IBS Kompatibilität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IBS Kompatibilität

    Ich habe einen 530iA BJ 11/03.
    Da mein IBS laut meinem :) defekt ist, ist die Frage:

    Kann man jeden IBS nutzen?
    Es gibt ja für die verschiedenen Jahrgänge andere IBS, inkl. anderer Teilenummer.

    Ist es jetzt lediglich das Design welches neu ist? (Ich glaube mal gehört zu haben, dass die Batteriepole im laufe der Jahre geändert wurden beim e60)
    Haben alle IBS nicht dieselbe Funktion?
    Oder sind sie tatsächlich nicht kompatibel?

    Laut meinem :) benötige ich einen IBS mit folgender Teilenummer:
    61 12 9 184 203

    Jetzt habe ich aber einen mit folgender Teilenummer:
    61 12 9 215 950

    Kann man den trotzdem verwenden?
    Wenn man es einfach ausprobiert, welche Fehlfunktionen können eintreten? Was kann schlimmstenfalls passieren?

    Noch dazu: Woran merke ich ob ich den IBS anschließend codieren lassen muss oder nicht? Der :) meint manchmal muss man es machen, manchmal nicht... auch eine tolle Aussage :bad: :?:

    Im voraus besten Dank
  • ich finde deine nummer im ets, laut katalog ksotet die 112€ 61 12 9 184 203


    aber die zweite e nummer finde ich nicht!




    hmmm wenn du bild von dem anderen ibs reinstellen würdest könnt ich dass vlt vergleichen oder vlt sogar vorbei kommen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SanjaE60 ()

  • Waren die Verbindungskabel auf den Fotos 1 und 4 bei dem neuen dabei, oder ist eins von dem neuen und eins von dem alten? Wenn beide bei dem neuen dabei waren scheint, dass es universell ist oder so.

    Zum codieren müsste ein Steuergerät drauf sitzen - glaube ich. Also meiner Meinung nach müsste danach eventuell im CAS und im Fehlerspeicher nachgeschaut werden ob der Batterieauftrag noch da ist und ob Fehler bezüglich kommunikation mit dem IBS zu finden sind. Eventuell nochmal Batterie anlernen und die Ladeintervalle zurücksetzen.

    Auf Eure Meinung bin ich gespannt - schließlich braucht hier jemand Hilfe.
    :trinken:
    Ich hoffe wir schaffen zu helfen :top:
    Gruß

    P.S.:
    Was hat den :) dazu veranlasst den IBS überhaupt auf Defekt zu prüfen? Gab es probleme mit der Bordspannung?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MotorMani ()

  • Ist alles vom neuen.
    Wie kann man denn eine Batterie neu anlernen oder Eintragen?

    Ich hab letzten in der Bucht noch son Lappi gesehen mit dem man alles selbst prüfen / ablesen konnte und dergleichen...

    Hätte ich mir das mal geholt :angry: :motz: :D

    Edit: @Manni: e60-forum.de/thread.php?threadid=11385&sid=
    :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von morenazo ()

  • Solche Läptops gibt es viele zu ersteigern. Du kannst auch ein vorhandenes verwenden. Es gibt mittlerweile gute Interface Kabel für kleines Geld - nur die Software darf man als Privatperson gar nicht besitzen. Aber auch zu diesem Thema wirst Du schon die Infos Finden - nur hier darf man sie auch nicht posten. Urheberrecht oder so.
  • Original von morenazo
    Wie kann man denn eine Batterie neu anlernen oder Eintragen?


    Dafür brauchst du ein OBD-Interface und die passende (leider nicht legal zu bekommende) Software...

    /edit: zu langsam...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freakmaster ()

  • Original von SanjaE60
    hmmm also dass sieht alles so ein bisschen anders aus





    ich weiss garnicht,



    abbbberrrrrr: nimm alles bau alles raus und schaumal obs halt passt mit steckern ect


    Wobei Du nur das teil mit der 1 ausbauen musst. Der Rest hängt am Pluspol :rollen:
    Und mein IBS sieht genauso aus - bis auf das zweite
    Verbindungskabel

    .
  • Original von morenazo
    Original von SanjaE60

    ich weiss garnicht,

    abbbberrrrrr: nimm alles bau alles raus und schaumal obs halt passt mit steckern ect


    Können denn keine 'schadhaften Nebenwirkungen' eintreten?


    Die Autos sind heutzutage so empfindlich, dass alleine schon das abklemmen und anklemmen der Batterie zu Schäden führen kann. Deswegen werden die Batterieklemen bei guten Werkstätten sogar bei Batteriewechsel an Ersatzsspannung gehängt, damit keine Stromspitzen kommen. Das heisst: Restrisiko bleibt IMMER

    .
  • Hab jetzt erstmal die Batterie komplett rausgenommen. Diese ist komplett leergezogen, da anscheinend der defekte IBS verhindert hat dass diese erneut geladen wird. Da ich sonst nach dem Einbau des neuen IBS den Wagen überbrücken müsste, habe ich mich entschieden die Batterie vorher komplett aufzuladen. Das Risiko den IBS durch überbrücken abzuschießen ist mir zu hoch.

    Edit: Ich weiss immernoch nicht woran ich festmachen muss ob der IBS codiert oder ob die Batterie neu angelernt werden muss?! :?:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von morenazo ()

  • Sollte das IBS 'nicht passen', also sollte es nicht funktionieren, wie merke ich das dann?
    Also gibt es ausser neuer Fehlermeldungen und ggf. entladener Batterie noch andere Erkennungsmerkmale wenn ich Fehlerspeicher nicht selber auslesen kann?

    Hab kein Bock wieder mitten in der Pampa liegen zu bleiben -.-
  • Ich empfehle in solchen Fällen immer die Bordspannung während der Fahrt im Auge zu behalten. Es geht über das Tacho Geheimmenü. Infos findest Du auch hier im Forum.

    Zu Testzwecken kannst Du auch die kleine Leitung abklemmen und gucken, ob sich die Bordspannung anders verhält. Erst nachdem man gesehen hat ob die Batterie garnicht, kurz, ständig oder ab und zu geladen wird, kann man weitere Schlüsse ziehen. Einige Zeit mit angeklemmten und einige Zeit mit abgeklemmten kleinen Leitung beobachten.

    Fällt die Spannung im Betrieb unter 12 Volt, so wird die Batterie definitiv nicht geladen und Etwas stimmt nicht - IBS oder sonst Etwas.

    Ich hab schon meine 8 Monate Suche hinter mir. Während dieser Zeit hab ich mein Auto besser kennen gelernt als so manche Vertragswerkstatt :motz: Seit dieser Zeit hab ich mir eine feste Voltanzeige eingebaut und lebe ruhiger :rollen:

    .
  • Original von MotorMani
    Ich empfehle in solchen Fällen immer die Bordspannung während der Fahrt im Auge zu behalten.



    Das ist ein guter Tipp :top:

    Hab aber grad trotzdem gesehen, dass er nicht passt :(
    Auf Bild Nr. 1 sieht man das Adapterkabel und den blauen Anschluss. Dieser passt leider von der Form her nicht... :heul:

    Also hab ich grad doch bei BMW einen bestellt da ich morgen die Karre brauche :motz: :motz:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von morenazo ()

  • So... hab jetzt raus wo das Prob liegt. Der blaue Steckverbinder vom neuen Adapterkabel ist anders. Hab jetzt einfach die Pins/Verbindungen aus dem alten Adapterhkabel gelöst - dasselbe mit dem neuen, und die alte Steckverbindung an den neuen Adapterkabel gepackt. Scheint zu funktionieren ;) :top:

    Frag mich auch wie die das bei BMW machen? :?:
    War heuite morgen da, und die hatten auch nur das eine IBS was nicht passt.

    Jetzt werd ich gleich noch übers Geheimmenü prüfen ob die Spannung auch korrekt ist.

    Einzig Merkwürdig war, dass die Aktivlenkung angeblich nun defekt sein soll. Probefahrt gemacht, Lämpchen ging nicht aus. Er schien sich auch irgendwie "komisch" zu fahren, was aber auch ganz einfach daran liegen kann, dass ich nun fast eine ganze Woche lang den Corsa meiner Frau gefahren bin. Nach der Probefahrt (ca. 8km) den Wagen abgestellt, nochmal neu gestartet, und siehe da, das Lämpchen war aus und die Fehlermeldung auch nicht mehr im Check-Control :?:

    Bin mal gespannt....


    Edit: Sooo... Spannung über Geheimmenü geprüft.
    Motor aus: 12,2 - 12,5V
    Motor an und Leerlauf: 12,9 - 13,5V
    Während der Fahrt: 14,0 - 14,3V

    Scheint alles i.O. zu sein :top:

    Euch allen vielen Dank für eure Hilfe!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von morenazo ()

  • Nachdem Du die Batterie geladen hast und neu angeschlossen, hat die Aktivlenkung die Werte verloren und musste neu initialisiert werden. Das funktioniert im Stand, wenn du das Lenkrad mehrfach von galnz links nach ganz rechts bewegst, oder wenn du mit einer Mindestgeschwindigkeit eine Bestimmte Strecke geradeaus fährst. Und solange die Werte nicht da sind funktioniert die Lenkunterstützung aber die Aktivlenkung nicht - da fährt sich das Auto wirklich anders :D Sobald das Auto die Werte wieder hat und der Wagen neu gestartet wird ist wieder alles in LOT. :trinken: Würde sich die Aktivlenkung während der Fahrt wieder aktivieren .... ----~~~~~> könnte die Straße ein Bisschen eng werden :apaul:

    Und wenn die Spannung bleibt wie sie ist, dann hat es geklappt ohne Codierung :top: - wie bei mir.

    .
  • Ja... PUSTEKUCHEN!

    Heute von Bergkamen nach Essen gefahren. Problemlos. 60km. Soeben wieder auf den Heimweg gemacht... nach knapp 30km auf der AB --> gehts schon wieder los! :angry: :angry: :angry: :angry:

    Regelsysteme ausgefallen... ABS, Getriebestörung, Active Drive, Bordcom geht aus... etc. pp.

    Angehalten, 5 min. gewartet, Wagen startet wieder, alle Controlleuchten wieder aus. Das kann doch nicht sein :heul:

    Anschließend wieder bei der restlichen Rückfahrt übers Geheimmenü die Spannung im AUge behalten... alles immer über 14,0V :?:

    Ich krieg zuviel.... :heul: :heul: :heul:
  • Original von morenazo
    Ja... PUSTEKUCHEN!

    Heute von Bergkamen nach Essen gefahren. Problemlos. 60km. Soeben wieder auf den Heimweg gemacht... nach knapp 30km auf der AB --> gehts schon wieder los! :angry: :angry: :angry: :angry:

    Regelsysteme ausgefallen... ABS, Getriebestörung, Active Drive, Bordcom geht aus... etc. pp.

    Angehalten, 5 min. gewartet, Wagen startet wieder, alle Controlleuchten wieder aus. Das kann doch nicht sein :heul:

    Anschließend wieder bei der restlichen Rückfahrt übers Geheimmenü die Spannung im AUge behalten... alles immer über 14,0V :?:

    Ich krieg zuviel.... :heul: :heul: :heul:



    komm vorbei, werde mal dein wagen über dis laufen lassen, gucken wir was der für fehler gibt

    führen ne diagnosse durch