Auto vibriert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo zusammen,
    bei mir ist das Problem ebenfalls vorhanden und zwar in folgendem Umfang:
    Wenn ich das Fahrzeug paar Tage stehen lasse, fühlt es sich an als ob ich über kleine Wellen fahren würde. Das Fahrzeug hoppelt. Nach paar Kilometern hört es fast komplett auf.
    Am meisten merke ich dies bei Geschwindigkeiten zwischen 50-80 km/h.

    Ich habe BMW Felgen verbaut und seit paar Monaten neue Reifen. Mit den alten Reifen hatte ich das auch, da dachte ich es würde an den Run-Flat Reifen liegen, da diese schon alt waren.

    Ich werde die Reifen die Tage nochmals wuchten lassen.

    Meine Bremsscheiben hinten sehen stark mitgenommen aus, aber beim Bremsen wird das hoppeln weder schlechter noch besser.

    Vielleicht hat einer noch einen Tip für mich

    Fahrzeug ist ein 530d LCI E60 ohne Aktivlenkung
  • Was für Reifen hast du denn? Markenreifen? Wenn ja, welche Marke und Größe? Dieses Symptom klingt nach einem "Standplatten", also die Reifen behalten eine abgeflachte Delle dort, wo sie im Stand den Boden berührt hatten, was sich dann beim Fahren als "Hoppeln" bemerkbar macht, das dann alsbald verschwindet, weil die Reifen dann wieder "rund" werden.

    Dürfte bei korrektem Reifen-Luftdruck und bei der Verwendung von Markenreifen aber nicht passieren.


    Grüße
    Udo
  • Reifen: Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 275/35 R18 99Yvorne 245/40 18
    Die Reifen sind neu und ich behaupte sie haben keine Standplatten, zumal das Problem bei den alten Reifen Dunlop Runflat schon begonnen hat.
    Ich habe nur das Gefühl, dass das hoppeln stärker geworden ist, bzw. immer stärker wird
  • Gut, Standplatten kann man wohl ausschließen, bleibt noch ein möglicher Höhenschlag der Reifen, um das fest zu stellen, musst du eine Reifenwerkstatt aufsuchen, die haben Messgeräte dafür, ist eine ganz einfache und schnelle Prozedur.

    Das hatte ich auch mal bei meinem BMW 320i, sogar bei den Reifen der Erstausrüstung, leider hatte ich den Grund (Höhenschlag) erst sehr spät herausgefunden, so dass ich mit dem Hoppeln lange leben musste, als es dann fest stand (an einem Reifen war der Höhenschlag unglaubliche 1 Millimeter!), wurden die Reifen getauscht, es waren original Uniroyal Reifen montiert, also aus dem Continental-Hause, danach ließ ich mir dann Michelin montieren, das waren dann immerhin runde Reifen.

    Grüße
    Udo
  • Was soll denn da am Fahrwerk defekt sein, dass es ein Hoppeln verursacht? Wenn am Fahrwerk was nicht in Ordnung wäre, hat man komische Fahreigenschaften, die Lenkung ist nicht mehr so wie sonst, es kann klacken oder rappeln und beim Bremsen oder Gasgeben kann es Geräusche geben, aber ein Hoppeln?

    Wenns die Reifen nicht sind, bleiben allein die Felgen übrig, aber so eine Felgenunwucht wäre doch garantiert beim Auswuchten nach der Reifenmontage aufgefallen?

    Also kann man das eigentlich auch ausschließen, bleiben noch die Radlager als Übeltäter, mehr fällt mir dazu nicht ein.


    Grüße
    Udo
  • udogigahertz schrieb:

    Was soll denn da am Fahrwerk defekt sein, dass es ein Hoppeln verursacht? Wenn am Fahrwerk was nicht in Ordnung wäre, hat man komische Fahreigenschaften, die Lenkung ist nicht mehr so wie sonst, es kann klacken oder rappeln und beim Bremsen oder Gasgeben kann es Geräusche geben, aber ein Hoppeln?

    Wenns die Reifen nicht sind, bleiben allein die Felgen übrig, aber so eine Felgenunwucht wäre doch garantiert beim Auswuchten nach der Reifenmontage aufgefallen?

    Also kann man das eigentlich auch ausschließen, bleiben noch die Radlager als Übeltäter, mehr fällt mir dazu nicht ein.


    Grüße
    Udo
    Habe auch das Problem bin schon am Verzweifeln.
  • Antriebswellen? Ja, wäre vorstellbar, allerdings passt das nicht zu den geschilderten Symptomen, dieses Hoppeln verschwindet ja während der Fahrt bis auf fast nicht mehr spürbar. Wären es die Antriebswellen, würde die Kiste immer hoppeln oder vibrieren oder was weiß ich.

    Da kann man nur gezielt und Stück für Stück auf penible Fehlersuche gehen, irgendwas MUSS ja für das Hoppeln verantwortlich sein: Reifen, Felgen, Radlager, Antriebswellen bzw. die Gleichlauf- oder Kreuzgelenke, Differential, Kardanwelle (kann sein, dass die unwuchtig wird, hatte ich mal bei einem neuen Mercedes, die Reparatur war ziemlich aufwändig, 1 Tag Werkstattarbeit, kein Witz), Stoßdämpfer, Aufhängungspunkte des Fahrwerks, Lenkung, alles, was unterm Fahrzeug nur irgendwie beim Fahren beweglich ist muss untersucht werden.

    Allerdings ist es schon seltsam, dass beim Fahren die Vibrationen bzw. das Hoppeln verschwindet, das deutet doch sehr stark auf eine gummibedingte Ursache hin, also Reifen (trotz Wechsel des Satzes kann es sein, dass die neuen Reifen auch ne eingebaute Macke haben, das BMW-Fahrwerk reagierte schon immer sehr empfindlich auf schlecht gebaute Reifen, viel mehr als alle anderen Marken) oder eben die meist gummigedämpften Aufhängungspunkte am Fahrwerk.

    Gibt es Unwuchten an den Antriebswellen oder der Kardanwelle oder sind Stoßdämpfer defekt, verstärken sich die Vibrationen mit dem Tempo und der Zeit, sie verschwinden nicht kurze Zeit nach dem Anfahren.


    Grüße
    Udo
  • Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem wie die meisten hier und expermentiere schön länger damit herum. Dachte auch, dass es an den Rädern/Felgen liegt, kann ich aber nach Neukauf ausschließen. Das "Gehoppele" geht echt auf die Nerven.

    Der Thread wurde im Sommer beendet, heißt das, dass ihr das Problem lösen konntet?

    Würde mich auf Antwortem sehr freuen

    Gruß
    Volker
  • Fuchse60 schrieb:

    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem wie die meisten hier und expermentiere schön länger damit herum. Dachte auch, dass es an den Rädern/Felgen liegt, kann ich aber nach Neukauf ausschließen.

    Gruß
    Volker
    Nein, eben nicht. Auch die neuen Reifen könnten einen Höhenschlag haben bzw. ungleichmäßig gebaut sein oder was weiß ich.

    Jetzt im Winter fahre ich natürlich Winterreifen von Continental, im Sommer habe ich ganz andere Reifen auf größeren Felgen, ebenfalls von Continental und damit habe ich auch manchmal, nicht immer, nach einer längeren Standzeit über Nacht nach dem Losfahren für einen, zwei Kilometer so ein "hoppeln", nicht viel, aber merkbar, was dann weggeht.

    Also KANN das bei mir nur an den Reifen selbst liegen.

    Ich bin ernsthaft am Überlegen, auf Michelin umzusteigen, deren Fertigungsqualität ist immer einwandfrei, da läuft immer alles rund. Leider sind die arschteuer.


    Grüße
    Udo
  • hallo zusammen,

    danke für die schnellen Antworten, aber so wirklich weiter komme ich damit leider auch nicht. Dass die neuen Reifen/Felgen das gleiche Problem haben sollen kann ich nicht richtig glauben, ausschließen aber nat auch nicht. Habe sie inzwischen bei 2 Werkstätten Wuchten und Nachwuchten lassen, hat aber nicht geholfen.

    Weiß denn keiner wirklich Rat? Werde als nächstes wohl mal zum Freundlichen gehen müssen. Hier bei mir in Stuttgart war ich zuletzt in der Niederlassung Stuttgart, Filiale Rosensteinpark, die haben einen guten Eindruck hinterlassen.

    wünsch euch ein schönes WE...

    Gruß
    Volker