option, nur vielleicht schreckt sich ein potentieller Kunde mit der Laufleistung ab, die für das Alter entsprechend gut, aber zur Autogasnachrüstung für viele Kunden schon zuviel sind.

      Wir haben unseren E60 530d Automatik im April verkauft. Der Wagen war 6 Monate älter als deiner und nur mit Stoff/Leder Kombination. Der Wagen hatte 261000km auf der Uhr und es kamen dieselben Anrufe von 9000€. Letzlich ging der Wagen für 11700€ weg, aber auch nur weil jemand so einen Wagen gesucht hatte und der Kunde nicht weit von mir wohnte.
    • Das mit dem Schaltgetriebe stimmt, habe ihn unter anderem auch damals gekauft weil ichs besser fand. Jetzt scheint es mir zum Verhängnis zu werden. -.-


      Dachte auch das ich mit dem Preis schon im Keller bin was die übrigen Angebote in den einschlägigen Börsen angeht aber trotzdem: kein Erfolg.
      Sehe ich das falsch?
    • RE: (Ver-)kaufsberatung 525i

      Original von BeeeMWiiii
      Hay, hab mal ne Frage: Versuche gerade mein Dicken zu veräussern und habe mit den angegebenen Preisen wirklich null ernste Anfragen....

      Wie lange inserierst du denn schon?

      Wenn du ein Auto privat verkaufen möchtest, ist es auch immer eine Frage der Geduld.
      Zuerst rufen die ganzen Flatterbandhändler an, die bei den Online-Börsen eine Sniffer laufen haben. Von denen bekommst du lächerliche Angebote, weil sie ja auch (kräftig) verdienen wollen. Die anderen beobachten dein Angebot eine Zeit lang, in der Hoffnung die Zeit kocht den verkäufer weich - da bist du offensichtlich nahe dran - und geht mit dem Preis runter. Wenn dann noch gefeilscht wird, bist du nicht mehr weit von den Flatterbandhändlern entfernt.

      Aber letztendlich gibt es immer einen Interessenten, der dein Auto zu einem akzeptablen Preis kauft! Nur muss der gerade auch soch ein Auto suche, was du anbietest.

      Ich habe auch gerade solch eine Tortur hinter mir, indem ich meinen S500 privat verkauft habe. Besonders am Freitag abend wurden die "Interessenten" besonders dreist, weil sie für Samstags noch Autos fürs Autokino o.ä. siuchen: komme sofort vorbei und du bekommst Bargeld. Oft aber dann noch erheblich weniger, als am Telefon vereinbart wurde!

      Also übe dich in Geduld sofern der Neue noch nicht vor der Türe steht!

      Ich hatte das Glück, dass mir der Händler, bei dem ich meinen E61 gekauft habe, über 6 Wochen Zeit eingeräumt hat, den Bimmer zu übernehmen; frei nach dem Motto: rufen Sie an, wenn sie Ihren verkauft haben - so lange stellen wird den Neuen gut behütet bei uns unter und lassen ihn dann für Sie zu - das Straßenverkehrsamt ist 120km vom Autohaus entfernt :top:

      Also nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen und den E60 einem "Teppichknüpfer" gleich hinterher. Wenn dein Preis nicht völlig überzogen ist, wird sich schon jemand finden!

      Viel Erfolg!
      Dirk
    • Dazu ergänzend kommt noch der Verkaufszeitpunkt.
      Er ist halt nicht optimal. Die Jahreszeit ist relativ ungünstig,
      da der beste Zeitpunkt zum Verkauf meist der Frühling ist.
      Außerdem schwirren wieder diese Ängste einer Wirtschaftskrise im Orbit, Finanzmarktzusammenbruch usw.
      Kann etwas damit zu tun haben, muss es aber nicht, es sind lediglich Indizien.
      Außerdem strotzt der Wagen nicht gerade vor Ausstattung.
      Nicht übel nehmen bitte, aber viele schauen halt nach viel Ausstattung, würde ich ja auch machen.
      Wie lange läuft denn das Inserat?
      Man muss auch einfach viel Geduld haben, oft wird eben genauso ein Auto gesucht.
      Viele beobachten auch lange und hoffen, dass der Verkäufer mit dem Preis im Inserat runtergeht nach einer Zeit.

      (EDIT): Der Beitrag von 4NonPiston kam gleichzeitig mit meinem :-).
      Wie man erkennen kann ist demnach der Inhalt und die Meinung fast gleich :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charlie Wax ()

    • Die Aussage "E60 muss Automatik haben" find ich völlig daneben, weil eine Automatik ordentlich Aufpreis kostet ... Und auch teilweise zu höherem Verbrauch führt ...

      Außerdem ist das gezeigte Modell ein VFL mit einem M54b25 Motor ... Der aus dem E39 stammt. Dazu ne Automatik würde den Verbrauch über 1 Liter erhöhen, was auch wieder nicht positiv wäre ...
    • Original von ms cabrio
      Ganz spontan sage ich, dass die Kombination E60 und Schaltgetriebe sich schlecht verkauft. Daran kannst Du jetzt persölich nichts machen, aber meiner Meinung nach hat ein Schaltgetriebe im E60 nichts mehr suchen, da es im Grunde ein Luxusfahrzeug ist.

      Gibt ja einige, die gerade nach einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe suchen, aber die müssen sich erstmal melden.

      Das 2. Problem ist, dass es ein Benziner ist. Bei den Spritpreisen sucht jeder wie blöd nach einem Diesel. Auch wenn diese möglichen Kunden knapp 9000km im Jahr fahren, wollen sie vergleichsweise "den Bums" haben, den ein Diesel hat und wo der Verbrauch für für eine Luxuskarosse eher moderat.

      Autogas Nachrüstung wäre ein Option, nur vielleicht schreckt sich ein potentieller Kunde mit der Laufleistung ab, die für das Alter entsprechend gut, aber zur Autogasnachrüstung für viele Kunden schon zuviel sind.

      Wir haben unseren E60 530d Automatik im April verkauft. Der Wagen war 6 Monate älter als deiner und nur mit Stoff/Leder Kombination. Der Wagen hatte 261000km auf der Uhr und es kamen dieselben Anrufe von 9000€. Letzlich ging der Wagen für 11700€ weg, aber auch nur weil jemand so einen Wagen gesucht hatte und der Kunde nicht weit von mir wohnte.


      Aber das gute ist das die Benziner nicht zu anfallig sind als die Diesel und Wartungsfreundlicher sind, also am Ende ist Benziner fahren gunstiger.
    • RE: (Ver-)kaufsberatung 525i

      Original von 4NonPiston

      Wie lange inserierst du denn schon?



      Inseriere jetzt seit ca. November 2010, allerdings damals noch ohne Fotos usw. (also nicht sehr ansprechend) und seit ca. April richtig.

      Hatte da mit 14.000 € Euronen (Nov 10) angefangen und bin schon 1.500 € runtergegangen um der Laufleistung und dem Alter Tribut zu zollen.

      Finde auch das ne Automatik nicht soviel besser ist, schon alleine wegen dieser nervigen Gedenksekunde vorm Reagieren auf den Gasfuss - zumindest bei dem "kleinen" Motor. Bei größeren Motoren kommt man mitm schalten da wohl nicht mehr so leicht hinterher. xD

      @Charlie Wax: Ja die Extras sind nicht dolle, weiss ich, aber was nicht da ist kann auch nicht kaputt gehen ;) und das Wichtigste hat er in meinen Augen.
      Allerdings bringt mir das wenig was ich davon halte, da er mir nicht gefallen muss beim Verkauf.
    • Genau Metti84 das finde ich auch, dazu kommt noch mal das die
      Automatik zu Träge schaltet und Anfallig ist.

      Fur 12.500 VHB kann man auch einen 530i bekommen mit guter Ausstatung, bei deiner fehlt die Aktivlenkung, Navi Prof und Xenon.
      Das ist der Grund warum sich keiner meldet mit 12.500 Euronen.

      Es tut mir leit, aber du musst etwas runter,
      Warum verkaufst du deinen eigentlich?
    • Original von Reihensechser
      Genau Metti84 das finde ich auch, dazu kommt noch mal das die
      Automatik zu Träge schaltet und Anfallig ist.

      Fur 12.500 VHB kann man auch einen 530i bekommen mit guter Ausstatung, bei deiner fehlt die Aktivlenkung, Navi Prof und Xenon.
      Das ist der Grund warum sich keiner meldet mit 12.500 Euronen.

      Es tut mir leit, aber du musst etwas runter,
      Warum verkaufst du deinen eigentlich?



      Ich wollt mir nen jüngeren Diesel Kombi holen.

      Was denkst du bzw. ihr denn was ich ansetzen kann als Preis?
    • Original von Charlie Wax
      Und gestalte die Anzeige etwas ansprechender.
      Bessere und größere Fotos :)
      Wähle einen schönen Hintergrund an einem sonnigen Tag.
      Das Auge "isst mit"


      hatte ja große fotos, aber da sie >2mb waren musste ich sie verkleinern, deshalb sind die innenraumfotos wohl sooo klein geworden -.-
    • Original von Charlie Wax
      Hast du nur das eine Inserat oder hast du den Bimmer auch in andere Portalen eingestellt?
      Probiere es auch mal hier:

      mobile.de
      PKW.de
      Kalaydo.de

      oder in Foren :cool:


      autoscout24, mobile und hier hab ich ihn drinne
    • Definitv grössere Fotos. Vll stellst ihn auch bei Ebay rein allerdings mit einem Mindestpreis. Das es ein Schalter ist stört gar nicht, da nur ein 2,5 Motor. Leder, Sitzheizung, die Käufergruppe auf die du zielen solltest wären meiner Meinung jüngere Leute die gerne nen grossen fahren für kleines Geld.

      Selbst der Kilometerstand ist nicht wirklich hoch für nen 6 Zylinder.