Preise 535d

    • Ist auf jeden Fall ein schicker Wagen, aber die Laufleistung wäre mir zu hoch.
      Die Ausstattung ist aber wirklich sehr gut, vor allem die Kombination aus aktiver Lehnenbreitenverstellung und Sitzbelüftung ist top.
      Ich wollte das auch haben, konnte aber nur Aktivsitz+Belüftung finden.
      Mir wäre DynamicDrive wichtiger als M-Paket, aber das ist Ansichtssache...
      Das einzige, was fehlt (ich kann mir das aber nicht vorstellen, vllt. nur vergessen hinzuschreiben) ist das HiFi-Pro.

      Und nun meine Meinung zum Kauf von Privat und Händler:

      Das ganze ist natürlich subjektiv, aber ich kaufe generell viel lieber privat.
      Einfache Erklärung: wenn du beim Händler kaufst, dann erwirbst du das Auto mit einer Zwischenstation mehr, die natürlich auch daran verdient.
      Das heißt, wenn du beim Händler ein Auto für 25t€ findest kannste davon ausgehen, dass es privat so um die 23t€ kosten wird.
      Du musst bei Privatanbietern zwar länger suchen, aber glaube mir - es lohnt sich.

      Und das Argument mit der Garantie ist ein Witz, denn die Medaille hat immer zwei Seiten:
      Natürlich kann man Pech haben, und das Auto hat nach einem halben Jahr einen Motorschaden, welcher dann von der Garantie in der Regel übernommen wird.
      Aber andereseits sollte man die Statistik bemühen, wie hoch die Chance ist, einen vergleichbar großen Schaden zu erleiden.
      Die ist nämlich recht gering, wenn du aber irgend welche Kleinigkeiten über die Garantie abwickeln willst, dann hast du einen richtigen Kopff**k vor dir.
      Ich hatte bei meinem jetzigen eine E+ dabei und Probleme mit der Klimaanlage, die bei BMW nicht behoben werden konnten.
      Ergebins war, dass ich zu einem Klimaspezialisten musste, weil die Vollidioten bei meinem Vertragshändler in der Nähe nichts finden konnten. Ich habe beim den so um die 500€ bezahlt, weil Sie drei mal die Anlage abgepumpt und wieder aufgefüllt habe, ohnen ein Leck festzustellen.
      Und solange es kein Leck gibt, greift auch keine Garantie und so war ich dann der Angearschte mit einer schicken E+ für die ich ursprünglich ja draufbezahlt habe, die mit aber im Endefekt nicht gebracht hat...

      Also mein Tipp: wenn du nicht gerade vom Mond gefallen bist, wirst du schnell merken, obs ein vernünftiges bzw. gepflegtes Auto ist.
      Fahr damit auf eine Hebebühne und schau drunter.
      Wenn alles sauber ist und es sich gut fährt bist, würde ich es nehmen (Preis bleibt jetzt mal außen vor).

      Wie gesagt, Garantie bzw. der Kauf beim Händler ist erheblich teurer und richtig abgesichert bist du damit leider auch nicht...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Xfiler ()

    • Original von XfilerUnd das Argument mit der Garantie ist ein Witz, denn die Medaille hat immer zwei Seiten:


      Also ich habe meinen auch Privat abgekauft. Wenn ich den Wagen in einer garage gekauft Hätte hätte ich mindestens 5000 mehr bezahlt. hatte natürlich auck keine garantie. aber die garantie konnte ich bei KLICKE HIER um 2 jahre für 1000franken verlängern. :top:
    • also habe dem verkäufer einen preis von 20-20.500 euro genannt da ich auf jedenfall noch eine garantie über adac o.ä. machen will.
      ich hatte halt vor ca.2 jahren meinen 530d von privat geholt und nach 1 woche einen drallklappenschaden erlitten. das war teuer und deshalb die jetzige garantie.
      mein jetziger 530d wird auch innnerhalb der familie weiter genutzt.

      ich schau jetzt, ob er mir den preis macht oder ich warte halt bis ende des jahres wo die nachfrage bisschen weniger wird und hole evtl. einen facelift-

      vielen dank für eure hilfe-

      gruß aus dem sauerland
    • also habe dem verkäufer einen preis von 20-20.500 euro genannt da ich auf jedenfall noch eine garantie über adac o.ä. machen will. ich hatte halt vor ca.2 jahren meinen 530d von privat geholt und nach 1 woche einen drallklappenschaden erlitten. das war teuer und deshalb die jetzige garantie. mein jetziger 530d wird auch innnerhalb der familie weiter genutzt. ich schau jetzt, ob er mir den preis macht oder ich warte halt bis ende des jahres wo die nachfrage bisschen weniger wird und hole evtl. einen facelift- vielen dank für eure hilfe- gruß aus dem sauerland


      Hört sich doch vernüftig an keine Überstürzten Entscheidungen führen meist zum Fehlkauf hin .. ;)
    • Ob Händler oder nicht, das soll hier ja auch nicht die Frage sein. Für mich gibt es in den Preissegment keinerlei Überlegungen, privat zu kaufen und auf die Garantie zu verzichten. Beim BMW hat es sich gelohnt, dabei zu bleiben und deswegen würde ich es auch wieder tun.
      ______

      Die Laufleistung wäre mir auch zu hoch, wobei ich mir keine Sorgen mache, daß der Motor nicht hält.

      Das wichtigste ist - nur nichts übereilen.
    • voreilig will ich auch nicht handeln und zeit habe ich sowieso.

      natürlich schaue ich auch nach anderen fahrzeugen die auch direkt von bmw sind mit der premium oder e+ garantie sind. diese fahrzeuge sind dann halt ein bisschen teuerer.

      eure beiträge und anregungen haben mir sehr geholfen besten dank nochmals an alle. werde dadurch keine voreiiligen entscheidungen treffen. werde euch weiter berichten, ob es dieser 535d wird oder aber ein anderer.

      viellleicht wirds auch 730d facelift oder 335d toruring :D

      gruß caylan
    • Find ich schon irgendwie erschreckend wie dir Autos hier "verramscht" werden!! Der Wagen hat mit der Ausstattung neu mal über 70.000 Euro gekostet und jetzt wird hier rumgegeizt von wegen "20.000? Würd ich für den Preis NIEEEEEEEE kaufen"?? Das sind 50.000 Wertverlusst in 4 Jahren. Hart :spinnen:
    • Naja, was heißt schon verramscht?

      Man darf sich nicht anschauen, wieviel wir in Deutschland zuviel für die Fahrzeuge zahlen müssen, damit sie wettbewerbsfähig in anderen Ländern dagegen verschenkt werden.
      Auch zahlt man alleine für den Namen eine ganze menge Geld ohne den Gegenwert zu bekommen, oder sind rostene Autos 70T€ und mehr wert, wenn es schon nach 2 Jahren beginnt? Wohl kaum. Was wurde nicht damals auf japanische Fahrzeuge wegen Rost gewettert und heute ist das bei sogenannten Premiumfahrzeugen von BMW und Mercedes nicht anders.
      Zuverlässigkeit läßt auch ganz schön am Image kratzen.
      Und wenn man schon mal wegen verramschen unamüsiert ist, dann muß man sich mal beim Händler anschauen, wie ein Neuwagenkäufer und wie ein Gebrauchtwagenkäufer behandelt wird - zwei verschiedene Welten.
      Letztendlich braucht man sich ja auch nicht darüber beschweren, daß der Wertverlust so hoch ist, denn wir zahlen doch gerne dafür, denn keiner will mehr zahlen als notwendig oder sagst Du: Da der Wagen ja 70T€ gekostet hat und eigentlich noch 50T€ kosten müßte, zahle ich die und eben nicht nur die 22T€ , die er noch kosten darf ?
      Ich glaube kaum.
    • Original von australia
      Naja, was heißt schon verramscht?

      Man darf sich nicht anschauen, wieviel wir in Deutschland zuviel für die Fahrzeuge zahlen müssen, damit sie wettbewerbsfähig in anderen Ländern dagegen verschenkt werden.
      Auch zahlt man alleine für den Namen eine ganze menge Geld ohne den Gegenwert zu bekommen, oder sind rostene Autos 70T€ und mehr wert, wenn es schon nach 2 Jahren beginnt? Wohl kaum. Was wurde nicht damals auf japanische Fahrzeuge wegen Rost gewettert und heute ist das bei sogenannten Premiumfahrzeugen von BMW und Mercedes nicht anders.
      Zuverlässigkeit läßt auch ganz schön am Image kratzen.
      Und wenn man schon mal wegen verramschen unamüsiert ist, dann muß man sich mal beim Händler anschauen, wie ein Neuwagenkäufer und wie ein Gebrauchtwagenkäufer behandelt wird - zwei verschiedene Welten.
      Letztendlich braucht man sich ja auch nicht darüber beschweren, daß der Wertverlust so hoch ist, denn wir zahlen doch gerne dafür, denn keiner will mehr zahlen als notwendig oder sagst Du: Da der Wagen ja 70T€ gekostet hat und eigentlich noch 50T€ kosten müßte, zahle ich die und eben nicht nur die 22T€ , die er noch kosten darf ?
      Ich glaube kaum.


      Exactly! Weise gesprochen und reflekitiert meine Ansicht.
      Tja, mit dem dummen Deutschen kannman es ja auch machen.
      Das Auto ist hier sowas von Statussymbol, dass die germanischen Lemminge ein Heidengeld dafür ausgeben,
      ohne zu hinterfragen, warum es so teuer ist oder ob es auch den entsprechenden Gegenwert hat
      In anderen Ländern bekommt man BMW und auch andere deutsche Marken quasi hinterher geworfen.
      Aber hier in diesem Lande der Windfähnchen, bequemen Couchpotatoes geht doch keiner mehr auf die Straße oder sagt "bis hierher und nicht weiter, jetzt reicht's."
      Man nimmt hier alles hin und lässt sich schön melken.
    • Mal ganz ehrlich, wovon redet ihr hier eigentlich?
      In welchen Ländern bekommt man BMWs und andere deutsche Premiumhersteller nachgeworfen?
      Meint ihr die USA? Dann beweist das doch nur, dass ihr keine Ahnung habt, denn dort angebotene Fahrzeuge kann man ja kaum mit den hiesigen vergleichen.
      Man nehme den gleiche Gebrauchten aus den USA und vergleiche ihn mal mit einem deutschen.
      Da erkennt ein Blinder den Unterschied auf Anhieb...
      Und je teurer ein Fahrzeug, desto höher ist auch der Wertverlust (wenn es sich um Massenware handelt).
      Das ist nicht nur bei Autos so, sondern auch bei anderen Konsumgütern, vor allem in Bereichen, die sich schnell entwicklen.
      Oder regt ihr euch auch darüber auf, wenn ein LED-Fernseher ins Haus kommt und kein Jahr später nichts mehr kostet?

      Kurz gesagt: will man immer schneller, immer bessere Sachen haben, muss man auch den Preis dafür bezahlen.
      Wenn die eigene Gesellschaft zu stupiden Konsumenten degradiert, dann sollte man nicht die Schuld bei anderen Suchen!!!
    • hey leute,
      bin immer noch auf der suche. mit dem fahrzeug wurde nichts hat mir irgendwie nicht gefallen. hatte ein ungutes gefühl, desahlb habe ich es sein lassen.

      habe aber wieder 3 fahrzeuge in die engere wahl genommen. warte auf eure kommentare:

      535d 1.

      535d limo.

      535d touring

      Edit:

      Fahrzeug 1
      Ist ein wiederverkäufer!

      Fahrzeug 2
      privater, allerdings garantie wegen motortausch. motorschaden durch glühkerze!

      Fahrzeug 3
      hinten links die tür wurde lackiert. aber ist unfallfrei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yozgatli530d ()

    • Original von yozgatli530d
      hey leute,
      bin immer noch auf der suche. mit dem fahrzeug wurde nichts hat mir irgendwie nicht gefallen. hatte ein ungutes gefühl, desahlb habe ich es sein lassen.

      habe aber wieder 3 fahrzeuge in die engere wahl genommen. warte auf eure kommentare:

      535d 1.

      535d limo.

      535d touring


      Wenn Du lange damit fahren willst, wuerde ich 3 nehmen. Das ist ein LCI, das macht gerade bei Dieseln einen Unterschied. Allerdings hat das Ding in 40 Mm keinen echten Wiederverkaufswert mehr. Daher nur zum lange fahren.

      Wenn der Wagen nur gelegentlich bewegt wird und in 2,3 Jahre wieder unter die Leute soll, so wuerde ich den 1ten nehmen.

      Fuer den 2ten spricht, dass es eine Limo ist - die ich wesentlich geiler finde als Kombis. Aber das ist bekanntlich Geschmackssache.

      EDIT:

      neue Fakten:

      Original von yozgatli530d
      Fahrzeug 1
      Ist ein wiederverkäufer!

      Fahrzeug 2
      privater, allerdings garantie wegen motortausch. motorschaden durch glühkerze!

      Fahrzeug 3
      hinten links die tür wurde lackiert. aber ist unfallfrei.


      Was genau ist ein Wiederverkaeufer? Naja, egal, auf jeden Fall werde ich bei sowas schon vorsichtig. Was der Bauer nicht kennt frist er bekanntlich nicht. Gerade bei den Preisen ist das keine schlechte Regel. :faq:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BitteNichtBlitzen ()

    • wiederverkäufer= handelt hobbymäßig damit. hat er vor 1monat geholt.

      fahrzeug 3 lci habe ich eben tel. haben den wagen vor 6monaten geholt für 26tsd und wollen jetzt umsteigen auf einen multivan.

      ich werde so einen wagen mindestens 4 jahre oder noch länger fahren. mache im jahr ca.20tkm.
    • Also bei einem Auto im Wert von >20.ooo€ von Privat kaufen ist immer mit einem kleinen Tick Restrisiko verbunden.

      Natürlich kannst du glück haben und das Auto ist Top.

      Am besten auf jeden fall einen Mitnehmen der sich nicht nur mit Autos auskennt sondern schon längere Zeit ein E60/61 fährt, die können Fehler schneller Lokalisieren.
    • Original von yozgatli530d
      wiederverkäufer= handelt hobbymäßig damit. hat er vor 1monat geholt.

      fahrzeug 3 lci habe ich eben tel. haben den wagen vor 6monaten geholt für 26tsd und wollen jetzt umsteigen auf einen multivan.

      ich werde so einen wagen mindestens 4 jahre oder noch länger fahren. mache im jahr ca.20tkm.


      Also bei min. 80 Mm die da noch kommen, wuerde ich auf jeden Fall zu einem LCI greifen, gerade bei den Dieseln. Auch wenn der km-Stand schon hoeher ist - lieber auf den Zustand des Wagens achten und idealerweise noch jemanden mitnehmen (wie ja gerade schon gesagt wurde). Ob die Karre am Ende 270 Mm drauf hat oder 220 Mm ist egal.

      Nee, also von so Wiederverkaeuferkarren wuerde ich die Haende lassen. Zum Spass macht der das ja nicht. Also hat er die Karre irgendwo billig(er) geholt. Wer weis wo die herkommt. Nix da.
    • Original von Bi35
      Warum bestehst du bei einem Diesel so auf den LCI ?
      #Das check ich nicht# :?:


      Weil die, soweit mir bekannt, heftig ueberarbeitet wurden (im Gegensatz zu den V8 zB, bei denen waere bzw. ist es mir egal, bei den anderen Benzinern wuerde ich _nur_ VFL nehmen). Ich habe von weniger Kraftstoffverbrauch gelesen bei mehr Leistungsabgabe. An den Drallklappen sollen sie auch was gemacht haben (da bin ich allerdings nicht sicher wo ich das gelesen habe, bzw. wie verlaesslich die Quelle war).